ein neuer leichter Antrieb

Beiträge
23.177
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Mit dem Spannritzel hinter dem Blatt kann da nichts rutschen. Zudem die Lagerung des vorderen Motoritzels sehr einfach so ausgelegt werden kann, dass man da mit dem bisl "Human Power" garantiert nichts kaputt macht. Hier gehts um max. 1000N Kettenzug. Da lacht ein halbwegs solide ausgelegtes Rillenkugellager drüber.
Ich finde die Lösung endlich mal halbwegs elegant, für eine "Anbauoption". Jetzt muss man das nur noch irgendwie mit ner Pinion verheiratet bekommen...
 
Beiträge
4.366
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
Jetzt muss man das nur noch irgendwie mit ner Pinion verheiratet bekommen...
...was an sich kein Problem sein dürfte, eigentlich doch nur eine Frage des Halters, oder?
Der Motor muss ja nur irgendwo sinnvoll in die Kette eingepasst werden, im Fall der Pinion geht das ja fast in der normalen Einbaulage.

In meinem Aufbau muss der Motor sogar gedreht eingebaut werden, um nicht mit der Tretkurbelwelle in Konflikt zu kommen und die notwendige Umlenkung der Kette ohne Änderung der Drehrichtung zu bewerkstelligen. Aber selbst die Lage dürfte mit einem entsprechendem Halter ohne Modifikation des Systems an sich funktionieren.
Sieht dann ungefähr so aus:
36C37129-7169-4CED-88CF-0985132D90FB.jpeg
Das große Kettenblatt hat hier 75 Zähne.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
210
Ort
Unterfranken
...was an sich kein Problem sein dürfte, eigentlich doch nur eine Frage des Halters, oder?
Das wär aber ein absoluter sinnloser Antrieb dann . Bei einem Pinion macht nur Nabenmotor sinn oder man würde direkt im Getriebe den Motor verbauen . Würde man hier den Motor mit der Antriebskette verbinden würde man die Schaltung außen vor lassen und ist nicht besser wie beim Nabenmotor . Wollte man wie angedacht den Antrieb mit dem Kurbelarm verbinden bräuchte man eine Freilaufkurbel für das Piniongetriebe und eine zweite Kette . Insgesamt ist dieser Antrieb sowieso nicht besser wie ein klassischer Kettenantrieb nur hat man die zweite Kette weg gelassen .
Und wenn ich mir die Größe anschaue war wohl mein klassischer Kettenantrieb auch nicht schlechter . Hier mal Bilder
Komplett incl Controller u Akku
DSCN2195.JPGDSCN2196.JPG

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.366
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
Bei einem Pinion macht nur Nabenmotor sinn...
Warum? Was ist denn der Unterschied in der Wirkung zwischen diesem System und dem Nabenmotor?
Beide wirken nach dem Pinion-Getriebe, nur das dieses Kit noch eine ergänzende zweite Schaltung nach dem Motor ermöglicht, während beim Nabenmotor die zweite Schaltung nur vor dem Motor liegen kann, oder?
 
Beiträge
210
Ort
Unterfranken
nur das dieses Kit noch eine ergänzende zweite Schaltung nach dem Motor ermöglicht, während beim Nabenmotor die zweite Schaltung nur vor dem Motor liegen kann, oder?
Braucht man das beim Pinion wirklich ? Aber man kann auch einen Nabenmotor so umbauen um ihn einfach in den Kettenstrang einzufügen .
Kostenpunkt ca 120 Euro . Was kostet so ein Kit überhaupt ?
Grüße
 
Beiträge
4.366
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
Wie machst du es mit der Freilaufkurbel bei deinen doch sehr großen Kettenblatt ?
Das mache ich garnicht, stattdessen stelle ich die Motorabstellungsteuerung sehr empfindlich ein.
Wir werden sehen, ob es klappt. Der Herrsteller des Antriebs ist wohl schon mal probehalber ohne Freilaufkurbel gefahren und berichtet, das es prinzipiell machbar sein müsste...
...aber erstmal muss der Antrieb hier sein (und die Kiste soweit ;-)

Statt Kurbeln verwende ich eine durchgehende Tretkurbelwelle, aber den Freilauf könnte ich auch hier zwischen Welle und Kettenblatt befestigen.
Dagegen spricht jedoch, dass man mein Fahrzeug durch einfaches Rückwärtstreten aus dem Stand auch rückwärts einparken können soll. Das ginge mit Freilauf natürlich nicht.

mein klassischer Kettenantrieb
Was für Kettenantrieb ist das, hast Du den nachgerüstet?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
210
Ort
Unterfranken
Das mache ich garnicht, stattdessen stelle ich die Motorabstellungsteuerung sehr empfindlich ein.
Wir werden sehen, ob es klappt. Der Herrsteller des Antriebs ist wohl schon mal probehalber ohne Freilaufkurbel gefahren und berichtet, das es prinzipiell machbar sein müsste...
Ok, also beim TSDZ2 mit Rücktrittfunktion ( ist dann auch ohne Kurbelfreilauf ) ist es sehr unangenehm . Es ist halt so das jeder Motor etwas braucht bis er steht und durch die Schwungmasse etwas nach läuft . Da es ja über den Drehmomentsensor erkannt wird ob man tritt wird das aber auch das erkennen beim Anfahren etwas beeinflussen und dann später kommen wenn man das so einstellt das es frühzeitig abschaltet . Ich wünsche dir dabei viel glück das es funktioniert . Gashebel geht natürlich dann auch nur bedingt aber ich bin der Meinung das dies bei Drehmomenterkennung sowieso überflüssig ist .
Was für Kettenantrieb ist das, hast Du den nachgerüstet?
Das ist ein Eigenbau und Basis war ein Nabenfrontmotor . Nabenmotore lassen sich auf einfacher weise so umbauen das das Gehäuse steht und die Welle sich auf einer Seite dreht . So hat man einen günstigen bürstenlosen Getriebemotor mit Freilauf . Übrigens auch die Drehrichtung lässt sich durch austausch des Freilaufs recht einfach ändern beim Nabenmotor .
Grüße
 
Beiträge
4.366
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
Gashebel geht natürlich dann auch nur bedingt aber ich bin der Meinung das dies bei Drehmomenterkennung sowieso überflüssig ist .
Bei diesem Set gibt der Gashebel ja nur Gas wenn der Drehmomentsensor auch Drehmoment erkennt.
Ohne Gashebel bedeutet auch ein Hebel weniger, was m. E. der einfachen, selbstverständlichen Bedienung entgegenkommt...
(...wäre auch noch ein zusätzlicher Hebel am Lenkrad ;-)
 
Beiträge
454
Ort
55118 Mainz
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Mit dem Spannritzel hinter dem Blatt kann da nichts rutschen. Zudem die Lagerung des vorderen Motoritzels sehr einfach so ausgelegt werden kann, dass man da mit dem bisl "Human Power" garantiert nichts kaputt macht. Hier gehts um max. 1000N Kettenzug. Da lacht ein halbwegs solide ausgelegtes Rillenkugellager drüber.
Ich finde die Lösung endlich mal halbwegs elegant, für eine "Anbauoption". Jetzt muss man das nur noch irgendwie mit ner Pinion verheiratet bekommen...
Ich beziehe mich auf das Bild:20201004_195249.jpg
Und ganz ehrlich: der Motor kann natürlich gut zupacken, aber ich würde nur noch locker pedalieren.
 
Beiträge
4.366
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
Wenn man eine längere Umwickelung des Kettenblattes anstrebt bietet sich der “In Frame Mount“ an:
D2BCDC19-5D69-40FA-822A-7C2A12832054.jpeg
 
Oben