Das M9 der Alphaklasse

Beiträge
4.082
sondern im Wesentlichen nur eine Person, die das nicht mal als Beruf gelernt hat
Wie jetzt ich habe ein A7 von nem Bastler?
Ach ja meines ist ja von @Axel-H und der Bastler DD hat da was verschlimmbesserertes optimiert. Nein es soll ja hinterher besser gelaufen sein, bei einem Rolltest in Weil, 4 monate später, lief es am weitesten.

Kann es sein, dass es Menschen gibt die ohne offizielle Dokumente bessere Arbeit abliefern als welche mit Dokumenten?

Ich sage da nur Dieselskandal. Da waren Promovierte am Werk. :unsure: traue keinem Doktor wenn Du auf einen praktischen Arzt zurückgreifen kannst.

Spieglein Spieglein an der Wand

Da ist mir ein Schreiner hinter den sieben Bergen im kalten Süden, der viel alltagstauglichrr baut lieber. ;)
 

Sunny Werner

gewerblich
Beiträge
7.334
Ich würde so ein Spitzenprodukt ganz anders präsentieren! Diese ganzen Videoschnipsel könnten u.U. den Geschmack von "Bastelei" hinterlassen.
Ist es doch auch oder siehst du da ein komplettes Entwicklungsteam Velomobile entwickeln. Wenn ha kommt nichts dabei raus.
Presentieren ist auch wieder ein anderes Fach, und ja man kann alles verkaufen, sogar wenn das Produkt nichts ist mit gute Werbung
 
Beiträge
4.082
Einspruch! Lieber schnell und gut!!! (y)
Schneller und Gut im Sinne von besser, wirst Du außer bei Daniel Fenn aka Daniel Düsentrib aka Dr. Schnaggels, nirgendwo im Bereich der VM Entwicklung finden.

Andere kündigen Einzelteile als Neuerung an, die mit über 12 Monaten nach der Bestellung für einen nicht Bastler nicht nutzbar sind.

Anspruch und Wirklichkeit liegen oft weit auseinander.

Da hat einer innerhalb von 12 Monaten ne Form in 3-D entwickelt sie fräsen lassen, nebenbei einen Scheibenwischer konstruiert. Solange die Erste Form im Werk gebaut wurde hat der Konstrukteur ein zweites Modell und eine Haube entwickelt.

So viel Schaffenskraft für ein bislang Nieschenprodukt und da gibt es Leute die schütteln so lange den Kopf bis ein Haar in die Suppe fällt!
 
Beiträge
2.357
Wer muss hier immer das letzte Wort haben? :rolleyes:
Kommt Leute, gut jetzt mit OT. Daniel und sein Marketing sind defintiv ein eigenes Thema (wert).
 
Beiträge
212
Jetzt wartet doch ab bis die ersten M9 aus Rumänien geliefert worden sind. Vorher finde ich es übertrieben ein Produkt besonders schön zu reden und andere schlecht zu machen. Grundsätzlich find ich aber das Konzept ein vorhandenes VM zu verbessern und um Zubehör zu erweitern auch eine gute Weg. Mit M9 und A9 wird die Auswahl erweitert und jeder sollte sein passendes VM finde. Der Hype der aber um bestimmte Personen oder VM gemacht wird und das jeweilige schlecht machen der Produkte aus dem anderen Lager finde ich bei diesem Hobby nicht schön. Ich wünsche allen zukünftigen A9 und M9 Besitzern viel Spaß mit ihrem neuen VM. Aber lasst uns doch einfach gemeinsam Spaß haben. Auch wenn das M9 aus optischen Gründen nie mein VM wird freue ich mich zukünftig über objektive Erfahrungsberichte.

Gruß
Daniel
 
Beiträge
2.105
Haben M9 bzw A9 in RO bereits auf der Waage gestanden?
Leider nein.
Das gelbe bei Daniel ist auch noch Vorserie. Das zählt noch nicht.
Dauert leider noch ein paar Tage - ich schätze mal bis mindestens Januar, bis die ersten "echten" Serien-9er auf der Waage landen...

Ich weiss nur: Es wird deutlich(!) leichter als mein DF-Panzer. ;)
 
Beiträge
641
Genau. Das war das Stichwort...

Da die Haube ja identisch für A9/M9 ist, hier auch noch mal das letzte Hauben-Video von Daniel:

Achtung! Das VM ist nicht schwanger, das ist ein A9 - kein M9.
Haube, EInstieg, Hutze und Spiegel sind aber genau so auch im M9.
Lediglich die Anmutung ist da künftig etwas schlanker...
Lässt sich die neue Haube eigentlich im Velomobil verstauen? Sie sieht kürzer aus als die für das A7.
 
Beiträge
576
Oder sind das vielleicht deine eigenen Vorstellungen wie sowas laufen könnte? Hast du Erfahrung mit aufwendigen Produktionen? Bist du in der Medienbranche tätig? Beim Film?
Also, mein lieber Neo,

Du bist mir schon echt so einer. Ich habe mich häufig mit einem Kopfschütteln vor einer Beantwortung einer Deiner Beiträge retten können. Dieses mal gelingt es mir nicht…

Ich mache es kurz: Alles was Du schreibst ist falsch.

Ich kreiere nun wirklich einen arschvoll Social-Media-Beiträge und ich kann Dir sagen, dass die polierten Bild- und Bewegtbildbeiträge wesentlich schlechter laufen als die spontanen. Jetzt ist die große Frage warum? In einer Welt, bei der jeder den Längsten haben will, fällt der derjenige eben auf, der sagt: „aber die Meter machen es“.

Die handgemachten Sneak-Previews vermitteln dem Zielkundenkreis Authentizität und damit ein gewisses Vertrauen. Zudem, und das ist der wichtigste Aspekt, vermittelt ein solches Video, trotz dass es tausendfach geteilt wird, eine exklusive Privatheit, die den Eindruck erweckt, als sei es für einen persönlich angefertigt.

Das Simple ist hier das schärfste Schwert. Und, dass genau das zieht, kannst Du in den Bestelllisten sehen. Die wenigsten, die das Ding bestellt haben, haben das Fahrzeug je live gesehen, geschweige den Probegeritten.

Was genau zieht, haben Hersteller und inzwischen auch Verkäufer bestens verstanden. Die meisten Präsentationen kommen an und je mehr da irgendwie an Aufwand reingesteckt wird, umso mehr laufen sie in Richtung unfreiwillig komisch.

Ich erinnere mich zum Beispiel an Jan mit einem Video, in dem er die großzügigen Raum im Alpha7 anpreist, im Lidl verschwindet und mit einer nicht mal halb vollen Tüte (Käse?) wiederkommt um diese Flux im Velomobil verschwinden zu lassen. Oder die Präsentation eines Lightshow-Velomobils zu brutalst dramatischer Musik, bei der man sich des Gedankens nicht erwehren konnte, dass sekündlich David Hasselhoff I‘ve been looking for freedom unterbrechend in seine Uhr spräche, dass es ihm nach seinem Kumpel … naja lassen wir das.

Das allermeiste, was ich sehe ist super charmant und glaubwürdig. Das ist der größte Wert, den man einem Kunden entgegenbringen kann. Wenn Konstrukteure, Hersteller und Verkäufer das mit einem einfachen windrauschenden Video hinbringen und das von der Szene in Gesprächsstoff umgewandelt wird… andere zahlen dafür Millionen-Etats und bringen es nicht auf die Palette.

Im Übrigen gab es Zeiten, da waren die Leute gar nicht sichtbar. Das hat sich in den letzten 18 Monaten doch sehr zum positiven verändert. Dafür an alle so wie so recht herzlichen Dank.
 
Beiträge
2.105
Lässt sich die neue Haube eigentlich im Velomobil verstauen? Sie sieht kürzer aus als die für das A7.
Kurzer Zwischenstand dazu:
Es ist nicht so einfach wie es zunächst scheint. Das A9/M9 ist zwar erst mal deutlich voluminöser als das A7, aber Volumen reicht hier halt nicht.
Der Knackpunkt ist wohl folgender:
Die Haube im A7 liegt ja hinter dem Sitz - da ist erst mal genügend Platz in der Breite.
Das schlanke, hintere Ende wird schräg nach oben in den Hutzenbereich geschoben.

Im A9 ist die Hutze deutlich taillierter. Deshalb funktioniert das mit den Spiegeln so gut und verhilft dem 9er zu seiner neuen Optik.
Die Haube muss natürlich neben der Taille unten im oberen Bereich der Hutze auch die Breite haben. Und dieses breite Stück muss beim Verstauen dann leider in den taillierten Bereich der Hutze. Ihr ahnt schon, was dabei passiert...

Jetzt gibt es folgende Optionen:
  1. die Haube lässt sich nicht verstauen und bleibt von der Form wie oben bereits gezeigt
  2. die Haube wird in irgendeiner Weise teilbar oder flexibel, so dass sie sich doch vestauen lässt
  3. die Haube wird so stark beschnitten, dass sie passt, aber nicht mehr komplett geschlossen ist und Richtung Sonnendach geht
Daniel experimentiert gerade mit Variante 2. Es gibt aktuell die Idee, oben mittig einen rechteckigen Bereich auszuschneiden ("Cabriodach") und durch einem verschiebbaren(?), herausnehmbaren Deckel zu ersetzen. Dadurch werden die hinteren Flügel deutlich elastischer und passen so bequem unter die Hutze.
Die Frage ist auch, wie viele Kunden sich überhaupt eine verstaubare Haube wünschen.
Dazu habe ich hier mal eine Umfrage erstellt.
 
Beiträge
132
Jetzt gibt es folgende Optionen:
4. Tränken mit flexibler Matrix (2K-PU o.Ä.) wie bei den QV Fußbeulen

ist keine Option? Ich weiß nicht wie sie es machen, aber es scheint, dass sie dort normales Harz mit flexibler Matrix kombinieren (außen hart, Beulen flexibel). So ginge es hier auch, den störenden Bereich in weich fertigen, wo Stabilität benötigt wird, eben hart.
 
Oben Unten