DIY Taschen für Liegerad wasserdicht

Extremtextil schreibt mit Recht, dass "wasserdichte Reißverschlüsse" nicht so dicht sind, wie der Name suggeriert. Von einem Fisch erwarten wir auch nicht, dass er Radfahren kann. So ein RV kann einen wesentlichen Beitrag zur dichten Tasche leisten, mehr nicht. Das kann er übrigens auch genäht. (Ich misstraue dem Schweißen bei dieser Art von Belastung, wenn es lange halten soll. Ich habe gerade erst einen solchen professionell eingeschweißten RV in einer Jacke meiner Frau neu eingenäht.)

Wasserdichter RV plus intelligent liegender Abdecklasche darüber hätte z.B. gute Chancen, dicht zu sein. Auch ein Rollverschluss lässt sich sicher bei Liegeradtaschen sehr gut umsetzen, der wäre mein Favorit, da er einfach ist, dazu praktisch unkaputtbar und auch bei widrigsten Umständen funktioniert.

Lg!
georg
 
(...) Ich misstraue dem Schweißen bei dieser Art von Belastung, wenn es lange halten soll. Ich habe gerade erst einen solchen professionell eingeschweißten RV in einer Jacke meiner Frau neu eingenäht.(...)
Bekleidung mit solcherlei Applikationen versuche ich schon länger zu meiden, aus genau diesem Grund.
Jedoch kann man das nicht wirklich mit den Materialien vergleichen, die hier bei den Taschen verwendet werden. Eine sauber gemachte Naht zwischen TPU-beschichteten Geweben lässt sich nicht gewaltfrei trennen. Ich würde mittlerweile einer solchen Naht mehr Zugkräfte zumuten als einer genähten Verbindung. Die Aquaguards und das TPU-Cordura, wie ich es verwende, zeigt die gleiche Haltbarkeit. Bis jetzt deutet nix darauf hin, dass sich diese Nähte lösen könnten. Aber mal sehen, ausschließen kann man natürlich nichts.
Wasserdichter RV plus intelligent liegender Abdecklasche darüber hätte z.B. gute Chancen, dicht zu sein. Auch ein Rollverschluss lässt sich sicher bei Liegeradtaschen sehr gut umsetzen, der wäre mein Favorit, da er einfach ist, dazu praktisch unkaputtbar und auch bei widrigsten Umständen funktioniert.
Da bin ich vollständig deiner Meinung und das war bisher auch der Weg, wie ich Taschen gebaut habe.. Es kam aber hier irgendwann das Thema Reißverschluss in Verbindung mit wasserdichten Taschen auf, deswegen habe ich es mal versucht und darüber geschrieben.
 
Ooch, ist das spät... o_O
Ich wurde gebeten, doch mal zu zeigen, wie man solche Taschen macht (nicht hierzuforum, nee, im richtigen Leben).
Dazu ist anzumerken, dass ich ne faule Sau bin und dokumentieren einklich nicht mein Ding ist. Ich hab da keine Skills, Möglichkeiten, Ideen und Erfahrungen für ne brauchbare Umsetzung.
Sei's drum, ich hab eh mal ne kleine schwarze Tasche für Foto und Co. gebraucht und bei der Gelegenheit mit dem Telefon Bilder gemacht. Die pack ich gerade auf eine Webseite. Morgen kommt da noch Text zu und dann hoffe ich, das man damit was anfangen kann.
Hier schon mal das Teil, um das es geht. Wie gesagt, das Howto ist morgen online, wer live anfassen will, muss am Wochenende zur Mitte Niedersachsens kommen.
N8
 
Vielen Dank für die aufwendige Dokumentation! Deine Anleitung gibt mir ausgezeichnete Inputs für die nächste Tasche.
 
Ich habe noch eine angeblich wasserdichte Reißverschluss-Variante für relativ kleines Geld gefunden. Allerdings kann ich nix darüber finden, ob der schweißbar ist, was bei einem wasserdichten Verschluss eigentlich Sinn machen würde. Ich frag mal nach und/oder ordere mal nen Meter.
Heute ist der Testkandidat eingetroffen.
Die gute Nachricht ist, er lässt sich genau so einfach und fest verschweißen wie der Aquagard.
Die bessere Nachricht ist, er ist schon auf den ersten Blick qualitativ definitiv besser, wie hier zu sehen (links Aquagard, rechts Noname).
Und die allerbeste Nachricht ist, der Meter kostet knapp 40% vom Aquagard.
Dass es nur eine Sorte Schieber dazu gibt, kann ich nun wirklich nicht als schlechte Nachricht werten.
So, denn, there's a new zipper in town... :cool: (y)
 
Hey Michael,
auf der Suche nach wasserdichter Meterware bin ich auf diesen Anbieter gestoßen. Interessant wäre natürlich, ob er mit deinem neu entdeckten mithalten könnte; preislich liegt er jedenfalls bei superbilligen € 8,66 für 10 Meter.
Lass und morgen in Hoya mal schnacken!
- boah, hab mir grad deine Dokumentation und das Video angeguckt… meine Hochachtung vor deiner Handwerkskunst!! :notworthy:
LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Mantel ist an einen Boden auf Lastwagenplane geklebt. Auf der Innenseite ist eine Carbonplatte eingeschraubt.
 
Der Mantel ist an einen Boden auf Lastwagenplane geklebt. Auf der Innenseite ist eine Carbonplatte eingeschraubt.
Daran denken: bei solchen komplexeren Formen steht man irgendwann vor dem Problem, dass an Übergängen und Anschlüssen die TPU-Seiten der einzelnen Teile nicht mehr aufeinander zu liegen kommen. Das bekommt man dann nicht mehr dicht. Es gibt aber Lösungen.
 
Hey Michael,
auf der Suche nach wasserdichter Meterware bin ich auf diesen Anbieter gestoßen.
Eine "kleine" Bestellung ist raus.
Klein ist an dieser Bestellung eigentlich nur der Preis. Ich bekomme dort für das Geld, was ich normalerweise für einen Meter Zipper bezahle, fünf Meter und die Schieber sind auch noch mit dabei! Versand ist auch mit drin!
Ich hoffe, die Zipper sind brauchbar, dann werde ich auch wieder mehr mit Reißverschlüssen machen.
Wer bestellen will: Mindest-Bestellwert ist 10€, Paypal geht nicht.
Ich werde berichten.
 
Zurück
Oben Unten