DIY Tretroller Unterbodenbeleuchtung

Beiträge
1.394
Ich hatte den Prototyp ja schon kurz im Tretroller Faden gezeigt. Das sah schon ziemlich fetzig aus, allerdings mit dem gravierenden Nachteil dass man höllisch aufpassen musste, nicht aufzusetzen, um die empfindlichen LED-Streifen nicht zu beschädigen.

Naheliegendste Lösung ist, die LEDs im Zwischenraum zwischen den beiden Trittbrettrohren des MIBO Rollers zu "versenken". Ich wollte aber nicht wieder ein Provisorium, sondern eine etwas schönere Lösung. Mir schwebte vor, die LED-Streifen auf ein Alu-Profil zu kleben, welches dann als Ganzes schnell (de-)montierbar sein würde.

Ich habe ein Alu Vierkantrohr 25x15x2 mm genommen. Die Schwierigkeit dabei ist, dass die beiden Trittbrettrohre an zwei Stellen durch Querstreben verbunden sind und das vertikale Rahmenrohr vorne auch den Zwischenraum unterbricht. Außerdem ist der Unterboden leicht in Fahrtrichtung gekrümmt. Also mussten entsprechende Ausschnitte für die Querstreben und Schweißnähte vorgenommen werden. An diesen Stellen lässt sich das Blech auch leicht entsprechend der Trittbrettkrümmung biegen.

Aluvierkantprofil 25x15x2 mit Ausschnitten.jpg

Am vorderen Ende (rechts) war es das Einfachste, das Profil auf einen Blechstreifen zu reduzieren. Warum nicht für das ganze Teil einfach nur ein Flachblech verwenden? Ich wollte zur Trittfläche hin einen sauberen Abschluss, so dass die Ausschnitte nicht zu sehen sind (Komplexität verstecken). Dieselbe Optik hätte sich auch mit zwei Flachblechen, die per Abstandshalter verbunden werden, realisieren lassen. Das wäre wahrscheinlich weniger Feilerei gewesen, die Idee kam mir aber erst später.

Zur Befestigung am Roller habe ich zwei M5 Alu-Nietmuttern mit diesem Trick ohne Spezialwerkzeug eingepresst. Ging erstaunlich gut.
Am vorderen Ende des Trittbretts gibt es keinen passenden Schlitz für eine Schraube. So habe ich innen an der Vorderseite des vertikalen Rohres selbstklebendes Klettband angeklebt und das entsprechende Gegenstück an das abgewinkelte Ende des Alu-Profils angeklebt. Das muss nicht viel halten, dient im Grunde nur dazu Schwingungen der vorderen Hälfte des Alu-Profils zu reduzieren.
Damit die Schrauben auf der Trittbrettseite möglichst wenig überstehen, habe ich die bewährte Kombination aus Senkkopfschrauben (M5) und übergroßen Unterlegscheiben (M8) verwendet. Diese Kombination ist flacher als Linsenkopfschrauben.
Ich hatte auch erst überlegt, das Ganze nur mit selbstklebendem Klett zu befestigen, aber das schien mir dann doch zu klapperig. Die verfügbare Klettfläche wäre relativ klein.

Aluprofil montiert - Unterseite.jpg Aluprofil montiert - Oberseite.jpg Vordere Befestigung des Alu-Profils.jpg LEDs zum Test provisorisch angeklebt.jpg

Nächster Schritt ist das Aufkleben der LED-Streifen auf die Unterseite mittels doppelseitigem Klebeband (gleichzeitig Isolation gegen das Alublech) und Verkabelung des Ganzen. Am schönsten wäre es natürlich Akkus und Elektronik innerhalb des Rohres unterzubringen, aber dann wäre auch der Bluetooth Empfänger abgeschirmt. Bei externem Anschluss kann ich auch einfach eine vorhandene USB Powerbank anstöpseln. Das Ganze soll ja auch nicht permanent am Roller bleiben, sondern nur zu besonderen Anlässen montiert werden. Da reicht mir die einfache externe Lösung.

Kurzer Test der "Alpha" Version mit provisorisch angeklebten LEDs war erfolgreich:
20211003_234900_resized.jpg

Mit den versenkten LEDs scheint mir das Leuchtbild auch noch schöner zu sein, auf jeden Fall gefällt mir, dass jetzt auch bei sehr flachem Blickwinkel von der Seite die Lichtquelle nicht mehr zu sehen ist.

Final werde ich den LED-Streifen in der Mitte teilen und die beiden Hälften mit Flachkabel zusammenlöten, damit es keine "Schleife" gibt, die schwierig aufzukleben ist. Weiß noch nicht, ob ich das Ganze auch wasserfest mache. Einen gewissen Spritzschutz gibt es schon dadurch, dass die LEDs in Silikon eingehüllt sind. Die Unterseite hat allerdings blanke Kontakte. Ist die Frage, wieviel Feuchtigkeit das doppelseitige Klebeband abhält. Hatte überlegt, das Ganze in transparenten Schrumpfschlauch zu hüllen, schluckt aber auch etwas Lichtleistung. Naja, ist nicht so wichtig, da ich bei Schmuddelwetter eher nicht damit rumfahren werde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.394
Fertsch. LED-Streifen aufgeklebt mit doppelseitigem Montageklebeband und abgedichtet mit Sikaflex (Resteverwertung, das Zeug gibt's auch transparent). Geht sicher schöner, ist aber an der Unterseite auch egal. :sneaky:

Final montiert - mit Sikaflex zur Abdichtung.xnbak.jpg Verkabelung.jpg Controller und Akku (in Rahmentasche).jpg

Die Schauseite ist hingegen ganz passabel geworden.

Controller und Akku sind zwar nicht wasserdicht, aber die lassen sich ja eintüten.
 
Oben Unten