Die Post und Trikes

Beiträge
3.357
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Es handelt sich
  • um ein Vierrad (Quad)
  • wird Armadillo (eng. für Gürteltier) genannt und von Velove in Schweden gebaut
  • nicht nur für DHL verkauft, auch Du darfst es haben, gegen entsprechende Bezahlung
  • von DHL mWn erstmal nur in Niederlande eingesetzt
  • HIER im Forum schon besprochen
Das (Lasten-)Quad von @BuS velomo wird eines Tages besser sein (hat aber nicht den finanzkräftigen Partner)
 
Beiträge
339
Trike
Eigenbau
Moin,

Seh ich das richtig? Zwei frontscheinwerfer? ;)Aber der cw -Wert scheint verbesserrungswürdig, sollte mal der Colani ne schicke Hülle für zaubern.

MfG
 
Beiträge
770
Ort
Herne
Liegerad
Challenge Fujin
Hallo,

und jetzt fehlt nur noch der Wohncontainer und man hat ein Wohnwagen als Liegerad. Sollte ja gehen, wenn man die längere Version des Teils kauft.
 
M

Mecky

Hallo,

ich finde, dass das eine coole Sache ist.
Könnte man viel raus machen und Ändern...

Gruss Mecky
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.092
Ort
12053 Berlin
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Ich bin ja mal sowas von gespannt, wie die Versuchsreihe in den Augen der DHL-Verantwortlichen abschneidet. Unsere Szene hat da ja ne klare Meinung zu, doch wie urteilt ein Unternehmen rein ökonomisch (Anschaffungspreis/Unterhalt/Personalbedarf), bzw. wie die Mitarbeiter, die die Dinger anstelle von Kleintransportern etc. fahren sollen? Auch spannend die Frage, was die mit ihren legalen 250W+ vollbeladen am Anstieg machen... ? Wird DHL dann die Legalität dehnen, ganz langsam hochschleichen oder alle Stadtgebiete mit Steigung ausklammern?

VG Steffen

http://www.dpdhl.com/de/presse/pres...ande_innovatives_lieferfahrrad_cubicycle.html
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Mit-dem-bdquo-Cubicycle-ldquo-Pakete-zustellen;art675,2502183
 
Beiträge
339
Trike
Eigenbau
Moin Steffen,

Das Teil wiegt leer ohne Auflieger schon 60 Kilo. Plus 150kilo Zuladung maximal (300 Kilo mit semitrailer) wären vollbeladen ohne Fahrer schonmal 210 bzw 360(!) Kilo. Da brennen so ner schwachbrüstigen 250 Watt-Luftpumpe bei der ersten Steigung schon die Wicklungen durch, zumindest brauchst ein robustes Getriebe. Ich gehe davon aus, dass nicht immer die maximale zuladung genutzt wird. Aber mehr wie drei Postkarten werden die schon hinten drin liegen haben. Das kann mit so nem Gurkenantrieb unmöglich auf Dauer funktionieren. Es sei denn das werden Sonderfahrzeuge zum Transport von Luftpolsterfolien und Styropor.

Die Dehnung der Legalität erfolgt ja schon bei der frontbeleuchtung, dürfte doch eigentlich nur ein Scheinwerfer sein? Ok, ich fahr auch zwei, weil nur ein Scheinwerfer sieht nach nix aus.:whistle:
Ich würde jetzt mal mutmaßen, dass da je nach Einsatzzweck noch ne 45kmh-Version mit mehr Dampf nachgelegt wird. Für das Gröbere sind ja jetzt schon einige E-Transporter bei der Post unterwegs. Oder, je nach Bedarf und Rentabilität, könnte da ne neue Fahrzeuggattung geschaffen werden oder die StVZO halt mal wieder ein bisschen geändert. Ist ja die Post, die könnten das schon was deichseln.;) Langsam schleichen sicher nicht, denn die Zeiten, wo der Postbeamte morgens um Acht mit seinem Handwägelchen seinen Zwei-Straßen-Dorfbezirk ablatscht und mittags um Elf Feierabend hat, sind lange vorbei.


MfG
 
Beiträge
612
Ort
23701 Eutin
Liegerad
Rainbow Lyric
Am Berg leisten die legalen Motoren mit 250W Dauerleistung auch gerne mal das doppelte für ein paar Minuten ohne gleich den Geist aufzugeben. Im Pedelecforum gibt's auch nen Faden zum Bafang Max, der in den Armadillos verbaut ist. 18Ampere bei 44Volt (komische Akkukonfiguration) sind eher 800W Leistungsaufnahme. Bei entsprechender Kadenz sind das noch mehr als. 500W + Fahrerleistung die an der Kurbel ankommen. Damit kommt man noch den ein oder anderen Frankfurter Hügel hoch.
 
