TR Delta Trike mit E-Motor nachrüsten

Beiträge
30
Ort
Hamburg
Trike
Hase Trigo
Hallo zusammen,
man sieht immer wieder auf Bildern an älteren HASE Kettwiesel oder Lepus Deltas nachgerüstete Vorderrad E-Motore. Ob es die auch so von HASE fertig montiert gab weiss ich zwar nicht, aber die heutigen Deltas haben immer den Shimano Tretlagermotor. Das gilt auch für das Trigo von HASE, das ich mir zugelegt habe. Meine Überlegungen gehen dahin mein Trigo Nexus mit einem E-Motor nachzurüsten. Allerdings kommt mir die Nachrüstung eines Shimano Steps mit über 2.000 Eur doch recht teuer vor. Ich denke deshalb über eine Do-It-yourself Lösung nach. Hat jemand Erfahrungen mit Vorderrad Motoren an Delta Trikes? Ich könnte mir vorstellen, das die geringere Belastung des Vorderrades an Steigungen und besonders auf losem Untergrund zum durchdrehen führen kann. Andererseits wäre eine Nachrüstung mit einem fertig eingespeichten 20“ Vorderrad noch am einfachsten zu realisieren.

Es gäbe ja auch noch die Variante Tretlagermotor, aber da sehe ich natürlich deutlich mehr Aufwand bezüglich der Anpassung der Tretlageraufnahme. Der Shimano Step wird ja am Trigo nur einfach gegen das bisherige Tretlager ausgetauscht. Da ist aber auch eine vollständig identische Lageraufnahme vorhanden. Hat hierzu jemand irgendwelche Erfahrungen?
Gruß Jörg
 
Beiträge
772
Ort
31860 Hagenohsen
Velomobil
Strada
Liegerad
Flux S-600 (UL)
Trike
Greenspeed GT3
Moin

Schau dir mal die Tretlager Motoren von Bafang an . Einfach in den Normale Tretlagerbuchse einbauen und gut.
Ich habe diese schon mehrfach verbaut .
Eine gute Quelle ist www.ebike-4you.de/

Da kostet ein vollständiges System mit einem 17.5AH Akku um die ~ 900€

Gruss Weliandy
 
Beiträge
359
Ort
Mittelfranken
Velomobil
Sunrider
Trike
AnthroTech Trike
Schau dir da auch mal den TSDZ2 Mittelmotor an. Dieser ist Drehmoment gesteuert und fährt sich wie ein Motor von den "Großen" Herstellern. Wird auch im Tretlager installiert und ist noch ein paar Hunderter günstiger. Da geht halt kein pseudopedalieren. Ohne Druck auf dem Pedal, keine Unterstützung.
http://www.pswpower.com/ven.php?cargo.2017-2s-gaym
Dazu noch ein Akku von z.B.
https://enerprof.de/fahrradakkus/softpacks/akkus-36v-10s/?p=1
Musste aber glaube ich wie bei den Kettwieseln eine gebogene Lenkstange verwenden.
Am einfachsten ist wirklich ein fertiges System fürs Vorderrad. Hat die letzten Jahre auch von Hase selber gut funktioniert. Jetzt werden glaube ich nur noch die Shimanos Mittelmotoren verbaut.
 
Beiträge
1.756
Ort
Darmstadt
Trike
Hase Kettwiesel
Die älteren Kettwiesel und Lepus hatten in der Regel alle einen Vorderradmotor (wenn sie denn überhaupt einen Motor hatten natürlich). Das geht schon. Selbst das Klimax mit der 45km/h Zulassung hatte einen Nabenmotor. Die Last auf dem Vorderrad ist auch gar nicht so gering, wie man glaubt. Kannst Du ja mal mit ner Waage testen.
 
Beiträge
30
Ort
Hamburg
Trike
Hase Trigo
Hallo,
ein fertig eingespeichter Motor in 20" kostet als Bausatz ungefähr das Gleiche wie ein Bafang Tretlagermotor. Die Frage wäre also welcher lässt sich besser montieren.
Bei welchem ist der Aufwand größer. Wenn man am Trigo auch die Anlenkung umbauen muss, ist vielleicht die Lösung mit dem Motor im Vorderrad doch die einfachere.
Die Akkuunterbringung wird in beiden Fällen die Gleiche.
Gruß Jörg
 
Beiträge
1.161
Ort
99817 Eisenach
Bedenke, daß der Vorderradnabenmotor auch das Gewicht des Vorderrades erhöht. Dadurch erhöht sich auch die Bodenhaftung.

Einbau ist sicher beim Nabenmotor einfacher. Nabenmotor hat auch den Vorteil, daß er die Kette ENTlastet, sie hält dann länger. Der Tretlagermotor BElastet die Kette.

Und bei schwierigen Straßenverhältnissen kann ein Antriebrad mehr auch nicht schaden.

P.S.
Mit Kettwiesel an sich kenne ich mich aber zugegebenermaßen nicht aus.
 
Beiträge
1.268
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
Kette ENTlastet, sie hält dann länger. Der Tretlagermotor BElastet
Das stimmt, aber wenn man z.B. selbst nur noch unter 100W bringt und der Tretlagermotor 200W dazu legt, ist man längst nicht im Bereich eines Sportlers und dessen Kilometerleistung, zudem verschleissen Ketten auch wegen Drecks, und nicht nur wegen der Kraftübertragung. Ich finde so einen Mittelmotor mit Drehmomentsteuerung sehr angenehm, seit ich einen habe. Gefällt mir besser als Nabenmotor ohne. Ist aber Geschmackssache.
 
Beiträge
784
Ort
Kaarst-Büttgen 41564
Trike
Hase Kettwiesel
Ich habe in beiden Kettwiesel einen Nabenmotor eigenhändig montiert. Mit Controller, Display, Akku sowie Motor ca. 900€-1000€ das Mehrgewicht von 2-3 kg hält Dir das Vorderrad stabil auf den Boden. Ich hatte noch kein durchrutschen, mal hin und wieder an einer Steigung.
Mittlerweile hat das Wiesel zwei Akkus parallel geschaltet. Damit habe ich die Kilometerleistung erhöht, sowie einen Leistungsstärkeren Motor verbaut. Ich bin sehr zufrieden mit der Lösung.666A1AC8-4BA6-468A-A9A1-713C78EE4133.jpeg210E77E4-EAD5-4F32-8FB2-A192A26CF775.jpeg
VG Norbert
Ps: Nebenbei bemerkt, ich sitze und montieren, alles aus einem Rollstuhl.
 
Beiträge
1.161
Ort
99817 Eisenach
Mittelmotor mit Drehmomentsteuerung ist wunderschön intuitiv, das stimmt.
Ich fahre meinen Nabenmotor aus Überzeugung und weil es sich für mich bestens bewährt hat gerne mit legalem Gasgriff.

Wie Du völlig richtig sagst: Ist Geschmackssache!

@joka011 sollte vielleicht vor einem Umbau mal verschiedene Motorkonzepte probefahren!
Eben weil es Geschnackssache ist! ;)
 
Beiträge
514
Ort
Hildesheim
Velomobil
Quest
Liegerad
Sonstiges
Trike
AnthroTech Trike
Man sollte aber dort vorher erfragen ob das gewünschte System wirklich vorrätig ist.
Auf seinen konkreten Hinweis des Inhabers habe ich mich für den großen Akku mit 24Ah bei 36 Volt entschieden und warte nun seit einem Monat, da er den Akku zwar empfohlen hat aber nicht liefern kann.

Er weiß was die Systeme können, aber ist nicht ständig zu erreichen, sprich auf eine Antwort muss man manchmal etwas warten und er hat keinen Einfluss und Info wann die Ware aus China kommt.

Also mein Tipp:
Erst fragen was wirklich da ist und das bestellen, wenn es passt oder viel Geduld mitbringen.


Johannes
 
Beiträge
30
Ort
Hamburg
Trike
Hase Trigo
Hallo,
leider kann ich nicht, wie @tritonmole schrieb "verschiedene Motorkonzepte" probefahren, weil ich links eine Knietep habe, die nur eine Kniebeugung
von max. 95° zuläßt. Ich brauche immer eine Kurbelverkürzung. Deshalb habe ich auch schon als normales Bike ein CUBE hybrid mit Bosch Tretlager
Motor gefahren. Mein neues HASE Trigo ohne Motrounterstützung zu fahren, war ein Versuch, der mir aber bereits an der ersten Steigung gezeigt hat,
das ich wohl auch das Delta mit Motorunterstützung fahren sollte. Ich habe mir schon viele verschiedene Umbausätze angesehen und bei den Tretlager
Motoren z.B. von Bafang sind immer jede Menge Detailentscheidungen gefordert, wie z.B. Wieviele Zähne soll die Kurbel haben. Da sind die Vorderrad
Motore anscheinend einfacher. Ob das auch für den einbau gilt, weiss ich natürlich nicht, aber wenn wie @merlin7 schreibt, er das sagor aus seinem
Rollstuhl heraus bewerkstelligen kann, dann scheint das wohl auch so zu sein.
Mir geht es um ein Konzept, das ich ohne Werkstatthilfe mit etwas technischen Sachverstand und 2 nicht gerade linken Händen, zu einem vernünftigen
Preis bewerkstelligen kann. Und der Tipp mit dem Händler, erst zu fragen was er denn auch wirklich liefern kann ist gut. Ich muss mich mal in Hamburg
umschauen, ob es hier solche Händler gibt.
Gruß Jörg
 
Beiträge
1.161
Ort
99817 Eisenach
Oh, Du warst das mit dem Hase Trigo. Ich bitte um Entschuldigung, daß ich das nicht realisiert hatte, ich erinnere mich aber an den Faden.
Das ist dann klar, daß Probefahren nicht geht. Das hatten wir im Trigo-Faden schon besprochen....

Also, einen Nabenmotor zu verbauen ist wirklich kein sonderliches Problem. Ich würde alleine vom Arbeitsaufwand und der Schwierigkeit her lieber einen Nabemotor verbauen, als einen Tretlagermotor.
Nabenmotor geht mit Standartwerkzeug. Beim Tretlagermotor braucht es zumindest den Tretlagerschlüssel und das Tretlager ist sehr fest verschraubt und man muss beachten, daß es auf der einen Seite Rechtsgewinde und auf der anderen Linksgewinde hat. Ich stolpere da jedes mal wieder drüber udn wundere mich, warum die Drecks-Mutter so fest sitzt, bis ich das Gewinde genau ansehe und merke, ich drehe falsch rum!
Auch braucht es, so weit ich weiß, beim Tretlagermotor meist ein Spezialwerkzeug, um den Motor richtig festzuschrauben. Und wir reden da von richtig Drehmoment. Mir schwirren da 80Nm beim Bafang durch den Kopf. Kann aber falsch sein.

Stell Dir das Trike auf einen Tisch und dann machen auch die Knie beim Arbeiten keine Probleme. Brauchst evtl. zum Hochheben einen Helfer. Ich arbeite an meiner Mühle immer auf dem Tisch! Ist so schön rücken- und knieschonend! Selbst das Teil einmal auf den Tisch zu wuchten und wieder runter ist mir lieber, als eine Stunde lang gebückt und kniend an der Mühle zu schrauben.

Wenn Du Dir ein komplettes Motor-Set bestellst und das ganze gut gemacht ist, ist das alles ziemlich einfach.
Vorderrad raus, Motor rein, Kabel verlegen, Elektronik irgendwo unterbringen und fertig.
Wahrscheinlich das für einen unerfahrenen Schrauber Schwierigste dürfte der Pedalsensor sein. Für den muss eine Tretkurbel (meistens die rechte) abgebaut werden. Dort braucht man das einzige Mal ein Spezialwerkzeug, den Kurbelabzieher.
Kannst Du Dir mit etwas Glück irgendwo ausleihen, weil der nicht so super-speziell ist.
Bei guten Sets sind die Stecker alle so gearbeitet, daß man nichts verwechseln kann, also einfach alles zusammenstecken, wie es passt und losfahren. (Vielleicht vorher das Trike wieder vom Tisch holen, das rumpelt weniger beim Losfahren. :ROFLMAO:)

Auch nicht schlecht als Lieferant ist ebike-solutions in Heidelberg. Hier bei uns fährt ein Kettwiesel mit Frontmotor herum, das von EBS elektrifiziert ist. Ob das von Hase so kam oder nachträglich von wem auch immer gemacht wurde, weiß ich nicht.

Ich fahre einen Puma Heckmotor von EBS, allerdings mit selbstgestrickter Steuerung. Also nur Motor und Controller von EBS, Rest selber zusammengestellt. Läuft gut! Puma kann ich empfehlen!
Und EBS verkauft natürlich auch komplette "Plug-And-Play-Sets". Also Auspacken, Einbauen und Fahren!
 
Beiträge
30
Ort
Hamburg
Trike
Hase Trigo
Hallo,
das mit dem Tisch hatte ich mir auch schon überlegt, nur steht mein Trike in der Tiefgarage und mein Werkzeug ist im Keller, wo ich auch vernünftiges Licht hätte.
Nur ist leider unsere Kellertür 3cm schmaler als mein Trike breit ist. Und in die Wohnung......... meine Frau bringt mich um. :) Ich glaube das lasse ich lieber.
Aber der Tipp mit "ebike-solutions" klingt gut, schaue ich mir mal an. Werkzeuge für das Fahrrad habe ich eigentlich fast alle auch die für die Tretlager Demontage.
Aber an einem Drehmomentschlüssel bis 80Nm hapert es gewaltig. Meiner geht mal gerade bis 14Nm.
Ich denke auch, das das Einbauen und justieren des Pedalsansors wohl die größte Herausforderung darstellt. Da scheint es ja auch diverse verschieden Verfahren
und Bauteile zu geben. Und über die Motore von PUMA bin ich im Netz auch schon gestossen. Schaun wir mal.....
Gruß Jörg
 
Beiträge
784
Ort
Kaarst-Büttgen 41564
Trike
Hase Kettwiesel
Ich wollte hier keine Werbung machen, aber ich habe alle Teile von e-bike solution erworben, die sind kompetent und werden Dir mit Rat und telefonischen Support helfen bei der Auswahl der benötigten Komponenten. Der Tipp mit dem Tisch ist sehr gut, so habe ich das auch gemacht und mit dem Rolli manche Runden gedreht.
Ich habe den Pas-Sensor auf der linken Seite, musst Du nur die Kurbel abziehen und aufstecken.
Aber zu jedem Pedelecumbausatz gibt es umfangreiche Anleitungen.Wenn wirklich Fragen oder Probleme auftreten kannst Du mich anrufen.
Ich würde Dir per „PN“ meine Nummer geben. Über „PN“ würde ich Dir auch Unterstützung anbieten.
Der Puma-Motor passt nicht in die Gabel, wenn Du vorne eine Scheibenbremse hast.
Mir hatte der Umbau viel Spaß gemacht, was eigenständiges machen, bei kleineren Störungen, direkt wissen woran es liegt.
Jetzt ist sowieso montieren angesagt im November. Lass Deine Frau mithelfen und loben nicht vergessen (y):ROFLMAO:
VG Norbert​
 
Beiträge
1.161
Ort
99817 Eisenach
Ich denke auch, das das Einbauen und justieren des Pedalsansors wohl die größte Herausforderung darstellt. Da scheint es ja auch diverse verschieden Verfahren
und Bauteile zu geben.
Zu justieren ist da nicht viel. Es gibt PAS für Rechts oder Links. Musst Du beim Kauf entscheiden. Die meisten Anbieter packen einen rechten PAS zu ihren Sets, wenn ich richtig informiert bin. Ich bevorzuge aber auch immer die linke Seite. Gibt keine Probleme mit Platz neben dem kleinen Kettenblatt und so. Und die Montage ist noch einfacher, als rechts, weil eben keine Kette mit im Spiel ist.
Ich habe schon zwei fahrzeuge umgerüstet. Ein Lastenrad und ein Trike. An beiden habe ich den PAS links verbaut. Man kann auch einen Rechts-PAS links verbauen, das ist aber mit Umdenken verbunden und ich könnte jetzt aus dem Stehgreif nicht sagen, was man dabei genau wie drehen muss. Ich habe es aber damals am Lasti gemacht.
 
Beiträge
30
Ort
Hamburg
Trike
Hase Trigo
Hallo,
ich hatte ein Unterhaltung mit @HUBSI und der hatte in seinem Trigo einen Bafang Tretlagermotor eingebaut, allerdings in dem mit Kettenschaltung.
Er gab zu bedenken, das die Nexus Nabenschaltung eventuell die Kräfte des Motors nicht gut verkraftet. Das ist in jedem Falle ein gutes Argument.
Und da ich in Hamburg keine wirklich herausfordernde Steigungen habe....Ausnahme an der Elbe.....ist wohl die Entscheidung in Richtung Vorderrad
Narbenmotor am Ende doch die besser Wahl.
Ich bin nicht so firm mit diesen Begriffen, Norbert was meinst du mit "PN", denn dein Angebot würde ichg dann gerne in Betracht ziehen. Doch zunächst
mal recherchieren welcher Bausatz es denn werden soll. E-Bike Solution scheint mir eine gute Idee zu sein, ich werde mich da mal einlesen.
Gruß Jörg
 

JKL

Beiträge
1.014
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Und da ich in Hamburg keine wirklich herausfordernde Steigungen habe....Ausnahme an der Elbe.....ist wohl die Entscheidung in Richtung Vorderrad Narbenmotor am Ende doch die besser Wahl.
Das denke ich auch.
Die Probleme eines VR-Antrieb in einem Delta fangen bei ca. 8% an.
Ist die Strecke trocken sind auch 12% möglich, dann wird aber Schluß sein.

Wenn du, mit dem Delta, nicht in die Mittelgebirge reisen willst, wirst du kaum an die Grenzen kommen.
Ich denke, rund um Hamburg wird man Steigungen über 8% mit der Lupe suchen müssen.
;)
 
Beiträge
1.161
Ort
99817 Eisenach
Prinzipiell wird die Nexus auch in Pedelecs verbaut. Das würde schon gehen.
Aber auch dort erhöht der Tretlagermotor den Verschleiß des Getriebes, während der Nabenmotor das Getriebe entlastet.

Ich will ja hier keine Grundsatzdiskussion lostreten, aber ich persönlich verstehe nicht so ganz, warum die Hersteller alle heute nur noch Tretlagermotoren verbauen.
Mein Puma schiebt mich theoretisch bis zu 10% Steigung die Berge hoch, ohne daß ich mich nenneswert ins Zeug legen müsste. Aber ich habe auch weniger Probleme mit der Traktion, als ein Delta-Trike.
 

JKL

Beiträge
1.014
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
erhöht der Tretlagermotor den Verschleiß des Getriebes
Hmm, das kann ich zumindest für die Kette nicht bestätigen.
Im Vergleich zu meinem UP (VR-Motor, 1000km) hat die Kette im SR2 (45ger) 10x länger gehalten (dann ist der Antrieb rausgeflogen).
Ich denke, das läßt sich auch auf das Getriebe übertragen.
Meine Vermutung ist, das beim Tretlagermotor die Kraft gleichmässiger und die "Tret-Spitzen" nicht so groß sind.
 
Oben