Der neue "unsere zerstörten Teile"-Thread

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von TitanWolf, 06.01.2015.

Schlagworte:
  1. MatK

    MatK

    Beiträge:
    272
    Ort:
    20099 Hamburg
    Liegerad:
    M5 20/20
    Trike:
    HP Gekko
    IMG_20150201_173707.jpg

    Es machte kurz knack unterm hintern, dann schliff das Hinterrad am Schutzblech und ich hatte überhaupt keine Lust nach zu sehen, was es denn sei, aber die Ahnung war eine böse. Die Realität übertraf dann meine schlimmen Erwartungen noch. Nun heißt es wohl abschied nehmen von meinem geliebten Spirit.
     
  2. christoph_d

    christoph_d

    Beiträge:
    4.367
    Alben:
    5
    Ort:
    09116 Chemnitz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Hallo,

    heute bei der Wartung meines M5 Shockproof 406 brach die Schraube der Dämpferbefestigung, als ich den Dämpfer nach dem Reinigen und Fetten der Buchsen wieder montieren wollte. Ich vermute sie hatte sich schon leicht gelockert und wurde daher auf Biegung beansprucht. Das ist halt der Nachteil selbst sichernder Muttern, man merkt es nicht gleich, wenn die Schraube keine Vorspannung mehr hat.

    viele Grüße

    Christoph
     

    Anhänge:

  3. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    7.735
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ach du liebe Zeit. :eek:

    Wenn der Rahmen aus Stahl ist, lässt es sich schweißen. Bei Alu theoretisch auch, wenn Du jemanden findest, welcher es Dir durchführt. Wegwerfen würde ich es nicht, das ist doch echt schade. :(


    Hallo Christoph,

    entweder das, oder die Belastung hat sie über die Zeit etwas gestreckt (und das Material an einer Stelle geschwächt). Dass sie allerdings während dem Festziehen brach, ist überraschend (dass sie dann bis zur Demontage die Dämpferaufnahmekräfte ausgehalten hat).

    Viele Grüße
    Wolf
     
  4. christoph_d

    christoph_d

    Beiträge:
    4.367
    Alben:
    5
    Ort:
    09116 Chemnitz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Hallo @TitanWolf,

    ja ich war auch sehr froh, dass es nicht während der Fahrt passiert ist.

    viele Grüße

    Christoph
     
    TitanWolf gefällt das.
  5. einrad

    einrad

    Beiträge:
    5.156
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    Hi MatK,

    Ich kann auch mit diesem "Soll-Vergleich
    http://www.hpvelotechnik.com/images/presse/spirit/Spirit_grau_links_backgr.jpg
    nicht ganz verstehen, wie Deins ausgesehen haben sollte.

    Auf jeden Fall aber sieht das für mich reparierbar aus. Du hat ja ordentlich Platz um eine Verstärkung beizulegen.

    Das Rad deswegen wegzugeben halte ich für übertrieben.

    Gruß, Harald
     
  6. MatK

    MatK

    Beiträge:
    272
    Ort:
    20099 Hamburg
    Liegerad:
    M5 20/20
    Trike:
    HP Gekko
    ....bei mir sah das einst so aus:

    140419-1203MK-2.jpg

    mir scheint, ganz anders als auf dem Foto. Das liegt wohl daran, dass das hier das Ur-Modell ist. Möglicherweise ist das ja öfter passiert und das Anschweißteil wurde modifiziert? Ich werde morgen mal bei HP anfragen, was die davon halten und ob sie eine Möglichkeit sehen. Vorderrad incl. Nabendynamo, Licht, Bremsen, Lenker, Sitz, Federung habe ich alles im vergangenen Jahr erneuert. Das hat mal locker 1.300 Euronen gekostet ,nun war es just so wie ich es haben wollte und dann das!!!
     
  7. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    7.735
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Hm, sehr ärgerlich..

    Wenn HP (welche lt. Forenberichten oft hilfsbereit sind) dabei nichts machen kann, schau Dich nach einem Aluschweißer um (lt. Google ist der Rahmen aus Alu, schaut auf dem Bild für Stahl auch zu dickwandig aus).

    Lieber so, als das schöne Rad zu entsorgen..

    Viele Grüße
    Wolf
     
  8. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.524
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Servus,

    der Rahmen wird mit hoher Wahrscheinlichkeit aus AW7005 oder AW7020 gefertigt wurden sein (bei HP erfragen), das kann man schweißen und bei ca. 90°C aushärten (denke nicht das du ca. 2 Monate bei Raumtemperatur warten willst)

    Gruß,
    Patrick
     
    Ich_liege_gerne gefällt das.
  9. einrad

    einrad

    Beiträge:
    5.156
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    Ich würde u.U. warten bevor ich alles abbaue und wieder anbaue.

    ;-), Harald
     
  10. MatK

    MatK

    Beiträge:
    272
    Ort:
    20099 Hamburg
    Liegerad:
    M5 20/20
    Trike:
    HP Gekko
    HP Velotechnik war tatsächlich Hilfsbereit, nett und hätte mir kulanter Weise auf einen Neukauf Rabatt gewährt.
    Das war allerdings für mich nicht zielführend. Bin auf dem Gebrauchtmarkt fündig geworden und hoffe beim
    nächsten Rad mehr glück zu haben. Immerhin habe ich ja jetzt einen großartigen Ersatzteilfundus :)
     
    Fanfan, welverwiesel und TitanWolf gefällt das.
  11. Gwynfor

    Gwynfor

    Beiträge:
    3.531
    Alben:
    2
    Ort:
    27711 Osterholz-Scharmbeck
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Effendi RLR 26
    Moin,
    als ich heute Abend nach Hause wollte, war mal wieder der rechte Vorderreifen platt. Diesmal war die Ursache aber kein Dorn, keine Scherbe und auch kein fieses Steinchen:
    DSCN2182.JPG
    Also Ersatzschlauch eingezogen, ein Stück vom kaputten Schlauch mit an die Stelle platziert und nicht voll aufgepumpt ein wenig vorsichtiger nach Hause gefahren.

    Ciao,
    Andreas
     
    Tobias_156 und TitanWolf gefällt das.
  12. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    9.540
    Alben:
    1
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Trike:
    Sonstiges
    Hallo zusammen,

    an meinem Anthro ist gestern die andere Sitzseite gebrochen, erneut direkt über den Verstärkungsdreiecken.

    Gruß, Klaus
     
  13. visafan

    visafan

    Beiträge:
    1.124
    Liegerad:
    Performer High Racer
    Meine Power:

    2015-03-07 09.26.51.jpg

    Dreckszeug von FSA :mad:
    Der originale Shimano-Vielzahnschlüssel (TL-FC32 glaube ich) hatte bei dem Innenlager immer schon leicht Spiel. Heute wollte ich es wechseln und schon hat das Alu nachgegeben.
    Die beiden folgenden Versuche haben auch nichts mehr daran ändern können.
    Eins weiß ich jetzt: Nie wieder Lager von FSA und ich hole mir einen besseren TL-FC36 Vielzahnschlüssel...

    Und wie bekomme ich das Lager da jetzt raus? :confused:

    Grüße
     
    TitanWolf gefällt das.
  14. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.524
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Naja, an den Lagern liegt es defintiv NICHT. Was ich vermute: Bei der Montage kein Fett benutzt, zu sehr angeknallt und Tretlagerbuchse nicht nachgeschnitten...
    Und halt den falschen Schlüssel genommen.
    Bekommt man mit ner guten und großen Rohrzange aber dennoch runter..das Lager ist aber im Regelfall für die Tonne.

    Gruß,
    Patrick
     
    visafan und TitanWolf gefällt das.
  15. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.328
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Auf den Gewinden ist doch meist so Sicherungszeugs drauf. Hilft da Wärme gegen?
    Wenn sich im Gewinde überhaupt nichts tut und man die eigentlichen Lager entfernen kann: Die Hülse innen mehrfach einsägen, dann mit 'ner Zange zusammendrücken und streifenweise herauspopeln. So hab ich mal 'ne alte FAG-Patrone entfernt.

    Viele Erfolg,
    Stefan
     
    visafan und TitanWolf gefällt das.
  16. visafan

    visafan

    Beiträge:
    1.124
    Liegerad:
    Performer High Racer
    Genug Fett benutzt, nach Gefühl angezogen (also eher weniger als die 40-50Nm, die drauf stehen).
    Ob irgendetwas nachgeschnitten wurde, weiß ich nicht. Ich bin davon ausgegangen, dass ich von Performer einwandfreie Ware bekomme :confused:
    Falscher Schlüssel? Original Shimano für alle HT2-Tretlager und auch von FSA dafür freigegeben :mad:

    Das Lager ist mir egal, den Ausleger will ich retten :D
    Nur meine Rohrzange reicht nicht dafür aus...

    Habe das Lager nur mit Fett montiert. Das Problem ist, dass der Vielzahn nachgegeben hat, bevor ich genug Kraft aufbringen konnte :mad:

    Danke für die Hilfe schonmal (y)

    Grüße
     
  17. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    7.735
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Moin Visafan,

    ja, man siehts - da sass das Werkzeug mit zuviel Spiel drauf, dann zerdrückt es das Alu natürlich noch leichter, da geringere Auflagefläche. :(

    Heraus bekommst Du es, wie Patrick schrieb, mit einer Rohrzange. Wenn das innere Lager wertvoll ist, nehme es vorher heraus und steck ein Stahlrundmaterial in passendem Durchmesser rein, damit Du es nicht zerquetschst.

    Dann langsam und ohne Rucks kontinuierlich drehen. Die Lagerschale kannst Du anschließend entsorgen.. Willst Du die nur gering beschädigte von mir haben? Wollte sie schon wegwerfen. Welche Seite hast Du denn zerquetscht?

    Ja, hilft es. Ab ca. 140-250°C, einige Industriekleber auch erst ab 320°C. Dann ist Neulackieren angesagt, solange es kein CFK war - ansonsten wäre Wegwerfen angesagt. :whistle:

    Mit einem Dremel gehts auch. Seitlich Schlitze reindremeln mit kleiner Trennscheibe, dann nach innen zerknetschen (Lager natürlich vorher entfernen!).

    Doof gelaufen.. Hatte extra einen Drittanbieter-Stahlaufsatzschlüssel erworben, weil dieser lt. MTB-Forenberichten sehr exakt passt.

    Viele Grüße
    Wolf
     
    Fanfan und visafan gefällt das.
  18. visafan

    visafan

    Beiträge:
    1.124
    Liegerad:
    Performer High Racer
    Wo rohe Kräfte sinnlos walten...
    2015-03-07 11.10.10.jpg
    Mit meiner kleinen Rohrzange (30cm Länge) hatte ich keine Chance, etwas zu drehen.
    Also versucht, das Lager herauszubekommen... ging nicht mit meinem Werkzeug. Dann habe ich Stück für Stück einen Teil weggesägt, bis das Lager rausging. Als das Lager draußen war, konnte ich das Innenlager mit meiner kleinen Rohrzange entfernen (y)

    Ich habe noch einmal nachgeprüft:
    Das TL-FC32 sitzt bei einem Shimano HT2-Lager perfekt passend, genauso wie ein Rotor BSA30 und dem mitgelieferten Werkzeug.
    Bei einem Sram GXP-Lager ist minimal Spiel vorhanden, genauso wie bei der anderen FSA MegaExo-Lagerschale. Entweder ich habe ein komisches Werkzeug erhalten oder die Fremdhersteller sollten ihre Toleranzen in den Griff bekommen :mad:

    Grüße
     
    Fanfan und TitanWolf gefällt das.
  19. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    7.735
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Gratuliere, immerhin bekamst Du es ohne Schäden am Ausleger heraus. :)

    Die Toleranzproblematik ist auf jeden Fall seltsam. Ich hatte nur das eine Lager mit dieser Art Aufnahme, daher kann ich es leider nicht vergleichen, doch es sass am Anfang recht straff drauf (nach dem Zerquetschen der Lagerschalenvielkantaufnahmen natürlich nicht mehr :D).

    Das hatte ich mir dafür besorgt:

    https://www.bike-components.de/de/BBB/UltraGrip-BTL-38-Innenlager-Werkzeug-fuer-Campagnolo-p17167/

    Es hat die Misshandlung auch schadfrei weggesteckt, ist robuster Stahl.

    Viele Grüße
    Wolf
     
    visafan gefällt das.
  20. Marc

    Marc

    Beiträge:
    2.112
    Ort:
    22043 Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Ich hatte in den letzten 28.000km an meinem Sprint auch so einige 'Ausfälle':

    Gerissene Schweißnaht am ICE Gepäckträger nach ca 480km
    [​IMG]

    Die Seitenteile des Gepäckträgers find ich übrigens auch etwas unterdimensioniert:
    [​IMG]

    Gerissene Schweißnaht am gefederter ICE Hinterradrahmen nach 2.850km:
    [​IMG]

    Die gleiche Schweißnaht am Ersatzrahmen 1.950km später:
    [​IMG]

    Umgestiegen auf 26" Hinterradrahmen. Da hielt die Schweißnaht dann knapp 19.800km:
    [​IMG]
    Das fehlende Stück:
    [​IMG]

    ICE Trikes hat jedes mal, ohne im geringsten zu zögern, innerhalb von ner Woche kostenlosen Ersatz per FedEx geschickt.
    Als ich mich statt eines gefederten 20" Hinterbaus für einen 26" Hinterbau entschied, kam der komplett mit Bremse, Schutzblech und Gepäckträger.
    Der Kundendienst von ICE Trikes ist echt der Hammer! Ist schon ein Unterschied wenn man auf ne Email direkt Antwort vom Chef bekommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2015


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden