DF-Erfahrungsberichte

Beiträge
786
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
Der Reifen kann es nicht sein, wenn die Frequenz höher als die Radumdrehung ist.

Die Kabelbinder sollten wegen der Haltbarkeit so breit wie möglich sein (3.5-4 mm) und können die Speichen niemals berühren, wenn deren Anfang und Ende innen im Fahrzeug liegen. Kontakt hat immer der Bogen des Bowdenzugs etwa in der Mitte zwischen Trommelbremse und diesem Kabelbinder.
Böser Verdacht: Wurde der Kabelbinder etwa von außen montiert, sodass ein etwas überstehendes Ende tatsächlich in den Bereich der Speichen kommen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.368
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Ich werde mal versuchen das Geräusch auf Video aufzuzeichnen. Es ist mehr ein Wummern als ein Klackern und auf jeden Fall häufiger als nur 1 x pro Radumdrehung.
Von der Beschreibung hört es sich nicht danach an, aber zu Sicherheit: Wenn es der Bremszug in den Speichen wäre, dann klingt es so:

 
Beiträge
2.176
Velomobil
DF XL
Kurze Nachlese meiner 40Tkm Inspektion:

Kette noch i.O. (Erste)
Schaltzug noch i.O. (hat 28Tkm)
Führungsbuchsen Federbeine noch wie neu
Winkelgelenke noch i.O.
Bremsen i.O. (die schaue ich jeden Monat an)
Ein Gelenkkopf innen am Querlenker hat X/10 mm Spiel, hab ihn aber noch nicht gewechselt
Sitzbefestigung hinten an drei Stellen gerissen (eine von icb mit CF verstärkte Version montiert)
O-Ringe an den U-Rollen erneuert.
Den Kardangelenkklotz der Lenkung hatte ich kurz zuvor schon ausgebuchst.
Die HR-Lagerung hat trotz erneuerter Lager (bei 31 Tkm) schon wieder mehr Spiel, das gefällt mir nicht!
Das war's auch schon, bin echt überrascht, ein fast ausgereiftes Produkt!
Sitzbefestigung_defekt.jpg
 
Beiträge
759
Ort
Hennef, 53773
Velomobil
DF
Der Rat von icb hinsichtlich der Montage/Demontage dieser Querlenker ist übrigens, ein Loch in den Boden zu schneiden... Das wäre bei neuen DF's nun auch drin.
Warum denn das? Jemand im Forum ... wer war das noch ... hatte mal diese Ratsche empfohlen:
https://www.proxxon.com/en/industrial/23082.php die hatte ich mir gekauft. Letztes Wochenende, dann mehrfach den Querlenker aus und wieder eingebaut (fragt nicht warum). Wenn man weiß in welcher Reihenfolge man was machen muss, dauert das ca. 40 Sekunden. Und die Kosten für die Ratsche finde ich auch überschaubar (besser als ein Loch im Boden).
 
Beiträge
2.176
Velomobil
DF XL
Beiträge
759
Ort
Hennef, 53773
Velomobil
DF
Das war @Elmi
Sag doch mal, wie Du das in welcher Reihenfolge machst.
Vorbereitung:
1. Vm auf die Seite auf Böcke legen, zu entfernender Querlenker nach oben
2. Rad ab
3. Lenkstange und Qurlenker mit 4mm Inbus aus Federbein raus
4. Schraube auf Federbein (ist ein A7 Federbein) lösen
5. Federbein oben rausnehmen, so dass Platz unten ist.

Ausbau:
1. Lenkfinger mit 5mm Inbus lösen (dazu nehme ich Inbus-Nuss+Verlängerung+Schraubenzieher+Rasche aus einem Ratschen-Set)
2. Lenkfinger abziehen zur Seite schieben
3. Lenk-"Achse" etwas nach oben ziehen, so dass sie nicht mehr im Weg ist
4. 10er Nuss auf die Proxxon-Ratsche, hinten auf die Proxxon Rasche Verlängerung und Schraubenzieher aufstecken.
5. Mutter lösen indem man immer wieder ein bisschen mit dem ganzen "ratscht" und dann etwas schraubt und wieder "ratscht" ...
6. fertig.

Ich hoffe die Vorgehensweise wird so klar. Falls Bedaf besteht, kann ich das auch noch mal versuchen mit Bildern fest zu halten.
 
Beiträge
523
Ort
Mittelfranken
Liegerad
HP Streetmachine
Mal eine Frage an die df-Fahrer mit 622 Hinterrad:

Wie weit steht bei euch im ungefederten Zustand die Metallhülse aus dem Kunststoffteil am Hinterraddämpfer raus?
Bei mir sind es im Moment so 5mm (lange blaue + kurze rote Feder). Kommt mir sehr wenig vor.
 
Beiträge
1.685
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Kann mir bitte jemand den Preis für einen vorderen Deckel für´s DF XL mitteilen? Oder hat noch jemand einen da (z.B. vom Tausch CFK gegen GFK)?
 
Oben