Das verpaßte Bild

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.324
Dies soll ein Faden für alle die Fotos sein, die Ihr nicht geschossen habt.

Ich könnte mir vorstellen, daß es Euch hin und wieder genauso geht wie mir manchmal.
Weil z.B.

dieser Beitrag gehört eigentlich hier her. Mein Grund war, daß ich so intensiv mit dem Problem beschäftigt war, daß ich erst danach ans Fotografieren gedacht habe. Zu Digitalzeiten habe ich fast immer eine kleine Knipse griffbereit in einem Täschchen am Gürtel oder hinten in der Trikottasche.

Gruß
Felix

PS: Manchmal ist es gut einen professionellen Fotografen/Reporter dabei zu haben. Anfang der 90er war ich ein paar Jahre in Norwegen (bei Lillehammer) zum Skifahren. Im ersten Jahr hatte wir mit etwa 25 Leuten eine Hütte etwas abseits eines Liftes mitten im Wald. Ich hatte meine Schlafstätte in einem Mehrbettzimmer mit Doppelstockbetten und direkt daneben war eine Außentür. Eines Morgens, es hatte in der Nacht geschneit, kam einer von uns mit einer Hand voll Schnee ins Zimmer um uns zu erfrischen. Ich stelle mich schlafend und als er mich erfrischte, sprang ich aus dem Bett und zerrte ihn, wir beide jeweils nur in Unterhose, in den Schnee zum "einseifen". Als der Fotograf das sah hatte er reflexartig in des ansonsten freie Bett über ihm, zu seiner Nikon, gegriffen und kam mit raus um die Szene zu dokumentieren.:)
 
Beiträge
2.397
Heute morgen habe ich im Garten, im Schatte des "Irokesen"
Screenshot from 2021-05-30 12-15-03.png
die Ruhe und die frische Luft genossen, und dabei etwas Grünschnitt von gestern kleingeschnipselt.
Aus dem Augenwinkel sah ich auf der Straße etwas vorbeilaufen, dachte erst an eine Katze, war aber dafür zu klein:
- ein rotes Eichhörnchen :)
Dann fiel mir noch ein Junvogel in der Berberitze auf, mit wippendem roten Stummelschwänzchen. Ich habe mich erstmal verzogen, um der nächsten Fütterung des Rotschwänzchens nicht im Wege zu sein.

Grüße,
Christian
 
Beiträge
1.806
Gerade eben am Badesee: eine Kröte, die quakend am Wasserrand saß, rundherum diese kleinen, hellblauen Blümchen... und dazwischen schwirrten winderschöne, tiefblau schimmernde Libellen herum... bis ich mein Schmatzfon von meinem Platz geholt hatte, waren nur noch die Blümchen da...
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.324
bis ich mein Schmatzfon von meinem Platz geholt hatte, waren nur noch die Blümchen da...
ein digitales Licht-Aufzeichnungsgerät sollte immer am Mann, bzw. an der Frau, sein. ;)

Gruß
Felix

PS: Meine alte TZ-7, insgesamt habe ich wohl schon etwa 5 Stück günstig über EBAY geschossen, bekommt langsam Ausfallerscheinungen. Der Zoomhebel will nicht immer und manchmal meldet sie auch Störung, weil die Objektivmechanik schlaggerich geworden ist und dann mal hakt. Manchmal gehen die Objektivverschlußbleche nicht ganz auf. Aber die Makrofunktion ist klasse und außerdem, daß sie "unendlich" viele Bilder hintereinander macht. Beim Nachfolger, TZ-10 waren nur noch 3 hintereinander möglich. Ich muß bald mal wieder sicherheitshalber in der Bucht fischen gehen.
PPS: Ich bin den Weg des einen Multifunktionsgerätes noch nicht mit gegangen. Eine Digitalkamera, ein MD-Player, ein Telefon, die ersten beiden sind immer in den äußeren Trikottaschen, die Kamera griffbereit.
 
Beiträge
2.397
Heute in Armsheim, ein Heißluftballon der bei fast Null Wind über dem Ort schwebte.

Später im Wald zwischen Wendelsheim und Nieder-Wiesen:
- eine Wühlmaus, die gemütlich die Straße überquerte
- ein Bussard, der eine zeitlang vor mir her flog, gefolgt von einem Eichelhäher

Und, ein Fall für's Geruchsfernsehen: die blühenden Linden :love:

Grüße,
Christian
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
10.555
Hubert, als er beim Bodenseetreffen sein After 7 um 180° wendet. Der Moment als es quer zum Fönsturm steht und die Augen immer grösser werden. Unbezahlbar. Dashcam leider kaputt.
 
Beiträge
68
Ich bin heute auf dem Heimweg mit dem Velomobil eine neue Strecke gefahren und wurde gleich auf den ersten Metern belohnt: Ich bog auf einem Feldweg um die Kurve und mir kam ein winziges Pony entgegen, das eine ebenso winzige Kutsche zog. Außerdem war das Pony als Braut verkleidet (trug auf dem Kopf einen Tüllschleier und vorne am Kutschengeschirr Blumen) und hatte den tollsten Namen, dem man solch einem Zwerg geben kann: Idefix.
Weil ich dank des Forums wusste, dass nahezu alle Pferde panische Angst vor Velomobilen haben, habe ich sofort angehalten, aber Idefix wollte keinen Schritt weitergehen. Also bin ich auf Geheiß der Frau, die Idefix führte, langsam an ihm vorbeigerollt.

An ein Foto habe ich erst gedacht, als ich schon vorbei war, und mit dem Velomobil kann man ja so schlecht wenden. Sehr schade.
 
Beiträge
2.397
Vorhin, zwischen Armsheim und Flonheim.

Dort wurden vor einiger Zeit Ansitze für Raubvögel aufgestellt. Das eine oder andere Querholz ist schon abgefallen.
Ein kleiner Raubvogel sitzt auf dem Ende einer solchen Stange ohne Querholz, und sieht mich mit n+1 näherkommen.

Er flieht nicht, wird aber etwas unruhig, und kommt kurz aus dem Tritt.

Grüße,
Christian
 
Beiträge
8.596
Ein kleiner Raubvogel sitzt auf dem Ende einer solchen Stange ohne Querholz,
Vor vielen Jahren hatte ich eine Wohnung im 6 Stock mit Laubbaum vor'm Schlafzimmerfenster.
Morgenprogramm am Winterwochenende, eine Krähe landet auf einem kleinen Ast...
... und der Ast bricht, gefolgt von einer Kunstflugeinlage der Krähe.
Wenn's eine Sportübertragung in der Glotze gewesen wäre, hätt's 'ne Wiederholung in Zeitlupe gegeben.
 
Beiträge
11.532
Da sitze ich Samstag mit dem Besuch auf dem Balkon und wir gucken Sonne Mond und Planeten. Die Sonne geht unter, der Mond auf, soweit ganz normal:
P1100247.JPG
1632161283381.png
Daneben ein ganz heller Planet, den der Besuch für die Venus hält - nein, muß außerhalb der Erde um die Sonne kreisen, da von der Sonne abgewandt sichtbar. Kleiner Exkurs mit Wasserkaraffe und Ketchupflaschen, wie das mit der Geometrie so funktioniert. Da rechts ist die Venus, kommt gerade hinter Wolken hervor.
Leicht rötlich erscheint der ganz helle, fast heller als Venus, also klar: Das muß der Mars sein. Da geht ein weiterer Planet überm Hochhaus auf, der deutlich röter ist. Also das der Mars? Ich gehe das große Schwarmwissen befragen: Nichts da, Jupiter und Saturn sinds!


Das erste Mal, daß ich Saturn bewusst sehe. Und ja, Jupiter ist verdammt hell. Ich spiele mit meiner kleinen Knipse rum, ob ich Jupiter wohl aufgelöst bekomme. Da sehe ich im Sucher links zwei und rechts einen Lichtpunkt und drücke frei aus der Hand einfach ab:
P1100248.JPG
1632162049632.png
Die beiden links sind sichtbar, der rechte leider durch meine Zitterpartie nur zu erahnen.

Jetzt gehts los: Ich hole das Stativ. Tja, Pech gehabt, ohne Astromount rauscht mir Jupiter in unter 5s durchs Autofokus- und -belichtungsböxchen durch.
Ich beginne mit den manuellen Einstellungen zu spielen, es muß doch so gut wie der Mond gehen! Aber das beste Bild das ich schaffe ist folgendes, leider defokussiert:
P1100249.JPG

Im Anhang ist das Bild gepackt, damit die Forumssoftware es nicht zerstört. Vielleicht hats ja den einen oder anderen Hobbyastronomen hier.
Gibt es Software, die diese Unschärferinge wegrechnen und das Bild schärfen kann? Nach rechts oben sind drei Sterne abgebildet, die als Punktquellen als Kalibriernormal genommen werden könnten.

Gruß,

Tim
 

Anhänge

  • Jupiterunscharf.zip
    1,4 MB · Aufrufe: 5
Beiträge
9.556
Letztes Wochenende, ich bin bei einer lieben Menschin zu Besuch, die einen großartig verwilderten Garten hat, samt reicher Fauna.
Wir sitzen beim Frühstückstisch, plaudern über Gott und Welt und genießen den Ausblick auf die Terrasse, auf der zur Anzucht von Grünzeug u.a. ein paar Betonkübel stehen. Auf einmal fällt sehr gesteuert direkt davor ein Eichhörnchen aus dem Astwerk, hat eine Walnuss zwischen den Kiefern, springt in einen "Speiskübel" und verschwindet darin. Nur der buschige rote Schwanz ragt über den Rand und seine Zittern und Zucken verrät die Aktivität. Kurz darauf taucht der kleine Kerl wieder auf, jetzt ohne Walnuss und verschwindet im Geäst. Die Inspektion des Kübels offenbart eine sauber verscharrte Walnuss.
Das war schon filmreif, aber das schönste war wirklich der Schweif, der steil über den Rand des Kübels ragte und stellvertretend alles andere erahnen ließ.
 
Beiträge
2.397
Gestern, unterwegs:

- ein kleiner Schmetterling, der erkennbar aufdringlich einem viel größeren und andersfarbigen Schmetterling folgte, und im Flug bedrängte
- am Straßenrand wachsende kleine Boviste

Grüße,
Christian
 
Beiträge
2.397
Gestern, unterwegs, war am Straßenrand ein kleiner Laufrad-Fahrer dabei seine Kastanien einzusammeln. Seine Mutter wollte ihn noch auf mein n+1 aufmerksam machen, aber bis er reagiert hatte war ich schon vorbei.

Grüße,
Christian
 
Oben Unten