Einige Anfängerfragen

Beiträge
21
Ort
Hamburg
niemand ist gezwungen mit Haube zu fahren.
Ja, ich denke, sofern das Wetter es in irgendeiner Form zulässt, würde ich das Teil wohl auch eher weglassen, irgendwie ist mir das noch suspekt.

Ha ha! :) Zwei Probefahrten und er sagt vor dem nächsten Autokauf: "Für das Geld können wir besser zwei neue VMs bestellen." :)
Hah, den Tag würde ich zu gern erleben - der Kerl setzt sich freiwillig nicht auf ein Fahrrad! :X3:

Nimm das Angebot von @Kid Karacho an und laß dich mal ausführlich vor Ort beraten.
Werd ich machen!

Sag ihm, daß du ihn umtauscht ;)
Über den Punkt sind wir hinaus :ROFLMAO:

@beate - Vielen Dank für die Tipps, vielleicht ist gebraucht für den Anfang wirklich schlauer.
 
Beiträge
2.158
Velomobil
DF
der Kerl setzt sich freiwillig nicht auf ein Fahrrad!
Oh, das soll er ja auch nicht - wehe wenn sich jemand auf mein VM setzt. Reinsetzen soll er sich :ROFLMAO:

ich kann übrigens die Variante: einfach mal ein gebrauchtes kaufen ohne vorher in einem VM gesessen zu haben. Hab ich vor 3 Jahren mit einem alten 3x20 Quest in Holland gemacht. Heute steht mit dem DF das dritte VM in der Garage (ok, die ersten beiden haben ein neues zu Hause gefunden). Man muss das einfach „erfahren“, das geht am besten.
 
Beiträge
1.354
Ort
A-6900 Bregenz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Optima Baron
Was ist, wenn der Weg mal etwas unebener ist oder z.B. Kieswege
Dann rumpelts! Und das Vorwärtskommen ist deutlich mühsamer.



Kann man mal machen, will man/ich nicht regelmäßig haben müssen.

ist es sehr laut im Velomobil? Bekommt man überhaupt noch etwas mit von seiner Umgebung?
Ich hoffe, Du hast nicht vor "nach Gehör zu fahren"! ;)
Ernsthaft: Gleich nach Pedalen und Luft in den Reifen, halte ich Rückspiegel für die wichtigsten Teile an einem VM!

Habt ihr alle Elektro-Unterstützung?
Mit meinem 1.VM (Mango+ mit nachgerüstetem Motor) hab ich für die selben Strecken in etwa die gleichen Zeiten gebraucht wie jetzt mit dem DF XL ohne Motor.
Das Spiel ist: kürzere Beschleunigungsphasen vs höhere Dauergeschwindigkeit und kann je nach Strecke unterschiedlich ausgehen.
Trotzdem wird für mich der Zeitpunkt kommen, an dem ich auch im DF einen Motor nachrüsten werde müssen, vor allem für längere Bergaufpassagen.
 
Beiträge
21
Ort
Hamburg
@Disch - Würd aber auch lustig aussehen, wie eine Kühlerfigur so vorn auf dem VM zu hocken? Er ist bloß nicht besonders windschnittig, fürchte ich :LOL:

@bebauchterbiker - Danke für das Video mit dem direkten Vergleich zwischen den Strecken, ist schon ein Unterschied! Also, rein nach Gehör fahren wollte ich nun nicht, bin ja keine Fledermaus. Auf dem normalen Fahrrad sind Umgebungsgeräusche halt schon ein wichtiger Input für mich. Werde mich aber wohl oder übel an die Spiegelnutzung gewöhnen müssen ;)
 
Beiträge
3.962
Ort
48317 Drensteinfurt
Velomobil
DF XL
Liegerad
Troytec Revolution
die Spiegelnutzung gewöhnen müssen
Und sobald Du Dich dran gewöhnt hast, vermisst Du sie an anderen Rädern. Ich empfehle auch tatsächlich Spiegel an beiden Seiten. a) sieht es symmetrisch aus, b) ist der aerodynamische Effekt zwar messbar, aber außerhalb von schnellen Rennen nicht wirklich signifikant c) habe ich meine Spiegel unterschiedlich justiert; links optimiert auf Schulterblick-bei-Spurwechsel und rechts optimiert auf Verkehrsübersicht nach hinten in der Totalen. Und wenn ein Scheinwerfer oder die Sonne durch den einen Spiegel blendet, bleibt noch der andere.
 
Beiträge
1.785
Ort
95497 Goldkronach
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
HP Gekko
ein Aspekt für @Scyza : Wenn du aufs Land ziehst, wird wohl genug Platz zum Unterstellen sein, aber wie sieht es am Ziel (Arbeitsplatz) aus?
Ein geschützter Platz ist viel wert, Vandalismus oder schlichte Neugier ("wollte mich nur mal reinsetzen") muss man nicht erleben.
Idealerweise ist auch eine Dusche am Arbeitsplatz vorteilhaft, zumindest eine Möglichkeit, sich umzuziehen und "frisch" zu machen.
 
Beiträge
1.395
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Zur Haube: Optimal ist es wenn man die Haube im VM verstauen kann. Da kann man, so es die Temperatur zulässt (das geht ziemlich lange) Cabrio fahren (meine Lieblingsvariante), sollte jedoch plötzlich Regen auftauchen, kann man blitzschnell die Luke schließen (für Weicheiner wie mich, gewaschenes Kind scheut das Wasser [oder so ähnlich] :D). Überdies kann man dann beim Abstellen das VM damit "verschließen" (gegen Regen und zu große Neugiernasen).
Wenn sich Haube und Lukendeckel trennen lassen, kann man sich auch in Etappen an die obere Abdeckung "herantasten". Aber sdas sollte kein Entscheidungskriteriaum sein, wenn man ein paar mit Haube gefahren ist, fühlt es sich eh normal an.
Die kleinen Sichtfelder sind völlig ausreichend, da sie sich direkt vor dem Gesicht befinden (Panzer werden mit noch kleineren Sichtfestern gefahren). Bei Regen nutze ich noch nicht mal das ganze Visier, sondern nur einen schmalen Sehschlitz, in dem ich das Visier 1-2 cm anhebe. Seitlich reichen so gar kleine Löcher, weil die sich fast direkt vor dem Auge befinden (kann man mit einem Stück Karton probieren).
Was noch nicht verraten wurde: Die Umstellung vom UP zum VM dauert so ca. mindestens 1000 Km. Erst dann kommt die Muskulatur in der Liegeposition zur Normalform. Also nicht wundern wenn es am Anfang noch nicht so überragend läuft, wie hier immer erzähhlt wird. Das kommt, aber es dauert.
Beim Einkauf nicht denn ganzen Bierkasten nehmen, nur die (vollen) Flaschen, das passt besser ins VM:D (Ausnahme evtl. QuattroVelo).
 
Beiträge
724
Ort
20537 Hamburg
Velomobil
Quest
Liegerad
Eigenbau
Hallo Steffi,
Ja, ich denke, sofern das Wetter es in irgendeiner Form zulässt, würde ich das Teil wohl auch eher weglassen, irgendwie ist mir das noch suspekt.
Du musst nicht entweder komplett offen oder geschlossen fahren, es gibt auch noch eine "Zwischenlösung":
Flevobike Orca - Fotos
Dieses schwarze "Cabrioverdeck" passt auch für zahlreiche andere VMs, u.a. die Modelle von Velomobiel.nl (Quest, Strada u. Mango), das "Hilgo" von Drymer sowie das "Alleweder" von Alligt bzw. Akkurad und es lässt sich relativ leicht selbst nachrüsten.
Einige VMs erlauben auch die Mitnahme der festen Haube im Innenraum bzw. gibt es, wie bereits von @winido erwähnt, eine teilbare Version.

HTH/Grüße,
Morten
 
Beiträge
571
Ort
Großniedesheim
Velomobil
Orca
Trike
Hase Kettwiesel
Das Forum bietet Dir schon mal viele Infos. Ob mit oder ohne Motor ist ja bei vielen Fahrern so eine Glaubensfrage. Ich selbst fahre mit Motorunterstützung beim Orca und WAW, kenne aber auch das fahren ohne ( Milan SL).
Wenn 100% fit gehts ohne Motor. An das fahren mit Motorunterstützung muß man sich auch erst gewöhnen. Durch gemeinsame Ausfahrten kann am besten sehen das ein VM mit E-Unterstützung auch flott bewegt werden kann. Das ist halt die Qual der Wahl.
 
Beiträge
21
Ort
Hamburg
@Radwunschmeister - Oh, das ist ja wirklich eine clevere Lösung, ist bestimmt auch im Sommer als Sonnenschutz super!

@chkoppi - Momentan tendiere ich eher zu ohne Motor... aber nicht, dass ich am Ende den Hang den Deich hinauf nicht nicht schaffe mit so einem 30 kg Monster :LOL:
 
Beiträge
916
Ort
21514 Büchen
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Flux S-900
den Hang den Deich hinauf
schafft man wahrscheinlich mit Schwung. Dann kommt es mehr auf die Geschwindigkeit am Fuß an als auf das Gewicht. Habe es nochmal im Internet rausgesucht:
h=v²/(2g)
Die Bewegungsenergie von 30km/h reichen, um dich 3,5m hoch zu heben. Bei 50km/h reicht es schon für 9,8m (Höhe steigt eben mit dem Quadrat der Geschwindigkeit). Wenn du unten Höchstgeschwindigkeit fährst, sind Luftwiderstand und Rollwiderstand mit der Tretleistung gleich. Kann man also an dieser Stelle beide Seiten vernachlässigen und die Formel so anwenden. Auf dem Weg nach oben sinkt aber natürlich die Geschwindigkeit und damit Luftwiderstand und Rollwiderstand. Die Tretleistung wirkt jetzt also beschleunigend (bzw. wirkt dem entschleunigen durch den Anstieg entgegen) und man dürfte noch weiter hoch kommen, als die Formel besagt. - Also angenommen es gäbe einen Punkt, an dem man nicht mehr weiter käme, aber in Wirklichkeit kommt man überall hoch, wenn die kleinen Gänge klein genug sind und man nicht bei langsamer Fahrt einfach umfällt wie auf einem Zweirad. ;)
Naja, jedenfalls zählt für kleine Hügel, die man auf der anderen Seite direkt wieder herunter rollt (also die Energie wieder zurück bekommt), mehr Die Reisegeschwindigkeit als das Gewicht. Wenn man auf den Deich rauf rollt und dann oben weiter fährt, muss man natürlich erstmal wieder beschleunigen, aber das ist ja nicht so schlimm wie klettern (finde ich) und auf dem Deich sollte man vermutlich eh nicht so schnell fahren?

Hier eine Webseite, Die einem Geschwindigkeit und Höhe ineinander umrechnet:
Fallbeschleunigung sollte man nicht ändern, wenn man auf der Erde bleibt. Man kann aber nach Belieben eine Höhe oder eine Geschwindigkeit eingeben und das jeweils andere wird dann berechnet.
 
Beiträge
232
Ort
Kreis WAF
Spätestens, wenn sie bei einem HH-Stammtisch war, weil sie sich die Modelle mal ive ansehen wollte, und danach beiläufig von den gut trainierten Hintern der Anderen anfängt zu schwärmen. :whistle: :sneaky:

Ist aber schon fast paradox. Die Frau fährt leidenschaftlich gerne, und der Herr kann damit nix anfangen? Das ist doch normalerweise genau andersrum.
 
Beiträge
16
Ort
Griesheim
Velomobil
Quest
Hallo @Scyza, Willkommen hier Forum!

Nimm dir am Anfang bitte viel Zeit zum umgewöhnen vom "UP" zum VM.
(Ich bin in genau dieser Phase seit nun 5 Wochen und ca. 2.000 Kilometern)

Wie hier bereits erwähnt wurde, benötigen Muskeln einige Zeit bis diese sich der neuen Belastung angepasst haben.
Aber auch vom fahren her ist es komplett neu. Am Anfang wirst du automatisch langsam fahren, gefährlich kann es dann werden wenn man das Gefühl bekommt so langsam sein VM zu kennen aber es einfach am Grenzbereich doch noch nicht wirklich kennt.

Durch dieses trügerische Gefühl hat es mich nach guten 700km aus einem Kreisel "geschoben", weil ich einen erfahrenen Velonauten mit DF jagen wollte.... (Es ist nicht wirklich was passiert, wodurch mir bestätigt wurde, dass VM sicher sein können)

Ansonsten ist das Fahren mit anderen mMn. das Beste was Du machen kannst, da man viel vom fahrerischen lernen kann. (Kurven/Kreisel richtig anfahren, Beschleunigen, Engstellen, schöne Strecken in der Umgebung, ....)
 

thw

Beiträge
54
Ort
Kreis Ludwigsburg
Velomobil
Quattrovelo
Hah, den Tag würde ich zu gern erleben - der Kerl setzt sich freiwillig nicht auf ein Fahrrad! :X3:
Ich bin 30-40J ueberhaupt nicht Fahrrad (sondern nur Auto / ÖPNV) gefahren und war eher so der Typ Antisportler. Das letzte Fahrrad, das ich so ca. 1980 gefahren bin, war eher was billiges / low-tech mit 3-Gang-Nabenschaltung, das machte mir keinen Spass (hier im Sueden ist's huegelig).

Wieder zum Fahrrad gefunden vor ca. 2J mit nem E-Bike (fahr ich jetzt nur noch als Ersatzrad).

Jetzt fahr ich fast nur noch Velomobil (QuattroVelo, ohne E-Motor) und der 14.5J alte Toyota Prius und das E-Bike langweilen sich meist.

Ein Gefaehrt, dass eine gewisse Begeisterung hervorruft und effizient ist, hat meiner Motivation ungemein geholfen.

Man wird auch fitter, stoesst keine Unmengen von CO2 aus und bewegt nicht unnoetig 1.5-2.5t Material durch die Gegend.

Mehr dort: https://slides.com/thomaswaldmann/velomobiles_36c3
 
Beiträge
4.200
Ort
38378 Warberg
Velomobil
DF
Liegerad
Velomo HiFly
(y)

Aber, Folie 18
Da hättest du besser den Strava-Screenshot einer VM-Fahrt mit Leistungsmessung gezeigt. Die geschätze Leistung bei Strava bezieht sich auf Rennräder und überschätzt den Leistungsbedarf eines VM bei weitem! Bei mir sieht es zur Zeit im Winterpokalmodus auf der Arbeiststrecke hin/zurück eher so aus:
1606070292155.png
1606070320718.png

Für hin muß ich langsam auf die langen Laufklamotten umsteigen, 100W Tretleistung heizt nicht mehr so toll...
 

thw

Beiträge
54
Ort
Kreis Ludwigsburg
Velomobil
Quattrovelo
@Guzzi screenshot ist nicht von mir, kam auf twitter.

ich benutze kein strava, daher war mir das nicht bekannt - danke fuer den hinweis!

darf ich deine kurven in diese folien einbauen?

@bike_slow war kein großer vortrag (in den saelen), sondern eine self-organized session.

haben aber trotzdem einige leute dorthin gefunden und wurden dann von (IIRC) 3 velonauten mit allen gewuenschten infos versorgt. \o/
 
Oben