Der neue "unsere zerstörten Teile"-Thread

Beiträge
1.591
Sodele, Speichen angekommen, eingesetzt und Laufräder frisch zentriert und auf gleichmäßige Spannung gebracht.
Ein dickes Danke an @henningt , auch wenn DHL es verstand die Spannung einen Tag länger aufrecht zu erhalten.
Und die Conti Contact Urban montiert. Vorne 32-406, hinten 47-559. Butyl-Schläuche.
Druck?
Grobe Schätzung vorne 6 Bar, hinten 5 Bar. Nie wieder Birzman. Mit der Birzman Horizons Apogee 120PSI Snap-It Pumpe bin ich soweit zufrieden, bis auf das undichte Gelenk und die Druckanzeige, die eher eine grobe Schätzung anhand der Mondphase und des Wasserstandes des Westnils darstellt, dafür ist der Ventilkopf Klasse, taugt zwar nicht zum Druck prüfen, hält aber dann sicher und sauber auf dem Ventil.
Kein Vergleich zum Push and Twist der Standpumpe. Der Kopf ist eine Enttäuschung.
Das geplatzte Manometer der Birzman Maha Push&Twist IV Standpumpe harrt immer noch der Ersatzteilversorgung. Der verkaufende Händler wartet auf Nachricht vom Vorlieferant, und der Händler der bei Birzman selbst als Händler für Deutschland gelistet ist übt sich in Ignoranz. Ich bezahl ja ein neues Manometer, keine Frage, aber ich brauch ne Antwort auf meine Mail.
Meine SKS Reifenfüllpistole für den Kompressor läßt den Druck nach der Füllung von 6 auf 4,irgendwas Bar abfallen. Da passt aber der der KCNC Kopf drauf.
Ich brauch also ne neue Standpumpe, SKS und Birzman sind ausgeschieden. Dafür muß der KCNC Kopf montierbar sein.
Die Conti Contact Urban machen erst einmal eine guten Eindruck. Laufen besser wie befürchtet, gefühlt stehen die den Conti Contact Speed nicht nach. Sind aber deutlich ruhiger auf schlechten Wegstrecken, also auf normalen Straßen hier.
Speed ist auch in Ordnung, muß ich nächste Woche auf meiner Pendelstrecke austesten.

Jetzt aber Fragen:
was vertragen die Felgen die auf einem Milan MK6 original montiert sind an Druck?
welche Speichenspannung gibt man den Laufrädern?
Speichen sind SAPIM Laser Speiche Silber 154 mm 2mm/1,5mm.
Felge unbekannt, steht nix drauf.
Sorgen macht mir ein wenig der 47er auf dem Hinterrad, will ja nicht erneut in diesem Faden auftauchen.
 
Beiträge
3.338
Bis 8 bar auf jeden Fall.
Das kommt ja wohl auch auf die Reifenbreite an.
Max. Druck wird dir keiner sagen
Huch!

Zumindest "früher" hatten beispielsweise Mavic Felgen Aufkleber, auf denen der Maximaldruck –abhängig von der Reifenbreite– angegeben war.

008.JPG


Bei DT Swiss gibt es dazu Tabellen (Beispiel). Von seriösen Felgenherstellern erwarte ich derartige Information.
 
Zuletzt bearbeitet:

flx

Beiträge
276
Ich lasse jetzt beim Mechaniker vor Ort eine neue M10-Schraube mit fixierter Mutter in der Mitte und beidseitigem M10-Gewinde anfertigen.
fg.jpeg
Das ging etwas länger als gedacht, aber nun sitzt die Kettenrolle supersatt auf dieser Schraube und läuft ohne zu eiern. Kette und Kassette sind neu. Es knackt noch ab und zu ein bisschen, aber ich hoffe, das schleift sich noch ein. Als nächstes wird das Schlumpfgetriebe durch ein zwei-(drei-?)fach Kettenblatt ersetzt.
 

flx

Beiträge
276
Nämlich darum (Fortsetzung von #2944): Das Schlumpf-Mountain Drive ist auch nach Wartung bei Haberstock immer noch peinlich laut, so dass ich die Nase voll habe und es loswerden will. Ich will auch wieder einmal leise sirrend fahren können.
 
Beiträge
1.063
gestern abend, am badesee beim licht montieren.
IMG_20210908_193015[1].jpg
notfallmässig, so hergerichtet, (drähte zusammengedreht und neu fixiert) das ich ohne kleines kettenblatt nach hause kam.
frage dazu : muss ich beim HP scorpion FS mit faldgelenk, den ausleger abschrauben zum druchfähdeln, oder gibts einen "insidertrick" ?

ersatzkabel hatte ich dabei, weil es sich seit wochen angekündigt hat, jetzt muss ich ran. ;-)
 
Beiträge
252
Bastel, bastel und probier! :rolleyes:

Nicht, dass ich nicht manchmal auch in der Art unterwegs gewesen wäre. Hinterher habe ich mich immer über meine vorangegangene Nachlässigkeit geärgert. Es ging ja noch irgendwie.
 
Beiträge
1.063
Nachlässigkeit geärgert.
ach ,.... hab die letzten wochen, jede woche min. 2tage an dem teil geschraubt, ok schrauben war der "kleine" teil, viel zeit in rechereche gesteckt,
weil ich alles zum ersten mal mache.
inzwischen ist wirklich nur noch der vordere umwerfer und beide bremskabel noch nicht gemacht. alles andere wurde weggenommen geputz "inspektion" und wieder zusammengeschraubt, wo nötig ersetzt, und minime äderungen gemacht, und die dämpfer luftkammer braucht noch neue dichtungen.
das trike steht so gut da wie noch nie seit dem ich es habe und der gewinn an selbstvertrauen, zum schrauben VS velotechnick,
das ich da fast alles machen kann, auch unterwegs, lässt mich viel unbeschwerter die runden drehen. :)
 
Beiträge
9.825
frage dazu : muss ich beim HP scorpion FS mit faldgelenk, den ausleger abschrauben zum druchfähdeln, oder gibts einen "insidertrick" ?
Geht es um den Schaltzug? Da geht doch eine Führung (ähnlich den Bögen an V-Brakes) von unten durchs Rohr, und wenn Du die nicht mit rausziehst, müsstest Du den neuen Schaltzug einfach durchschieben können.
 
Beiträge
1.864
Genau so. Manchmal will der Zug nicht recht durch's Röhrchen, dann geht es besser, wenn Du die kleine Metallhülse am Eingang, also da wo die Zughülle ansetzt, mitsamt dem Plastikröhrchen herausziehst, das durch das Röhrchen läuft. Dann den neuen Zug bis fast zum Ende des Plastikröhrchens vorschieben und alles zusammen einschieben.
Und dann sehe ich auf dem Foto, dass der Zug unter der Nase des Umwerfers durchgeführt war, das macht die Sache schwergängig. Vorgesehen ist der Verlauf über die Nase und dann geradeaus in die vorgefertigte Klemmrille am Umwerferarm.
 
Beiträge
1.063
Geht es um den Schaltzug?
genau :)
ja, da hätte ich mal besser unter den rahmen geguckt, für mich als laie, verschwand das schaltkabel im rahmen und musste folglich,
nach meiner logik, elegant innen im rahmen verlaufen. *augenverdreh*
das rausziehen und neu einfädeln ging ohne probleme, es war aber viel wasser in der hülle, dunkel jedoch ohne "sabber".
Vorgesehen ist der Verlauf über die Nase und dann geradeaus in die vorgefertigte Klemmrille am Umwerferarm.
ist das so richtig ? gekürzt wird noch, hatte keine gute zange zur hand. krimphülsen sind auch vorhanden.

IMG_20210909_182644[1].jpg

danke :)
 
Beiträge
8.406
Vll ist es gehupft wie gesprungen und bleibt eine Sollknick-Bruchstelle, aber wäre das weniger schlecht?
20210910_100747.jpg
Gruß Krischan
 
Beiträge
1.313
Hallo Leut's !

Muss meine Erkenntnisse über die vermeintliche Ursache bezüglich meines :
Reifen zerstört 1 und Reifen zerstört 2 revidieren. Als ich so an der Ostseeküste herumfuhr und mein Bekannter hintermirherfahrend bemerkte: " Dein linkes Rad eiert ja ganz schön." Ich hatte davon nichts bemerkt. Hinten haben die Räder beim QV genug Platz für solche Spirenzien. Danach eine Sichtprüfung und siehe da eine Acht. Speichen gecheckt und erst mal alles ok. Also manchmal hilft auch eine "Fremdsichtung"
Werd' dann mal bischen herumzentrieren. Hoffe nix weiter schlimmeres zu entdecken. Hab' ja noch was vor mir.

LG aus Berlin

Der Velotroll

IMG_20210910_115512.jpg
 
Beiträge
5.120
sicher? Bei mir eiert es an den Hinterrädern auch, das liegt aber an der Befestigung auf der Achse.
Bei extremen Kurvenkräften oder ausbrechendem Heck kann es passieren, dass die Achse bzw. der Achsstummel mit der Befestigungsplatte verbiegt.
Besonders die ersten Achsen waren hier recht schwach ausgeführt.
 
Oben