Der Ernährungs-Thread

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beiträge
500
Ort
Wesel
könnte man meinen da hanfsamen und/oder hanfsamenöl nie aufgezält werden bei den ernährungstipps und ratgebern.
...... ein schelm wer schlechtes denkt. *fingerzeig*

Hast du da eine Quelle zu? Da habe ich noch nie von gehört und eine schnelle Suche fördert auch nichts zu Tage.

übrigens ist vitamin b12 ein komplex aus verschiedenem vitamin b zusammen b1, b2, usw. b9 >>> =b12 komplex.
sehr vereinfacht gesagt. (bin weder mediziner noch ernährungsberater)

Der Vitamin-B-Komplex besteht aus mehreren Vitaminen, unter anderem B12. B1, B2 usw. sind wie B12 Stoffe, die unter dieser Gruppe zusammengefasst werden.

Selbst wenn nur Tiere Vitamin B12 enthalten, ist das meiner Meinung nach keine Rechtfertigung dafür Tiere abzuschlachten.

Es würde doch reichen, Tierprodukte zu essen. Zwei Eier am Tag reichen da z.B..
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
451
Ort
München Nord
hat mal jemand ausgerechnet wieviele "Nutztiere" gezüchtet und geschlachtet werden, um unsere Hunde und Katzen satt zu machen ?
Wenn man nicht das Luxusfutter kauft, gehen da meist Schlachtabfälle rein. Also das wofür sich der gemeine Fleischesser zu fein ist.

Ich mache das beim Fleisch übrigens so: ich esse Schlachtabfälle (Pressack, Blutwurst, Innereien) und lass die "guten" Stücke links liegen. Huhn ist weitestgehend gestrichen. Ab und zu gibt es aber Schaf, von glücklichen Schafen die auf einer Weide stehen dürfen.

Selbst wenn nur Tiere Vitamin B12 enthalten, ist das meiner Meinung nach keine Rechtfertigung dafür Tiere abzuschlachten. Ich als Vegetarier habe auch so einen Mangel und esse solche Tabletten.
Ich finde jeden, der wenig bis gar kein Fleisch isst, super. Aber als Vegetarier schlachtet man indirekt auch Tiere ab. Oder verzichtest Du komplett auf Milchprodukte (denn ohne Nachwuchs keine Milch, Ziegen kann man aber 5 Jahre ohne Nachwuchs melken)?
 
Beiträge
369
Ort
Huckstorf
verzichtest Du komplett auf Milchprodukte (denn ohne Nachwuchs keine Milch, Ziegen kann man aber 5 Jahre ohne Nachwuchs melken)?
Nein mach ich nich. Find ich auch doof. Aber so ganz ohne hab ichs einfach noch nicht geschafft. Allerdings ess ich sehr wenig Milchproodukte. Käse und Milch nur sehr selten, Butter fast gar nicht mehr und Joghurt und so auch nur ganz selten, z.B. wenn es in einem Kuchen ist oder so. Ich bin demhingehend auf keinen Fall perfekt, aber ich glaube dass ich auf jeden Fall besser als das Durchschnittsdeutschy bin...
 
Beiträge
801
Ort
zureich
Hast du da eine Quelle zu? Da habe ich noch nie von gehört und eine schnelle Suche fördert auch nichts zu Tage.

Hanfsamen sind reich an gleich mehreren essentiellen B-Vitaminen, die gemeinsam den sogenannten Vitamin B-Komplex bilden. 30 Gramm der Samen beinhalten 10 % Vitamin B3 (Niacin), 30 % Vitamin B1 (Thiamin), 20 % Vitamin B6 (Pyridoxin) sowie 15 % Vitamin B9 (Folsäure) der empfohlenen täglichen Aufnahme!
zitatquelle: https://www.hanfland.at/hanfsamen-kleine-power-ganz-gross/
Der Vitamin-B-Komplex besteht aus mehreren Vitaminen, unter anderem B12. B1, B2 usw. sind wie B12 Stoffe, die unter dieser Gruppe zusammengefasst werden.
da muss ich mich nochmal einlesen hast du einen link?
ich war der meinung (vor vielen jahren gelesen zu haben) das man von B12 vitamin redet wenn mehrere vitamin b varianten vorhanden sind und dann einfacherhalber die zu (namentlich) B12 "zusammengefasst" werden.
desswegen meine aussage zu hanf.

mit einem link zu B12 im spezifischen kann ich also nicht dienen und auf wiki sind nicht mal die vitamine zum hanfsamen/öl aufgeführt
 
Beiträge
500
Ort
Wesel
@windwärts:


Vitamin B12 existiert aber auch in mehreren Varianten:

Zu den verwertbaren Vitamin-B12-Verbindungen, die sich in tierischen Produkten finden, gehören Methylcobalamin und Adenosylcobalamin, die der Körper sofort nutzen kann. Ein weiteres natürliches Vitamin B12 ist das Hydroxycobalamin. Es wird nicht so gut aufgenommen wie Methyl- und Adenosylcobalamin, kann dafür aber vom Körper sehr gut gespeichert werden.

„An das Kobalt-Ion können verschiedene chemische Seitenketten gebunden sein“, erklärt Diplom-Oecotrophologin Silke Restemeyer, Ernährungswissenschaftlerin bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE). „Das bestimmt, ob das Vitamin B12 für den Menschen nutzbar ist oder ob es sich um Analoga handelt.“


Solche B12-Varianten findet man etwa in Algen oder gar Sauerkraut, doch für Menschen haben sie unter Umständen sogar negative Auswirkungen, so die Expertin: „Diese Analoga können sich an die Transportersysteme in den Zellen setzen und sie blockieren.“ So gelangt das hilfreiche B12 nicht mehr so effizient an die Stellen, wo es wirken kann.

Die nutzbaren Formen kommen, soweit ich das erkennen kann, ausschließlich in tierischen Produkten vor (oder bei Fermentierungsprozessen mit Milchsäurebakterien, die ihererseits aber nicht zwingend vegan sein müssen. Die Menge reicht hier zur Deckung des Bedarfs aber nicht aus).

 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben