Customaufbau ICE Sprint X

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von Magneto, 12.12.2018.

  1. Magneto

    Magneto

    Beiträge:
    16
    Moin Leute,

    ich switche mal aus dem Cargobikeforum zu euch da sich das Thema vom Lastenrad auf ein Trike/Quad verlagert hat. Den ganzen Faden gibts hier: https://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/cargobike-als-liegerad.2502/

    Ich, MTbler, Rennradfahrer, Cross, Triathlet, Lastenradler und Fahrradladeninhaber in Hamburg fahre eigentlich alles mit dem Rad.
    Mein letzes Projekt war der Turbolader um mit meinem Hund zusammen die tägliche Strecke zur Arbeit zu bewältigen und das auch gleichzeitig als Training zu nutzen. Weiter fahr ich im Sommer auch zum Schwimmtraining an See mit ihm so einige Km:



    Leider (auch durch etwas Vorschädigung und Lebensumstände erlitt ich vor 4 Wochen zwei Bandscheibenvorfälle auf Höhe HWS 5/6 und 6/7 mit Kompression der Nerven die zum Arm gehen. D.h. nicht nur durch Schmerzen sondern auch Funktionseinschränkungen und Taubheit im Arm ist Up-Fahrradfahren zur Zeit nicht möglich. Daher fahre ich jetzt jeden Tag mit dem Auto zur Arbeit was mich mächtig nervt. Ein muskelbetriebener Untersatz muss wieder hier.

    Erst war die Idee ein Quad/Trike als Lastenrad, um Luca mit zu nehmen, aber das gestaltet sich schwierig. Ich war mit Steffen von Velomo im Kontakt und ein Projekt Quad ist nicht mal so eben um zu setzen. Auch für das "Experiment" Lieger bis zur "Genesung" etwas zu kostspielig.
    Gleichzeitig war ich noch mit ICE im Gespräch und im Endeffekt habe ich mich nun für einen Fully Ice Sprint X entschieden.

    Das Rad werde ich selber aufbauen und teilweise modifizieren. Es wird aufgebaut mit hydr. Disc Brake, 1x11 Antrieb Sram XX1 (170/36er Kurbel mit 10/42er Ritzel), 27,5" DT Swiss Laufrad hinten und 24" vorne, Carbonschale und Son/B&M Beleuchtungsanlage. Luca bekommt einen Burley Hundeanhänger der über die Stromversorgung des Trikes mit Licht ausgestattet wird.

    Reifen ist in 24" echt schwer. Ich habe 2 Tage verbracht Disc Felgen ohne Flanke zu finden und auch die Speichen macht mir ein Lieferant auf Maß. Ich mach im Laden echt viel Custom Sachen und auch hochwertige Kinderräder, aber daß es in 24" so wenig Sachen gibt, hätte ich mir nicht träumen lassen.
    der Grund warum ich auf 24 gehen mag: Ich erhoffe mir davon etwas mehr Komfort (für den Rücken) aber auch besseres Überrollen von schlechten Forst-Wegen die wir auf unserem Arbeitsweg haben. Gleichzeitig komm ich mit der Kurbel etwas höher was meiner Schuhgröße 48 zur Bodenfreiheit entgegen kommt.

    Als Bereifung hab ich nun mal gedacht: Hinten Schwalbe G-One (Hoffe der 50er passt rein) und vorne die Maxxis Torch in 1.75. Habt Ihr bessere Ideen?
     
  2. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.666
    Ort:
    Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Beim ICE Sprint kann ich von 24" Vorderrädern in Verbindung mit der Vorderradfederung nur abraten. Hab ich schon versucht.
    Das Händling wird deutlich schlechter! Wenn es 24" Vorderräder sein müssen, dann ohne Federung!
     
    Knarf gefällt das.
  3. Magneto

    Magneto

    Beiträge:
    16
    Hast Du es mit 26" hinten probiert oder bis Du hinten auch größer geworden? Was ist am Handling schlechter geworden? Ich will damit keine Pässe fahren sondern eher komfortabel/sportlich über unebene Wege von A nach B.

    Maybe....ist schon zu spät. Die Komponenten sind unterwegs. Wenns doof ist, muss ich halt auf 20" zurück bauen.
     
  4. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.666
    Ort:
    Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Ich hab vorn 20", 24", 26" und hinten 24", 26", 28" in allen möglichen Kombinationen ausprobiert.
    Wenn du vorn 24" mit Federung verbaust, fährt das Sprint zwar schön gerade aus, aber in Kurven störrisch wie ein LKW. Es macht das hervorragende Händling eines ICE Trikes schlicht kaputt.

    Mein Sprint mit Vorderradfederung fährt deshalb mit 20" vorn und 24" hinten, wärend die ungefederten Sprint und Vortex vorn 24" und hinten 26" Räder haben.
     
  5. Magneto

    Magneto

    Beiträge:
    16
    Ok, ich werd darauf mal achten. Wie gesagt, ich habe die Komponenten teilweise schon da. Falls mir es so nicht taugt, muss ich halt in den sauren Apfel beißen und auf 20" umbauen.
     
  6. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.666
    Ort:
    Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Alternativ kannst du ja ungefederte Achsschenkel einbauen. ;)
    24" Räder mit schnellen Reifen (zb Shredda Evo 50-507) rollen einfach schneller und komfortabler als 20" Räder.
     
  7. Magneto

    Magneto

    Beiträge:
    16
    ist die Frage was für meinen Rücken besser ist: 24" ungefedert oder 20" gefedert. ;-) Fragen über Fragen. ;)
     
  8. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.551
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Liegerad:
    ZOX 26 S-frame
    Trike:
    ICE Sprint
    Habe ein 20'' Sprint (Schalensitz) nach HWS-Problemen nachrüsten lassen mit Vorderradfederung. Nimmt den Stößen die Härte, meine HWS dankt es mir. Die Gummipuffer sind wirksamer als größere Laufräder oder lahme, weil weich gepumpte Big Apple.
     
  9. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.666
    Ort:
    Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Nicht ganz leicht zu beantworten.
    Über die meisten Löcher und Kanten, für die es bei 20" eine Federung braucht, rollen die breiten 24" Räder einfach drüber.

    Typisches Beispiel auf Radwegen sind die abgesetzten Bordsteine an Kreuzungen, auf die man mit beiden Vorderrädern gleichzeitig trifft.
    Da sind meiner Ansicht nach (und mittlerweile 53.000km auf ICE Trikes) 24" Räder den 20" Rädern (selbst mit Federung) deutlich überlegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2018
  10. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.666
    Ort:
    Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    merlin7 gefällt das.
  11. Magneto

    Magneto

    Beiträge:
    16
    Ja das kenne ich und das ist sehr inspirierend

    Von der Seite wo das Bild herstammt habe ich auch Infos für 24” gezogen
     
  12. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.666
    Ort:
    Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Das ist mein Blog... ;)
     
    berry gefällt das.
  13. Magneto

    Magneto

    Beiträge:
    16
    Dachte schon das mir das alles sehr bekannt vorkommt
     
  14. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.382
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    stand ja auch einiges in dem Blog drüber drin, habs aber trotzdemnoch als FRage: wie ist das mit der Verwindungssteifigkeit mit 24er Vorderrädern? 20 Zoll ist da wohl wegen dem kleineren Durchmesser besser oder?
    In Handbikeforen hab ich das Thema auch gelesen, da haben viele auch schon die positiven Erfahrungen von kleinen Hinterrädern gemacht, zusätzlich zum kleineren Packmaß sind die kleinen Hinterräder in schnell gefahrenen Kurven viel verwindungssteifer...
     
  15. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.382
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Für mich grundsätzlich noch die Frage: warum gleich Trike, Liege Einspurer auch versucht? Bei der Tillerlenkung empfinde ich so gut wie null Kräfte, die ich fürs Lenken brauch und schneller fährt ein Liege-Einspurer in der Regel auch (weil der Magneto so sportlich wirkt...)
     
  16. Magneto

    Magneto

    Beiträge:
    16
    Ich fahre mit Anhänger und Hund. Da erschien mir Trike sinnvoller.
     
  17. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.666
    Ort:
    Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Stabile Felgen(!) und guten Laufradbau vorrausgesetzt, verbiegen bei... öhm... ruppiger Fahrweise, eher die 12mm Achsbolzen als die 24" Laufräder.
    Bei gleichwertigem Laufradbau sind 20" Räder verwindungssteifer. Dem kann man aber gut mit stabileren (Downhill-)Felgen entgegenwirken. Das macht ein 24" Laufrad natürlich schwerer.
     
  18. merlin7

    merlin7

    Beiträge:
    688
    Ort:
    Kaarst-Büttgen 41564
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Ich habe an meinem Rollstuhl: Schwalbe Airborne in 24" und 1,20" Leichtlauf-Reifen
    diese halte ich, wenn schon 24" für angemessen.
    Norbert
    --- Beitrag zusammengeführt, 13.12.2018 ---
    Übrigens, der Hund ist eine Wucht(y)
     
  19. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.382
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Aber am Rollstuhl, das wird doch ETRTO 540 sein oder? Für die ganz sportlichen würde ich stabile Hochprofilfelgen in ETRTO 520 empfehlen und immer bibbern und bangen, daß noch weiterhin schneller Reifen für hergestellt werden...
     
  20. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.666
    Ort:
    Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Yepp! (y)

    @Magneto Hab mal drüben in deinem Thread im Cargobikeforum quergelesen.
    Einen Einspuranhänger würde ich nicht an das Sprint X hängen. In Kurven bkommst du damit zu viel Torsionslast auf den Hinterradrahmen.
    Der hintere Rahmen ist bei den ICE Trikes leider nur aus Alu und hält das auf Dauer nicht aus.
    --- Beitrag zusammengeführt, 13.12.2018 ---
    Noch kann man den Shredda Evo in 50-507 ergattern. IMO der beste und schnellste 507 Reifen für die Vorderräder eines Trikes.
    Kojaks (wurden in 507 auch im letzten Jahr eingestellt) fahren sich auch sehr schön, schnell ist aber anders... (sind aktuell bei mir drauf)
    Den Maxxis DTH gibts in 42 oder 47-507. Von denen liest man eigendlich auch nur gutes (noch nicht ausprobiert).
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2018


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden