Die gesammelten "Verschrauber"

Beiträge
1.543
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
am quasi neuen Bacchetta zog die hintere Bremse einfach nicht richtig. Diverse Verstellschräubchen hin und her gedreht. Dann nach Wochen zufällig bemerkt, dass auf der Lauffläche der Felge noch ein Aufkleber des Herstellers Vuelta mit der Seriennummer der Felge war (ist ein Laufrad auch für Scheibe). Nach dem Entfernen des recht dicken Aufklebers bremst die Rennradbremse nun passabel.
 
Beiträge
8.341
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Das Vorderrad meines PG holperte gestern nach dem Aufpumpen wie blöd. Ein näherer Blick zeigte, dass der Drahtring der 440-er Decke an einer Stelle kurz davor war, über den Felgenrand zu springen, mit möglicherweise sehr unangenehmen Folgen.
Was habe ich daraus gelernt? Sorgfalt beim Aufziehen der Reifendecke und sie immer schön in Position walken!
Ich habe es vor über 30 Jahren einmal gebracht, dass ein Schlauch nur wenige Meter hielt, nachdem ich nicht darauf geachtet hatte, dass er nicht zwischen Felge und Decke eingeklemmt werden sollte. Der bemerkenswert laute Knall des platzenden Schlauchs an der Fußgängerampel sorgte für einige sehr erschreckte Gesichter. Tut mir bis heute leid.
Jugendsünden...
 
Beiträge
451
Habe ja letztens mein DF von Gripshift auf Trigger umgebaut. Zwecks Probefahrt dann den Akku angesteckt - DF hupt und hört nicht mehr auf. Gar nicht. Akku raus - Ruhe, wieder rein - miiiiep. Merke: das Gehäuse vom Schalthebel leitet Strom und schließt den Hupentaster an den Lötfahnen kurz...
 
Beiträge
7.626
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Ich habe es vor über 30 Jahren einmal gebracht, dass ein Schlauch nur wenige Meter hielt, nachdem ich nicht darauf geachtet hatte, dass er nicht zwischen Felge und Decke eingeklemmt werden sollte. Der bemerkenswert laute Knall des platzenden Schlauchs an der Fußgängerampel sorgte für einige sehr erschreckte Gesichter. Tut mir bis heute leid.
Jugendsünden...
Ich hab vor einiger Zeit in einem größeren Fahrradladen Räder für den Verkauf zusammengebaut. Dabei ist mir etwas passiert, was wohl so ziemlich jedem Monteur wenigstens einmal am Anfang der Schrauberkarriere passiert: Reifen und Schlauch auf's Rad geworfen und ohne weitere Kontrolle aufgeblasen. 1000x probiert, 1000x ist nicht passiert... - beim 1001. Mal gab's einen großen Knall.
Wie üblich bei solchen Ereignissen, war von den Kollegen an den benachbarten Werkbänken für die nächsten Sekunden nichts zu sehen, danach traf mich ein böser Blick nach dem anderen. :notworthy:

Der erste Preis in der "BOOMM!"-Kategorie ging allerdings an einen Kunden, der mit der Druckluftpistole an der Theke vor dem Werkstattbereich ein MTB neu befüllt hat. Der Reifen war mehr als zwei Zoll breit, und er war ziemlich stabil, irgendwer hatte nachher 6-7 bar erwähnt. Aber es reichte nicht, um gegen die 10 bar in der Druckluftanlage zu gewinnen, und das Hinterrad hat seine Niederlage mit einem außergewöhnlich kräftigen, satten, tiefen Ton eingestanden. Einen Wimpernschlag später hockten alle hinter den Werkbänken, aber diesmal gingen die Blicke danach nicht zum Ort des Lärms, sondern aus unerfindlichen Gründen zuerst zur Decke. :unsure:
 
Beiträge
6.288
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
In der Boomm Kategorie hatte ich mal das Vergnügen ausgefasst, nahe eines LKWs zu stehen, dem's die Luftfeder zerrissen hat.
Das war laut!

