DF-Erfahrungsberichte

Beiträge
1.169
Im Winter wirst Du eh schon durch den höheren Rollwiderstand langsamer, da wird doch die Wattersparnis durch Hosen richtig interessant. Aber ja, Dreck sammelt sich da schon.
 
Beiträge
6.868
ja, in den Hosen sammelt sich mit der Zeit viel Dreck. Besonders natürlich im Winter. Der Dreck kriecht im Bodenbereich unter das Klebeband und löst dieses mit der Zeit von der Mitte her ab. muss man im Winter also im Auge behalten und ggf. öfter mal neu machen
 
Beiträge
1.473
Ich glaube, Hosen abmachen, Hosen und Radhäuser saubermachen, Hosen wieder dranmachen geht schneller, als geschlossene Radhäuser saubermachen.
 
Beiträge
1.551
So jetzt mal für Dumme, also für mich......Kette ist gestern ganz raus gegangen, hab mal wieder zu viel Kraft gehabt....ich würde die jetzt unten ins ?Leertrum" Röhrchen unten, mit Draht reinfummeln, dann hinten von unten über das Schaltwerk über die Ritzel legen und dann ??über die Schwinge, ist dann oben auch ein Rohr......man man man jetzt fahr ich solange schon VM aber das ist mir noch nicht passiert :), letztes Mal hab ich die neue Kette an die Alte gehängt und einmal durchgezogen, aber einmal komplett ohne Führung tue ich mich schwer....so als Buchhalter....bin für hilfreiche Vorschläge offen DANKE
 
Beiträge
1.551
Wo fange ich an mit einfädeln? Ich hab es gestern beim unteren Kettenleitrohr unterm Tretlager probiert.....ich glaub ich brauch Dich zum Anleiten meiner Hände....
:)
 
Beiträge
4.132
Wo fange ich an mit einfädeln?
Viele Wege führen nach Rom.
Würde die Kette von der Kurbel aus ins Leertrum nach hinten ziehen. Dann durchs Schaltwerk über das kleinste Ritzel nach vorne und am Tretlager verschliessen.
Im Schaltwerk zwischen den beiden Rollen ist meist noch mal ein Stift. Da musst du auf der richtigen Seite durch, also gleich prüfen, ob die Kette frei über beide Schaltrollen läuft.
 
Beiträge
7.691
Ich würde das DF in einer Ecke des Raumes senkrecht hinstellen, so dass es nicht zur Seite kippen kann, und bitte auch unten auf dem Fußboden gegen Verrutschen sichern. Dann kannst Du die Kette von oben in das Kettenrohr einfädeln und das Nachschieben ist nicht so schwer wie in der waagerechten Lage.
 
Beiträge
6.868
bin für hilfreiche Vorschläge offen DANKE
meiner Erfahrung nach ist das Leerrohr des Zugtrums von vorne her nur schwer zu treffen weil man es unter der Brücke ohne Spiegel oder Kamera praktisch nicht sehen kann. Das fädelt sich von hinten viel einfacher weil die Halterung der hinteren Rolle den Fädeldraht recht gut in das Leerrohr des Zugtrums führt. Als Fädeldraht tut es z.b. eine starre 1,5mm² oder 2,5mm² Elektro-Einzelader. Schließen tut man die Kette am besten vorne und fängt daher auch am besten vorne mit dem Leerrohr des Leertrums an. Das schaut ja weit genug raus und ist nicht zu verfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten