DF-Erfahrungsberichte

Beiträge
5.560
Ort
Vorarlberg, Österreich
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Toxy-LT
Zitat von Ligfiets.nl wo viel über Battle Moutain geschrieben wird...

"Kein geringerer als Todd Reichtert tritt in Peter Borenstadts DF ein. Er plant, noch in diese Woche in Battle Mountain zu fahren, so dass es durchaus möglich ist, dass nicht der Milan SL, sondern der DF irgendwann zum schnellsten Serienvelomobil der Welt wird."
Bin gespannt wie schnell er sein wird.
 
Beiträge
568
Ort
Marburg
Velomobil
DF XL
Liegerad
Velomo HiFly
Wie schnell muss er denn sein um den Rekord zu brechen ? Gibt es Bilder von Peter Borenstadts DF ? Wie ist es ausgestattet ?
 
Beiträge
67
Ort
Schüttorf
Velomobil
DF XL
Nachdem ich das DFXL 209 am 24.08 in Dronten abgeholt habe, war ich erst einmal 2,5 Wochen krank.
Nun bin ich heute morgen das erste mal meine Pendelstrecke zur Arbeit gefahren - Was soll ich sagen... ES LÄUFT! :)
Erste richtige Fahrt und noch nicht wieder komplett fit: 59 km in 1:36 h.

Das DFXL ist schon ein sehr sehr nettes Teil. :) Vor allem im Vergleich zum Rennrad. Da saß ich morgen im Büro schon etwas ausgemergelter als jetzt. ;)

In einer links-rechts Kurve mit Rollsplitt ist mein Hinterrad angefangen zu schwimmen. Das war ein unangenehmes Gefühl, aber zum Glück ist nichts weiter passiert, da ich nicht mit Vollspeed durch die Kurve bin. Ansonsten bin ich einfach Straße gefahren, obwohl ich mir viel Gedanken wg. Autoverkehr etc. gemacht habe. Es lief sehr entspannt. Ich hatte keine brenzlige Situation.
Selbst in Münster auf dem Ring konnte ich mit den Auto bei 45 kmh sehr gut mitschwimmen... Mal sehen wie es sich weiter entwickelt.

Jedenfalls bin ich gerade sehr sehr glücklich über die Anschaffung! :)
 
Beiträge
1.736
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
Wenn ich gegenrechne wieviele Flaschenverschlüsse ich nicht brauche weil ich das Wasser aus dem Hahn hole, dann komme ich in den

PS: Ich trinke gern Bier, aber Berg Bier mag ich eigentlich nicht besonders. Ein simples Pils macht sich nur im Witzefaden fad.
 
Beiträge
67
Ort
Schüttorf
Velomobil
DF XL
Pass am Anfang ein bisschen auf; das DF ist ziemlich kippstabil, doch an die Grenze sollte man sich vorsichtig herantasten. Es macht nichts sie erst später zu erfahren.
Danke für den Tipp. Ich werde mich anfangs zügeln bzw. langsam rantasten. Vor allem bei Kreisverkehren und Kurven bremse ich lieber auf ca. 30 kmh runter...
 
Beiträge
453
Ort
Beckenried / Schweiz
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Toxy-ZR
Gerade vor einer Woche hatte ich fast einen Selbstunfall, und das nach 40'000 km im DF: Eine Kurve meines Arbeitswegs direkt nach einer kurzen Abfahrt. Sonst bremse ich da immer auf etwa 45 km/h, das ist etwa mein gefühltes Limit für die Kurve. Aber letzte Woche war ich wohl im Schlafmodus, keine Ahnung wie sowas passieren kann. Ungebremst drauf los, einfach vergessen zu Bremsen! Beim Einlenken Rad angehoben, leicht aufgemacht und gebremst, gemerkt dass das auch nicht reichen wird! Also mehr aufgemacht, die ganze Strasse überquert und linksseitig (ist eine Rechtskurve) in das hohe Gras hinaus!
Da musste ich erstmal meinen Puls ein bisschen senken lassen, bevor ich weiterfahren konnte. Aber immerhin war kein Verkehr auf dieser kleinen Strasse, sonst hätte das blöd enden können.

Fazit: auch nach einigen Jahren Velomobil-Erfahrung kann man noch ganz dumme Fehler machen!!!
 
Beiträge
67
Ort
Schüttorf
Velomobil
DF XL
Gibt es hier jemanden der die BuM IQ-X 150 Lux verbaut hat in Kombination mit dem Lupine Akku mit 3.5 Ah bzw. 25 Wh?
Ich hatte den Akku zu 100 % geladen, bin morgens im Dunkeln 1:45 h gefahren und auf dem Rückweg 1:45 h mit Tagfahrlicht und jeweils der Lichtkanone...
Ich wollte den Akku gerade provisorisch laden und war erstaunt, dass er nur noch 20 % Restkapazität anzeigt.

Zieht die IQ-X den Akku wirklich so schnell leer?

Viele Grüße
Florian
 
Beiträge
422
Ort
Braunschweig
Velomobil
DF XL
Gibt es hier jemanden der die BuM IQ-X 150 Lux verbaut hat in Kombination mit dem Lupine Akku mit 3.5 Ah bzw. 25 Wh?
Ja, der zieht in der vollen Stufe wirklich so viel. Wenn es gut läuft 5 Stunden. Ich habe mir aus diesem Grund für lange Nachtfahrten, Brevets etc. den ENERpower Tempelhof Akku gekauft. 16800 mAh/122 Wh mit Lupine Stecker.
 
Beiträge
67
Ort
Schüttorf
Velomobil
DF XL
Ja, der zieht in der vollen Stufe wirklich so viel. Wenn es gut läuft 5 Stunden. Ich habe mir aus diesem Grund für lange Nachtfahrten, Brevets etc. den ENERpower Tempelhof Akku gekauft. 16800 mAh/122 Wh mit Lupine Stecker.
Vielen Dank für den Tipp. Mal sehen, ob ich bald auch aufrüste! :)
 
Der sollte an mindestens 7,5W Nennleistung angeschlossen werden, also hat er maximal diese Leistung und es würde passen.
[DOUBLEPOST=1568482117][/DOUBLEPOST]
Vielen Dank für den Tipp. Mal sehen, ob ich bald auch aufrüste! :)
Überlege aber auch auf wieviel Volt, also 2S oder doch eher 3S oder 4S. Der neue bumm iq-xm mit Fernlicht braucht mindestens 8V und da ist der Lupine-Akku mit 7,4V ein wenig zu schwach.
 
Beiträge
306
Ort
47918 Tönisvorst / Vorst
Velomobil
DF XL
Liegerad
THYS 222
Würde mich wirklich interessieren, wie man die Klebungen genau aufbekommt.
Am Samstag bin nach Dronten gefahren um den Mast austauschen zu lassen. Peter war voller Tatendrang und hat sich sofort ans Werk gemacht. Der Ausbau war nach 30 Minuten bewerkstelligt. Dar Mast wurde mit einem Stechbeitel von vorne durch den Lufteinlaß rausgemeißelt. Nicht mal die Lampe wurde dafür ausgebaut. Beim Einkleben des neuen Mastes musste ich aber die Werkstatt verlassen, damit Peter konzentriert arbeiten konnte. Der Mast soll schließlich nachher in den Achsen fluchten und da sind Störungen durch mich unerwünscht gewesen, was auch ok war. Nach gut 1,5 Stunden war die ganze Aktion über die Bühne und dann hieß es bis zum nächsten Morgen den Kleber trocknen lassen.
 
Beiträge
1.080
Ort
26935 wesermarsch
Velomobil
Quest
Eine Frage an die erfahrenen DF-Fahrer:
Gibt es Probleme wenn die rücklaufende Kette links von den Umlenkrollen verläuft, statt rechts wie von Werk aus?

Bei mir schleift die vordere Umlenkrolle an dem Kettentunnel. Leider ist es nicht möglich den Tunnel weiter nach außen zu legen, da dort der Tretlagermast bzw. die Halterung dessen, dem Vorhaben im Wege steht. Da links von der vorderen Umlenkrolle jedoch eh wesentlich mehr Platz zur Verfügung steht, dachte ich die rücklaufende Kette einfach auf die linke Seite zu verlegen. Natürlich nur wenn hier nichts anderes dagegen spricht!

Für Infos, Tips und sonstige Ratschläge wäre ich hier sehr dankbar!
Viele Grüße an die Gemeinde,
Andy
 
Beiträge
2.321
Velomobil
Sonstiges
Da links von der vorderen Umlenkrolle jedoch eh wesentlich mehr Platz zur Verfügung steht, dachte ich die rücklaufende Kette einfach auf die linke Seite zu verlegen.
Da ist nur viel Platz, wenn die Kette auf dem großen Blatt liegt. Auf dem kleinen Blatt wandert die Umlenkrolle nach links und dann wirds eng. Ich hatte die gleiche Idee und habs deshalb verworfen.
Hast du zufällig ein Foto, wo die Umlenkrolle schleift? Bei meinem DF ist immer genug Platz dafür?
 
Oben