Das Camping-Velomobil

Beiträge
4.463
wenns am Schluß doch viel schwerer wird als gedacht/geplant wird es schon das schnellste VM werden: bergab.
 
Beiträge
1.512
Sieht erst mal leicht schräg aus, das Konzept, aber das ist normal, weil so ein Konzept halt eben nicht "normal" ist.
Super!
Weiter so!
Aber denke an ausreichende Belüftung, wie weiter vorne schon mal angesprochen.
In meinem Hänger ist es nach einer Nacht ohne eingeschalteten Lüfter, weil es mir zu kühl war, deutlich feucht!
Wenn Du dann in dem Ding den Tag über fährts und schwitzt, wird das nie wieder trocken.
Ich würde mir also überlegen, PC-Lüfter einzuplanen. z.B. PC-Lüfter am Heck. Durch den Sog beim Fahren ist die Öffnung eine Zwangsentlüftung und nachts kannst Du den Lüfter einschalten.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf weitere Bilder vom Fortschritt der Arbeiten!
 
Beiträge
71
Die Nase nimmt langsam Gestalt an. Den Bogen haben wir hergestellt, indem wir zuerst auf die Oberseite eine Lage Glas laminiert und es dann über eine Runde Gasflasche gebogen haben. Dadurch wird das Styrodur nur unten gestaucht und nicht oben gestreckt und reißt nicht ein. Die Aluhülsen für die hinteren Achsen und für die Tretlager sind inzwischen von außen fertig einlaminiert. Die Hülsen für die Hinterachsen haben einen Innendurchmesser von 20mm. In diese werden nochmal Hülsen eingesetzt, die exzentrisch oder schräg gebohrt werden können, falls noch irgendwelche Ungenauigkeiten ausgeglichen werden müssen.

So, wie die Karosserie da steht, wiegt sie um die 10kg und macht einen sehr steifen Eindruck. Hinten kann die Form leider oben rum nicht stabil geschlossen werden, weil das VM bei mir zuhause direkt hinter einer 80cm Tür um die Ecke in einen 1m breiten Gang passen muss. Hinter die Nase kommt dann eine abnehmbare Haube zum Einsteigen. Wie das Stück zwischen der Haube und der Heckklappe aussieht ist noch nicht geplant.
IMG_20210825_163437.jpgIMG_20210825_171015.jpg
Weiß jemand zufällig wie das Visier, das in den ICB und A7 Hauben eingesetzt wird, heißt?
 
Beiträge
71
Die Akustik in der Sandwich-Karosserie ist übrigens gefühlt noch schlimmer als bei den Serienvelomobilen mit Haube. Vielleicht wird das bei Regen in der Nacht ein Problem. Das Schleifen von innen ist jedenfalls ohne Gehörschutz für mich kaum zu ertragen.
 
Beiträge
2.740
Ich hab mir mal beim Polo Motorrad handler gemeldet weil ich auch so ein Visier mochte. Hatte das dazu ein nummer/hinweis hier aus demm Forum. Trotz freundlicher und bereitwille beratung könnte er es nicht finden. Wir haben dann entschieden irgend ein anderes Polo Visier mit die dazu gehorende mechanik zu kaufen. War so um die 30 euro zusammen.

Bei Visiere von eigenmarke Helmen ist damit zu rechnen das das model irgendwann ausgedient ist, und nicht mehr vorhanden. Moglich ist das bei grossere selbststandige Marken ein bestimmtes Visier model länger vorhanden bleibt.
 
Beiträge
1.969
äähm,
Die Karosserie ist größtenteils fertig laminiert
?
Wollt ihr den Schaumstoff direkt lackieren, oder meinst du mit 'fertig' dass die tragenden Laminate eingebaut sind und jetzt kommt nur noch eine Lage 'für schön und dauerhaft' drauf? Und innen auch?
 
Beiträge
1.424
Wollt ihr den Schaumstoff direkt lackieren, oder meinst du mit 'fertig' dass die tragenden Laminate eingebaut sind und jetzt kommt nur noch eine Lage 'für schön und dauerhaft' drauf?
Ich denke, da ist flächig bereits GfK drauf. Ich vielleicht nicht so offensichtlich, weil Glas, naja, durchsichtig ist. ;)

Edit: Wenn man genau hinguckt, kann man teils sogar die Struktur des GfKs im Glanz erkennen.EF219FB1-8BFB-4A24-A65F-CF2250CF4FB2.jpeg
 
Beiträge
2.740
Ich finde die Kurbelwelle Genial. Weit weg von was mann so aus denn Wassertretboot kennt. Lagerung im laminat, und dann auch noch mit SPD pedale. Ich hoffe die Welle lasst sich ein und aus bauen?

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
71
Ich finde die Kurbelwelle Genial. Weit weg von was mann so aus denn Wassertretboot kennt. Lagerung im laminat, und dann auch noch mit SPD pedale. Ich hoffe die Welle lasst sich ein und aus bauen?

Grusse, Jeroen
Die Kurbelwelle ist genau wie im Asphalttretboot und steckt mit zwei M8-Schrauben in den Pendellagern.
 
Beiträge
71
IMG_20210906_140757.jpgIMG_20210906_140839.jpg
Hier sind ein paar Fotos von mir im Velomobil. Von außen sieht es gruselig eng aus. Ich denke aber, dass der Platz zum schlafen reicht.
Das Gewicht liegt aktuell mit Rädern, Schläuchen, 2x 40er Marathon Green Guard, 1x 55er Big Apple, 90er Bremsen, BMX Gabel, Rohloff Speedhub, Kurbelwelle, Kettenblatt und dem unteren Teil der Haube bei 23,4 kg. Es fehlen noch der Sitz, der Lenker, der Kopfteil der Haube, die Kette, Schalt- und Bremszüge, die Scheinwerfer, der mittlere Teil der Nase und die Heckklappe.IMG_20210906_123117.jpg
Die Rückenlehne kann in der Nacht entweder als Schutz neben die Kette oder als Gepäckablage/Frühstückstisch quer auf die Radkästen gelegt werden.
Hinter dem Sitz ist wie beim Milan 4.2 genug Platz für einen Beifahrer. Ob die Karosserie Schlaglöcher aushält, wenn man zu zweit fährt, muss noch getestet werden.
 
Oben