Du bist ein Velomobilist, wenn ...

Beiträge
1.889
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
... wenn Du Dich fragst ob ein Alpha wirklich so seitenwindunempfindlich ist.


alpha.JPG
 
Beiträge
217
Ort
13505 Berlin
Velomobil
Leiba x-stream
... wenn Du versuchst, frisch auf die Straße aufgepinselte Pfeile und Linien wegen ihrer Kanten zu umfahren, damit dein VM davon nicht abgebremst wird.:giggle:
Vlt etwas zu "on-topic" für hier, aber das habe ich mich schon oft gefragt:
Wo ist der Rollwiderstand größer, auf Asphalt oder durchgezogenen Linien? Nat. beide in etwa vergleichbar glatt.
Bzw. typischer Anwendungsfall, der Asphalt schon etwas älter oder rau, die Linie noch recht neu, dann könnte doch die Linie gewinnen!?
 
Beiträge
1.174
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
dann könnte doch die Linie gewinnen
Nur kurz, weil OT (wenn es ausartet, bitte auslagern...):
Meines Wissens meiden Motorradfahrer die Linien wie der Teufel das Weihwasser eben WEIL sie so schön glatt sind.
Aber nicht wegen dem geringen Rollwiderstandes, sondern wegen zu wenig Grip beim bremsen/beschleunigen und in Kurven wegen der Fliehkräfte die irgendwie auf de Asphalt müssen.
 
Beiträge
217
Ort
13505 Berlin
Velomobil
Leiba x-stream
Hab vorhin mal ausprobiert, wo mitm Zweispurer das Hinterrad beim Bremsen schneller blockiert.
Asphalt und Linie beide neuwertig, glatt und feucht nach wochenlanger Trockenheit.
War kein allzu großer Unterschied spürbar, tendentiell blockierte das Rad aber auf der Linie etwas leichter. War nun aber nat. auch voreingenommen und hatte auch keinen Kraftmesser am Bremshebel.

Soviel zum Off-Off-Topic :X3:
 
Beiträge
8.347
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
...wenn Dir eine Praktikantin (Pädagogikstudentin, Anfang 20) erzählt, dass sie im Rahmen eines Projektes "Organisation von Klassenfahrten als geführtes Abenteuer " gerade für eine Gruppenfahrt auf der langen Strecke mit dem Rad auftrainiert und damit 60 Kilometer pro Tag meint und dass sie das doch ziemlich fordern würde. Dann erzählt sie, dass damit eine Schulung in Improvisationsfähigkeit verbunden sei, weil sie jeden Abend in einer anderen Jugendherberge übernachten würden.
Du hörst konzentriert zu, erinnerst Dich an Deine Tagesstrecken unter den "interessantesten" Wetterbedingungen mit dem VM, wo Du schon überall (teilweise wild) übernachtet hast und beschließt dann, dass das Zuhören eindeutig der bessere Teil Deiner Gesprächsbeteiligung ist...
 
Beiträge
8.347
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
@Krümi und @Christoph S:
Oh, ich fahre auch und nicht eben wenig, aber eben in der absoluten velomobilen Diaspora Mittelhessens. Ich denke, der Knackpunkt ist, wie sehr und wie lange Dich die Idee des Velomobils schon gepackt hat. Ich hatte meine Erstinfektion 1987 mit 22 Jahren und seitdem hat sie mich nie wieder losgelassen, habe geträumt, skizziert, gelesen, geschraubt und fahre. Und mit der Zeit ist diese Infektion einfach fester Teil des unmittelbaren gedanklichen Assoziationsguts geworden.
Als Schüler war ich heftigst fliegereibegeistert und dann brachte ich zur großen Erheiterung meiner Mitschüler und Lehrer solche freud´schen Fehlleistungen, im Biologieunterricht versehentlich einen Mauersegler als "Motorsegler" zu identifizieren und in der Psychologie (Bildnis des Dorian Gray) vom Doppeldecker anstelle des Doppelgängers des Menschen zu sprechen. :giggle: Das läuft auf der selben Schiene.

Viele Grüße, Martin
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
7.495
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
... es irgendwie den Eindruck von Eisregen macht, die Tropfen auf der Aussenhaut gefrieren, Du fährst die ganze Zeit durch Spurrinnen voll Pfütze, Du weisst nicht ob es die Panzerlenkung oder der Riss im Radkasten ist, aber je Pfütze desto Arsch nass (und kalt), und Du findest es irgendwie ok, kein Grund das sofort zu flicken.
 
Oben