Der neue "unsere zerstörten Teile"-Thread

Beiträge
1.313
sicher? Bei mir eiert es an den Hinterrädern auch, das liegt aber an der Befestigung auf der Achse.
Bei extremen Kurvenkräften oder ausbrechendem Heck kann es passieren, dass die Achse bzw. der Achsstummel mit der Befestigungsplatte verbiegt.
Besonders die ersten Achsen waren hier recht schwach ausgeführt.
Hmmm,
:unsure:. Ist ja interessant. 'n Acht ist auch ungewöhnlich, wenn alle Speichen fest sind.
Noch ein Grund nach Dronten zu fahren. Mit QV hin und mit Snoek zurück.
Danke für den Tipp.

LG
 
Beiträge
4.427
So, jetzt habe ich auch mal etwas für diesen Faden: heute Mittag ist mir der Rahmen meines 12 Jahre alten Wiesels durchgebrochen. Ich denke, die Schweißnaht am Tretlager hat sich verabschiedet. Zum Glück war ich nur im Schritttempo unterwegs, eine halbe Stunde vorher haben mich meine beiden verrückten Weimaraner im Sturmtempo durch den Wald gezogen.
IMG_20210911_114519.jpg
IMG_20210911_114536.jpg
IMG_20210911_132740.jpg
IMG_20210911_132748.jpg

Dirk
 
Beiträge
8.426
Ich denke, die Schweißnaht am Tretlager hat sich verabschiedet.
Wenn man so etwas Schweißnaht nennen will, kann man das so sagen.

Eine Schweißnaht muss das Metall beider Teile aufschmelzen.
Hier ist klar zu sehen, dass links und rechts die Tretlagerhülse nicht aufgeschmolzen wurde.
--> klarer Fall von Schweißfehler.
1.jpg
2.jpg

Da es anscheinend nur den Ausleger betrifft, sollte ein Austausch recht einfach zu machen sein.

Falls der Auslaeger nicht zu bekommen ist, könnte man das recht einfach sanieren, wenn man das Tretlager über/unter dem Rohr anordnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.426
Dann haste aber noch kein Vorderrad dran.
Anscheinend ist nicht durchgegangen, was ich meine:
1631432936617.png
  • Vor und hinter dem Tretlager abschneiden.
  • Wenn die Länge reicht, den Ausleger einfach um dieses Stück kürzen.
    Sonst ein Stück einsetzen.
  • Egal ob man schweißt, laminiert, und/oder ein Rohrstück einklebt:
    Das gerade Rohr ohne Tretlager ist relativ einfach zu sanieren.
  • Danach darüber oder darunter ein Tretlager montieren.
    Das ist natürlich auch wieder eine Sonderkonstruktion. Diese muss aber auch nicht aufwendig sein.
Das ganze würde ich aber nur angehen, wenn der Ausleger nicht zu bekommen ist.
Bei so einer Schweisserei würde ich mir erwarten, dass Hase recht entgegenkommend sein sollte...

Gruß, Harald
 
Beiträge
4.427
Bei so einer Schweisserei würde ich mir erwarten, dass Hase recht entgegenkommend sein sollte...
Da habe ich natürlich keine Ahnung von (Schweißen). Ich als Hersteller würde sagen, dass so eine Naht nach 12 Jahren durchaus kaputt gehen könnte (die Hunde fordern das Wiesel schon!).
Bei den Sitzen und den Differentialen war Hase sehr kulant, ich schaue mal, was sie beim Rahmen sagen werden. Leider machen die keine Direktvermarktung, andererseits kann sich der Händler mal ruhig kümmern!
Deine Notfalllösung werde ich im Hinterkopf behalten, und es ist noch reichlich Rohr vorhanden!

Dirk
 
Beiträge
8.426
Hi Dirk,

"nicht durchgeschweißt" ist und bleibt halt ein schwerer Fehler....
Wenn's so 12 Jahre gehalten hat, sollte es bei einem ordentlich gebauten Teil dann keine Probleme mehr machen. :)

Die Fotos muss Du ja noch in besserer Qualität haben.
Die kannst Du ja dem Händler oder auch Hase zur Verfügung stellen...

Wenn ich in einem Betrieb so etwas auf den Tisch bekomme, würde ich mich um eine kulante Lösung bemühen. Auch nach 12 Jahren.

Alles Gute, Harald
 
Beiträge
252
Heute grosser Frust. Kaum bin ich nach der Arbeit losgefahren, um mit einem Umweg von 40 km meine Mutter zu besuchen, hatte ich einen Kettenriss. Ich war guten Mutes, das schnell beheben zu können, denn ich wusste, dass der Vorbesitzer meines Vehikels ein paar Kettenglieder und einen Schnellveschluss ins Werkzeug gepackt hatte.
Der erste Frust bestand darin, dass mir nicht aufgefallen war, dass der Kettennieter fehlte. Den hätte ich ja allenfalls noch irgendwo auftreiben können, aber als ich dann merkte, dass die Kettenglieder zwar von einer 10fach-Kette stammen, der Schnellverschluss aber von einer 9fach-Kette, habe ich mein Unterfangen aufgegeben. Und das alles am Montag, dann hat die Fahrradwerkstatt geschlossen.
Für die Heimfahrt habe ich das Strada zum Bahnhof geschoben und es gerade so, im Niederflur-Regionalzug verstauen können. Nun weiss ich wenigstens, dass das möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben