Corona-Virus

Beiträge
1.018
Liegerad
Eigenbau
Den offensichtlichen Anspruch "GB first" werden sie auch mit dem Verschenken der nicht benötigten Dosen nicht wegbringen.
Wenn es in Summe eine schnellere Produktion (Finanzierung?) ermöglicht hat, könnte ein positives Bild rauskommen.
Ich sehe die Überbestellung positiv an, das ist ein Ansporn gewesen, am besten wäre eine "Zeitprämie" vielleicht gewesen, je früher geliefert eine höhere Belohnung. Dann suchen sich die schnelleren auch Partner für eine Produktion, gut, es scheint auch so zumindest tlw. zu sein. Man konnte auch damals nicht wissen, wer am Ende erfolgreich würde oder nicht, siehe Sanofi, Merck Sharp & Dohme. Und keiner wird auf die Impfung sitzen bleiben...

Nicht ganz aktuell aber schön dargestellt hier: https://www.dw.com/de/corona-impfstoff-entwicklung-wie-ist-der-stand/a-55630544

und hier aktualisiert aber nicht so schön dargestellt (vfa. Die forschenden Pharma-Unternehmen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
259
Ort
Wesel
Hier eine Theorie über die positiven Entwicklungen der letzten Wochen.
Weltweit flaut das Infektionsgeschehen ab
Das verwundert wenig, seit auch in den USA die Erkenntnis durchgedrungen ist, dass man etwas machen muss, wurden dort wirkungsvoll(ere) Maßnahmen ergriffen. Auch andere Länder befinden sich gerade in mehr oder weniger strengen Lockdowns. Natürlich lässt das dann die Zahlen, gerade im Fall der USA, weltweit stark sinken. Und Aussagen wie:

Kluge sagt, Mutationen seien "normal" und sie würden nicht dazu führen, dass das Virus außer Kontrolle gerate.
und

Drittens führe die Mutationsentwicklung offenbar dazu, dass Virusmutanten nicht nur gefährlicher, sondern auch harmloser werden können. In der Regel enden Pandemien sogar durch Mutationen, die weniger pathogen sind als ihre Vorfahren.
zeugen eher nicht von Fachkenntnis. Immerhin ist schon eine Wiele bekannt, dass alleine B.1.1.7 nicht nur ansteckender, sondern auch tödlicher ist.
 
Beiträge
631
Ort
41352
Trike
Hase Kettwiesel
Das B117 ansteckender ist ohne Zweifel, aber das er mehr gefährliche und tödliche Verläufe produziert ist gar nicht bewiesen
 
Beiträge
259
Ort
Wesel
Das B117 ansteckender ist ohne Zweifel, aber das er mehr gefährliche und tödliche Verläufe produziert ist gar nicht bewiesen
Stimmt, das wird aktuell scheinbar noch überprüft. Es deutet aber darauf hin.

Hmm ... das war im Sommer in Europa auch so.
Jetzt ist auf der Südhalbkugel Sommer, mal schauen wie es im Mai / Juni aussieht und natürlich spielt USA mit seinen 1/4 aller Fälle dabei eine Riesenrolle.

Gruß Jörg
Wenn ich mir deine Zahlen angucke, dann sieht man, dass auch das Geschehen weltweit nur noch abflacht und nicht mehr relevant sinkt.
 

JKL

Beiträge
3.728
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Wenn ich mir deine Zahlen angucke, dann sieht man, dass auch das Geschehen weltweit nur noch abflacht und nicht mehr relevant sinkt.
Für die Welt ist das schon ein deutliches sinken, von 1259 auf heute 870 (pro 1.000.000) in 20 Tagen.
Das sind ~30% und da gehen ja auch die "wirren Linien" aus Europa rein.

Gruß Jörg
 
Beiträge
10.648
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
Hier eine Theorie über die positiven Entwicklungen der letzten Wochen.
Weltweit flaut das Infektionsgeschehen ab
Da hat ntv aber alle Optimisten zusammengesammelt, derer sie habhaft werden konnten.
Wäre schön, wenn dem so wäre, aber das mit den abnehmenden Zahlen ist weder in Europa noch in den Armerikas der Fall seit einer Woche...
1614083771321.png
Und die erwähnten Lockerungen sind entweder noch gar nicht erfolgt (z.B. UK), es wurde verschärft (z.B. USA, Grenzkontrollen DE) oder es konnte sich noch gar nicht auswirken (z.B. Schulen in Deutschland)

Gruß,

Tim
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.021
Ort
D 63906
Trike
HP Scorpion fs
Hier eine Theorie über die positiven Entwicklungen der letzten Wochen.
Weltweit flaut das Infektionsgeschehen ab
Ich finde den Ton in dem NTV Artikel nicht gut. Einfach zu hoffen, dass es besser wird, und dabei auf "alle Optimisten, derer sie habhaft werden konnten (danke für die Formulierung, @TimB )" zu zählen, ist keine hilfreiche Perspektive. Sollten wir im Sommer Corona wunderbarerweise besiegt haben, und man retrospektiv feststellt: Ups, es ist ja weg... ist das was anderes. Aber bis dahin sollten wir unbedingt vorsichtig bleiben.

Das B117 ansteckender ist ohne Zweifel, aber das er mehr gefährliche und tödliche Verläufe produziert ist gar nicht bewiesen
Mir reicht die Aussage, dass B117 infektiöser ist und dadurch mehr Fälle produziert. Bei gleichbleibender Hospitalisierungs- und Sterberate kommen da automatisch mehr gefährliche und tödliche Verläufe zusammen :/

--Rainaari
 
Beiträge
259
Ort
Wesel
Für die Welt ist das schon ein deutliches sinken, von 1259 auf heute 870 (pro 1.000.000) in 20 Tagen.
Das sind ~30% und da gehen ja auch die "wirren Linien" aus Europa rein.

Gruß Jörg
Ich habe wohl vorschnell interpretiert aufgrund auch anderer Zahlen. Ich schätze mal, dass sich der Trend der letzten 2-3 Tage eher fortsetzen wird als ein weiteres Absinken.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
1.130
Ort
Ottenhofen b. München
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Birk Comet
Trike
Azub TI-Fly X
Mir reicht die Aussage, dass B117 infektiöser ist und dadurch mehr Fälle produziert. Bei gleichbleibender Hospitalisierungs- und Sterberate kommen da automatisch mehr gefährliche und tödliche Verläufe zusammen :/
--Rainaari
Mir nicht. Wo ist schon nachgewiesen worden, daß die Mutanten die gleiche Sterberate produzieren ? Bisher habe ich nur lesen können "man vermutet", "es ist anzunehmen" usw. Hat da jemand vielleicht was stichhaltigeres für mich ?
 
Beiträge
5.146
Ort
09116 Chemnitz
Liegerad
Flevo Racer
Beiträge
259
Ort
Wesel
Mir nicht. Wo ist schon nachgewiesen worden, daß die Mutanten die gleiche Sterberate produzieren ? Bisher habe ich nur lesen können "man vermutet", "es ist anzunehmen" usw. Hat da jemand vielleicht was stichhaltigeres für mich ?
Noch nirgends, das dauert noch an. Erste Hinweise deuten eher auf eine höhere Sterblichkeit hin. Eine geringere Sterblichkeit ist unwahrscheinlich.
 
Beiträge
8.813
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Beiträge
11.415
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Wer in Bayern als Mitglied eines unabhängigen Gremiums öffentlich Kritik übt wird entlassen.
Hui. Wirtschaftsethik gefällt mir nicht:
Bayrischer Rundfunk schrieb:
Im BR-Interview mit Kontrovers sagte er [Wirtschaftsethik-Professor Lütge] etwa am 20. Januar, dass das Durchschnittsalter der Corona-Toten bei etwa 84 Jahren liege. "Da stirbt man an Corona oder an etwas anderem, so ist es nun mal."
Er wurde nicht wegen kritischer Äußerungen entlassen, sondern weil er unauthorisiert im Namen eines Gremiums spricht.
So käme ich auch (fristlos und ohne Abfindung) aus meinem Job.

Gruß
Christoph
 
Beiträge
11.415
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Zur Verbreitung der drei "variants of concern" (oben die WT-Variante und unten die S:N 501-Mutanten*).
Leider sind nur Sequenzdaten bis Anfang Februar berücksichtigt, aber ich hoffe darauf, dass der negative Trend für die drei betrachteten Mutationen in Deutschland (untere Abbildung untere Kurve) echt ist und er sich fortsetzt,
1614097027599.png
*Erläuterung:
1614097240233.png

Gruß
Christoph
 
Beiträge
10.648
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
Danke für die Legende, wenn Du Wildtyp noch ausschreibst und bisherige Variante nennst, verstehen es denke ich alle ;)
Wäre das ein Indiz für die Wirksamkeit der Grenzkontrollen? Oder bewirkt die teils verlängerte Quarantäne etwas?

Im Radio gab es gerade die Meldung, die Mutationen hätten letzte Woche 30% der positiven Fälle ausgemacht. :(

Gruß,

Tim
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
2.021
Ort
D 63906
Trike
HP Scorpion fs
Zur Verbreitung der drei "variants of concern" (oben die WT-Variante und unten die S:N 501-Mutanten*).
Servus,
ich muss mich outen, ich verstehe die Diagramme nicht, auch nach Rumspielen auf der Original-Seite.
Ich sehe mehrere Graphen, jeweils einen pro Variante, und kann mir dann Kurven für verschiedene Länder dazu klicken.
die X-Achse entspricht der Zeit, die Y-Achse dem relativen Anteil (?). So gesehen müßte die Summe der Y Achsen eines Landes über alle Varianten zu jedem gegebenen Zeitpunkt 1 ergeben.
Man kann also aus der Kombination des 20A.EU1 und des S:N501 Graphen für United Kingdom schön sehen, wie die GB Mutante den Wildtyp verdrängt. Gleichzeitig zeigt jedoch die S:H69- Grafik >0,7 in GB.
Wo ist mein Interpretationsfehler?

Gleichzeitig meine ich mich zu Erinnern, dass Deutschland die Genomsequenzierung sträflich vernachlässigt hat und sich Mutationen hier erstmal unerkannt ausbreiten konnten. Jetzt hat die Seite aber doch einen anständigen Datensatz für Deutschland...

--Rainaari
 
Oben