Ein Jahr und 4200 km mit dem ICE Full Fat

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.463
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Oh, danke für den Link. Das ist schade.. Demnach nur für Einspurer zu gebrauchen. :(

Viele Grüße
Wolf
 
Beiträge
44
Ort
79276 Reute
Update: Ich habe nun Icletta kontaktiert. Kirk S. gab mir Auskunft, dass sie grundsätzlich die Snakeskin-Variante (der Jumbo Jims) verbauen. Und tatsächlich habe ich die Markierung auf meinen Reifen gefunden (nachdem ich jetzt wusste, wonach ich suchen muss). Ich bitte den Administrator dieses Forums meinen Startbeitrag entsprechend zu korrigieren: Bitte den Satz „Offenbar sind die Liteskin verbaut.“ streichen und ersetzen durch „Und das obwohl es sich nicht um die Liteskin-, sondern um die Snakeskin-Variante handelt.“

Das bedeutet natürlich auch, dass ich eine Alternative (zu Schwalbe) für meine nächsten Reifen brauche. Hat eigentlich jemand hier Erfahrung mit den Flowbeist/Dunderbeist von 45nrth?

Mein MaXalami-Kit ist übrigens angekommen. Werde mich morgen mal damit versuchen. Habe auch das Key-13-Werkzeug und (da keine Ahnung) MaXanossi mitbestellt. Sind letztere auch zu vierteln? Die sind nur halb so lang und wesentlich dünner. Hm.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
44
Ort
79276 Reute
Habe gerade meine erste Erfahrung mit MaXalami gemacht. Die war eher ernüchternd. MaXalami wie beschrieben gevierterlt und mittels Werkzeug in das Loch gestopft (aus dem bislang sehr langsam Dichtmilch entweicht). Ist erstmal ein blödes Gefühl, wenn plötzlich so viel Luft entweicht. Man fragt sich, ob man das Loch nicht gerade vergrößert. Dann reißt dieser Flicken auch noch beim Reindrücken. Wieder entweicht laut Luft. Ich schnell einen zweiten MaXalami-Flicken aufs Werkzeug und reingestopft, wo noch der halbe Flicken rausguckt. Es entweicht keine Luft mehr, aber genügend tief bekomme ich den nicht hinein. Also nochmal zwei Flicken vorbereitet. Die alten entfernt, Luft entweicht, neuer Flicken rein, auch dieser Flicken reißt. Beim vierten Versuch hat es dann geklappt. Am Reifen gedreht, damit Dichtmilch draufkommt. Bin mal gespannt, ob das hält. So richtig geschmeidig war das jedenfalls nicht.
 

Anhänge

Beiträge
8
Hallo mbee,
ich habe ebenfalls ein ICE FULL FAT mit Shimano Steps und Rohloff-Nabe. Nach den (un)leidlichen Erfahrungen mit den Jumbo's schon bei der Probefahrt (5 Platten in drei Tagen) habe ich mit Kirk S. von icletta noch vor dem Kauf eine alternative Bereifung diskutiert. Zu Diskussion standen Tubeless (mit der entsprechenden Dickmilch-Diskussion) oder dickere Reifen, icletta hatte hier Erfahrungen mit 45NRTH.
Da ich das mit dem FULL FAT wörtlich nahm, hatte ich mich entschlossen, hinten: 45NRTH Dunderbeist 4.6 und vorne: 2x 45NRTH Flowbeist 4.6 zu nehmen, als Schlauchvariante. Das Risiko mit dem geringerem Spielraum für die Hände habe ich gerne in Kauf genommen, die Optik alleine ist richtig gut (Sprich FULL FAT) und das Profil ist extrem tief und perfekt geschnitten. Allerdings waren das auch ca 300 EUR Mehrkosten. Ich hab das ICE ohne Reifen und Schlauch bestellt und Reifen-Kauf und Montage bei Auslieferung lief über den Händler.
Man muss dazu sagen, ich fahre mit dem FULL FAT hier im Odenwald Trails - solche, die am besten durch Wildschweine so richtig durchwühlt sind oder Acker und Wiese. Also keine tägliche Asphalt-Strecke.
Meine Erfahrung:
Die 45NRTH sind perfekt. Sie fressen sich in alles hinein, packen zu und geben erst auf, wenn das Trike kippt. (Meine durchschnittliche Umfallrate auf den Trails liegt bei zwei mal pro Akkuladung, aber das liegt nicht am Trike oder Können, sondern daran, das ich einfach zu viel Spass habe). Ich fahre nach einigen Tests das ganze mit 0.5 Bar Druck, weil es sonst auf Wiesen und anderen Buckelpisten schnell aufschaukelt. 0.7 ist wahrscheinlick ok für Asphalt und Wirtschaftswege, aber für Offroad muss es noch weniger sein. Die Schwalbe walkten hier schon erschreckend, die 45NRT bleiben sehr stabil.
Das Profil ist wirklich ideal für alle wirklichen Offroad-Strecken, steilen Anstiege und zerwühlte Abfahrten. Das kommt allerdings mit einem Preis: Den Unwillen, auf Asphalt zu fahren, zeigen die Flowbeists mit einem Brummen wie ein Rosinenbomber über Berlin. Und der Akkuverbrauch muss dem Reibungsverlust Tribut zollen, und zwar deutlich. Aber das war bekannt und meine Idee vom FULL FAT war ja, mit breitem Grinsen im Boost-Mode die Wildschwein-Trails zu fahren.
Allerdings haben 45NRTH auch zivilere Varianten in Benutzung und die Qualität der Reifen ist sehr hoch.
Iclettas Bedenken waren auch wegen der Lenkfreiheit. Allerdings habe ich immer aussen verstärkte Handschuhe an und selbst in Spitzkehren hatte ich noch nie ungewollten Hand-Kontakt mit den Reifen,. Dazu muss man aber auch erwähnen, das ich separate Bremsen habe (getrennt pro Vorderrad) und entsprechend mit Slide um die Kehre rutsche.
Und Asphalt fahre ich nur wo nötig, um an die Trails zu kommen. Meine Idee war nicht, ein Fahrrad von und zur Arbeit zu fahren - da müssen dann andere Kompromisse eingegangen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
44
Ort
79276 Reute
Den Unwillen, auf Asphalt zu fahren, zeigen die Flowbeists mit einem Brummen wie ein Rosinenbomber über Berlin. Und der Akkuverbrauch muss dem Reibungsverlust Tribut zollen, und zwar deutlich.
Klingt spannend! Cooler Sound oder eher nervig? Und wie häufig hast du platte Reifen?

Mir fällt ein: Meine Schutzbleche sind für 4"-Reifen ausgelegt. Da kämen vielleicht doch eher z.B. die VanHelga infrage. Hm.
 
Beiträge
8
Der Sound ist eher nervig und nach 1 km gerader Landstrasse nervt auch der hohe Rollwiderstand, trotz Trail Modus. Aber im Gelände lebt das ICEFAT mit den Reifen komplett auf . Meine Frau hat ein HNF Nicolai Enduro MTB und wundert sich, wo ich noch immer langkomme.
Nach drei Monaten und 200 km (80% Trail) keinen Platten, kein Luftverlust, keine Beschädigung der Decke. Trotz Dornen, Bäumen, Zaunresten und was sonst noch im Wald liegt.. oder auf dem Weg dorthin.
Verglichen mit den 5 Platten nach drei Tagen (50 km) mit den Schwalbe kein Thema.
Für Deinen Zweck würde ich eher etwas für mehr Strasse und Flow empfehlen - die VanHelga sehen gut aus und scheinen dieselbe Qualität/Dicke wie Dunderbeist etc zu haben.
 
Beiträge
165
Ort
1060 Wien
...... Ich hab das ICE ohne Reifen und Schlauch bestellt und Reifen-Kauf und Montage bei Auslieferung lief über den Händler.
.............QUOTE]

Wurde da bei den Reifen/Schläuche der Großhandelspreis oder Endverbraucherpreis abgezogen ?
Bei Fairplay trifft man sich da i.d.R. in der Mitte.

Zieht die Firma lediglich den Großhandelspreis ab, lohnt das finanziell ja kaum, denn wenn ich statt dem derzeitigem Handelspreis von 55 Euro JumboJim nur 25 Euro runterkomm, leg ich mir den lieber als Superschnäppchen-Großhandelspreis zu Hause auf Lager, hab ich mehr davon...

Als das würde ich bitte gern ganz exakt genau wissen, auf den Cent
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8
Als das würde ich bitte ganz exakt genau wissen, auf den Cent
War alles Teil eines gesamten Paketes, kann ich nicht einzeln herausrechnen (in meinem Fall). Ein ICEFAT ist eben ein Liebhaberstück, kein DiscounterDeal.
[DOUBLEPOST=1550595907][/DOUBLEPOST]
Du mußt um so etwas herumfahren:
Echt, warum? Das knallt doch voll cool ;-)
Bin ja auch herum gefahren, aber dann kam der Obst-Sheriff mit der Schrotflinte hinterher
 
Beiträge
44
Ort
79276 Reute
Habe gerade meine erste Erfahrung mit MaXalami gemacht. Die war eher ernüchternd. MaXalami wie beschrieben gevierterlt und mittels Werkzeug in das Loch gestopft (aus dem bislang sehr langsam Dichtmilch entweicht). Ist erstmal ein blödes Gefühl, wenn plötzlich so viel Luft entweicht. Man fragt sich, ob man das Loch nicht gerade vergrößert. Dann reißt dieser Flicken auch noch beim Reindrücken. [...]
Am nächsten Tag war der Flicken weg. Nach etwas Recherche war mir aufgefallen, dass die aktuelle MaXalami-Anleitung nicht wie das Video (von 2013) das Vierteln, sondern das Halbieren der MaXalami-Flicken empfiehlt. Also habe ich es damit probiert und die eine Hälfte hineingestopft. Außerdem habe ich in einem kleineren Loch eine MaXanossi gestopft, wobei mir das MaXalami-Werkezug dafür zu groß erscheint (weitet unnötig das Loch). Jedenfalls war jetzt nach zwei Tagen beides noch da, auch wenn es jetzt wie dreckiger Kaugummi aussieht. Hoffentlich kommt niemand auf die Idee, die zu entfernen.

Insgesamt scheint jetzt die Luft endlich in den Reifen zu bleiben, wobei ich mir nicht sicher bin welchen Anteil die Dichtmilch und welchen die Flicken haben. Nach zwei Tagen noch immer 0,8 bar drin. Prima!

Habe übrigens mal nachgeschaut: Ich fahre täglich 24 km. Etwas mehr als ich geschätzt hatte. Heute habe ich die 4444 km geknackt. Auch das Wetter ist prima. Bin gerade euphorisch und werde langsam optimistisch(er). :)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
45
Ort
HH
Liegerad
Toxy-ZR
Trike
ICE Sprint
Hallo mbee,

ich habe gestern folgendes Video ...


... auf YouTube gesehen ;) und heute zufällig hier dein Beitrag inklusive der Probleme mit den vielen Platten gelesen, vielleicht ist die "Pannenschutzband-Methode" aus dem Video ja ganz nützlich um im Wald weniger Platten durch Dornen zu bekommen?

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.774
Ort
57413 Finnentrop
Trike
HP Scorpion fs
Hallo mbee

Was sieht man auf/an der Rückenlehne? Kissen? Oder ist die Rückenlehne farblich abgesetzt?

Weiterhin viel Spaß mit deinem FullFat (Bio-SUV).

MfG Roland
 
Beiträge
44
Ort
79276 Reute
Was sieht man auf/an der Rückenlehne? Kissen? Oder ist die Rückenlehne farblich abgesetzt?
Das ist ein Kissen. Mittlerweile verwende ich mehrere davon, die ich im Inneren des Sitzes befestigt habe. Die sind dann weniger sichtbar als auf dem obigen Foto. Ich setze diese Kissen ein, weil ich davon überzeugt bin, dass es sehr ungünstig für die Wirbelsäule ist, wenn der Po keinen Platz hat (so dass man das Becken aufrichten muss). Leider hat sich die Menschheit seit den 20er-Jahren angewöhnt, den Po einzuziehen und die Schulten nach vorn zu rollen. Eine Theorie (von Esther Gokhale) besagt, dass dies eine Idee der damaligen Modeindustrie war (die sich nun äußerst negativ auf unsere Gesundheit auswirkt).
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.774
Ort
57413 Finnentrop
Trike
HP Scorpion fs
Hallo mbee

Ich fahre auch immer mit Kissen im Rücken, weil der Sitz mich zwingt mich zurück zu lehnen. Was für mich unangenehm ist.

Gibt es dein/deine Kissen online?

Wünsche weiterhin gutes treten!

MfG Roland
 
Beiträge
44
Ort
79276 Reute
Ich fahre auch immer mit Kissen im Rücken, weil der Sitz mich zwingt mich zurück zu lehnen. Was für mich unangenehm ist.
Ich hätte es eigentlich auch lieber aufrechter, da ich unter Nackenverspannungen leide, die in der relativ flachen Haltung schlimmer werden. Will man nicht völlig durchgerüttelt werden kann man den Kopf ja leider nur auflegen, wenn der Untergrund völlig glatt ist …

Gibt es dein/deine Kissen online?
Ja, die sind allerdings relativ klein und mit ca. 50 € recht teuer. Ich verwende zwei davon übereinander, so dass Po und Schultern etwas mehr Raum haben. Ist schon schwierig da etwas zu bewirken, weil die Rohre des Sitzes so ungünstig gebogen sind. Im Auto und am Bürostuhl sind diese Kissen noch mehr zu empfehlen.
 
Beiträge
44
Ort
79276 Reute
Kilometer 4767. Mir wird bewusst wie ich immer häufiger angstfrei fahre, d.h. anstatt auf den Boden zu starren schaue ich genüsslich in die Landschaft. Infolge dessen sind jetzt manchmal Dichtmilch-Spritzer auf dem einen oder anderen Schutzblech (und dem dazugehörigen Reifen) zu finden. Der Schwalbe Jumbo Jim SnakeSkin wird also wieder gelegentlich perforiert – nur dass es mich jetzt nicht mehr groß stört, solange es automatisch versiegelt wird. Und für Notfälle habe ich MaXalami dabei. Bei den nächsten Reifen (etwas robustes, jedenfalls kein Jumbo Jim) werde ich mir überlegen, ob ich direkt auf tubeless gehe oder zunächst versuche die Mehrkosten zu sparen.
 
Beiträge
4.329
Ort
31848 Bad Münder
Velomobil
Milan
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
ICE Vortex
... Es gibt durchaus Alternativen, die nicht gleich Dunderbeist / Flowbeist heißen müssen....
ich habe es vermutlich schon mal geschrieben: an meinem Fattie fahre ich Bontrager Hodag. Sind nominal 3.8" breit, bei gleicher Felgenbreite aber nicht sichtbar schmaler als der JJ in 4".
Deutlich besserer Pannenschutz, rollen auf weichen Böden erstaunlich leicht. Haben allerdings einen deutlich runden Querschnitt. Könnte auf einem Trike evtl. von Nachteil sein...
 
Oben