DF-XL mit 2 IQ-XE ?

Beiträge
644
Ort
Marburg
Velomobil
DF XL
Liegerad
Velomo HiFly
Hallo,
mal ne Laien-Frage zur Leistungsabgabe eines Lupine-Akkus: Kann ich am DF auch zwei Busch und Müller IQ-XE anschliessen (Ablendlicht + Fernlicht) oder packt der Akku das nicht ?

Grüße,
Sandro
 
Beiträge
1.994
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Warum sollte man das tun? Ein IQ-X E ist ein Abblendlicht von der Lichtverteilung her; wenn man es weiter nach oben stellt, wird trotzdem kein Fernlicht draus. Liebe eine Lampe nehmen, die das Licht nicht breit nach unten streut, sondern in einem engen Winkel nach vorne.

Vom Strom her sollte das schon gehen; aber auch: Warum? Man kann doch umschalten zwischen beiden Lampen. Sie müssen ja nicht gleichzeitig leuchten. Und eigentlich könntest du gleich einen IQ-XM nehmen, der hat beide Funktionen kombiniert.
 
Beiträge
644
Ort
Marburg
Velomobil
DF XL
Liegerad
Velomo HiFly
Aktuell habe ich ein Cyo (80 ?)als Ablend und IQ-XE als Fernlicht verbaut.
Mit der IQ-XE bin ich ziemlich zufrieden, reicht für mich als Fernlicht aus auch wenn sie dafür nicht gemacht sein mag. Das Ablendlicht könnte aber viel besser sein. Daher auch meine Frage.
Bei der IQ-XM ist ein zu kurzes Kabel für das Fernlicht dran und die Lupine hat doch 7 Volt, oder ? Die IQ-XM möchte zwischen 8-48 ?
 
Beiträge
1.994
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Mit der IQ-XE bin ich ziemlich zufrieden, reicht für mich als Fernlicht aus auch wenn sie dafür nicht gemacht sein mag. Das Ablendlicht könnte aber viel besser sein. Daher auch meine Frage.
Dann nimm doch die IQ-XE als Abblendlicht, und montiere einen billigen nicht zugelassenen Scheinwerfer mit radialsymmetrischem Reflektor (oder Taschenlampe) als Fernlicht. Eine schmale Lichtverteilung ist keine Kunst; das können viele Lampen. Schwierig ist es, die Straße gleichmäßig zu beleuchten, indem man mehr Licht in die Ferne bringt, aber dann eine scharfe Hell-Dunkel-Grenze zieht, um das Blenden zu vermeiden. Daher ist eine gute Lampe für das Abblendlicht wichtiger. Für das Fernlicht reicht irgendeine starke Lampe. Wie effizient, ist dann eher nebensächlich, weil man die ja nicht andauernd angeschaltet hat; das Abblendlicht schon.
 
Beiträge
197
Velomobil
Mango Plus
Für's Fernlicht tut's eine billige China MTB Lampe um die 10€. Der IQ ist da Perlen vor die Säue.
 
Beiträge
82
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
Wenn es eh schon ein Akku von Lupine ist warum nicht gleich eine SL AF oder ab August eine SL AX vorne rein?
 
Beiträge
644
Ort
Marburg
Velomobil
DF XL
Liegerad
Velomo HiFly
Ich werde es so machen: Die IQ-XE als legales Ablendlicht und dazu ein neues Fernlicht. Die Trinitas sieht dafür wirklich sehr gut aus.
Danke für alle Tipps.
 
Beiträge
197
Velomobil
Mango Plus
Das sehe ich anders. Die Ausleuchtung eines guten Fernscheinwerfers ist Gold wert. Billige Lampen sind oft nur Blendgranaten mit greller und begrenzter Ausleuchtung.
Naja, da muß man natürlich schauen, was man will. Ich habe am Up z.B. einen WF501 Lampenkopf mit XML, bzw. jetzt mit XHP50.2 dran, der hat eine (für mich) sehr angenehme Lichtverteilung, ich sehe vor meinem Rad alles durch den Spill und in der Ferne ebenfalls durch den Spot.
Der Hotspot ist horizontal gerichtet, dadurch ist der Helligkeitsverlauf sehr gleichmäßig. Damit habe ich keine Eigenblendung und kann wunderbar in der Ferne z.B. Abzweigungen erkennen, aber auch Schlaglöcher o.ä. nahe am Rad.
 
Beiträge
60
Ort
Lübeck
Meine Lösung für ein Fahrrad-Fernlicht:
 
Oben