Das Anthrotech, ein Aschenbrödel?

Beiträge
9.670
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Einen Fehler im Profilnamen muss man konsequent durchziehen.
Da gibt es keinen Weg zurück.:)

Gruß
Chris*vielleicht heiße ich ja auch Krystov*toph
 
Beiträge
160
Narbenschaltung, Imbusschrauben ..... :unsure:
Es gibt viele Menschen die gut schreiben können und dennoch recht dumm sind, also was soll's.
Und egal wie man es schreibt es bleibt doch ein häßliches Entlein. :cool:
 
Beiträge
10.829
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Ich frage mich allerdings, warum sich jemand die Mühe macht ständig darauf hinzuweisen.
Ist das nicht ein Indiz für einen Minderwertigkeitskomplex?

Aus diesem Grunde habe ich 2009 einfach die Hinterradschwinge mit Vierkantrohren nach hinten verlängert und eine Anhängerkupplung hinter dem Hinterrad mittig angebaut.
Thema verfehlt: Es geht um eine Weberkupplung und nicht um eine Kugelkupplung. So eine Kupplung hatte ich in den 80ern an der Sattelstütze meines Ups. Nervig klappernd und kein Vergleich mit einer Weberkupplung oder der Bambinokupplung.
 
Beiträge
1.468
Trike
AnthroTech Trike
Ist das nicht ein Indiz für einen Minderwertigkeitskomplex?



Thema verfehlt: Es geht um eine Weberkupplung und nicht um eine Kugelkupplung. So eine Kupplung hatte ich in den 80ern an der Sattelstütze meines Ups. Nervig klappernd und kein Vergleich mit einer Weberkupplung oder der Bambinokupplung.
Auf dem zweiten Foto ist die Weberkupplung zu erkennen, wenn man genau hinschaut. Ich war damals auch nicht mit der Kugelkupplung zufrieden und habe sie durch die Weberkupplung ersetzt.

Im Laufe der Zeit habe ich dann aber bemerkt, dass die Benutzung eines Anhängers suboptial ist. Das Rückwärtsrangieren eines beladenen Anhängers auf dem Supermarktparkplatz ist umständlich. Besonders das Ankuppeln des Anhängers an eine verschmutzte Weberkupplung hat mich genervt. Ich mochte auch nicht gerne zum An- und Abkuppeln des Anhängers auf dem Boden herumrutschen. Aus diesem Grunde habe ich mich 2014 entschlossen, ein Vierrad (Quad) mit Ladefläche 80x60 cm zu bauen: https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/studie-zum-bau-eines-vierrades-quad.39547/ Im Jahre 2018 habe ich ein Anthrotech zu einem Quad umgebaut: https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/umbau-anthrotech-trike-zum-quad.19855/page-2
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
31
Ort
Groß Berkel
Trike
AnthroTech Trike
Für mich ist das Antrotech völlig ausreichend es muss mir ja nun einmal gefallen ob es nun ein schönes oder hässliches Entlein ist ich habe zwei Jahre gespart um es mir zu kaufen
1200 Euro mit Streamer Und Rohloff Speedhub Inklusive Einfach perfekt für mich
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
10.829
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Auf dem zweiten Foto ist die Weberkupplung zu erkennen, wenn man genau hinschaut. Ich war damals auch nicht mit der Kugelkupplung zufrieden und habe sie durch die Weberkupplung ersetzt.
Da muss man sehr genau hinschauen, ich habe mich nur gewundert, was das zweite Foto eigentlich zeigen soll. Welcher handelsübliche Anhänger kann da eigentlich angekuppelt werden?

Im Laufe der Zeit habe ich dann aber bemerkt, dass die Benutzung eines Anhängers suboptial ist. Das Rückwärtsrangieren eines beladenen Anhängers auf dem Supermarktparkplatz ist umständlich
Das wiederum kann ich überhaupt nicht nachvollziehen zumal ich nur selten rangieren muss. Aus einer Parklücke zurückzusetzen geht problemlos, ggf. versetzt man vorher das Hinterrad um wenige Zentimeter nach rechts oder links. Oder man wählt eine Parkmöglichkeit, aus der man vorwärts losfahren kann. Oder man hebt das Hinterrad an und rangiert schiebend.

Besonders das Ankuppeln des Anhängers an eine verschmutzte Weberkupplung hat mich genervt.
Meine würde ich zwar nicht als Essbesteck benutzen, aber verschmutzt kann man sie nun wirklich nicht nennen. Nein, mein Trike ist kein Schönwetterfahrzeug, sondern ich nutze es bei jedem Wetter und auch auf unbefestigten Wegen. Gereinigt habe ich die Kupplung noch nie.

Ich mochte auch nicht gerne zum An- und Abkuppeln des Anhängers auf dem Boden herumrutschen.
Das empfinde ich überhaupt nicht als Problem, eher das Be- und Entladen des Hängers mit schweren Gegenständen. Hier ist eine höhere Ladefläche aber keine Option, weil dadurch Kippgefahr entsteht.
 
Beiträge
1.468
Trike
AnthroTech Trike
Da muss man sehr genau hinschauen, ich habe mich nur gewundert, was das zweite Foto eigentlich zeigen soll. Welcher handelsübliche Anhänger kann da eigentlich angekuppelt werden?
Ich habe noch mal ein altes Foto von 2010 gefunden, auf dem man die Weberkupplung etwas besser erkennen kann:

2010-02-27 Abfahrt2.jpg


Der Anhänger mit mittiger Deichsel wurde von mir selbst gebaut:

1590305455037.png


Meine würde ich zwar nicht als Essbesteck benutzen, aber verschmutzt kann man sie nun wirklich nicht nennen. Nein, mein Trike ist kein Schönwetterfahrzeug, sondern ich nutze es bei jedem Wetter und auch auf unbefestigten Wegen. Gereinigt habe ich die Kupplung noch nie.
Die Platzierung der Anhängerkupplung hinter dem Hinterrad mag natürlich ein Grund sein, weswegen sie immer verschmutzt war.

Es ging im obigen Beitrag ja um das Problem dass mit Rohloff Schaltung kein Anbau einer Weberkupplung möglich sei. Dieses Problem habe ich halt versucht, zu lösen, leider nicht hundertprozentig zufriedenstellend.

Hier sind noch 2 aktuelle Fotos vom traurigen Zustand der Weberkupplung:

20200524_100303.jpg


20200524_100338.jpg



Ich bin mit dem Anthrotech dreimal umgekippt, zweimal bei langsamer Kurvenfahrt auf einer schiefen Ebene, einmal steckte das Hinterrrad im Matsch und rutschte durch. Beim erneuten Anfahrversuch kippte es um.

Zweimal ist an einem steilen Anstieg das Hinterrad mit der Rohloffnabe aus den Ausfallenden gerutscht, so dass es nicht mehr fahrbar war. Nach Losschrauben der Muttern konnte die Achse wieder in die Ausfallenden gedrückt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
10.829
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Die Platzierung der Anhängerkupplung hinter dem Hinterrad mag natürlich ein Grund sein, weswegen sie immer verschmutzt war.
Das spricht aber nicht gegen einen Anhänger, sondern für ein besseres Schutzblech oder eben eine andere Platzierung der Kupplung.

Es ging im obigen Beitrag ja um das Problem dass mit Rohloff Schaltung kein Anbau einer Weberkupplung möglich sei. Dieses Problem habe ich halt versucht, zu lösen, leider nicht hundertprozentig zufriedenstellend.
Und ich habe dargelegt, dass es eigentlich nicht existiert.

Zweimal ist an einem steilen Anstieg das Hinterrad mit der Rohloffnabe aus den Ausfallenden gerutscht, so dass es nicht mehr fahrbar war. Nach Losschrauben der Muttern konnte die Achse wieder in die Ausfallenden gedrückt werden.
In welche Richtung sind die Ausfallenden offen?

Der Anhänger mit mittiger Deichsel wurde von mir selbst gebaut:
Das habe ich mir gedacht. Du empfiehlst also, einen Rahmen um das Hinterrad mit Kupplung sowie einen Anhänger zu bauen, um ein Problem zu lösen, das nicht existiert oder zumindest einfacher zu lösen wäre.
 
Beiträge
4.172
Velomobil
Cab-Bike
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
AnthroTech Trike
Ein simpler Schmutzlappen am Hinterrad würde dafür sorgen, dass die Kupplung sauber bleibt. Als ich beim ersten CB in den Hinterradausschnitt eine Anhängerkupplung gebaut habe, hatte ich das gleiche Bild. Ein Streifen Sohlengummi, vor der Kupplung in den Radausschnitt geschraubt, hat das "Problem" zu 100% beseitigt.
C.
 
Beiträge
31
Ort
Groß Berkel
Trike
AnthroTech Trike
Ich kann auch nur für das Antrotech sprechen.
Ich fahre aktuell selber eines, wenn meine Frau es hergibt und habe in einem Laden gearbeitet, der AnthroTech verkaufte und auch jetzt noch ab und an welche in der Werkstatt. Im Vergleich zu den meisten anderen Trikes ist es wohl mit das wartungsfreiste Trike auf den Markt. Seit nun 15 Jahren begleite ich das Antrotech als Schrauber und habe verschiedene Versionen von alt bis neu in der Werkstatt und war immer wieder erstaunt wie wenig dran gemacht oder getauscht werden musste.
Gerade mit Rohloff ist es ein Kilometerfresser und Arbeitstier.
Die hydraulisch Angestellten Trommelbremsen halten viele zehntausend Kilometer und müssen seltenst nachgestellt werden, schaffen aber auf Asphalt einen Stoppi. Diese Langlebigkeit, gepaart mit wirklich guter Leistung kenne ich von keiner anderen Bremse.
Das Fahrverhalten ist auch mit Kindersitz und Anhänger super entspannt.
Es ist von der Geschwindigkeit mit einem Trekkingrad zu vergleichen.
Ich fahre es ohne Motor in der Ebene mit entspannten 20 bis 25 km/h.
Dreißig dagegen ist echt richtig Arbeit.
Mit Motor dagegen fährt er sich sehr leicht, sicher und entspannt, egal ob mit guten 20kg Kind im Kindersitz hinten drauf oder großem Anhänger hinten dran.

Johannes
Ich gebe dir Vollkommen recht für mich ist es perfekt und wenn ich Probleme mit dem Rad habe hilft mir Mein Gruppenleiter damit PS Mit Rohloff und Streamer
Ich finde für mich fährt es einfach perfekt ich bin in 2 Jahren ca 4000 km damit gefahren
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Oben