DF-Erfahrungsberichte

Beiträge
1.735
Ort
Wanne-Eickel
Velomobil
DF XL
Trike
HP Scorpion
@jostein also (ordentlich ;) ) Montagepaste ist drauf. Muss jetzt morgen nur noch neuen Schaltzug für vorne verlegen, nachdem ich den alten beim Ausbau geschrottet hatte.

Morgen Abend dann mal zur nächsten Halde und schauen.

BTW: Welche Kette wird denn bei ICB bei der 11fach verwendet? Ich sollte mal ein zwei Kettenglieder zwischenrein packen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
216
@Freshman
Bei mir (Alpha 7) war die Bohrung für die Welle etwas zu weit in Richtung Brücke. Bei ausgebauter Rolle konnte ich mit viel Licht leichte Schleifspuren an der Brücke sehen. Ich habe die Rolle dann mit Zug nach vorne festgezogen. Nun dreht sie ohne Schleifen. War halt nur minimal nach hinten versetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
536
Ort
Mittelfranken
Liegerad
HP Streetmachine
Hier mal zwei Bilder der hinteren Umlenkrolle. Wenn ich die Achse in die Hand nehme, und die Rolle andrehe, dreht sie sich ein paar Sekunden lang weiter. Also ein schwergängiges Lager kann ich nicht feststellen.

@Charger das mit dem versetzten kann ich evtl. morgen probieren. Aber die Schraubenlöcher scheinen sehr eng zu sein, ich denke nicht, dass ich dort etwas versetzen kann, probiere das aber gerne aus.
hRolle1.JPGhRolle2.JPG
 
Beiträge
2.422
Velomobil
DF XL
@Freshman
Bei mir (Alpha 7) war die Bohrung für die Welle etwas zu weit in Richtung Brücke. Bei ausgebauter Rolle konnte ich mit viel Licht leichte Schleifspuren an der Brücke sehen. Ich habe die Rolle dann mit Zug nach vorne festgezogen. Nun dreht sie ohne Schleifen. War halt nur minimal nach hinten versetzt.
Warum nur wird da so oft "auf Kante" konstruiert? Ich verstehe es nicht...
 
Beiträge
216
Warum nur wird da so oft "auf Kante" konstruiert? Ich verstehe es nicht...
Ist nicht auf Kante konstruiert.
Konstruktion ist sicher im Ordnung.
Ist allenfalls handwerkliche Fertigungstoleranz insbesondere bei dem großen Teil an Handfertigung.
Bei soviel Handarbeit nur eine Schraube nicht 100ig passend montiert, finde ich noch eine Superqualität. Da gibt es sicher schlimmere Beispiele.
 
Beiträge
536
Ort
Mittelfranken
Liegerad
HP Streetmachine
Ne, um die hintere (hatte nur "unterm Sitz" geschrieben). Auf der vorderen ist wohl immer genug Last, dass sie sich mitdreht.
@Sunny Werner ja, probier ich mal, muss ich irgendwie nur die Kette von der Rolle abhalten.

(Alles net so einfach, wenn das alles learning-by-doing is.. :-| )
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.621
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
@Freshman : Du wärst nicht der erste, der beim Wiedereinbau das Zugtrum unter der Schwinge verlegt hat. Ist halt blöd, daß man nicht sieht, was man da tut.
 
Beiträge
57
Ort
Belgien
Velomobil
DF XL
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Gibt es schon Erfahrungen mit alternativen Lösungen für das kettenrohr (Zugtrum)? Es gibt da einiges an Reibung, eben wenn das nur ein kurzes Rohr ist. Ich kann da fühlen, wie die Kette vibriert während der Fahrt, zwischen die zwei Rollen und ständig das rohr berührt . Eine einfache Abdeckung auf PE mit Klett könnte dort reichen, vereinfacht die Wartung der Kette auch. Oder mach ich ein Denkfehler?
 
Beiträge
1.754
Ort
95497 Goldkronach
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
HP Gekko
Welche Kette wird denn bei ICB bei der 11fach verwendet?
Ich sehe KMC und eine gelochte silberne Kette.
Hab mir aus dem gleichen Grund diese besorgt, aber noch nix gemacht.

KMC Kette "X11EL"

SB-verpackt, 1/2" x 11/128", 11-fach
Hohe Langlebigkeit durch Titan Nitrid Beschichtung, für Straße, MTB, Gravel und Quer geeignet, nicht laufrichtungsgebunden, super leicht durch gewichtsreduzierte Innen- und Außenlaschen, mit X- Bridge für verbesserte und schnellere Schaltvorgänge, Finish: Blacktech, Ti-N gold oder nickelbeschichtet, MissingLink "11R EPT silber", Gewicht: 256 g, 118 Glieder
 
Beiträge
1.735
Ort
Wanne-Eickel
Velomobil
DF XL
Trike
HP Scorpion
Regarding knarzendes DF.


Habe heute sowohl am Dämpfer als auch an der Schwinge ein par Schrauben nachgezogen.

Vorne neuen Schaltzug verlegt und alles neu eingestellt.
und 3 Kettenglieder eingebaut.

Morgen teste ich dann mal. Zumindest auf dem ersten Blick ist das Knarzen und Knirschen weg :)
 
Beiträge
30
Mir ist heute bei der Ausfahrt mit dem DF XL bei geschlossener Haube eine Wespe ins Velo gekommen. Ich hab' sie zunächst ignoriert, da ich gerade durch eine etwas zügige Kurvenpassage unterwegs war, aber das Ding ist mir sofort genau ins Auge, wonach ich die Kontrolle über das Velo verloren und mich überschlagen habe, aus der Kurve geschlittert und mit der Velo-Oberseite voran in eine Wand gekracht bin.
Ich bin ganz okay davon gekommen, aber am Velo ist die Nase aufgebrochen, die Hutze ist gebrochen, die Haube auch und die gesamte linke Veloseite ist relativ zerfurcht. (Auf der einen Seite bin ich froh, dass die Hutze das schlimmste verhindert hat - am Kopf hab' ich nur Prellungen und Schürfwunden. Auf der anderen Seite denke ich mir, als wichtigster Überrollschutz könnte die Hutze ruhig noch stabiler gefertigt sein, um ein Überrollen bzw. Einschlagen auf der Oberseite und damit in Kopfnähe überstehen zu können. Ihre Belastungsgrenze als Schutzmaßnahme war hier eindeutig überschritten.)

Meine erwartungsgemäße Frage lautet nun natürlich: An wen wendet man sich denn bezüglich einer möglichst qualitativen und nach Möglichkeit auch raschen Reparatur für das DF? Die Velosaison hat ja gerade erst begonnen und ich hab' keinen Bock, viel davon zu verpassen. ^^

Vielen Dank im Voraus für die Tips! : )
 
Oben