ELF Firma Organic Transit pleite - zu kaufen

Beiträge
3.520
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Schade aber wahr, denen ist das Geld ausgegangen :(
Due to constraints on working capital, Organic Transit's assets are now being sold via bankruptcy to a buyer that seeks to monetize its positive brand, intellectual property, proprietary trade secrets, and customer prospect pipeline. This asset sale is expected to close by April 2020.

Über das Thema ein Auszug einer anderen Webseite:
This is all so strange. Elon Musk sells 30,000 Model 3 cars every month. He calls electric cars the answer to our climate crisis. But there are about ten tons of upfront carbon emissions from making every Model 3. Making an ELF has upfront carbon emissions of 300 pounds.
The Elf is a whole lot cheaper and uses a lot less electricity, takes up less space, and can do much the same job for most people. But we are so car-obsessed that something smaller and cheaper doesn't even register.
...
So what happened? Why now? Especially when for years, investors said it was "too early" for such technologies. It's not too early now for low carbon electric vehicles. Cotter explained that he had been working with a serious investor and had a deal to get the funding they needed to get rid of debt and expand production, but in the end it never came through. But now he is optimistic that new investors might give it another chance.
 

dendrocopos

gewerblich
Beiträge
1.106
Ort
Uppsala
Velomobil
Quest XS Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
Vielleicht war es eben doch nicht die Lösung? Weder wirklich wettergeschützt, noch leicht, noch effektiv. Oder es waren doch andere Faktoren, dass es eben kein Auto und auch kein Fahrrad ist und die Leute überfordert. Wenn ich ich Auto will, kaufe ich ein Auto, will ich ein Fahrrad, kaufe ich ein Fahrrad.
In dem Zusammenhang habe ich gerade erst gestern bei Podride nachgeschaut: Immernoch keine Produktion, aber trotzdem scheint es voran zu gehen, und wirklich viel Zeit investiert in die (Gross-)Serie, das könnte sich auf Dauer auszahlen.
 
Beiträge
9.953
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
Schade aber wahr, denen ist das Geld ausgegangen :(
Die Amis können halt doch rechnen, nicht so wie unsere VM-Bauer, denen wir alle danken müssen dafür.
Ich bin überrascht, daß sie so lang durchgehalten haben.
Vielleicht war es eben doch nicht die Lösung?
Selbst Leute, die ein VM fahren wollen, konnten damit doch nichts anfangen.

habe ich gerade erst gestern bei Podride nachgeschaut:
Podbike, oder?
Oh, die wollen jetzt doch? Da war ich anders informiert. Naja, sie sind schon über die Erzeugung von 2D-Zeichnungen aus den Design-3D-Vorlagen gestolpert. Das kann noch heiter werden :(

Gruß,

Tim
 
Zuletzt bearbeitet:

dendrocopos

gewerblich
Beiträge
1.106
Ort
Uppsala
Velomobil
Quest XS Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
Selbst Leute, die ein VM fahren wollen, konnten damit doch nichts anfangen.
Ich glaube, VM-Fahrer waren nie Zielgruppe. Aber ich fürchte, "echte" Autofahrer eben auch nicht, und damit weiss ich nicht, wer es denn war/ist.
Ich glaube, er wollte/die wollten die ganze Zeit. Ich war zwischenzeitlich sehr kritisch, als alles was man las war, dass sie mehr Geld wollen. Und wieder ein Jahr verging, aber "nichts" tat sich (kein neuer Prototyp etc.). Allerdings kann es auch genau der richtige Ansatz sein, gute Vorarbeit, die industrieller Produktion ähnelt. Das könnte sich auf Dauer sehr wohl auszahlen. Dann geht es denen
Podride/Podbike: ich muss auch jedesmal wieder nachsehen, welches welches ist...
nicht so wie unseren VM-Bauer
, nämlich, dass es sich eigentlich nie rechnet.
Die gleiche Frage wie beim ELF bleibt: finden die einen (ausreichend grossen) Kundenkreis???
 
Beiträge
9.953
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
Allerdings kann es auch genau der richtige Ansatz sein, gute Vorarbeit, die industrieller Produktion ähnelt. Das könnte sich auf Dauer sehr wohl auszahlen.
Hast Du mal in die "Latest News" reingeschaut? Ich hab jetzt nicht so tief gegraben um einen angedachten Preis zu finden, aber mit den Komponenten wird ihnen beim Eintrudeln der Angebote noch eine böse Überraschung bevorstehen.

Gruß,

Tim
 
Beiträge
3.520
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
ich fürchte, "echte" Autofahrer eben auch nicht, und damit weiss ich nicht, wer es denn war/ist.
Ich vermute die Zielgruppe waren grün/alternative Amis (soll es ja doch geben) außerdem überwiegend Mütter die ein Kind auf andere Art zur Schule bringen wollten. Ich finde es immerhin bemerkenswert, dass 850 ELFs verkauft wurden in "nur" 6 Jahren laufender Produktion. Das sind knapp 140 Stück im Jahr, damit etwas schlechter als unsere VMs und das in den USA einer sehr Auto-zentrischen Gesellschaft.

Pod-Bike und Pod-Ride müssen erstmal liefern und mehr als 5 Jahre am markt bleiben. Von Erstgenannten las ich mal, dass es bereits über 2000 Vorbestellungen gäbe. Letztere sind über die Crouwdfounding-Phase hinaus und konnen gerade mal knapp 100tsd Euro erbetteln. Viele Fahrzeuge kann man damit nicht bauen...
 
