DF-Erfahrungsberichte

Beiträge
684
Ort
Beckum
Velomobil
DF XL
Liegerad
Eigenbau
Hat schon einmal jemand eine gebrochene Zugfeder im SRAM X0- Umwerfer gehabt
Jupp, hatte ich auch. Soll eine Titanfeder sein, habe ich irgendwo gelesen, Ersatz habe ich nicht finden können, daher werkelt jetzt ein x5 bei mir, seit etwa 1 Jahr ohne Auffälligkeiten. Scheint auch nicht so grossen Bowdenzughunger zu haben, bisher keine Schäden an der Biegestelle zu sehen.
Liegegrüsse
Jörg
 
Beiträge
1.208
Ort
Kostheim
Velomobil
DF
Ersatzfeder gibt es leider nicht, und das bei diesem teuren Schaltwerk. Schreib mal Ymte an, der kann meistens helfen.
 
Beiträge
3.922
Ort
38378 Warberg
Velomobil
DF
Liegerad
Velomo HiFly
Hat schon einmal jemand eine gebrochene Zugfeder im SRAM X0- Umwerfer gehabt
Eine??? :ROFLMAO: Du liest hier nicht viel mit?

Wenn das DF jünger als 2 Jahre ist (wird aber wohl älter sein, da die neuen DF 11fach GX haben), gibt es ein neues X0-Schaltwerk auf Garantie. Schreib Ymte an, der schickt dir vorab ein neues, deins kannst du nach dem Austausch zurückschicken. ABER das neue X0 wird irgendwann wieder den gleichen Schaden haben. Bei mir 2x nach jeweils ca. 30.000km. Wenn du ein neues kaufst, nimm ein günstigeres GX.

Einmachgläser Gummiringen
Ist auf meinen Mist gewachsen: CLICK. Hat mich 2x, @jostein und andere nach Hause gebracht. Also niemals ohne Gummi!
 
Beiträge
3.513
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Kann mir jemand sagen mit wie viel Nm die Schrauben des Tretlagerschlittens angezogen werden sollten?
Gestern Abend mit Drehmomentschlüssel die Schrauben auf 8 Nm gebracht. Ist das zu wenig oder zu viel?

Hintergrund: Ein Tipp während der OBT veranlasste mich dazu alle vier Schrauben nochmal zu lockern, um sie erneut, aber diesmal gleichmäßig an zu ziehen. Dies wurde mit geraten, da ich ein regelmäßigen Klicken während des pedalierens beklagte.
Nervendes Geräusch ist zum Glück weg. (y)
 
Beiträge
235
Ort
48341 Altenberge
Velomobil
DF XL
Liegerad
ZOX 26 Low
Gestern Abend habe ich bemerkt, dass die beiden inneren vorderen Blinker-LED schwach glimmen. Heute ist es immer noch so ...

Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann?

Außer dem ziemlich feuchten Innenraum-Klima fällt mir nichts Außergewöhnliches ein, und wenn's daran liegen sollte, warum glimmen dann nur die inneren vorderen?
 
Beiträge
810
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
Verstehe ich auch nicht so recht. Die beiden LEDs einer Nasenseite sind ja in Serie hintereinander geschaltet und
dann müsste durch beide derselbe Strom fließen.
Es sei denn, da kann Strom über blanke Stellen auf einem Carbon/Salzgemisch um die inneren LEDs herumfließen.
Das ist aber höchst spekulativ.
 
Beiträge
9.940
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
dass der Umwerfer-Stab beim Fahren etwas hin- und herschwingt?
Mit dem Kunststofftretlagerschlitten ist das üblich, ja.
Ich habe vor der Wintertour auf den Alutretlagerschlitten umbauen lassen, jetzt ist Ruhe.
Man benötigt aber einen anderen Umwerfer (Schelle statt Anlötsockelschrauben) und jemanden, der einem Unbedarften das Alustangerl passend biegt mit zwei Ringschlüsseln.

Nervendes Geräusch ist zum Glück weg.
Dann wars richtig :)
Wenns wiederkommt behelfe ich mich gerne mit einer Lage breitem Tesaband zur Erhöhung der Haftreibung.

dann müsste durch beide derselbe Strom fließen.
Und wenn die vorderen aus einer anderen Charge stammen als die anderen kann es durchaus sein, daß nur sie sichtbar glimmen.

Gruß,

Tim
 
Beiträge
810
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
Und wenn die vorderen aus einer anderen Charge stammen als die anderen kann es durchaus sein, daß nur sie sichtbar glimmen.
Wenn die LEDS ursprünglich normal funktioniert haben, passt das aber nicht ganz.

Hab gerade ein Bild von einem aktuellen DF mit KSK direkt bei den Blink-LEDs gesehen.
Da werden die Kabel vermutlich erst an der Platine im Schrumpfschlauch zusammengeführt.
Da halte ich eine kleine Salzbrücke schon eher für wahrscheinlich.
 
Beiträge
6.520
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Wo bringt ihr eigentlich den Schaumdeckel beim DF XL unter wenn ihr den mitnehmen wollt ohne ihn zu montieren?
Man kann den Schaumdeckel hinter den Sitz stellen/legen, so dass der Halsausschnitt oben um die Sitzauflage liegt. Dann kommt man etwas schwieriger an das Gepäck, aber das ist dann halt so, wenn man den Deckel umbedingt mitnehmen will.

Ich persönlich habe den Deckel nie dabei, weder beim täglichen Pendeln noch auf langen Reisen. Ich vermisse ihn noch nicht einmal. Im Gegenteil, mich nervt der Deckel an Mund und Nase, und wenn es mal ein wenig regnet, dann schadet das auch nicht. Ich fahre gerne Cabrio. Das musst Du halt mal ausprobieren, ob Dich der Deckel stört oder nicht, und ob Du ohne frierst oder bei Regen lieber trocken sitzt, aber dafür schwitzt. Als Brillenträger fand ich den Deckel übrigens auch als sehr ungünstig...
 
Beiträge
6.520
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Fluchen. Nicht ins Licht schauen. Wenn es die Situation erlaubt, dann decke ich mit meiner Hand die Lichtquellen ab. Und wenn es nicht anders geht, setze ich die Brille ab (so stark ist die Brille dann doch nicht).
 
Beiträge
472
Ort
Lampertheim
Velomobil
Mango Plus
Liegerad
Nazca Fiero
Ich schaue immer auf den rechten Rand und schaue dass ich den Begrenzungsstreifen im Auge behalte, damit ich nicht auf die Gegenfahrbahn oder in den Graben gerate
 
Beiträge
193
Leider ist dort der Fahrradweg morgens und im Dunkeln auf der falschen Seite, nicht sehr breit und zudem auch nicht markiert
Und die entgegenkommenden Fahrradfahrer sind schlecht oder garnicht beleuchtet
Da hilft tatsächlich nur fluchen
 
Beiträge
810
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
Schaumdeckel
Ich bin nur 180 lang mit relativ kurzen Beinen.
Deshalb kann ich den Schaumdeckel bequem vorne im Heck unterbringen.
abgestützt auf den Federbeindomen und zusätzlich zwei Klettstreifen, an denen ich zwei Laschen des Schaumdeckels anhefte.
Mit längeren Beinen muss man eventuell den Deckel umdrehen.

Die Kopföffnung habe ich etwas größer geschnitten, damit ich den Kopf frei drehen kann.
Ich benutze ihn selten, aber wenn, dann nur mit Reißleine an der Brille.
Wenn es dumm läuft beschlägt die Brille schlagartig und man kann sie nicht abnehmen, weil der Deckel im Weg ist … (so konkret erlebt und zwischen zwei Begrenzungspfosten völlig blind zum Stehen gekommen).

Blendung
Nachts nie linke Radwege benutzen
gezielt nur auf den rechten Fahrbahnrand schauen und
fortgesetzt schnell blinzeln (wirkt wie eine Blende)
 
Oben