Einclipbare Radkastenverkleidung für Vorderräder

Lutz/Co

gewerblich
Beiträge
1.435
Ort
96450 Coburg
Velomobil
Milan
Liegerad
Manufactory 1.1
Trike
ManufactoryTrike
Ja, der ist mir natürlich bekannt und an den habe ich auch gedacht. Ich hätte aber kleinere Naca eingebaut. Meiner Meinung nach kommt so viel zuviel Luft ins Radhaus und stört die Strömung am Unterboden wieder zu sehr. Ich denke, sie könnten wesentlich kleiner sein....
Da kann ich aber mal nachfragen . Der zuständige Ingenieur hatte gestern einen neue Umlenkrolle bestellt.....gute Idee
 
Beiträge
864
Ort
am Donaumoos
Velomobil
Quest Carbon
Bei Fahrzeugen mit luftführendem Tretlagerholm ließe sich der Luftstrom über ein Klappensystem abgreifen und via Verschlauchung/flache Kanäle von innen unmittelbar zur Trommel führen, sogar fast direkt in die Trommel.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.522
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
warum nicht über eine flexible Manschette (primitivst wie eine drittel bis halbe Waschmaschinen-Tür-Lippe) anbringen? Flexibel beweglich parallel zum Rad und gegenüber diesem mit einem Lager auf Abstand gehalten.
Die Idee hatte ich auch schon. Bei 98% braucht es keinen großen Lenkeinschlag und sehr wenig Deckel würde hier genügen - die restlichen 2 % ist man nicht schnell und ein Deckel könnte durch das Rad (oder auch anders) aufgedrückt werden. Das würde bedeuten, dass man keinen Wendekreis verliert und in den schnellen Passagen sehr schmal bleibt.
Aber allein von der Idee kommt noch nichts an VM, wenn man nicht die Zeit hat, solche Sachen auszuprobieren. :whistle:
 
Beiträge
837
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Bei Fahrzeugen mit luftführendem Tretlagerholm ließe sich der Luftstrom über ein Klappensystem abgreifen und via Verschlauchung/flache Kanäle von innen unmittelbar zur Trommel führen, sogar fast direkt in die Trommel.
Ja. Ich habe neulich überlegt, ob man nicht dünne (Kupfer- oder Alu-)Röhrchen in die Bremsbacken einkleben könnte und mit etwas Silikon-Geschlauche ne simple Wasser-Umlaufkühlung bauen kann. Für die kalte Jahreszeit vielleicht direkt in die Griffe oder die Schuhsolen geleitet - hat man noch was davon... ;)
 

Lutz/Co

gewerblich
Beiträge
1.435
Ort
96450 Coburg
Velomobil
Milan
Liegerad
Manufactory 1.1
Trike
ManufactoryTrike
Davon bekommst Du die Wärme in der Nabenhülse nicht weg, denn dort entsteht sie ja am Stahlring und wird hier direkt ins Material der Nabenhülse geleitet. Hier muß sie an die umgebenede Luft abgeleitet werden. Dies geschieht durch unsere Lösung vor Erreichen der Kugellager. Aber ich denke, solche Einzelheiten sind hier OT. Deswegen gerne wieder zurück zu den aufklipsbaren Hosen.....
 
Beiträge
3.976
Ort
86399 Landkreis Augsburg
Velomobil
Strada Carbon
Trike
Hase Kettwiesel
Die Idee hatte ich auch schon. Bei 98% braucht es keinen großen Lenkeinschlag und sehr wenig Deckel würde hier genügen - die restlichen 2 % ist man nicht schnell und ein Deckel könnte durch das Rad (oder auch anders) aufgedrückt werden. Das würde bedeuten, dass man keinen Wendekreis verliert und in den schnellen Passagen sehr schmal bleibt.
Gab es schon.
 
Beiträge
2.374
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Ich überlege deshalb, eventuell kleinen Nacaducts an der Position der Nabe oder leicht oberhalb einzubauen, die die Naben mit kalter Luft versorgen und für etwas Überdruck im Radhaus sorgen. So wird mehr warme Luft nach unten aus dem Radhaus herausgedrückt und die Naben können besser abkühlen bzw. heizen sich gar nicht erst so weit auf.
Wenn die Luft direkt auf die Nabe geleitet wird, dann dürfte schon ein kleiner NACA-Duct helfen. Und wenn der Lenkrollradius negativ ist, dann ist im Bereich der Nabe auch Platz dafür, weil vorne/hinten beim Lenkeinschlag mehr Platz gebraucht wird als an der Nabe.

Aber ansonsten: Wie groß ist das Problem wirklich? Angenommen, ich hätte ein VM mit kleinen abnehmbaren Rad-Abdeckungen; dann würde ich die vor einer Pass-Abfahrt abnehmen und hinten verstauen – im Gegensatz zu den riesigen Hosen sollten die problemlos reinpassen. Und in der Ebene oder im Hügelland sollte eine Bremse nicht derart heiß werden bzw. danach genug Zeit zum Abkühlen haben, d.h. da können die Abdeckungen montiert bleiben.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.522
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Keine Idee ist neu. :D In Schaum ist die natürlich zu instabil. Ich hab das auch schon mal ans KS gehalten und da brauche ich schon ca. 2 cm zusätzlich, damit es nicht an den Reifen schleift, wenn ich noch ausreichend Spielraum zum Lenken haben möchte.
Ich könnte mir vorstellen, dass man eben mit einem - schon genannten - Ring arbeitet, der die Abdeckung in der Rundung des Radkastens fixiert. Ein Gummi zieht das nach innen. Das Öffnen in engeren Radien per Lager auf dem Reifen halte ich wenig praktikabel, aber denkbar wäre eine rel. leichte Halterung an den Achsschenkeln, die vorne und hinten aufdrückt beim Lenken. Wenn es scheuert, wäre das Material zu schnell durch, also Aufdrücken durch den Reifen selbst verbietet sich.
Ist es so eng, dann brauche ich nicht viel Luft neben dem Reifen = schmaler.
 
Beiträge
16.304
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Keine Idee ist neu. :D In Schaum ist die natürlich zu instabil. Ich hab das auch schon mal ans KS gehalten und da brauche ich schon ca. 2 cm zusätzlich, damit es nicht an den Reifen schleift, wenn ich noch ausreichend Spielraum zum Lenken haben möchte.
Damit holst du dir immer Undichtigkeits-Probleme ins Haus. Das wabbelt und schlabbert im Wind. Das muss verhindert werden und ist beweglichen Deckeln nicht trivial zumal nur wenige mm schon komplett die Aerodynamik zerstören.
Dann muss so ein beweglicher Deckel bei 80km/h in geöffneter Position halten und darf nicht abreißen.

Daher habe ich ja bewusst ein System mit festen Radhausabdeckungen zur Diskussion gestellt.
 
Beiträge
2.079
Ort
23564 Lübeck
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
...

und Magnete die innen im VM befestigt sind und die VM-Hülle als "Trenner" dient: reduziert die Magnetkraft auch deutlich
für optimalen Halt müssten sie sich berühren, also aussen angebracht werden


...
aussen angebracht hört sich komisch an... Du meinst voraussichtlich Magnete die bündig mit der Aussenfläche angebracht sind (von mir aus mit oder ohne Lackstärke).
Gib es Magnete die für eine bündige Anbringung in Velomobilen geignet sind zu kaufen?

Gruß Heiko
 
Beiträge
338
Ort
Deimberg
Trike
Hase Kettwiesel
, aber denkbar wäre eine rel. leichte Halterung an den Achsschenkeln, die vorne und hinten aufdrückt beim Lenken
ursprüglich dachte ich an "Röllchen" vorne und hinten an der Klappe. die am Reifen abrollen, die jedoch beim ersten Matsch durchfahren klemmen würden. könnte mir 'eine Art' Achsverlängerung mit gekapseltem Kugellager vorstellen, das die Radmitte - aufgesteckt auf die Befestigungsschraube - mit dieser Schürzenklappe verbindet..... jedoch ich bin kein Mechaniker, das vor Jahren nur mal so ne Idee, da muss jemand mit praktischer Erfahrung dran und von so jemand, wurde die Idee schon verrissen.
Weiß jemand was aus der Leiba-Idee - die ich gut finde- geworden ist bzw. warum sie eingestampft wurde?
 
Beiträge
16.304
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Weiß jemand was aus der Leiba-Idee - die ich gut finde- geworden ist bzw. warum sie eingestampft wurde?
Überleg mal was passiert wenn du bei 70-80Km/h lenkst und der Deckel sich auch nur 1cm öffnet.
Dann hast du im Nu soviel Druck drauf, das dir der Deckel abreist, oder schlimmer, wenn er mit der Lenkung verbunden ist, lenkend eingreift.

Bewegliche kappen sind in meinen Augen kein Option.
 
Beiträge
338
Ort
Deimberg
Trike
Hase Kettwiesel
Deckel sich auch nur 1cm öffnet.
Dann hast du im Nu soviel Druck drauf,
Das sind berechtigte Bedenken,
jedoch die Idee war ja ihn mit einer beweglichen Manschette abzuschließen, so dass es zwar zu Verwirbelungen kommen könnte aber kein Luftströmung in den Kasten-- usw.... aber das alles sind Spekulationen und ich habe 0,00 bis minus unendlich-Ahnung, was wirklich geschieht und darum würden mich die realen Ergebnisse der damaligen Test interessieren und darum meine obige Frage.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.522
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Überleg mal was passiert wenn du bei 70-80Km/h lenkst und der Deckel sich auch nur 1cm öffnet.
Völlig richtig. Das darf natürlich nicht passieren. Aber ernsthaft - wie groß schätzt Du bei 70-80 km/h Deinen Lenkeinschlag? Wenn da der Deckel aufgedrückt würde, wäre das nach meiner Einschätzung Dein kleinstes Problem. o_O
 
Beiträge
427
Ort
Kusel
Velomobil
Strada Carbon
Wisst ihr wie das hier bei dem Fahrzeug oder bei ähnlichen gelöst ist? Bzw. täuscht das nur und ist diese Abdeckung mit der Karosserie fest verbunden?

 
Beiträge
1.091
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Hinterräder werden extrem selten gelenkt. Ansonsten siehe die Citroen Palette ab Mitte der 50er Jahre. 2CV, Ami, GS, BX, DS, CX, SM, dann verlier ich langsam den Überblick. Alles teilverkleidete Hinterräder.
 
Beiträge
12.423
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
aussen angebracht hört sich komisch an... Du meinst voraussichtlich Magnete die bündig mit der Aussenfläche angebracht sind (von mir aus mit oder ohne Lackstärke).
Gib es Magnete die für eine bündige Anbringung in Velomobilen geignet sind zu kaufen?

Gruß Heiko
ich meinte tatsächlich aussen angebracht an der VM-Hülle
(aber innerhalb der Hosen)

für den Fall dass man IMMER mit Hosen FAHREN will, aber sie trotzdem abnehmbar für Wartung, Schlauchwechsel usw. haben will
 
Oben