DualDrive Kettenschaltung richtig einstellen

Beiträge
21
Ort
82xxx
Liegerad
Toxy-ZR
Ich verzweifle gerade an der Einstellung der Schaltung an meinem Toxy ZR. Es handelt sich um eine DualDrive 9fach mit XT-Umwerfer und diesen Centera Drehschaltern. Auf der Nabenseite ist alles bestens, aber die Kettenschaltung will nicht so richtig. Egal, wie ich die Spannung auf dem Schaltungszug einstelle, immer rasseln einzelne Gänge, oder schalten nicht richtig, oder springen wenn ich gar nicht schalte. Ich habe schon viele Schaltungen eingestellt und glaube schon, dass ich einigermaßen weiß was ich tue, aber hier komme ich nicht weiter.

Was kann die Ursache dafür sein? Die Komponenten sollten schon kompatibel zueinander sein. Kann es sein, dass der Centera-Schalter ausgenudelt ist und ersetzt gehört? Oder vielleicht der Schaltzug? Zumindest sind dies die älteren Komponenten, Kette, Ritzel und Umwerfer sind recht neu. Ich bin für jeden Hinweis dankbar!
 
Beiträge
520
Ort
86529
Velomobil
Quest Carbon
Hmm, Umwerferzug unter Last! schwergängig, Schaltauge verbogen, Umwerfer schwergängig, Lage zum Ritzelpaket verstellt.
Die Spannung stellst Du nicht ein, nur die Länge.
 
Beiträge
2.604
Ort
34119 Kassel
Velomobil
Go-One 3
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
Hase Kettwiesel
Schaltwerk schief? Schaltwerk ausgeschlagen? Knick im Schaltzug?
Für Fehlersuche:
a) Schaltzug hinten hinausnehmen und per Schalten ohne Schaltwerk-Geklemmtheit testen, ob er gut flutscht.
b) von vorne unten auf Schaltwerk schauen: steht es gut in der Flucht, sind die beiden Schaltwerkröllchen in einer Linie mit den Ritzeln?
c) Schaltwerk ohne Kettenspannung (mit Helfer, der die Kette mal raushält?) seitlich hin und her bewegen: hat es Spiel?
d) einfach mal anderen 9fach Schalter ausprobieren? Centera ist nicht gerade die edelste Baureihe.
Beste Grüße Uli
 
Beiträge
21
Ort
82xxx
Liegerad
Toxy-ZR
Schief und verbogen ist nichts, soweit ich das beurteilen kann, und wackeln tut auch nichts. Schwergängig unter Last, das könnte ein Punkt sein, weil ohne Last beim Einstellen schaltet es sich schon recht korrekt, aber nicht auf der Straße. Der Umwerfer bewegt sich aber leicht. Leider ist das meine erste Schaltung mit Drehschaltern und ich habe auch keinen andern Schalter da. Ein besserer wäre aber vielleicht sowieso eine Idee, da müsste erstmal recherchieren welche überhaupt kompatibel sind.
 
Beiträge
520
Ort
86529
Velomobil
Quest Carbon
Hmm, gerade mal an meinen Rädern nachgeschaut; am Jetstream mit Dualdrive ist ein Sram X9 Umwerfer dran, am MTB eine Shi LX mit Rapidfire Schaltern.
Welche Gänge rasseln denn? Die Lieblingsgänge oder eher die wenig benutzten? Eventuell haben sich Kette und bevorzugte Ritzel eingelaufen und beim Rest rasselt es inzwischen halt ein wenig.
Ist natürlich nur Stochern im Trüben...
 
Beiträge
21
Ort
82xxx
Liegerad
Toxy-ZR
Insbesondere die kleinen Ritzel rasseln. Aber das Ritzel ist neu und beim gar nicht so alte davor war es ähnlich.

Ich habe mir aber gerade mal gerade den Schaltzug genauer angeschaut. Dieser Plastiknippel, der im Schaltwerk steckt, scheint sich leicht rein und raus zu bewegen, v.a. bei geringem Zug (kleine Ritzel). Außerdem setzt der Zug etwas schräg an, sehr wacklig das ganze, als wenn etwas fehlen täte. Nun, ich habe mal testweise den Winkel etwas verbessert mit einem zusätzlich Kabelbinder ganz unten an der Gabel und den Nippel mit einem Tropfen Pattex fixiert. Eine Proberunde ergab zumindest eine Verbesserung, d.h. ich weiß jetzt wo ich suchen muss. Vermutlich sollte ich wohl den ganzen Zug tauschen.

1593352425072.jpeg
Schade eigentlich, dass es keine Schaltwerke gibt, die direkt von "oben" gezogen werden können. Diese 180 Grad Umlenkung ist schon ein Mist.
 
Beiträge
520
Ort
86529
Velomobil
Quest Carbon
Bei der LX ist da noch ein Einsteller dran.
2020-06-28 16.43.52.jpg
Umbauen sollte doch relativ einfach funktionieren. Statt der Klemmung einen Zughalter anschrauben und das Zugende nach dem Einsteller mit einer Zugklemme/Lüsterklemme klemmen.
Edit: das Ding, was ich meine heißt Zuganschlag.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.191
Velomobil
Cab-Bike
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
AnthroTech Trike
Schade eigentlich, dass es keine Schaltwerke gibt, die direkt von "oben" gezogen werden können. Diese 180 Grad Umlenkung ist schon ein Mist
Diese Umlenkung sollte vom Schaltwerk einfach unterstützt werden. Mit dem Shimano Schaltwerk am ersten Flux V220 ließ sich das nie so einstellen, dass bei dem technisch bedingt 2m langen Schaltzug komplett in Außenhülle exakte Schaltvorgänge geschahen.
Ich habe zwei SRAM Schaltwerke da, die die Umlenkung über einen gut 1/3 Kreis am Schaltwerk "führen". Die Feineinstellung ist vor diesem Kreisbogen. Das funktionierte an allen Rädern hervorragend (und beim BikeE E2 war der Zug sogar noch länger als beim Flux).
C.
 
Oben