DF-Erfahrungsberichte

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von Jupp, 24.10.2014.

  1. bebauchterbiker

    bebauchterbiker

    Beiträge:
    1.031
    Alben:
    5
    Ort:
    A-6900 Bregenz
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Sobald die ersten davon in Aktion sind würde ich mich über Infos der ersten User freuen:
    • Aerodynamik? Verschlechterung wie durch das Flevo-"Fetzendach" oder unauffällig?
    • Passt es aufs DF XL genauso gut wie aufs DF?
    • Regnets an den Seiten rein? Im Stadtverkehr mit stop&go?
    • Akustik? Lauter/leiser als ohne bzw als Haube?
    • Verstaubar? auch mit Reisegepäck?
    Bedanke mich schon im Voraus und hoffe das gerät bis dahin nicht in Vergessenheit ;-)
     
    ursen gefällt das.
  2. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    5.487
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    Alpha 7
    Liegerad:
    Toxy-LT
    Hab schon bestellt, kannst es dann selbst begutachten
     
    bebauchterbiker und andy-gerdes gefällt das.
  3. Skipper

    Skipper

    Beiträge:
    219
    Ort:
    21423 Winsen
    Velomobil:
    DF XL
    Gibts schon ne Lösung für das Dach mit Schaumdeckel?
     
  4. Sandro

    Sandro

    Beiträge:
    562
    Ort:
    Marburg
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Ich habe den Prototypen für 15 Minuten bei Regen getestet:
    - war für ein DF, soll es aber auch für ein XL angepasst geben. Bei meinem Bild weiter oben ist es ein DF Dach auf einem XL
    - hat den Regen erstaunlich gut abgehalten. Ich habe aber angeregt an den Seiten Ablaufrinnen anzubringen, da es da schon reintropfte. Mal sehen, ob das noch verbessert wurde
    - Die Akustik und die Rundumsicht ist super. Kein Vergleich zu einer Haube. War für mich kaum ein Unterschied zu ohne Dach.
    - Verstaubar ja, aber mit Reisegepäck weiss ich nicht genau.
    --- Beitrag zusammengeführt, 28.01.2019 ---
    Der Prototyp funktionierte nicht mit Schaumdeckel. Die finale Version soll laut Ymte aber mit Schaumdeckel funktionieren.
     
  5. Cars10

    Cars10

    Beiträge:
    2.797
    Alben:
    1
    Ort:
    BELGIEN
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Entweder war es etwas im Baustellenschlamm durch den ich Freitag das DF geschoben habe (aber dann sollte der Schaden über die gesamte Länge sein)
    ODER
    Mein Sitz ist, aus irgendwelchen nicht erklärlichen Gründen, nach links unten gewandert

    DSC_0139.JPG

    Ist zumindest dort, wo der Sitzrand sich befindet.
    Darf der Sitz auf dem Carbon aufliegen, oder muss er "schweben" also nur an 3 Stellen mit Karosserie verbunden sein (oben am Hals, sowie links & rechts neben der Hüfte) ?
    Muss mir diesen Faden nochmal durchlesen KLICK oder die Einbauanleitung lesen KLICK
    So sieht es von innen aus:
    DSC_0136.JPG
     
    Podbiker und veloeler gefällt das.
  6. PeterH

    PeterH

    Beiträge:
    1.904
    Velomobil:
    DF XL
    Der linke Drehpunkt hat wohl zu viel Lochspiel - daher liegt er unten am Boden auf.
    Die Stelle am Boden ist sicher nicht als Krafteinleitungspunkt gedacht.
     
    AntoineH und Cars10 gefällt das.
  7. keepsmiling

    keepsmiling

    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    bei Berlin
    Velomobil:
    DF
    Ich gehe davon aus, daß der Sitz unbedingt "schweben" muß, also das Körpergewicht mit Sitz nicht auf dem Unterboden der Karosserie auflasten darf. Die Radhäuser sind ja dazu an der vorderen Sitzaufnahme extra besonders versteift ausgeführt und der Sitz hängt vorne — über die Radhäuser — mehr oder weniger direkt auf den Federbeinen.
    Ymte wies damals, als ich meine DF-Probefahrt machte, auch darauf hin, ich solle mich beim Einsteigen bitte nicht auf den Boden neben den Sitz stellen, sondern nur auf den Sitz selbst oder vorne auf die Brücke (zum Probesitzen, vor der Befestigung des Sitzes - zwecks Positionsfindung, auch noch nicht auf den Sitz).
     
    andy-gerdes und Cars10 gefällt das.
  8. mbonsai

    mbonsai

    Beiträge:
    1.083
    Ort:
    Kostheim
    Velomobil:
    DF
    Eindeutig schwebend!! Ich hab letztes Jahr auch ein wenig auf dem Boden aufgelegen, mit 80 Kilo, hab aber nur Abnutzungserscheinungen in Form einer Kerbe gehabt. Gebrochen ist es nicht. Die unteren Halterungen sollen laut Ymte mit einer Hülse am besten verstärkt werden, damit sich die Schraube nicht durchsägt. Ich hatte jetzt erstmal Kleber reingehauen, das hat mal nen dreiviertel Jahr gehalten. Aber da muss ich im Frühjahr wieder was machen. Ich weiß halt nicht wo ich ne Hülse herbekomme, und die da auch noch passend reinsetze.....aber einmal im Jahr fahr ich Ymte gerne mal besuchen im VM- Land :)
     
    Cars10 gefällt das.
  9. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    4.292
    Alben:
    4
    Ort:
    Flensburg
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    Das ist nicht gebrochen sondern langsam durchgescheuert.
    Ich hab ein paar Lagen Kevlar da hingeklebt.
    Das kommt weil in Kurven der Sitz verwinden kann und dann unten scheuert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2019
    Cars10, ChristianV und bumfidel gefällt das.
  10. keepsmiling

    keepsmiling

    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    bei Berlin
    Velomobil:
    DF
    Du könntest Dir zwei Stück Titan-Hülsenmuttern M6, Aussen-∅ 8 mm, dazu noch 2 Titan-Beilagscheiben U8, 2 Titan-Beilagscheiben U6, 2 Titan-Schrauben M6x12mm (alle vier Produkte im selben shop: spart Versandkosten*) und noch ne Hand voll PA Beilagscheiben U8 (Baumarkt oder Elekronik-Bucht beschaffen.
    *wo ich mir schon mal die Mühe gemacht habe, das alles zusammen zu suchen:
    Screenshot_20190130-132839_Samsung Internet.jpg

    Arbeitsplan:
    Die vorhandenen weißen Polyamid-Spacer (werksseitig zwischen Sitzwange und Karosserie) bohrst Du auf ∅ 8mm auf.
    Die Bohrungen in Karosserie und Sitzwangen ebenfalls auf ∅ 8mm aufbohren.

    Dann steckst Du jeweils eine U8 Beilagscheibe auf die Hülsenmuttern auf und drückst diese von außen durch die Karosserie, bis sie innen etwa 5 mm überstehen.
    Da steckst Du von innen je den PA-Spacer drauf.
    Dann den Sitz dazwischen legen und ausrichten und die Hülsenmuttern weiter durch die Bohrungen in den Sitzwangen drücken, bis sie außen mit der U-Scheibe bündig an der Karosserie anliegen.
    Jetzt von innen gerade so viele U8 Beilagscheiben über die Hülsenmuttern schieben, bis die Stirnseite der Hülsenmutter (Gewindeseite) gerade so Unterstand gegenüber der Oberfläche der letzten aufgesteckten U-Scheibe hat (natürlich bei immer noch vollständig von der Außenseite eingesteckter Hülsenmutter). Dann die Schraube mit U6-Scheibe drauf in die Hülsenmutter eindrehen und anziehen. Wenn alles passt, Schrauben noch mal raus und 2 bis 3 Tropfen Loctite 243 Schraubensicherung mittelfest auf die Gewinde der Schraube geben und wieder eindrehen und anziehen.

    Mit dieser Lösung schabt weder in den Karosseriebohrungen noch in den Sitzwangenbohrungen ein Gewinde das Material ab. Das Aufbohren von ∅ 6 auf ∅ 8mm sollte zudem die ausgeschliffenen Bohrungen wieder kreisrund werden lassen.

    Wenn der Sitz allerdings von vornherein schon zu tief gebohrt ist, würde ich versuchen, die Bohrungen in der Karosserie in vorsichtiger Handarbeit mit Feile nur nach oben auf die ∅8mm aufzuweiten, bis die Gewinde-Hülse gerade so passt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2019
    Cars10, R.W., Rolf-Ka und 6 anderen gefällt das.
  11. PeterH

    PeterH

    Beiträge:
    1.904
    Velomobil:
    DF XL
    Die M6 Schrauben von innen?
    Das heißt, das Gewinde der Hülsenmutter ist nach außen offen.
    Da würde ich was gegen Korrosion tun.
    Wo hält man gegen, wenn man wieder lösen will?
     
  12. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    20.266
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Die Hülsenmutter ist von außen doch glatt … das Gewinde ist innen, daher auch "Hülse".
     
  13. PeterH

    PeterH

    Beiträge:
    1.904
    Velomobil:
    DF XL
    Gerade gesehen, dass es die auch geschlossen gibt und mit Innensechskant zum Gegenhalten... :)
     
  14. keepsmiling

    keepsmiling

    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    bei Berlin
    Velomobil:
    DF
    Hättest bloß dem Produkt-Link in meinem Beitrag zu folgen brauchen, dann hättest Du das gleich sehen können.;)
    Sorry, nein, ist gelogen. Daher hab ich hier noch mal einen Link zum selben Produkt vom selben Anbieter, bloß via ebay.de und mit mehr Bildern (relevant ist Bild 1).
    Zwar befindet sich zwischen Innensechskant auf der einen Seite (außen) und Gewindebohrung von der anderen Seite (innen) eine kleine Öffnung (da das Gewinde sinnvollerweise maximal tief gefertigt wurde), jedoch ist Korrosion hier überhaupt kein Problem, denn sowohl Gewinde-Hülsen als auch Schrauben und Beilagscheiben sind (nicht umsonst) aus Titan (bzw. innen die ∅8mm aus PA).

    Zudem: wenn die Schraube drin ist — insbesondere mit Loctite 243, kann nicht einmal mehr Wasser von außen eindringen. Das wäre aber auch albern, sich darum zu sorgen, da der Fahrer von innen ohnehin für geschätzte 99,999% mehr salzhaltige Feuchtigkeit sorgt, als durch diese Bohrungen je eindringen würde, selbst ohne Schrauben darin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2019
    R.W., erider, PeterH und 3 anderen gefällt das.
  15. Podbiker

    Podbiker

    Beiträge:
    728
    Alben:
    3
    Ort:
    Halle (Westfalen)
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Liegt an der unteren Befestigung am Radkasten. Festziehen hilft erstmal kurzzeitig.

    Ich habe da mal was gebaut: https://www.velomobilforum.de/forum...erfahrungsberichte.40122/page-108#post-864173

    Nicht die leichteste Lösung hält aber bis jetzt ohne jegliches Problem.

    ICB empfiehlt übrigens das Ankleben von Stahl-U-Scheiben. die verhindern zwar Langlöcher im Carbon, die Schraube löst sich aber trotzdem genau wie vorher und der Sitz arbeitet sich weiter durch den Boden.
     
    chkoppi und Cars10 gefällt das.
  16. weoli

    weoli

    Beiträge:
    168
    Alben:
    9
    Ort:
    85598 Baldham
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Wäre ja schön, wenn ICB das

    schon von Anfang an gemacht hätte. Ob sie es jetzt machen weiß ich nicht. Bei meinem DFxl (Nr. 16) habe ich jetzt auch Langlöcher. Einmal in der Karosse und einmal im Sitz. Zum Glück liegt noch nichts auf. Aber hier findet sich ja jetzt eine schöne Anleitung was man machen kann.
     
    Cars10 und R.W. gefällt das.
  17. Eazy-C

    Eazy-C Guest

    Danke seh ich mittlerweile auch so!
    denn es hatte ja bisher noch nie einer im leben mal n heftigere Problem oder so ne?

    es tut mir ja nu auch mal leid das es bei mir grad zu solchen misständen kam,
    aber was soll man machen...


    ich habe ymte vorhin eine nochmals ne Mail gesendet, ihr könnt den df abholen kein ding.
    auch wenn ichs zwar sehr sehr schade finde,
    aber egal, was solls,

    es kann halt nur gewinner geben, für Leute die mal verlieren die verlieren in solchen zusammhalten ja eh meist,
    man iss ja nu der kleine...

    in diesem sinne, könnt ihr ja meinen Account wie auch immer dann auch gleich mit auf erledigt setzten.
    danke und auf wiedersehen.
    :(

    (denn ob man sich zuverstehen gibt oder nicht, es reicht ja nen kurzes Zitat zu machen und dann auf nix mehr zu reagieren im Gegenteil dann freuen sich sogar noch andere Top das ist doch mal was )
     
  18. Eazy-C

    Eazy-C Guest

    ich denke es wird einige sehr sehr freuen

    es geht ein DF-XL #200 wieder nachhause...

    und ein velo Neuling geht nu wieder zu Fuß.

    . . .
    --- Beitrag zusammengeführt, 31.01.2019 ---
    ich denke mal das elmi sich hier dann melden wird wenn der Df wieder verfügbar ist,

    und ich hoffe doch das man dann bitte meinen Account hier löscht?!
    ich habe eben schonmal nachgesehen aber keine Möglichkeit gefunden, daher bitte ich schonmal im vorfeld nen Admin oder mod dies dann bitte zu machen,
    Danke.
    bye
     
  19. dooxie

    dooxie

    Beiträge:
    5.530
    Alben:
    20
    Ort:
    92272 Freudenberg
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Bacchetta Carbon Aero
    Trike:
    Catrike Expedition
    wieso das denn, Du kriegst das dF doch dann wieder!
     
    andy-gerdes und ursen gefällt das.
  20. Eazy-C

    Eazy-C Guest

    sagt wer bitte ???
    also bei mir kam es anders an.

    und da ich so oder so hier einige Probleme hab, kann ichs mir leider nicht leisten,

    denn auch wenn der Df zwar schon hier ist, und ich halt schon den sitz anpasste usw etc, kam leider keine Zahlung zustande, weil ...

    ich wurde gekündigt JobRad schlug fehl weil mein ehemaliger vorarbeiter Dinge entschieden hatte die der eigentliche Chef nicht absegnete, und nu steh ich leider da,
    hab keinen Job mehr und kann den df nicht bezahlen!

    deswegen denk ich hat elmi sich auch so schnippisch gehalten mit der antwort,

    ich bin im Moment grad mehr als traurig wegen der und anderer Situationen, denn zb hab icj ja gedacht den df als alltagsfahrzeug nutzen zu können, weil ich zb keinen Führerschein habe und diese scheinbar auch nie bekommen oder schaffen werde.

    sorry aber ich bin einfach wirklich nur über meine beschissene situation verärgert,
     
    labella-baron und dooxie gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden