1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cycle Vision 2012

Dieses Thema im Forum "Treffen, Rennen und Veranstaltungen" wurde erstellt von pjotr320, 17.04.2012.

  1. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    10.450
    AW: Cycle Vision 2012

    Christian nehme doch nicht toternst. Das das viel schief gehen kann ist mir klar. Bis auf die Reifen kann man ja fast schon garantieren das das hält. 150-250 Watt sind keine Belastung für ein Fahrzeug. Wenn ein Fahrer ü 230 Watt / 24h leistet. Das Fahrzeug bei echten 180 Watt gut 60 fährt ist also alles deutlich untertrieben. Ich schreibe sicher eigen aber ich übertreibe nicht warum auch. Ich denke ich habe deutlich gezeigt das das k in einer eigen Klasse spielt und es gewiss das schnellste Dreirad ist was es jemals gab. Ich bin aber sehr sicher das da noch deutlich mehr geht. Die 80 werden in naher Zukunft fallen.

    Ich habe hust hust nur 280 Watt geleistet . Aber woher soll's kommen wenn man kaum fahren kann. Vermutlich brauche ich noch mehr Kühlung. Aber mein letztes Kleidungsstück wollte ich an lassen.
    Dir Queste waren noch nie besser und gelten für mich als nahezu ausgereitzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2012
  2. Archetyp

    Archetyp

    Beiträge:
    555
    Alben:
    2
    Ort:
    33602 Bielefeld
    Velomobil:
    Orca
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    AW: Cycle Vision 2012

    Für mich die schönste Nachricht von der Cyclevision 2012!!!

    Gratulation auch an Daniel
     
  3. jostein

    jostein

    Beiträge:
    1.200
    AW: Cycle Vision 2012

    Moinsen,

    nach einer 8 stündigen Dusche bin ich auch wieder zu Hause im Trockenen. Der Test einer 4-tägigen Campingtour in NL mit dem MilanSL ist positiv bestanden worden. Robert und ich sind Donnerstag schon ans Ijsselmeer gefahren, da Robert noch bei Ymte seine angerissene Schwinge hat tauschen lassen. So konnten wir noch eine erste Campingnacht bei Gewitter mitmachen.

    Klar, Freitag die Stunde. Als wir eben zum Start zur RDW Bahn fahren wollte hatten wir beide nach 100 m einen Platten, den wir im Regen beheben durften. 500 m weiter an der RDW Bahn Robert dann auch noch auf der anderen Seite und der Regen wurde heftiger;-( Glücklicherweise konnte uns Guido mit nem Schlauch aushelfen.

    Nass und vor Kälte zitternd konnte ich dann ziemlich früh auf die Bahn. Da ich lieber OpenAir fahre und wegen der Stunde nicht Köln-Lelystad und zurück mit Haube fahren wollte, blieb sie zu Hause und ich hab' noch Raum für Verbesserungen. Die ersten Runden noch verhalten in der Gischt und dem böigen Wind, wenns auf die Gegengrade geht und auch Mal auf der teils dreckigen Überhöhung. Da ist dann ziemlich schnell Rene an mir vorbeigebrettert. Ab Runde 6 dann alle Runden 3:00 +- 0:01, also 57 km/h. Es hat Spaß gemacht.
    Bei der Zeitmessung hat es bei uns im 1. Lauf wohl Turbulenzen und einen Komplettausfall für 4 min gegeben. Bei mir ist die vorletzte Runde mit doppelter Zeit 5:58 angegeben. Da fehlt bei mir eine Runde. Und die letzten beiden Runden waren dann schon nach der Stunde. Korrekt wären 20 Runden in 1:00:53, entsprechend 56,2 km/h. In der Rehenfolge ändert sich nichts, sieht bloß besser aus, da Wim vor mir auch 20 Runden hatte und ich auch nur eine mehr als Rene hatte. Denn ich kann hinter Wim kann ja nicht mehr Runden gewertet bekommen.

    Witzig war auch die Wertung von Hanns, der nach 20 Minuten im 1. Lauf einen Platten hatte und dannn im 2. gestartet ist. Insgesamt hat er so fast 80 Minuten in die Stunde gekriegt. Das geht schon an die Grenzen der Relativitätstheorie und er wurde in der ersten Computerauswertung sogar als der beste Teilverkleidete ausgewiesen und in Abwesenheit geehrt. (Hat er dann aber geklärt)

    Samstag habe ich dann morgens vor und bei der schnellen Runde das Oval getestet und festgestellt, dass das bei den 3 h nichts für mich ist - wenn VMs und Liegerädern auf doch unterschiedlichen Ideallienien sich immer wieder im dichten Verkehr kreuzen. Ich habe mir das Rennen bei schönem Sonnenwetter von der Tribüne aus angesehen und gestaunt, was Daniel, Bernhard, Hanns, Carsten und Peter drauf hatten.

    Als Sonntag morgen dann der vorhergesagte Regentag auch so anfing, habe ich mich auf den Rückweg gemacht. Je näher ich Köln kam, desto wärmer wurde der Regen. Und bei zügiger Fahrweise kommt gar nicht so viel Wasser in den offenen Milan, feucht aber nicht nass

    Bis denne - Hajo
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2012
  4. joerg721

    joerg721

    Beiträge:
    3.510
    Ort:
    33617 Bielefeld
    Liegerad:
    Challenge Mistral
    AW: Cycle Vision 2012

    noch ein paar Bildchen
     

    Anhänge:

  5. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    12.990
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    AW: Cycle Vision 2012

    Moin Daniel,
    für die interne Kommunikation: Genau auf solche Aussagen beziehe ich meinen Satz.

    Lieber im Forum kleine Brötchen backen und dann auf der Rennstrecke richtig einen raushauen, als im Forum richtig einen raushauen und auf der Rennstrecke kleine Brötchen backen.

    Du bist jetzt 67,5km über die Stunde gefahren, das ist schon richtig richtig gut.
    Wenn du über 70km erreichst ist das schon ziemlich phänomenal.
    Solange du jetzt aber die 75km über eine Stunde nicht knackst ist jedes andere Ergebnis nur eine Enttäuschung.
    Du entwertest damit deine eigenen wirklich sehr guten Leistungen.

    Ich denke du wirst dieses Jahr auch nur noch eine Gelegenheit(Dekra) haben die 75 zu knacken.
    Die Kombination obiger Aussagen wird dir dieses Jahr gar nicht mehr gelingen in Realität umzusetzen. Es sei denn du findest jemand der bei Dekra mit einem K die 24h fährt. Und auch da gibts IMHO nur einen Einzigen der ein K besitzt und die Power dazu hätte.

    Tschö
    René
     
  6. tjs

    tjs

    Beiträge:
    1.123
    Ort:
    Hamburg
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Trike:
    AnthroTech Trike
    AW: Cycle Vision 2012

    Moin
    ich habe mal eine Verständnisfrage:
    Daniel sagt er benötig 180 Watt für 60km/h auf der Milanseite steht etwas von 191Watt für 60km/h. Wieso sind dann für 67km/h ein Schnitt von 280Watt notwendig, beim Milan war der Schnitt ja noch deutlich niedriger. Liegt das an der Beschleunigungsarbeit oder wird unterschiedlich gemessen. Sind solche Messungen am Ende gar nicht vergleichbar?
    Tom
     
  7. carbono

    carbono Weltmeister 2015 (VV)

    Beiträge:
    255
    Liegerad:
    Peregrin
    AW: Cycle Vision 2012

    Hoi Daniel

    Gratuliere zu deinen Erfolgen!
    Die 3-H-Strecke war ja offenbar nicht gerade auf VMs zugeschnitten. Deshalb spricht dein Sieg nicht nur für deine körperliche Leistung sondern auch ganz deutlich für die Qualität des Fahrwerks deines Ks und für die passende Reifenwahl. Leider sind die Engländer mit ihren schnellen VV Einspurern allen voran Steve Slade nicht gefahren. Kurven sind mit einspurigen VVs schneller und mit weniger Reibungsverlusten zu fahren, deshalb wäre ein direkter Vergleich spannend gewesen. (N.B. Das soll/kann deine Leistung aber nicht schmälern!)

    280 Watt über eine Stunde in einem VV ist nicht wenig und offenbar reicht das für beinahe 70 km/h. (Zum Vergleich: Sam Wittingham hatte bei seinem ehemaligen Stundenweltrekord auf der Varna ca. 273 Watt zu bieten). Ich erinnere mich aber an die Zeiten, wo der Sieger auf dem RWD Track mit einem Schnitt von 65 Km/h gefeiert wurde; auf 2 Rädern versteht sich.

    Ich kenne keinen unter uns, der 230 Watt über 24 Stunden treten kann (wenn ich mich da irre, soll man mich korrigieren). Man darf vermuten, dass auch unter den 24 Stunden Hypermarathonausdauerathleten der buckligen Art sich nur wenige finden, die dazu in der Lage sind. Die gute Nachricht ist aber: Du brauchst gar keine 230 Watt; da reichen schon 180, evtl. schon 150 Watt, um mit deinem K den aktuellen 24 Stundenrekord abzuholen, - äh, "zu fahren", wollte ich sagen. ;-)
    Darf man mit deiner baldigen Anmeldung für die 24-Stunden auf dem Dekraoval rechnen?

    Charly
     
  8. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    10.450
    AW: Cycle Vision 2012

    Die Rdw Bahn kostet bei uns gut 3 kmh da die Fahrbahn mehr Löcher hat als Oberfläche hat. Dann kostete der Wind min weitere 3 kmh. Dann hätte ich aus Fehlern andere keine Radkappen vorne Montiert. Was Ca.3 weitere kmh kostet. Dann fuhr ich keine wirklich gute Reifen. Fitt war ich auch nicht steht aber hier nicht zur Depatte. Dann ist sogar die Oberfläche nicht gut bei mir. 75 sind also auch einem guten Kurs wie Dekra kein Hirngespinnst sondern eine Untertreibeiung. Warum sollte ich übertreiben ich sage nur meine Realistische Meinung. Ich kann Wenns gut leuft 350 Watt in der Karosse leisten . Da werden nunmal die 80 fallen das ist einfach so. Natürlich will ich nicht überheblich rüber kommen. Es ist wie es ist. Und wiso muss ich das denn beweisen wie schnell ein k ist? Ich sage nur was ein guter Fahrer darin auf guter Strecke erreichen kann.

    Zu den Leistungsmessdaten.
    Die sind absolut inkorrekt weil mit Powertapnabe hinten gemessen. Da können 30 Watt im Antrieb noch liegen. Die Angaben sind also nicht korrekt und gaugeln etwas vor. Meine Daten sind echte leistungsdaten die ein jedes Hybrid erreichen kann.
    Egal wie ich rüber komm das ist so.
     
  9. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    10.450
    AW: Cycle Vision 2012

    Nein Charly ich habe ein kleines Fuß Problem. (Vielleicht kann man das in den Griff bekommen. Ich denke bei mir ist bei 180 Watt Schicht im schacht) Richtig 180 Watt reichen aus. Es gibt sie trotzdem die solche unglaubliche Leistungen bringen.
     
  10. Andreas Seilinger

    Andreas Seilinger gewerblich

    Beiträge:
    921
    Ort:
    Ottenhofen b. München
    Liegerad:
    Birk Comet
    AW: Cycle Vision 2012

    Danke für die Berichte und bitte noch etwas mehr davon.
    Wurmt mich sehr, daß ich nicht dabei sein konnte. Schon allein, um Niels wieder zu treffen, mit dem ich in Amsterdam schon tolle Rennen gefahren bin. Sooo genial, daß er tatsächlich wieder Rennen fährt.

    Natürlich auch Glückwunsch an Daniel. Nix kaputt gegangen, nix vergessen und auch kein Auftritt in Unterhosen:D Es war aber auch wirklich an der Zeit, daß er mal einen rausgehauen hat ohne wenn und aber.

    Sensationell auch die Leistung von Ymte im Quest, die hier gerade etwas untergeht. 65er Schnitt auf die Stunde in diesem verglichen zum K monströsen Fahrzeug, ursprünglich gebaut für den Alltag...grandios. Zumal Ymte schon eine gefühlte Ewigkeit dabei ist.

    War eigentlich auch was von den ganzen ultraflachen UV´s zu sehen ?

    Andreas
    www.traumvelo.de
     
  11. Bernhard B.

    Bernhard B.

    Beiträge:
    367
    Ort:
    74357 Bönnigheim
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Birk Comet
    AW: Cycle Vision 2012

    Hallo,
    ich hatte noch mein Birk dabei und war zu Beginn noch am zweifeln, welches Rad den nun schneller ist auf so einem relativ kleinen Kurs (Midland-Curcit). Es war aber dann schnell klar, dass die Velomobile und speziell das Evo-K, hier überall schneller sind.

    Nur der kleine Handlingkurs (Stuurcriterium) wurde von einem Liegerad gewonnen. Und auch nur deshalb, weil Pieter Hollebrandse so ein Kurvenkünstler ist.

    Es gilt das was sich seit Jahren auf der CV abzeichnet. Wenn man gewinnen will, muss man VM fahren.

    Gruß
    Bernhard B.
     
  12. ChristianV

    ChristianV

    Beiträge:
    484
    Alben:
    5
    Ort:
    76669 Bad Schönborn
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    THYS 222
    AW: Cycle Vision 2012

    Hallo zusammen,

    ich bin wieder zurück und denke schon ans nächste Jahr :). Trotz der widrigen Umstände war es ein sehr schöne Veranstaltung.
    Zum Beispiel war das Zelt schon nass bevor es aufgebaut war. Am Samstag ist es im Sonnenschein getrocknet, um Sonntags im Regen verstaut zu werden...
    Zum Rennen, zur Stunde am Freitag: Der Regen hatte nachgelassen, der Wind wehte kalt und fast nichts zum unterstellen. Zum Glück gabe es einen kleinen Pavillion, in den sich alle drängten, die irgendwie reinkamen. So nah werde ich Thomas Schott nie wieder kommen...
    Durch irgendeinen Zufall geriet ich ins zweite Rennen und durfte mich von Daniel, Ymte und anderen überholen lassen. Mein Quest hatte zwar keine Rennhaube oder irgendwelche Schuhe um die Räder, aber ein paar Tuningmaßnahmen haben sich ausgezahlt: Hinten werkelt ein GP4000S in 28 Zoll samt Latex, vorne Ultremos (ohne Beulen). Statt Schaumdeckel habe ich noch einen flachen Deckel mit Magnethalterung gebastelt.

    Das Rennen verlief gut. Eine Gerade Rückenwind, die andere - naja - von woher soll er kommen. Und er kam, der Wind, mit geschätzten 60 Km/h. Diesem Gegenwind hielten die Magneten nach 20 Minuten nicht mehr Stand. Der Deckel flog in hohem Bogen davon. Und es wurde saukalt. Eine runde später, ungefähr an der selben Stellen, bekam ich meinen Deckel gereicht und weiter ging´s. Es lief immer besser. Der liegende Robert kam in Sichtweite. Kurz vor Schluss wollte ich ihn bei Gegenwind überholen... und der Deckel flog erneut. Robert flog davon. Daniel kam von hinten angeflogen und auf ihn zu - der Deckel. Kein Problem für ihn. Ich habe den Deckel in der Auslaufrunde abgeholt. Alles paletti.

    Nur das Ergebnis passt irgendwie nicht. Ich habe mit Toni und Theo gesprochen. Der Fehler was offensichtlich und ich habe plötzlich eine Runde mehr. Jetzt passt. Ich bin zufrieden mit Platz 23 und 51,4 km/h.

    Am Samstag waren die Beine schwer. Die drei Stunden habe ich mir lieber angesehen, da ich das Rennen für riskant hielt. Am Ende war es das zum Glück nicht. Keine Unfälle. Aber bei der Vorstellung was Daniel mit seinem Hinterreifen passiert wäre. Das Teil war kurz vor dem seinem natürlichen Ende.

    Am Sonntag ging es wegen des Regens verfrüht nach Hause. Schade. Aber schön war es dennoch. Beim nächsten Mal sollte allerdings ein Resultat wie das von Daniel auch gebührend gefeiert werden. Nochmals von hier: Daniel, herzlichen Glückwunsch.

    Fürs nächste Jahr werde ich weiter tunen. Doch ich fürchte, ich bleibe laut Daniel im "Lowspeed-Bereich".

    Tschüss, ChristianV
     
  13. Schottt

    Schottt

    Beiträge:
    126
    Liegerad:
    Eigenbau
    AW: Cycle Vision 2012

    Servus Andreas,

    also ich bin im 1h Einzelzeitfahren mit dem RukZuk Highracer angetreten (2. schnellster UV ), aber wie Bernhard schon schrieb ohne VM kann mann da nix mehr gewinnen.

    Gruß Thomas


    Gruß Thomas
     
  14. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    10.450
    AW: Cycle Vision 2012

    Ich habe für Dich Nachgerechnet Bernhard. 5,6 kmh sind es ja Du hast recht ich muss mich sogesehen geschlagen geben. Ich habe aber seit Jahren noch nie nur 280 Watt geleistet. Mit unter 300 rechne ich eigentlich nicht mehr. Das mir zwei Veloxxe dazwischen gekommen sind wusste ich dort nicht. Gibt es eine Nachspiel in Rütenbrock.


    Das wollte ich auch mal los werden . Mich hat am meisten Bernhard beeindruckt. Für mich ernorm die Leistung in den 3 h und 20min zu sehen. Mit Kopfhaube hätte ich mich warm anziehen müssen bzw weiter ausziehen müssen. Denn ohne Kühlung läuft bei mir nix. Deswegen habe ich auch Renndächer. Etwas schneller bei mehr Belüftung und das Visier bleibt immer frei.

    Dein Dach war auch suboptimal weil es hoch stand.
    Endlich mal noch oder ein sehr guter Fahrer der zeigen kann was heut zu Tage geht.

    Na Thomas
    Ich kann mich erinnern wie ich Dich unmittelbar vor dem Rennen gefragt habe wer den hier schneller ist, ich denke Du sagtest na in der Kurve natürlich die Lieger.:D:p:cool:
     

    Anhänge:

    • graph.png
      graph.png
      Dateigröße:
      5,6 KB
      Aufrufe:
      174
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2012
  15. Schottt

    Schottt

    Beiträge:
    126
    Liegerad:
    Eigenbau
    AW: Cycle Vision 2012

    Servus Daniel,

    echt super wie du und dein Rad fahren "Respekt", hatte ja selbst eines der ersten Quest (No 14) und deshalb meine Einschätzung , aber da hat sich wohl in den letzten 12 Jahren viel getan.
    Vielleicht muss ich mir doch mal wieder ein VM zulegen.

    Gruß Thomas
     
  16. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    12.990
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    AW: Cycle Vision 2012

    Na da musste aber mal eins finden wo du deine Haxen unterbringst...

    Zu Daniel und den 350W:
    Hast du beachtet das man zb auf einem offenen Rad mehr Leistung treten kann als in einem geschlossenen?
    Sam kann zb auf einem RR auch deutlich mehr Watt treten als die 270W bei seinem Varna-Weltrekord.

    Vergleich zu Powertab und SRM: Ich denke nicht das man von Wulf 30W abziehen muss.
    KettenAntriebe haben eine Effiziens von 94-98% bei Große Kettenblättern(=52Zähne).
    Schlechte Antriebe haben um 10% Verluste.
    Realistisch wären also ca 4% von 280W plus maximal 2*2,5W für die Umlenkrollen.
    Ich komm so auf 16W Differenz.
     
  17. liegender_robert

    liegender_robert

    Beiträge:
    3.006
    Ort:
    D-47239 Duisburg (Rumeln)
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    THYS 222
    AW: Cycle Vision 2012

    Gratulation Christian! Ich hatte mich schon gewundert wieso ich von Platz 23 auf 24 gerutscht war. Du warst dadurch 1 Sekunde schneller. ;)

    Die Stunde hat echt Spaß gemacht! Ich hoffe das nächstes Jahr wieder auf der RDW-Bahn die Stunde gefahren wird.
     
  18. Schottt

    Schottt

    Beiträge:
    126
    Liegerad:
    Eigenbau
    AW: Cycle Vision 2012

    Servus Rene,

    der Aurelien Bonetau hat seine 1,98m auch im Milan sl untergebracht,
    Ansonsten gilt was nicht passt wird einfach passend gemacht.
    Aber das evo-k würde mir besser gefallen , unter 20 kg ist schon sehr beeindruckend.

    Gruß Thomas
     
  19. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    12.990
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    AW: Cycle Vision 2012

    Na der muss auch ziemlich heftig dran rumgeschnibbelt haben.
    Eigentlich brauchst du bei deiner Größe und deinen Kenntnissen auch kein Komplettes K sondern nur den Body und den Rest machste selber.
     
  20. liegender_robert

    liegender_robert

    Beiträge:
    3.006
    Ort:
    D-47239 Duisburg (Rumeln)
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    THYS 222