DPD ...

Beiträge
1.858
Für alle, welche sich Fahrradteile mittels DPD zuschicken lassen ...

Ich habe die gleichen Erfahrungen mit DPD gemacht, wie viele andere auch. Jedoch konnte ich in einem Paketshop erfahren, warum das Ganze (anscheinend) so ist:

Für jedes an den Empfänger ausgehändigte Paket werden dem Paketboten 0,50 € ausbezahlt und es wird ein Zeitlimit gesetzt. Desweiteren erhält der Paketbote einen geringen Grundlohn. Der Paketbote ist also daran interressiert, so viele Pakete wie möglich zuzustellen. Zu Beginn seiner Tour scannt der Paketbote alle zuzustellenden Pakete in seinen Scanner ein. Der Scanner des Paketboten wird jedoch mittels einer Software in der DPD-Zentrale über Satellit überwacht. Wird die Summe der Zeitfenster aller schon zugestellten Pakete überschritten (zum Beispiel aufgrund eines Verkehrsstaus oder einer Baustelle, wo der Paketbote nicht weiterfahren konnte), werden die noch nicht zugestellten Pakete von der Software aus dem Scanner des Paketboten gelöscht, was der Paketbote nicht verhindern kann. Dem Paketboten ist es also nicht mehr möglich, die noch nicht zugestellten Pakete zuzustellen, da sie sich nicht mehr in seinem Scanner befinden - obwohl die Pakete noch in seinem Fahrzeug sind. Der Paketbote kann also eine Zustellung eines Paketes nicht mehr abrechnen beziehungsweise nachweisen, wenn er es dennoch zustellt. Er muss also alle nicht mehr zugestellten Pakete wieder mit in die DPD-Zentrale mitnehmen, weil ihm ansonsten Paketdiebstahl unterstellt wird. Dem Empfänger eines Paketes hingegen wird mitgeteilt, dass das Paket nicht zugestellt werden konnte, obwohl er zu Hause auf das Paket gewartet hat. Der Paketbote hat also keine Schuld. Das DPD-System verursacht das Ganze. Die einzigste sichere Möglichkeit, sein Paket empfangen zu können, ist, das Paket an einen Paketshop weiterzuleiten, weil der Paketbote die Paketshops unbedingt anfahren soll.

Meiner Meinung nach wird also mit dieser perfiden Handhabe (wenn die Infos stimmen) der Endkunde (Empfänger) dazu getrieben, seine Pakete immer an die Paketshops weiterzuleiten, um sie dort selber abholen zu können, damit er überhaupt sicher gehen kann, sein Paket zu erhalten. Ansonsten ist es purer Zufall, ob er sein Paket an der Haustür erhalten wird.

Clever das Ganze (wenn es denn tatsächlich so ist) und gehört dann im Grunde genommen verboten. Oder sehe ich da was falsch?
 
Beiträge
928
Liegerad
Eigenbau
Danke für die Info!
Ging mir vor 2 Jahren mit einer Lieferung aus den Niederlanden, wurde 2-Mal zurückgeschickt mit der Begründung ich lebe nicht bei mir ;) (Empfänger nicht auffindbar oder ähnlich, wenn ich sonstige Pakete doch bekam...)
Dieses Jahr aber wieder DPD aus NL aber diesmal hatte Internet-Verfolgung, dann wurde ich gefunden ;)
 
Beiträge
15.037
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Ich hab schon oft bei verschiedenen Lieferservices gesehen,
Dass im Netz angegeben wurde „der Kunde wurde nicht angetroffen“,
Obwohl ich den Ganze Tag da war.
Irgendwann wurde mir klar, dass wohl die Tour des Boten beendet war und diese Info nur ein Vermerk war,
Das nicht zugestellt wurde.
Krönung war GLS wo das bei einem Paket 4 mal hintereinander passiert ist.:mad:

Obige Beschreibung halte ich daher für gut Möglich..
Ist evtl auch ein Schutz, das der Bote nicht dauerhaft die Arbeitszeit überschreitet.

Bester Lieferservice ist bei mir bisher DHL aka Post
Wenn ich das aber richtig sehe zahlt man bei der Post keine Mwst.
Damit hätte sie ein Wettbewerbsvorteil von fast 20%, stimmt das?
 
Beiträge
916
Ort
67XXX
Liegerad
Nazca Cruiser
Ja es ist sehr ärgerlich, das man als Kunde kaum Eingriffsmöglichkeiten hat, in dem man z.B. einen Lieferdienst wählt, mit dem man gute Erfahrungen gemacht hat. Onlineshops haben oft einen festen Partner. Dadurch wird auch Wettbewerb bzgl. der Servicequalität und das Durchsetzen der für den Kunden besten Lösung verhindert (oder ggf. derer die besser bezahlen, ich mein ich zahl auch mehr wenn ich weiss das der Bote bess bezahlt wird, sind doch Mitmenschen aus meiner Umgebung)

Unabhängig davon: Die beste Lösung hat im Moment meines Erachtens Amazon (leider) (Allerweltsteile kann man da mal bestellen). Die haben sich ein engmaschiges Netz von Paketshops zugelegt, wo man die Artikel einfach direkt hinliefern lassen kann. Ohne den unnötigen Umweg über den Zustellversuch*. Bzw. viele machen das als Nebenjob bei mir z.B. ein Motorradhändler :eek:. Da steht dann ein echter Mensch man zeigt sein Perso und bekommt sein Paket. Keine komischen Paketboxen mit Codenummern wo man doof dasteht, wenn was nicht geht oder es sonstige Probleme gibt (Kumpel von mir hatte mal ein Paket zu viel und hat das dann quasi gratis privat zugestellt).

* Wir haben 2018, Frauen dürfen mittlerweile arbeiten gehen ohne das sie doof angeguckt werden, wie kommen die Paketdienste auf den Bleistift das um 14:00 jemand zu Hause ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.858
Wenn man bedenkt, dass durchdrehende Paketempfänger DPD-Boten schon hinterhergefahren und zusammengeschlagen haben sollen ... :unsure:(n)

Ich wähle jedenfalls i.Z. DPD bei der Dienstleisterauswählung grundsätzlich ab, um wenigstens im Kleinen etwas gegen diese Lohnsklaverei machen zu können.

Und überhaupt sollte man Paketboten grundsätzlich entlasten (wenn man das Bestellen nicht sein lassen kann), indem man gleich in eine Filiale, Paketshop o. Packstation liefern lässt - egal bei welchem Dienstleister. Man schont so auch die Umwelt - wenn man sein Zeug dann mit dem Fahrrad abholt. Oder zumindestens fährt man nicht umsonst mit dem PKW zur Filiale etc. und der Paketbote nicht umsonst herum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
373
Ort
Niederrhein
Velomobil
DF
Trike
ICE Vortex
Also ich kann nur aus eigener, leidiger Erfahrung sagen: wenn was schiefgeht mit Paketzustellung, dann bei DPD und GLS. Mit allen anderen hatte ich noch nie Probleme. Und glaubt mir, ich bestelle häufig!
Wenn dann Paketversandnummer von GLS oder DPD kommt hab ich immer sofort eine Krawatte! Nur weil der Versender ein paar Cent sparen möchte, ist man als Kunde der Gelackmeierte :mad:
Wenn es mehrere Anbieter gibt nehme ich immer den, der nicht mit DPD oder GLS versendet.(y)
 
Beiträge
6.596
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Ich hab das Puff mit UPS. Ich hab aber nicht das Gefühl, dass sich die Konkurrenten grossartig unterscheiden. Fahrer haben supermiese Anstellungsbedingungen, Akkordlohn, aber sie schaffen regelmässig das Soll nicht, sind den ganzen Tag am Joggen, müssen fahren wie die Henker und nebenbei noch auf irgendwelchen Scannern rumdrücken, vermutlich um die nächste Adresse zu sehen. Wenn die Zustellung nicht klappt, dann hat der Empfänger das Nachsehen, Zusatzaufwand und Zusatzkosten. Der Absender merkt davon nichts und freut sich, dass es so schön billig war. Dass das gar nicht die Kosten deckt und der Saftladen damit rechnet die Empfänger nochmal abkassieren zu können steht in keinem Werbeprospekt.
Ich schreibe bei Bestellungen immer nett, dass sie es wegen schlechter Erfahrung mit Paketdiensten doch lieber mit der Post schicken sollen. Und dann kommt immer zurück, dass sie aus wirtschaftlichkeitsgründen ihren Versand ausschliesslich über Anbieter XY abwickeln und sie leider keine Ausnahme machen können.
 
Beiträge
452
Ort
Köln
Liegerad
ZOX 26 Low
Bester Lieferservice ist bei mir bisher DHL aka Post
Habe die gleiche Erfahrung gemacht. Selbst wenn ich eine kostenlose Lieferung über DPD erhalten könnte, nehme ich lieber einen Aufpreis in Kauf u. wähle die Kombi DHL mit Packstation. Damit bin ich zeitlich unabhängig. Lediglich 1x, es war Adventszeit, klappte das nicht, weil die Packstation voll war u. deshalb das Paket an die nächste Postfiliale geliefert wurde.
 
Beiträge
1.858
Ich hatte bisher nur mit DPD Ärger, daher habe ich versucht, die Ursachen heraus zu bekommen.
 
Beiträge
14.033
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Unabhängig davon: Die beste Lösung hat im Moment meines Erachtens Amazon (leider) (Allerweltsteile kann man da mal bestellen). Die haben sich ein engmaschiges Netz von Paketshops zugelegt, wo man die Artikel einfach direkt hinliefern lassen kann. Ohne den unnötigen Umweg über den Zustellversuch*. Bzw. viele machen das als Nebenjob bei mir z.B. ein Motorradhändler :eek:.
Und dann holst du deine Fahrradteile beim Motorradhändler?
Merkste selber, oder?
 
Beiträge
5.673
Ort
92272 Freudenberg
Velomobil
DF
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Velomo HiTrike GT
Ich versuche bestellen zu vermeiden wo es geht. Aber wenns im Radladen heißt „können wir bestellen“ ist das schade. Dann gehts halt nicht anders.
DPD hat mich auch schon genervt, extra zuhaus geblieben, kein Bote kam. In der Filiale angerufen, kann ichs abholen? Nein geht leider nicht. Dann in China-Lebensmittelladen mit Öffnungszeiten 10-18 Uhr abholen dürfen, Zeit in der man ja sonst im Büro sitzt, grr.
Gute Erfahrungen mit DHL und UPS.
Kenne einen der bei UPS arbeitet. Sagt die verlangen schon was zahlen aber sehr gut.
 
Beiträge
3.855
Ort
48317 Drensteinfurt
Velomobil
DF XL
Liegerad
Troytec Revolution
"Unser" DPD-Fahrer ist sehr nett, kompetent und zuverlässig. Es hängt viel an den Fahrer_innen. Als kürzlich meine Vertretung unterwegs war, kam es auch gleich zu den viel berichteten DPD-typischen Problemen. Außerdem ist das Trackingsystem bei DPD eigentlich ziemlich gut und zuverlässig. Sie wissen halt (siehe oben) im Tagesverlauf sehr gut, wo die Wagen mit welchen Paketen sind und die angekündigten Zustellzeiten werden im Regelfall bei uns auf die Minute eingehalten. Das Trackingsystem sagt den Empfängern dann auch, wenn es am ursprünglich geplanten Termin dann doch nicht klappt.

Der hiesige UPS-Fahrer ist auch auch super. UPS hat halt das "Problem", dass sie nicht samstags zustellen. Aber für wertvolle Fracht - meiner Erfahrung nach - immer noch die sicherste Variante.

Post / DHL (Standard) klappt bei uns in den meisten Fällen sehr gut. Klar, ... auch bei mir ist schonmal ein Paket zurück an den Absender gegangen, weil sie / er den Einwurf der Abholkarte verpennt hatte und wir somit nicht wussten, dass das Paket schon in der Filiale rumgammelt.
Gerade in den letzten Tagen war irgendwas im Tracking- bzw. auf der Verteilebene bei DHL "strange". Die angekündigten Zustelldaten werden konsequent nicht eingehalten, weil die Sendungen im Startpaketzentrum mind. einen Tag zu lange liegen blieben.

Hermes? - Au weia.

Ganz schlimm? Bei uns "DHL Express" (das ist nicht dasselbe wie DHL Standard) für kleine Sendungen. Absolut katastrophal hierzugegend. Gut wiederum "DHL Express" für große Sendungen.

Trotzdem sind mir die "liebsten", die Dienste, die ihre Mitarbeiter_innen zumindest ansatzweise sinnvoll oder gut bezahlen. UPS und DHL (standard). Leider kann man sich das in den seltensten Fällen aussuchen.
 
Beiträge
4.331
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-ZR
Ich lasse meine Pakete immer ins Geschäft liefern, dann geht das in der regel problemloser wie daheim...auch bei DPD. Ausserdem ist es in der tat stressfreier an einen Paketshop liefern zu lassen. Man muss nicht die ganze Zeit zuhause sein und ist flexibel bei der Abholung.
 
Beiträge
15.037
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
"
Gerade in den letzten Tagen war irgendwas im Tracking- bzw. auf der Verteilebene bei DHL "strange". Die angekündigten Zustelldaten werden konsequent nicht eingehalten, weil die Sendungen im Startpaketzentrum mind. einen Tag zu lange liegen blieben.
Hast du über Amazon bestellt?
Ich habe den Eindruck, dass normale Pakete die von dor kommen bewusst 1 Tag verzögert werden, damit die Leute auf Prime umstellen.
 
Oben