Einsteiger Kettwiesel oder Scorpion

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von e-wanderer, 07.11.2018.

  1. e-wanderer

    e-wanderer

    Beiträge:
    10
    Ort:
    73249 Wernau/Neckar
    Trike:
    Sonstiges
    Hallo ich muss aus gesundheitlichen Gründen (Rückenmarksverletzung/Gehbehinderung) auf ein e-Trike umsteigen. Ich bin das Kettwiesel, Scorpion und auch das Specbike Probe gefahren und habe nun das Problem, daß ich nicht weiss ob hinten zwei Räder oder vorne, wohl gefühlt habe ich mich auf beiden. Fahren möchte ich überwiegend Touren bis 60km mit etwas Gepäck. Wer kann mir Vor- oder Nachteile nennen?

    Grüß aus dem Schwabenland
    Uwe
     
  2. markob

    markob

    Beiträge:
    379
    Alben:
    4
    Ort:
    41352
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Hallo Uwe, ich möchte Dir ein E Kettwiesel empfehlen. Bin schon einiges gefahren, keines war wendiger.
    Meins hat einen Tretlagermotor BBS 01, zusätzlich ein Klimax Verdeck.
    Fahre kaum noch ein anderes Rad
     
    e-wanderer gefällt das.
  3. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.725
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Willkommen im Forum Uwe, @e-wanderer!
    Ich habe mich damals für den Scorpion (und gegen das Kettwiesel) entschieden, weil beim Antrieb konventionelle Fahrradtechnik verwendet wird und ich kein besonders guter Mechaniker bin. Außerdem passen beim Scorpion ganz konventionelle Fahrradtaschen an den Gepäckträger. Ich würde wie @markob zu einem Tretlagermotor raten.
    Gruß Klaus
     
    flow 97 und e-wanderer gefällt das.
  4. StaubigesWiesel

    StaubigesWiesel

    Beiträge:
    110
    Ort:
    im Wehratal
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Hallo @e-wanderer dann ist vielleicht dieses das richtige:
    https://hasebikes.com/143-0-Liegerad-KETTWIESEL-EVO-STEPS.html
    Vorteil Kettwiesel (aus meiner Sicht): der kleine Wendekreis. Dagegen hat ein Tadpole keine Chance. Darum heißt es auch ...Wiesel. Packtasche kannst Du hinten am Sitz einhängen. Ich hänge einfach den Rucksack über die Sitzlehne. Ich selber fahre ein Kettwiesel Kross und bin sehr zufrieden(y)
     
    e-wanderer gefällt das.
  5. Rainaari

    Rainaari

    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    D 63820
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Hallo e-wanderer,

    willkommen im Forum. Sowohl das Scorpion als auch das Kettwiesel sind gute Trikes, die allerdings unterschiedlichen Konzepten folgen (Delta vs. Tadpole). Vermutlich solltest du beide Konzepte mal ausführlicher Probe fahren* , und mal Umlaufsperren / Drängelgitter, Steigungen etc testen. Ich fahre einen Scorpion, der ist mit etwas Übung recht elegant durch ein Drängelgitter zu zirkeln, mit Gehbehinderung stelle ich mir das schwierig vor...

    --Rainaari

    *ggf. ruhig für eine Woche mieten
     
    e-wanderer gefällt das.
  6. mws

    mws

    Beiträge:
    161
    Alben:
    3
    Ort:
    Königswinter
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ich hab beide Konzepte damals getestet als ich mich mit dem Thema Trike beschäftigt habe. Ich fand das Hase recht interessant, grade wegen dem keinen Wendekreis und weil man recht einfach auf und absteigen kann. Allerdings sitzt man eher drauf als drin. Daher habe ich mich nach einigen Probefahrten für Velomo Tadpole entschieden, weil da einfach das drin liegen besser ist und ich die Sitzposition für mich einfach klasse finde. Mit einer angeschlagenen Wirbelsäule könnte ich mir aber vorstellen, dass das Hase für Dich besser geeignet ist. Grade das aussteigen ist beim Tadpole nicht immer ganz einfach.
     
  7. Myrdin

    Myrdin

    Beiträge:
    13
    Falls eine höhere Sitzposition wegen auf und Absteigen intressant ist wären da noch das Hase Lepus mit erhöhten Sitz und das Scorpion+ 20.
    Welches Trike auch vom Einstieg her recht gut ist ist das Anthrotech. Von Sinner ist das Comfort intressant, wenn man öfters schmalere Wege fährt, da es nicht so breit ist wie die Hases und HPs, jedoch sinkt die Kippsicherheit durch den schmaleren Radstand.
    Für meine Mutter haben wir zuerst ein Stahlkettwiesel angeschaft und sind jetzt auf ein gebrauchtes Lepus mit 26er Hinterreifen und Nabenmotor im Vorderrad umgestiegen. Das auf und absteigen ist für sie auf den Lepus einfacher. Weiterhin ist das Lepus faltbar und gefedert. Auf den Gepäcknetz haben wir mit einen Gurt eine Transportbox aus Kunstoff festgezurt (ca. 40 Liter Inhalt)
     
    e-wanderer gefällt das.
  8. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.725
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Bei der Entscheidung für einen Scorpion oder ein Ice-Trike sollte man als Gehbehinderter unbedingt Aufstehhilfen installieren. Ich nutze sie seit einigen Jahren und bin sehr zufrieden damit.
     
    e-wanderer und welverwiesel gefällt das.
  9. Heiko_HPVelo

    Heiko_HPVelo gewerblich

    Beiträge:
    52
    Alben:
    1
    Ort:
    Kriftel
    Schöner Begrüßungstext auf Deiner Homepage. Jetzt kann es nur ein guter Tag werden, danke! :D
     
    e-wanderer gefällt das.
  10. merlin7

    merlin7

    Beiträge:
    660
    Ort:
    Kaarst-Büttgen 41564
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Hallo willkommen im Forum,
    ich als langjähriger Freund des Kettwiesel, der einen Vergleich im Haushalt mit einem Scorpion hat, würde Dir mit Deinem Einschränkungen bzw. Beschwerden zum Wiesel raten. Zu meinen Vorteilen: Einstieg,Wendigkeit, ich bin noch mehr eingeschränkt und sitze seit dem im Rollstuhl (15 Jahre ALS).
    Ich setze mich Seitwärts auf den Sitz und führe das Bein mit der Hand über den Rahmen des Kettwiesel. Funktioniert beim SCORPION nicht so einfach. Ich kann nicht aufstehen und schieben, vor einem Hindernis, deshalb vertraue ich auf die Wendigkeit. Zur Erleichterung habe ich einen elektrischen Nabenmotor.
     

    Anhänge:

  11. Raton

    Raton

    Beiträge:
    720
    Alben:
    4
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Ich fahre in der Stadt ein ungefedertes Kettwiesel weil es unschlagbar wendig ist man gut rauf und runter kommt und es einfach viel Spaß macht.
    Geht es weiter weg nehme ich das Tadpole weil es irgendwie bequemer für längere Fahrten ist, es rollt einfach besser und leichter.
    Auf beiden Trikes habe ich Netzsitze die mag ich viel lieber als Sitzschalen.
    Auf Asphalt wäre es mir fast wurscht was ich fahre auf unbefestigten Wegen mag ich das Tadpole lieber nicht nur weil es gefedert ist sondern weil es sich dort besser fährt.
    Federung wäre mir für längere Touren wichtig also müsste ich mich jetzt für eines enscheiden und würde der Preis keine Rolle spielen wäre es ein Wiesel Kross oder EVO mit einer Nabenschaltung.

    LG
     
    e-wanderer gefällt das.
  12. Disch

    Disch

    Beiträge:
    736
    Velomobil:
    Quest
    e-wanderer gefällt das.
  13. Raton

    Raton

    Beiträge:
    720
    Alben:
    4
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Und dann mit den Felgenbremsen die Berge runter :sleep: ich rate zum sparen um ein etwas besseres Trike zu kaufen.
    LG
     
    welverwiesel und e-wanderer gefällt das.
  14. Disch

    Disch

    Beiträge:
    736
    Velomobil:
    Quest
    Stimmt, trotz Schlumpf ist das wohl eher fürs Flache :sleep:
     
  15. Myrdin

    Myrdin

    Beiträge:
    13
    Wenn man auf ein älteres Rad geht, sollte man darauf achten, das möglichst schon Scheibenbremsen verbaut sind, wenn man das Rad mit Motor ausrüsten will. Die hydraulischen einseitigen Maguras (2. Seite steht fest) , wie Beim Stahllepus mit 26" Rädern, sind mit E-Antrieb schon Grenzwertig. Bei den Stahlkettwiesel (was Disch gefunden hat) würde ich kein E-Antrieb nachrrüsten, da hier von Innen die Bremsklötze von Innen drücken und die äußeren Bremsklötze fest stehen. Die Bremskraft ist hier nicht grad die beste.
     
    e-wanderer gefällt das.
  16. Myrdin

    Myrdin

    Beiträge:
    13
  17. e-wanderer

    e-wanderer

    Beiträge:
    10
    Ort:
    73249 Wernau/Neckar
    Trike:
    Sonstiges
    Danke für eure Hilfe! Die Entscheidung ist für ein tadpole gefallen, nur welches? siehe neues Thema :)
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden