Darmbakterien, die die Leistung steigern

Beiträge
1.416
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Hörensagen: der Mensch hat ca. 2 kg. Bakterien im Darm. Diese bilden eine Symbiose mit dem Menschen, da sie an einem großen Teil der Verdauung beteiligt sind.
Schon möglich, daß man durch Auswahl der richtigen Bakterienkultur nach z.B. einer Antibiotika-Einnahme das Verdauungsverhalten massiv beeinflussen kann.

Vor Jahren gab es dazu schon ein Buch (eine Art Krimi), bei dem es um Verhaltenskontrolle durch Bakterienverabreichung ging. Gut recherchiert, bestens mit viel Phantasie die Lücken ausgefüllt, ein paar Verschwörungen eingestreut.
Mir fallen nur gerade Titel/Autor nicht ein...

Die medizinische Forschung nach "alten" Bakterien z.B. in der Tiefsee in der Nähe von unterseeischen Vulkanen jedenfalls ist Realität...
 
Beiträge
5.375
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Bei Problemen passende Bakterien zuzuführen ist eine anerkannte Behandlung.

Das geht tlw. z.B. über passende Kapseln, in manchen schwierigen Fällen aber auch per Stuhltransplantation.
Klingt recht eigenartig, scheint aber gut zu funktionieren.
 
Beiträge
444
Ort
Dresden
Stand nicht bei Spon neulich, dass jemand nach so einer Behandlung gestorben ist?
(Ja, Einzelfall ohne nachgewiesenen kausalen Zusammenhang ... aber trotzdem!)
 
Beiträge
1.577
Ort
D 63906
Trike
HP Scorpion fs
Mary Roach hat das ganze in einem amüsantem Buch beschrieben:

Schluck. Auf Entdeckungsreise durch unseren Verdauungstrakt (Übersetzt von Katrin Behringer). DVA, München 2014 ISBN 978-3-421-04640-6.
 
Beiträge
1.926
Liegerad
Challenge Hurricane
die unerwünschten Darmbakterien, die die Leistung schmälern, sind wohl häufiger... (Flitzekacke, Flitzekacke, Werneeeeer)
 
Beiträge
9.986
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Hallo,

Stuhltransplantation.
Klingt recht eigenartig, scheint aber gut zu funktionieren.
Stand nicht bei Spon neulich, dass jemand nach so einer Behandlung gestorben ist?
Kürzlich las ich, dass jemand multiresistente Keime mit dem Sessel - äh Stuhl - übertragen bekommen hat. Augen auf bei der Spenderwahl.

Der Verzehr von Elefantenkot gehört zum normalen Verhalten der Elefanten, bei Pferden, Zebras und Eseln kommt das auch vor. Der Kot ist aufgrund miserabler Verdauung ziemlich gehaltvoll und aufgrund der Mikroben auch vitaminreich. Kaninchen produzieren sogar zwei Köttentypen, der von einer weißlichen Membran umgebene wird gefressen, der braune bleibt liegen.

Gruß, Klaus
 
Beiträge
3.538
Ort
38378 Warberg
Velomobil
DF
Liegerad
Velomo HiFly
Beiträge
8.661
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Uups, kanst mal sehen, wie wichtig ne Null ist;). Wie im Betrieb.
Meinte natürlich 0,8 kg
 
Beiträge
307
Liegerad
HP Streetmachine
Übermedien hat die Unsinnsberichte der sogenannten seriösen Medien geradegerückt:
https://uebermedien.de/39515/spinat-studie-popeye-als-doping-suender-ueberfuehrt/
[DOUBLEPOST=1561896039][/DOUBLEPOST]
Hallo,

Kürzlich las ich, dass jemand multiresistente Keime mit dem Sessel - äh Stuhl - übertragen bekommen hat. Augen auf bei der Spenderwahl.
Ausführlicher Bericht hier:
https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/rapid-reaction/details/news/fda-meldet-todesfall-nach-stuhltransplantation-mit-multiresistenten-bakterien/
 
Oben