Nach so 20 min. hat das Pfeifen in den Ohren langsam wieder nachgelassen...
Dauerschaden konnte ich aber keinen feststellen.
 
Beiträge
2.536
Liegerad
Challenge Hurricane
Meine Arbeitskollegin hat mit von jemand erzählt, der seiner Bekannten den halb kaputten Gepäckträger am up mit Draht rumwickeln und dranpfrimeln mehr recht als schlecht repariert hat. Der Clou dabei war: Das Hinterrad hatte er mit eingewickelt, der Gepäckträger hielt wohl, aber über die eingebaute Wegfahrsperre war die Bekannte vermutlich weniger begeistert...
 
Beiträge
1.049
Ort
Südost-Harz
Liegerad
Challenge Taifun
dass der Drahtring der 440-er Decke an einer Stelle kurz davor war, über den Felgenrand zu springen, mit möglicherweise sehr unangenehmen Folgen.
eine Beobachtung als Fussgänger:
Ein LKW mit dicker Beule am rechten äußeren Hinterrad-Zwillingsreifen kommt in einer Rechtskurve zu nahe an die Bordsteinkante, der nunmehr eingeklemmte Reifen gibt mit einem sehr kräftigen Knall seine Luft ab.
Leider stand unmittelbar daneben ein kleines Schoßhündchen mit seinem Frauchen. Er kugelte sich vor "Freude" über den Knall. Ob es auch in seinem Ohr pfiff, konnte ich nicht feststellen.

mfG
Michael
 
Beiträge
8.341
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Armer Hund! Diese Viecher haben sehr gute Ohren und meist wegen Überzüchtung kein sonderlich stabiles Zentralnervensystem. Kann sein, dass er einige Zeit aus dem Gleis war.
 
Beiträge
4.826
Ort
09116 Chemnitz
Liegerad
Flevo Racer
Der bemerkenswert laute Knall des platzenden Schlauchs an der Fußgängerampel sorgte für einige sehr erschreckte Gesichter. Tut mir bis heute leid.
Jugendsünden...
Vor 13 Jahren hatten wir vor der Geburt unseres großen Sohnes von einer Freundin einen guten gebrauchten Kinderwagen bekommen. Wir stellten ihn erstmal auf den Balkon, damit ich ihn fit machen konnte. In Fahrradfahrermanier wurden die Luftreifen (auf Kunsttofffelge) natürlich erstmal auf 4 bar aufgepumpt.

Da Wochenende war ließ ich nach getaner Arbeit den Wagen in der Sonne stehen und legte mich zu meiner Frau für ein Mittagsschläfchen. Im Bett hörte ich dann dreimal laute Knallgeräusche.

Als ich aufstand sah ich die Bescherung und musste am Montag im Fahrradladen drei neue 12" Schläuche kaufen.

viele Grüße

Christoph
 
Beiträge
22.656
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Leider kein Foto gemacht.. Aber aus der Kategorie : RICHTIG blöd.

Will die Bremsen vorn am Smart tauschen, ansich ja kein problem. Also Rad runter und den Bremssattel gelockert, Beläge und Scheibe getauscht, alles wieder montiert. Dann die andere Seite... Aber irgendwie wollen die Bremssattelschrauben hier nicht runter. Hm... so verrostet sind die doch garnicht? Naja, Rohr auf den Schraubenschlüssel und etwas mehr kraft... Ah, es bewegt sich! Aber irgendwie bleibts zäh... Hm. Schraube näher angeschaut -> immernoch kein Spalt zu sehen, Sattel fest. Dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Ich hab auf der Beifahrerseite Richtung Front gedreht und auf der Beifahrerseite auch! Ich hab die Schrauben also fest, nicht lose gemacht. Und man weiß : "Nach fest, kommt ab". Und das wars auch.. Gewinde im Eimer, Ersatzteile gibts nicht mehr neu... Also Helicoil.
10Jahre lang hauptberuflich Schrauben gedreht und dann sowas o_Oo_Oo_O
 
Oben