Beiträge
22.808
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Selbst "richtige" E-Autos wie z.B. das Twike 5 kommt bei "richtigen Autofahrern" eher mäßig an... Unter 100PS und div. Luxus bekommt man heute nicht mal nen ollen VW Polo verkauft (Der in der Minimalausstattung erheblich mehr Luxus bietet als n VW Santana in der Maximalausstattung...)
 
Beiträge
705
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
Tja, solange “normale” Autos weiter subventioniert werden (mit Euren & meinen Steuern), wird es für Kleinserien schwierig bleiben.
Beispiel: der neue e-Up von VW kostet Liste 22.000€. Wenn davon demnächst tatsächlich 6.000€ direkte Subvention abgehen, bleiben 16.000€.
Für mein Alpha werde ich inkl. Rennhaube, diversen “Extras” und selbst gekauftem “Kleinkram” (Latexschläuche, ggf. Tubeless-Kit, Ersatzteile, Werkzeug, Stirnlampe usw.) insgesamt knapp 12.000€ ausgeben. Würde ich nun noch einen e-Motor & dicken Akku einbauen, wäre ich fast beim e-Up- Preis...
 

dendrocopos

gewerblich
Beiträge
1.106
Ort
Uppsala
Velomobil
Quest XS Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
beim Eintrudeln der Angebote noch eine böse Überraschung bevorstehen.
Ja, das wird interessant. Wie gesagt, ich war erst kritisch, hoffe aber, es wird ein Erfolg (auch wenn es mir wohl nicht passen wird).
konnen gerade mal knapp 100tsd Euro erbetteln
Die hatten aber nach der Crown-funding Phase noch andere Investoren gesucht. Da werden wir nie erfahren, wieviel da noch rein floss. Und sie arbeiten in einem von Audi gesponsorten Container.
 

JKL

Beiträge
2.484
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Tja, solange “normale” Autos weiter subventioniert werden (mit Euren & meinen Steuern), wird es für Kleinserien schwierig bleiben.
Beispiel: der neue e-Up von VW kostet Liste 22.000€. Wenn davon demnächst tatsächlich 6.000€ direkte Subvention abgehen, bleiben 16.000€.
Für mein Alpha werde ich inkl. Rennhaube, diversen “Extras” und selbst gekauftem “Kleinkram” (Latexschläuche, ggf. Tubeless-Kit, Ersatzteile, Werkzeug, Stirnlampe usw.) insgesamt knapp 12.000€ ausgeben. Würde ich nun noch einen e-Motor & dicken Akku einbauen, wäre ich fast beim e-Up- Preis...
Das ist noch schlimmer.
Von den 6000€ kommen 3000€ vom Staat und 3000€ vom Hersteller.

VW kann das, bis zum auslaufen der Subventionen, problemlos querfinanzieren.
Die kleinen Hersteller können das nicht.
Die müssen die Preise erhöhen und sind dann teuerer als VW.

Nebenbei werden damit alle alternativen Hersteller belastet, auch die 45er VM hier.
Der Preisabstand wird so klein, das ein VW auch für einen Singlependler interessant wird.
Mal abgesehen, das es die Subventionen nur für "richtige" Autos gibt, nicht mal das Twike profitiert davon.
Wenn VW dann noch, wie Tesla, den Strom kostenlos zu abgibt, haben die kleinen effektiven FZ gar keine Chance mehr.

Ein Schelm, wer einen Plan dahinter sieht.

Gruß Jörg
 
Beiträge
1.639
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
6.000€ direkte Subvention
Wie wird die Subvention eigentlich bemessen:
> Viel Subvention für grosse e-Autos, wenig für kleine e-Autos, gar nichts für Pedelecs?
> Oder umgekehrt, kriegt der Sparsamste am meisten Subvention?
> Oder kriegt der am meisten, der am wenigsten Graue Energie auf dem Zähler hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.381
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Hase Kettwiesel
Nicht anklicken. NoScript zeigt mir da so ziemlich alle "Mehrwert- und Statistikdienstleister" als integrierte Scripts an die es gibt, und wenn man die aussperrt, sieht man nix.
 
Beiträge
48
Ort
Frankfurt
Momentan gibt es 4000€ für E-Autos und 3000€ für Plug-In Hybriden.

Ende letzten Jahres wurde beschlossen, die Prämie zu erhöhen:
  • Für E-Autos unterhalb von 40.000€ soll der Zuschuss von 4000€ auf 6000€ steigen.
  • Für Plug-In Hybride unterhalb von 40.000€ soll es 4500€ statt 3000€ geben.
  • Für Autos oberhalb 40.000€ soll der Zuschuss für reine E-Autos künftig bei 5000€ liegen, für Plug-In Hybride bei 4000€.
Aber das ist noch nicht umgesetzt... Kommt also irgendwann in der Zukunft :rolleyes:

Zu den nicht geförderten E-Bikes, Pedelecs etc. ist es noch unverständlicher, dass noch nicht einmal L6e oder L7e gefördert werden...
 
Beiträge
5.957
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Wie immer, der Teufel sch3!ßt auf den dicksten Haufen... Teures Auto, mehr Zuschiss. Sauerei.
Aber bitte, welcher Kfz-Hersteller will denn den Klimawandel aufhalten? Ernsthaft doch wohl niemand. Wir haben jedenfalls schon mal ein Zimmer für die kommenden niederländischen Flüchtlinge bereit gestellt.
Gruß Krischan
 
Oben