Beiträge
3.357
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Hatte noch den Stand von 2015 im Kopf.
Das Cubicycle wird von Flevobike in Dronten gefertigt, einem Hersteller von Liegerädern. Zu den besonderen Merkmalen des Cubicycle gehören die Liegehaltung und das Tempo, das mit dieser Haltung verbunden ist, sowie ein elektrischer Hilfsantrieb, der eine schnellere Beschleunigung aus der Startposition ermöglicht.
"Tempo, das mit dieser Haltung verbunden ist" :cool: :D
Finde ich gut, dass jetzt Utrecht und Frankfurt verglichen werden. Niederländische gegen Deutsche Rad-Infrastruktur und -Politik.
DHL hat anscheinend schon reichlich Erfahrung in Frankfurt. wie ich eben las. Schön ist der Schlusssatz bei paketda.de
DHL Express hat Lastenräder mit kleinerer Transportkapazität seit 2014 im Einsatz. Neben Frankfurt sind radelnde Express-Zusteller mittlerweile auch in diesen Städten unterwegs: Bremen, Darmstadt, Hamburg, Hannover, Kassel, Mannheim, Dortmund und Düsseldorf. Zu Beginn des Pilotbetriebs zählte auch noch Berlin zum Einsatzgebiet. Die Hauptstadt fiel später offenbar aus dem Projekt heraus.
:LOL: :censored: Woran das wohl lag :whistle:
 
Beiträge
339
Trike
Eigenbau
Es geht hier um die Post, sondern um DHL, also Paketdienst. Außerdem sind die meisten Postzusteller ganz sicher keine Beamten ...
Moin Reinhard,
Wenn ich Post schreibe, meine ich DHL, genauso wie umgekehrt ist alles das gleiche im Sinne von ein Konzern. Reine Paketzustellung gibt es bei der "Post":p - abgesehen von Ballungsräumen - nur in geringem Maße, ist doch heute alles kombinierte Zustellung. Daher wäre eine kombinierte Zustellung mit solchen Fahrzeugen ebenfalls denkbar. Das wäre dort interessant, wo es noch sog. Fahrradbezirke gibt. denn auch an der Post :whistle: gehen die Zeichen der Zeit nicht einfach so vorbei, sprich weg von den Verbrennern (die haben richtig "freude" mit den DPF's im Stop and Go), hin zu E-Mobilität. Die ersten E-Fahrzeuge laufen dort bereits, die von Transportvolumen VW Caddy ersetzen können. Also braucht es darunter und darüber noch je mindestens eine Fahrzeugklasse. Darunter hätte die Post*duckunwech* mit dem Lastenquad sozusagen einen ersten Versuchsträger in erprobung, der nicht zwingend nur Spezialist für enge Gassen sein muss. Dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit stärkerem Antrieb. Sonst kommen die paar alten Beamten, die der post noch verblieben sind, gar zu sehr ins Schwitzen.:D

MfG
 
Beiträge
746
Ort
60439, Frankfurt/Main
Liegerad
Flevo GreenMachine
Trike
Azub TI-Fly 26
Beim Armadillo war auch Flevobike Technolgies mit von der Party. Sitz ist der gleiche wie bei Orca und Greenmachine. Den Armadillo gibs auch als Trailer für 2-Europaletten quasi der MiniLKW auf Fahrradbasis. Die Solarpanels auf den Kisten kann man sich sparen in Frankfurts Häuserschluchten. Besser wären dann Wechselackus. Der Motor macht schon Sinn. Stop-and-Go-Betrieb ist bei der Sendungsauslieferung an der Tagesordung. Ich wird mal die Augen offen halten. Mal sehen, ob mir so ein Teil über den Weg fährt. Bin ja aus FFM. Mein Nachbar ist auch bei der Post. Den frage ich auch mal nach den Dingern.
 
A

Andre-Flevobike

Hello all,

Sorry to write English on a German forum...

The Armadillo is fully developed by Flevobike. The development is fully financed by Flevobike and Velove, DHL didn't finance any of the development of the bike.

A bicycle with two front wheels should have two front lights.

The legal 250 Watt Bafang max drive is positioned before the 14 speed Rohloff gear. The final gear is chosen to be as functional as possible for a heavy loaded cargo quad. The lowest ratio is about 0,7 mtr per crank revolution, together with the e-assist enough to climb hills up to 20% (tested in real life in Göteborg)

The Armadillo is fully suspended, has a very easy (low) entrance. The seat is quick adjustable like in a car. The minimal turning radius is 4,5 mtr (between wals).

The container with remote control opening is strong and durable and not easy to open unauthorised (aproved by DHL security).

Best regards,
Andre
 
Oben