Duo-Quest wird für Velomobiel.nl gebaut

Beiträge
4.741
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
EN15194 is not ambiguous it says "the motor" and does not say "the motor(s)"
EN15194 is also not ambiguous when it says "two wheels" and does not say "four wheels" so, most velomobils are not included in this norm anyhow.
Question is what the Position of the EU
That is to be seen Article 2 (2.) of the Regulation No. 168/2013:
“This Regulation does not apply to the following vehicles:
... ...
(h)
pedal cycles with pedal assistance which are equipped with an auxiliary electric motor having a maximum continuous rated power of less than or equal to 250 W, where the output of the motor is cut off when the cyclist stops pedalling and is otherwise progressively reduced and finally cut off before the vehicle speed reaches 25 km/h;”

Now, what means “an auxiliary electric motor... ...where the output of the motor...” one or possibly two?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.286
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Velomobil
Eigenbau
Trike
Azub T-Tris 26
"an" and "the" are both singular.

In French law a trike or quad with pedals is a vélocipède, with or without body. So with assistance they are both VAE - velocipede à assistance électrique...
 
Beiträge
98
Ort
Bremerhaven
Trike
HP Scorpion fs 26
Sieht knuffig aus. Erinnert mich ein wenig an einen Axolotl. Und in der heutigen Zeit sehe ich auch realistische Chancen für so ein Fahrzeug. Wollen wir hoffen, dass es ähnlich erfolgreich wie QV wird.

Muss man das eigentlich zu zweit fahren oder kann das auch sinnvoll (mit Motorunterstützung) von einer Person bewegt werden? Sieht mir nämlich nach einem Raumwunder (qua Gepäckstauraum) für die Stadt aus, auch wenn man damit wohl eher nicht auf Radwegen fahren kann.

Tante Edith fügt zur Akzeptanz im Straßenverkehr noch hinzu: Ich würde sogar behaupten, das wäre trotz der Größe ein geringeres Problem als mit den normalen einsitzigen Fahrrädern oder VM/VC. Auf den ersten Blick sieht das Ding nämlich wie ein kleines, experimentelles Elektroauto aus, und wenn man die "25" hinten dran klebt, denken sicherlich nicht wenige, dass es sich um so ein Brommobiel / einen Krankenfahrstuhl handelt. Deren Akzeptanz bei Autofahrern hält sich zwar manchmal auch in Grenzen, aber ist gefühlt doch höher als als solche erkennbare Fahrräder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.109
Ort
21514 Büchen
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Flux S-900
Für Transporte ohne Beifahrer/Stoker, z.B. sehr große Einkäufe, sollte viel Platz sein, aber es scheint mir suboptimal zu sein. Immerhin könnte man auch ein Velomobil mit einem großen Anhänger ausstatten, wenn einem am Lastenrad sonst der Wetterschutz fehlt. Also ich sehe es als Freizeitvergnügen und wer sich sowas als Freizeitvergnügen zulegen kann, der kann sich wahrscheinlich auch ein praktisches Lastenrad oder Anhänger zusätzlich zulegen. Allergings scheint es ja auchcmit Stoker einiges an Platz zu bieten (Und man konnte immernoch einen Anhänger dran hängen), also wäre es bestimmt tauglich, um zu zweit ein zu kaufen. (Also Lebensmittel mit Partner oder Kind, aber auch Stadtbummel mit Freund*in und dergleichen.)
Aber klar, wenn man normalerweise keine Transporte hat, die im Velomobil nicht gehen (war das hier kauft, hat sicher auch ein normales Vomobil), aber dieses Modell eh atehen hat, der kann bestimmt auch gelegentlich mal damit alleine was erledigen. - Solange es durch die Einstiegsluke passt. Also keine Möbelstücke, Weihnachtsbaum, Waschmaschine oder sonst was sperriges.

Akzeptanz würde ich nicht viel besser einschätzen, aber dichtes Überholen sollte eingeschränkt sein und sich auch weniger schlimm anfühlen - außer, dass man selbst mehr Platz braucht, also nicht so weit an den Straßenrand ausweichen kann, falls nötig.
 
Beiträge
98
Ort
Bremerhaven
Trike
HP Scorpion fs 26
Für Transporte ohne Beifahrer/Stoker, z.B. sehr große Einkäufe, sollte viel Platz sein, aber es scheint mir suboptimal zu sein.
Auf den Bildern auf FB sieht der Kofferraum für eine Person mehr als groß genug aus, wenn man den Kindersitz weglässt. Und mit so einem Gefährt macht auch ein Zwei- oder Dreikauf Spaß ;)

Was mich umtreibt, ist die Frage, ob die Fahreigenschaften stark negativ beeinflusst werden, wenn man allein fährt, da der Schwerpunkt ja nicht optimal austariert ist. Je nachdem ob man Brite oder Festlandeuropäer ist, liegt der dann ja eher rechts oder eher links. Bis 25 km/h dürfte immerhin der Kraftaufwand durch den/die Motor(en)? kompensiert werden.

Ich behalte das Teil im Auge, vielleicht gibt es ja irgendwann entsprechende Er"fahr"ungen. Bei mir ist das Projekt VM eh erstmal aufgrund anderer Ereignisse nach hinten gerückt.
 
Beiträge
10
Ort
Ingolstadt
Liegerad
Flevo Racer
fänd' es spannend, das Gefährt mal in allen Lebenslagen auszuprobieren :)

Auf den ersten Blick sieht es nach einem spassigen Familien-VM aus, aber ob man sich damit mit Kind und Kegel die Straße mit den Autos teilen will, (Radwege scheinen wegen der Fahrzeugbreite ja erstmal ausgeschlossen), ist eine andere Sache. Am Ende wird man dann evtl. nur auf Nebenstraßen unterwegs sein, was den Alltagsnutzen erheblich schmälern könnte.

Ich befürchte, dass das Duo, so cool die Idee auch ist, eher nur für gelegentliche Freizeitfahrten taugt, es sei denn man wohnt in einer Gegend mit wenig befahrenen Straßen...

Testen würde ich's aber total gerne! Hatte ursprünglich auch geglaubt, (UP-)Tandems taugen nur für den Freizeitspaß oder als Hochzeitsgag und jetzt ist unser altes Schauff-Tandem seid 2 Jahren das mit Abstand vielseitigst genutzte Radl in der heimischen Garage und ersetzt bei uns geschätzte 90% aller Autofahrten. Vielleicht wäre das mit dem Duo ja ähnlich :)

Was mich umtreibt, ist die Frage, ob die Fahreigenschaften stark negativ beeinflusst werden, wenn man allein fährt,
Das interessiert mich auch. Ich hab zwar nur Probefahrterfahrung mit VM's aber ich denke, die Kippneigung ist beim Duo auch im Single-Betrieb mindestens auf dem Niveau der Einsitzer. Die Bremsen bräuchten aber eine Balance-Einstellung links-rechts ... oder man lebt damit, dass die Fuhre beim Anbremsen in eine Richtung zieht, wie beim Motorradgespann ;)
 
Beiträge
98
Ort
Bremerhaven
Trike
HP Scorpion fs 26
Ich habe den Denez auf Facebook mal angeschrieben:

I have 2 motors but the maximum power used by these 2 motors is 250Wh, it is a legal mode. But you can also have only one motor on one front wheel, it also ride well. Of course you can ride alone, because of the width it is very safe in corner even with only one cyclist much more than single velomobile. you can also use BBS01 or similar, remember that there are 2 chain lines on standard duoquest.
klingt doch ganz vernünftig.
 
Beiträge
1.286
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Velomobil
Eigenbau
Trike
Azub T-Tris 26
Nobody in a DuoQuest has been stopped by the police yet, of course it isn't legal in France, the law says one motor...

Are they using this one? https://ebikes.ca/product-info/grin-products/all-axle-hub-motor.html

With a 52v battery you should be able to cruise at 60 km/h so you will not have as many problems in traffic as one of our voiturettes. Don't you have those in Germany? ;)
 
Beiträge
98
Ort
Bremerhaven
Trike
HP Scorpion fs 26
Nobody in a DuoQuest has been stopped by the police yet, of course it isn't legal in France, the law says one motor...
So weit mir bekannt ist, ist die Anzahl der Motoren in Deutschland unerheblich, die "Nenndauerleistung", also in etwa dauerhafte Leistungsabgabe, darf 250 Watt nicht überschreiten und bei 25 km/h muss die Unterstützung abschalten. Wenn Denez das ganze so eingestellt bekommt, dass die beiden Motoren zusammen nur 250 Watt abgeben und bis 25 km/h unterstützen, dann sehe ich da keine rechtlichen Probleme. Stellt sich noch die Frage, wie schwierig die Manipulation gemacht werden muss. Dürfte bei unerfahrenen Polizisten bei einer Kontrolle evtl. blöde Fragen aufwerfen, wenn man zwei Motoren dran hat und da je 250W drauf steht, wenn das da drauf steht. Ich gehe aber davon aus, wenn das DuoQuest in Zusammenarbeit mit VM.nl gebaut und evtl. durch die (und unsere deutschen Händler, die am Ende dranhängen) ausgeliefert wird, dass man dann auch etwas bekommt, das "street legal" ist. Alles andere wäre dumm.
Wenn die verbaute Elektronik kein einfaches "Tuning" zulässt, dürfte das kein Problem sein, externes Programmiergerät / -Software / Zusatzhardware zum "aufmachen" der Motoren gibt es ja für Bosch, Shimano etc. auch.
 
Beiträge
4.741
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
So weit mir bekannt ist, ist die Anzahl der Motoren in Deutschland unerheblich...
...das sagen viele, entspricht aber nicht dadurch dem EU-Recht.
Was darin steht kann man ja nachlesen:
Regulation No. 168/2013
Als Hersteller würde ich das Risiko nicht eingehen wollen „versehentlich“ ein nicht zugelassenes Kraftfahrzeug in Verkehr zu bringen. Aber das kann ja jeder für sich entscheiden...

Finde es jedenfalls super das sie das Duo-Quest jetzt anbieten!
 
Beiträge
98
Ort
Bremerhaven
Trike
HP Scorpion fs 26
...das sagen viele, entspricht aber nicht dadurch dem EU-Recht.
Dann sieht es für das Podbike Frikar auch düster aus. Das hat ja auch zwei Fahrmotoren.

Als Hersteller würde ich das Risiko nicht eingehen wollen „versehentlich“ ein nicht zugelassenes Kraftfahrzeug in Verkehr zu bringen.
Sehe ich auch so, mit velomobiel.nl im Schlepptau wird man dann sicher ein ordentlich legales DuoQuest bekommen.
 
Beiträge
1.109
Ort
21514 Büchen
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Flux S-900
Musste ziemlich suchen, konnte es aber finden: Beim Podbike Frikar ist ein Motor mit dem Pedal-Generator verbunden und einer wird vom Akku betrieben. So gibt es keine Grauzone beim Addieren von Menschleistung plus Unterstützung und wenn der Pedal-Motor
über 25km/h arbeitet. Auch eine Begrenzung auf einen Unterstützungsmotor ist damit eingehalten. Und es ist elektrisch/elektronisch einfacher umzusetzen, ohne ganz auf Zweirad-Antrieb zu verzichten.
Das ist für das Duo-Quest also wohl irrelevant.
 
Beiträge
15.382
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Zweiradantrieb ist ja eh nicht ganz ohne, deshalb hatte Daniel bei seinem Quad auch nur ein Rad angetrieben mit der Idee dem anderen einen Pedelecmotor zu verpassen. Ziemlich naheliegend, aber bei einem Tandem hat man ja schon zwei Muskelkraftantriebe.
 
Beiträge
1.109
Ort
21514 Büchen
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Flux S-900
aber bei einem Tandem hat man ja schon zwei Muskelkraftantriebe.
Ich fands auch so komisch und eben nicht naheliegend, dass sie bei (zumindest der neuesten?) Duo-Quest die beiden Ketten auf eine Speedhub zusammengeführt haben, um dann wieder mit Doppelfreilauf aufzuteilen. Wenn schon die Leistung von zwei Fahrern durch die eine Speedhub geht, dann nur eine Kette zum Doppelfreilauf und in Kurven nur durch einen Freilauf,Qchse und Rad, sehe ich da keine Stelle, wo man noch gut die Leistung eines Motors zufügen könnte, also muss die nach vorne.
Ist bekannt, ob man sich aussuchen kann, wie der Antrieb afgebaut wird? Werden ja wohl eher eh Einzelstücke bleiben, keine Serienproduktion.
(Ich glaube, ich hatte schon erwähnt, dass ich auf jeder Seite einen separaten Kettenantrieb wünschen würde, dabei gegebenenfalls auf Stoker-Seite einen Tretlagermotor, der aber vom Kapitän geregelt und auch von den Kapitän-Pedalen aktiviert wird. - Wie ist das eigentlich sonst beim Schalten? Nabenschaltung braucht ja erst recht eine kleine Tretunterbrechung, um sauber den Gang zu wechseln. Ist das bei zwei Tretenden nicht blöd zu koordinieren?)
 
Oben