Corona-Virus

Beiträge
8.138
(In meiner Corona-Warn-App/Android gibt es auch den Punkt: Impfzeritfikat hinzufügen).
Hab ich mit meinen Dokumentationen der beiden Impfungen probiert, aber es kommt nur
"Dieser QR-Code ist kein gültiges Impfzertifikat."
Wäre ja auch das erste Mal, dass mittels der CWA etwas reibungslos funktioniert. Vielleicht probier ich es morgen nochmal mit Tageslicht.
 
Beiträge
680
nicht verwechseln:
das funzt nicht mit den QR-code im impfausweis sondern man soll einen extra-QR-code (zugeschickt) bekommen, wenn man sich schon impfen lassen hat. soll per post geschickt werden.
warte selbst jetzt ab ob und wann ich und mein frau post kriegen :)
 
Beiträge
12.163
soll per post geschickt werden.
Dann ist ja gut, und ich hatte mich schon gewundert, warum die Zeitung ihre Witze heute auf der Titelseite bringt:
IMG_20210611_072410.jpg
Im Ernst jetzt? QR-Code ausdrucken und per Post versenden? Wenn es danach so weitergeht scannt ein Gastwirt diesen Code ein, muss ihn ausdrucken, lochen, knicken und abheften und und im Bedarfsfall per Rohrpost / Ponyexpress ans Gesundheitsamt schicken?
Digitalisierung 2021: irgendwo in der Papierkette ist ein Smartphone integriert :X3:
 
Beiträge
10.966
Im Ernst jetzt? QR-Code ausdrucken und per Post versenden?
Für alle, die vor Einführen des digitalen Impfausweises geimpft wurden. Wie soll der sonst kommen?
Ich bin auch gespannt, ob ich Dienstag schon den passenden QR-Code direkt am Impfzentrum bekomme, rechne aber nicht damit, am Impfzentrum sollen sie sich ums Impfen kümmern finde ich. Werde ich aber kaum nutzen und nehme lieber mein "Reclamheft der Abwehrkräfte" mit, falls ich irgendwo hin gehe, wos Vorschrift ist.

Gruß,

Tim
 
Beiträge
8.138
Wie soll der sonst kommen?
Na vom Impfzentrum in welchem ich geimpft wurde.
Bilde den jetzt hier nicht ab, damit da kein Schindluder getrieben wird.

Neben dem QR-Quadrat links unten stehen bei mir folgende Angaben:
Tag der Impfung, Impfstoff, Chargennr., Haltbarkeit des Impfstoffs (nach Auftauen), Lokalisierung, Impfdosis, Name des Arztes
Und unter dem QR-Quadrat rechts oben: "Der QR-Code auf Ihrem Impfbogen en-thält sensible Daten. Bitte teilen Sie diesen ausschließlich mit unserem Fach-personal."

Was benötigt man den sonst noch? Aber man darf dies ja auch gar nicht in der Apotheke vorzeigen. Das einzige was dauerhaft Bestand hat sind die Corona-Widersprüche :sick:
 
Beiträge
9.730
Das einzige was dauerhaft Bestand hat sind die Corona-Widersprüche
Das irritiert mich nun: Welche Widersprüche? :unsure:

@JKL : Das letzte Diagramm sollte ausgedruckt jedem Zweifler mit freundlichen Grüßen aus UK zum Kaffee serviert werden.
So schnell ändert sich der Verlauf erneut.. Ich hege Zweifel, dass es bei uns (trotz Fokus auf abweichendem Impfstoff) nach den geplanten Massivöffnungen differenziert abläuft. Ärger, Ärger.
 
Beiträge
10.966
Na vom Impfzentrum in welchem ich geimpft wurde.
Wenn das mal eingeführt ist, ja. Ich habe keinen bekommen.

Was benötigt man den sonst noch?
Einen QR-Code im abgestimmten Format würde ich sagen. Deinen hat das Impfzentrum wohl in voreilendem Eifer ausgestellt und vermutlich wurde das Format nochmals geändert.
Soll jetzt das Impfzentrum die Liste abarbeiten, wer keinen Code und wer einen falschen Code erhalten hat und selber die QR-Codes verschicken?

Gruß,

Tim
 

JKL

Beiträge
4.648
@JKL : Das letzte Diagramm sollte ausgedruckt jedem Zweifler mit freundlichen Grüßen aus UK zum Kaffee serviert werden.
So schnell ändert sich der Verlauf erneut.. Ich hege Zweifel, dass es bei uns (trotz Fokus auf abweichendem Impfstoff) nach den geplanten Massivöffnungen differenziert abläuft. Ärger, Ärger.
Noch lohnt es sich nicht ein eigenes Diagramm zu machen und es ist auch noch zu früh Alarm zu geben aber ich behalte Israel genau im Auge.

Gruß Jörg
 
Beiträge
4.672
Moin,
Soll jetzt das Impfzentrum die Liste abarbeiten, wer keinen Code und wer einen falschen Code erhalten hat und selber die QR-Codes verschicken?
nein. Ich gehe doch mal davon aus, dass am Ende des Tages in einer Datenbank vermerkt wurde, wer alles an dem Tag geimpft wurde (und welche Impfdose von welchem Mitarbeiter verabreicht wurde). Aus dieser Datenbank kann mühelos der entsprechende QR-Code erzeugt werden und automatisch versendet werden (auch per eMail, falls vorhanden. Ich bekam auch eine Terminerinnerung ein paar Tage im Vorraus).

Tag der Impfung, Impfstoff, Chargennr., Haltbarkeit des Impfstoffs (nach Auftauen), Lokalisierung, Impfdosis, Name des Arztes
Hmm, wieso habe ich das Gefühl, dass wir ach so akuraten Deutschen da mal wieder sehr schlampig arbeiten. In meinem Impfausweis steht nur Datum, Impfstoff und Chargennummer, Stempel des Impfzentrums und eine Art Unterschrift des Arztes. Da ist kein Barcode...

Wenn dann eine dritte Stelle (z.B. Apotheken) anhand der Daten einen QR-Code zur Zertifizierung austellen soll, dann bekomme ich schon wieder einen Würgreiz.

Ciao,
Andreas
 
Beiträge
5.296
Digitalisierung 2021: irgendwo in der Papierkette ist ein Smartphone integriert
Ich denke das hat weniger mit den allg. Digitalisierungsproblem in Deutschland zu tun. Das ist eher bewusstes Verschleppen und Verzögern. Die Regierung war von Anfang an gegen die eigentlich selbstverständliche und juristisch gebotene Rückgabe von Grundrechten an Geimpfte (daher auch das negative Wording von den "Impfprivilegien"). Durch ein möglichst langes einer Regelung Aussitzen kam es zu einer erheblichen Verzögerung für Geimpfte, Getestete und Genese. Das sie den komfortablen digitalen Impfnachweis raus zögern und nicht mit der Einrichtung der Hard- und Software schon spätestens mit dem Zulassungsantrag von Biontech angefangen haben, passt genau in dieses Bild.

viele Grüße

Christoph
 
Beiträge
10.966
Aus dieser Datenbank kann mühelos der entsprechende QR-Code erzeugt werden und automatisch versendet werden (auch per eMail, falls vorhanden.
Toll, vertrauliche persönliche Daten ohne Einwilligung über ein unverschlüsseltes elektronisches Kommunikationsmittel verschicken, das wirklich jeder mitlesen kann. Dann kann man die QR-Codes auch gleich vorne im Impfzentrum aushängen und jeder kommt vorbei und scannt seinen (und nur seinen) ab. :rolleyes:

Und die ohne eigene Emailadresse, denen Freunde oder Verwandte den Termin besorgt hatten am Impfzentrum? Da hofft man dann drauf, daß der QR-Code den Empfänger auch erreicht und der Übermittler keinen Schindluder betreibt?

Es geht ja um die bereits durchgeführten Impfungen. Wir hätten auch mit dem Impfen warten können, bis der digitale Impfausweis steht...

In meinem Impfausweis steht nur Datum, Impfstoff und Chargennummer, Stempel des Impfzentrums und eine Art Unterschrift des Arztes.
So muß das auch sein.

Wenn dann eine dritte Stelle (z.B. Apotheken) anhand der Daten einen QR-Code zur Zertifizierung austellen soll, dann bekomme ich schon wieder einen Würgreiz.
Das kann man halt so auslegen, daß die Information _nicht_ jeder mitlesen kann, im Gegensatz zur Mail, die Du vorschlägst. Und im Gegensatz zur Mail kann jeder selbst entscheiden, ob man der Apotheke nebenan vertrauen will oder nicht.

Gruß,

Tim
 
Beiträge
4.672
vertrauliche persönliche Daten ohne Einwilligung über ein unverschlüsseltes elektronisches Kommunikationsmittel verschicken, das wirklich jeder mitlesen kann.
a) wo habe ich geschrieben, dass es unverschlüsselt verschickt werden soll?
b) wer sagt, dir dass das Smartphone verschlüsselt ist?
c) wer einen eMailserver betreibt, bei dem die Übertragung unverschlüsselt passiert, der sollte in die Jauchegrube gesteckt werden...

Die eMail war nur als Beispiel, ich weiß nicht, was und wie in der Datenbank der Impfzentren alles gespeichert ist. Ich weiß, ich bekam eine Erinnerung an den Impftermin per eMail. Vermutlich hätte dies auch auf postalischem Wege erfolgen können (zeitnah? sicher...). In meinem Fall wäre es aber dann sinnvoller gewesen, jemand wäre persönlich vorbei gekommen. Vielleicht hätte auch laut schreien funktioniert...

Wir hätten auch mit dem Impfen warten können, bis der digitale Impfausweis steht...
Bist du irre? Noch haben wir keinen digitalen Impfausweis, bis der fertig ist... (wir haben die Möglichkeit, einen digitalen Nachweis für die Corona Impfung, dass ist aber kein digitaler Impfausweis.)

Das kann man halt so auslegen, daß die Information _nicht_ jeder mitlesen kann, im Gegensatz zur Mail, die Du vorschlägst.
Es geht mir nicht um die Ausstellung (hmm, da fällt mir gerade ein, ist es eigentlich in Apotheken unüblich Überwachungskameras zu installieren? Alles was ich brauche ist ein vollständiges Bild des QR-Codes...)
Wie soll der Apotheker anhand der Daten meines Impfausweises bitte eine Zertifikat ausstellen? Dazu müsste er eine Datenbank mit den Chargennummer der verschiedenen Impfstoffe und die Verteilung auf die verschiedenen Impfstation abfragen. Aber selbst dann hat er keine Sicherheit, dass die Person mit dem gelben Ausweis in der Hand auch wirklich die Impfung bekommen hat.

beim scannen von QR code kommt ja beim "auslesen" nur ein farbcode grün /rot es werden keine daten übertragen.
Das ist nur die Anzeige. Der QR-Code wird vermutlich noch mehr Daten enthalten (das hängt aber vom jeweiligen Design des Barcodes ab).
 
Beiträge
10.966
Wie soll der Apotheker anhand der Daten meines Impfausweises bitte eine Zertifikat ausstellen? Dazu müsste er eine Datenbank mit den Chargennummer der verschiedenen Impfstoffe und die Verteilung auf die verschiedenen Impfstation abfragen. Aber selbst dann hat er keine Sicherheit, dass die Person mit dem gelben Ausweis in der Hand auch wirklich die Impfung bekommen hat.
So aus dem Bauch heraus formuliert:
Es reicht eine verschlüsselte Verbindung zur Datenbank, aus der mit einem Hash im QR-Code (ohne Personendaten) die Gültigkeit des Hashes mit Angaben der persönlichen Daten zurückgemeldet werden, die von der Apotheke per Blick aufs Ausweisdokument abgeglichen werden. Daraufhin wird ein passender, anderer QR-Code für die App generiert, der beim Einlesen in die App dann als gültig verifiziert wird, ohne daß persönliche Daten übertragen werden. Der kann dann von einem Monitor aus abgescannt werden, damit er nicht in falsche Hände gerät. Per Post kommt wahrscheinlich direkt der richtige QR-Code. Wer den QR-Code von anderen scannen lässt, hebelt das System aus.
Mit zentraler Datenspeicherung ginge es einfacher, das wurde aber glücklicherweise verhindert.

Gruß,

Tim
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben