• Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Diskussionen, die sich um die Corana-Krise drehen, ausschließlich im folgenden Faden diskutiert werden: Corona-Diskussion. User, die in anderen Themen damit anfangen / sich beteiligen, werden ohne weiteren Hinweis beurlaubt. Ich habe keine Lust, in zig Themen potentiell kontroverse Corona-Diskussionen zu lesen und ständig irgendwo einschreiten zu müssen ... - Reinhard -

TR DIY-Trikeprojekt

Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: OT

Ja, es sind ziehmlich genau 90°
Ich habe tagelang nach Körperöffnungswinkel und Tretlagerüberhöhung gesucht. Als Ergebnis kam:
110-120° sind die "Standartwinkel" meist mit 10-15cm Tretlagerüberhöhung.
Habe aber auch gefunden das ein paar Exoten mit 90-100° und 20-30cm Tretlagerüberhöhung noch besser laufen sollten.

Ich probiers heut einfach :) Wenns nicht passt, ist schnell geändert.

Der Vergleich wäre z.b. ein Renn oder Triathlonradfahrer.
http://www.triathlon.de/wp-content/uploads/2009/04/radfahren-fit-fur-die-volksdistanz.jpg
Der Winkel zwischen Oberkörper und Tretlager ist auch meist zwischen 90-100°
 
Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Fährt sich geil :) Übelste Sänfte, besser als ichs beim Mad Max in Erinnerung hatte.
Damit werde ich erstmal über den Winter fahren, dann kommt n neues :X
Wer den Rahmen hier haben will kann sich dann bei mir melden.

Ich werde auch am neuen Trike das Tretlager so hoch lassen, bin am Hausberg gut 2km/h schneller,leider kribbelt es bei höherer Leistung nach ner Weile in den Zehen.
Weiteren Problem : Der Sitz ist ja nicht so geworden wie ich wollte (Pappelsperrholzbiegen is ja mal k****..) und so merk ich schnell (30km) das mir der untere Rücken ein wenig drückt.
Ansonsten schönes Rad.

Gruß,
Patrick
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mbi03

Gesperrt
Beiträge
4.849
Ort
07768 Kahla
Velomobil
Eigenbau
Trike
ManufactoryTrike
AW: DIY-Trikeprojekt

Hallo,
Fährt sich geil :) Übelste Sänfte, besser als ichs beim Mad Max in Erinnerung hatte.
Ja, ist ein feines Teil geworden .... fehlt noch die Farbe :D
aber sonst, prima. Gratulation und toi,toi,toi ....

(Pappelsperrholzbiegen is ja mal k****..) und so merk ich schnell (30km) das mir der untere Rücken ein wenig drückt.
Hast ja immer noch die Option, einen anderen Sitz zu bauen .... den Stangen-Holzsitz, solltest Du doch noch haben ??

mfG
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: DIY-Trikeprojekt

Probiers jetzt mit 4mm Kiefernsperrholz auf Holzform. Müsste deutlich besser gehen :)

Und danke danke für die Gratulationen :D
 
Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: DIY-Trikeprojekt

Edelstahl? Wo denkst du hin...
Ich hatte kein Geld für ne 10l Argongas Flasche und konnte somit nicht Wig-schweißen.
Also musste wieder der 08/15 Baustahl herhalten...

Farbe wird -> Giftgrün
 
Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: DIY-Trikeprojekt

Derzeit überlege ich wie das nächste Rad wird :X
Nach dem Ausflug in das Gebiet des Fachwerkträgers ist n pupsnormales 50x1 Rohr schon irgendwie verlockend.
Der Arbeitsaufwand ist viel viel kleiner, und die Gewichtsersparnis die ich beim Fachwerkträger vermutete ist leider nicht so groß wie erwartet..

Aber ich gehe davon aus das der Fachwerkträger viel zu stabil ist.
Ist halt n Dreieck von vorn gesehen und hat 100x100mm Außenmaße. Rohre sind 10x1 (komplett).
Wenn ich das Flächenmoment des Rohres (46300m²) und des Fachwerkträgers (nehme jetzt ein "Dreiecksring" an) vergleiche (1260000m²).
Das 50x1 hat bei meinem 1. Trike auch gehalten (sehr gut sogar). Wie verhält sich das dann mit der Auslegung eines Fachwerkträgers mit doppelt so großer Abstand zum Mittelpunkt? Müsste doch der Hebel halbiert und die kraft geviertelt werden, oder hab ich Physik I schon wieder vollkommen vergessen...

Gruß,
Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:

mbi03

Gesperrt
Beiträge
4.849
Ort
07768 Kahla
Velomobil
Eigenbau
Trike
ManufactoryTrike
AW: DIY-Trikeprojekt

Der Arbeitsaufwand ist viel viel kleiner, und die Gewichtsersparnis die ich beim Fachwerkträger vermutete ist leider nicht so groß wie erwartet..
Nun eine komplett gefederte Saenfte mit dem selben Gewicht wie vorher das ungefederte? ist doch schon ganz gut.

Aber ich gehe davon aus das der Fachwerkträger viel zu stabil ist.
Ist halt n Dreieck von vorn gesehen und hat 100x100mm Außenmaße. Rohre sind 10x1 (komplett).
Wenn ich das Flächenmoment des Rohres (46300m²) und des Fachwerkträgers (nehme jetzt ein "Dreiecksring" an) vergleiche (1260000m²).
Naja. die halbe Wandstaerke haette es ja auch gebracht, war aber auch vorausgesagt, und die Sprossen aus 8ter Rohr, das waehre zusammen schon 2Kg leichter geworden.
Aber mein ungefedertes Alien wog, anfangs auch 18Kg ... und ist ST52 und komplett ungefedert ... nach heftigsten Tuninganfaellen bin ich nun auf etwas unter 15Kg und das ist extrem wenig fuer ein tradionelles Trike.

mfG
Matthias
 
Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: DIY-Trikeprojekt

Nicht schlecht :)

Leider bekomm ich Edelstahl nicht mit 0,5mm Wandstärke :/
Nur den "Standartbaustahl" ST35BK (gezogene Rohre). Die bekomm ich bis 6mm Durchmesser auch mit 0,5mm Wandung..

Könnt ich also beim neuen Rahmen (1.4301) 10x1 als Hauptrohre und die Sprossen in 6x1 machen?
 
Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: DIY-Trikeprojekt

Gut,

ich habe mich festgelegt :
Kein Gitterrohrrahmen

Das neue Rad wird aus 50x1 Edelstahl (nun aber...)

Eckdaten:
-Spurbreite : 85cm
-Bodenfreiheit an der tiefsten Stelle : 16cm
-Federweg : 14cm hinten, 12cm vorn (wieder Doppeldreieckslenker)
-Radstand :105cm
-Körperöffnungswinkel : 110-118° (über Lehnenneigung verstellbar)
-Tretlagerüberhöhung : 20cm
-Lehnenneigung : 38-43°
-Schaltung : Vorn 3er Kettenblatt, hinten Shimano Alfine Getriebenabe SG-S501-Lenkung : Tiller (diesmal mit Gelenkwelle)
-Sitz : Novosportsitzschale
-Bremsen : 2x Magura BIG 1x Avid BB5 (Parkbremse)

Alles in allem knapp 1000€ Materialkosten...

So, noch n Bild der Skizze.. un dann is gut ^^



PS.
Verkaufe mein "altes" Rad nach der Tour !
Rahmen nackt inkl. Kugelköpfe : 200€
Komplettes Rad (inkl. Lackierung in Giftgrün) und ordentlicherer Zugverlegung : 800€ (Materialkosten waren knapp 900€)
 

Anhänge

Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: DIY-Trikeprojekt

Kurzer Nachtrag :
Habe die Kiste grade mal gewogen. Wiegt fahrfertig inkl. Werkzeugtasche 22,1kg
Habe nun meine Sitzschale wieder drauf :X Einfach viel viel bequemer...

Zudem :
Das vordere Rohr bei dem neuen Trike ist nicht 465mm sondern 565mm lang. Habe da ein kleinen Fehler gemacht.

Desweiteren habe ich jetzt mal alle Komponenten inkl. Schrauben und Zügen zusammengerechnet... 16kg sollte das Rad wiegen :)
Einsparpotenzial :
-Sitz (1,55kg) -> Carbonsitzschale 0,65kg -> 0,90kg weniger
-Schaltnabe (1,6kg) -> 0,6kg 9 Gang mit Kassette -> 1kg weniger
-Pedale (0,56kg) -> 0,35kg -> 0,11kg weniger
= 2kg weniger
Wären dann 14kg ! für ein vollgefedertes Rad mit 12cm Federweg... :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: DIY-Trikeprojekt

Servus,

hab grade meinen eigenen Thread ausgebuddelt..
Irgendwie ein merkwürdiges Gefühl zu lesen, was man vor ca. 2 Jahren von sich gegeben hat.
Und irgendwie gefällt mir die Fachwerkidee des Rahmens sogar wieder... :)

Ach ja, noch ein paar letzte Fotos meines Rades vor dem Verkauf (bins nur 2 Monate gefahren)

Gruß,
Patrick
 

Anhänge

Beiträge
122
Velomobil
Eigenbau
Trike
Eigenbau
AW: DIY-Trikeprojekt

Moin,
sagmal hast du schonmal an GFK/CFK gedacht? nach letzten berechnungen würdest du da ca. 10kg einsparen können, ne recht einfache Konstruktion ohne Vorderradfederung ist recht schnell zu bauen, etwas aluminium, etwas Styrodur aus dem baumarkt und ca.10m^2 160g Glasgewebe und etwa 20m Kohlefaserband.
bei interesse kann ich dir auch gern was mehr erklären.
gruß Jan
 
Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: DIY-Trikeprojekt

Servus,

klar hab ich an CFK/GFK gedacht. Sowas wird wohl auch kommen...
Nun werden aber erstmal ein paar Räder in Stahl gebaut, wird zwar ca. 2kg schwerer als CFK, aber auch deutlich günstiger und weniger aufwendig.
Da das Rad "nur" ca. 20kg wog und davon das meiste von den Anbauteilen kam, wird man über CFK nicht allzuviel sparen können. Ein Stahlrahmen bei dem man etwas nachdenkt kommt in ähnliche Bereiche.
Derzeit nutzen wir Stahl mit einer Dehngrenze von über 1200N/mm² nach der Wärmebehandlung

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: DIY-Trikeprojekt

Servus,

wie bei jedem Carbontieflieger auch ;)
Aluinlays rein. Aber bitte mit einer Schicht GFK isolieren, sonst kommt es zu Korrossion am Alu.

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
1.718
Liegerad
Ostrad Adagio
AW: DIY-Trikeprojekt

Kennst du außer
a) nass schleifen und direkt verkleben oder
b) direkt nach eloxieren verkleben
noch eine andere methode, alu mit cfk zu verkleben?

Kennst du einen trick, den widerspruch zwischen möglichst großer klebefläche wegen kraftverteilung und möglichst kleiner kontaktfläche wegen unterschiedlicher wärmeausdehnung irgendwie in den griff zu kriegen?

MfG
Andreas I.
 
Beiträge
22.338
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
AW: DIY-Trikeprojekt

Servus,

richtige Verbindung mit Alu ist knifflig. Laut "Handbuch" muss man das Alu sogar chemisch beizen und direkt danach verarbeiten.
Ist mir alles zu viel, ich nehm Holz, Stahl oder Titan.

Gruß,
Patrick
 
Oben