Die Schräge-Liegeräder-Galerie

Beiträge
1.234
IMG_20211009_121024077_HDR.jpgIMG_20211009_121124816_HDR.jpgIMG_20211009_121114497_HDR.jpg
Eigenbau von Maschinenbau-Ing.
Gewicht ca. 65 kg, 3x7 Schaltung,
noch ohne E-Unterstützung.
Soll evtl. verkauft werden. Bei Interesse bitte pers. Nachricht an mich. Ich vermittel dann zum Erbauer und Besitzer.
Eigentümer ist nicht im Forum aktiv,
deshalb über mich.

Gruß Uwe
 

Urs

Beiträge
975
bei so Warnixmachtnixprojekten ist eine AFAIK übliche Form der Preisfindung die Addition der verbauten Teile im Neuwert.
Dann schaut man, ob man davon nun was abzieht (wenn das Projekt einfach nur unfahrbar ist und ausschließlich zum Schlachten taugt), oder ob man bei den errechneten 100% bleibt, weil man schon mal beim Karnevalsumzug entspannt mitrollen kann, oder auch mal im Sommer an den nächsten Baggersee cruisen kann ...
Das hier gezeigte Monster scheint ja durchaus fahrbar zu sein (kann das sein, dass schon allein die Hinterräder nicht so wirklich parallel stehen?)
Ich finde, es hat einen gewissen Charme (der Pfälzer spricht hier gerne mal von "Frankensteins Essekännel")

Sind aerob in der Ebene 25km/h drin für einen durchschnittlich Trainierten oder bin ich da zu optimistisch?

Auf wie viel kommt man denn bei dem Summe-der-Einzelteile-Ansatz?
Ich sehe eine SRAM Dual-Drive (8-fach? 9-fach?)
TB-Naben mit Stummelachsen.
Was für Felgen?
Was für ein Dämpfer?

Am Ende dürfte ein höherer dreistelliger Betrag stehen; richtig?
Oder träumt er im vierstelligen Bereich?

@ all: Kriegt Ihr "Frankensteins Essekännel" gewechselt?
 
Beiträge
1.234
Ich sehe eine SRAM Dual-Drive (8-fach? 9-fach?)
Ich auch, jetzt, wo du es geschrieben hast.:unsure: 3x7 war die Angabe der Erbauers.
TB-Naben mit Stummelachsen.
Was für Felgen?
Was für ein Dämpfer?
Sollte wirklich Interesse bestehen vermittel ich gerne. Ansonsten halte ich mich aus technischen Diskussionen raus.
(wenn das Projekt einfach nur unfahrbar ist und ausschließlich zum Schlachten taugt)
Es fährt, ich habe es mit eigenen Augen gesehen. Hat einen sehr kleinen Wendekreis.

In meinen Augen wäre es ein idealer Werbeträger. Die großen roten Flächen bieten sich förmlich dafür an.
 
Beiträge
9.549
Nicht mal doof gemacht:
- Der Heckspiegel erinnert an das Alleweder A3;
- Die Seiten sind LKW-Plane und dürften, da von den Rädern geschützt, recht lange halten;
- Ebenso erinnert das Frontblech an das FAW: Ich glaube, da sogar eine zentrale Nietmutter zu erkennen, die eine Gewindestange aufnehmen könnte, mithilfe derer man einen aerodynamisch deutlich günstigeren "Kühler" nach Art des "Morris Oxford Bullnose" vor dem Frontblech befestigen könnte. Wirkt alles nach richtig klassischem, hochwertigem Maschinenbau, aber mit wenig Berücksichtigung des Leichtbaus.
 
Oben Unten