Corona-Virus

Beiträge
11.415
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Sie haben doppelt Glück: Bei Astrazeneca erhöht sich der Schutz bei herausgezögerter zweiter Dosis auf 12 Wochen wohl auch beträchtlich, von 66% auf 82%:
Zusammen mit dem Befund, dass sich der Schutz auch bei versehentlich halbierter Erstdosis erhöht, ergibt sich für mich ein klares Bild:

Die verwendete Vektorplattform (modifiziertes Schimpansen-Adenovirus ChAdOx1) löst selbst eine gewisse Vektorimmunität aus, die die Wirksamkeit der 2. Impfung herabsetzt. Gegen ChAdOx1 besteht zwar per se keine Immunität (wie gegen Ad5) allerdings scheint er doch nicht so wenig immunogen zu sein, dass eine homologe Prime-/Boost-Kombination optimal ist.
Dieser Nachteil ist augenscheinlich durch Dosierung und/ oder ein anderes Impfregime ausgleichbar.

Heterologe Prime-/Boost-Kombinationen (wie bei "Sputnik V": zunächst Adenovirus-Typ-26-Vektor (Ad26), dann einen Adenovirus-Typ-5-Vektor (Ad5)) haben dieses Problem nicht. Allerdings sind in den USA (und vermutlich auch in Europa) 30% aller Erwachsenen gegen Adenovirus-Typ-5-Vektor (Ad5) "immun" (in China fast 80%), gegen Ad26 kaum jemand. Daher wird der "seltenere" Serotyp auch zum "primen" verwendet.

Astrazeneca ist kein "Impfstoff 2. Klasse" und hat noch erhebliches Potenzial.
Heterologe Prime-/Boost-Kombination mit Vektor-Viren "seltener" Serotypen -wie ChAdOx1 + Ad26- könnten sogar noch bessere Impfstoffe ergeben.
Möglicherweise lässt sich der ChAdOx1-basierte Impfstoff auch gut mit einem mRNA-Impfstoff "boosten".

Gruß
Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:

JKL

Beiträge
3.728
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Zusammen mit dem Befund, dass sich der Schutz auch bei versehentlich halbierter Erstdosis erhöht, ergibt sich für mich ein klares Bild:

Die verwendete Vektorplattform (modifiziertes Schimpansen-Adenovirus ChAdOx1) löst selbst eine gewisse Vektorimmunität aus, die die Wirksamkeit der 2. Impfung herabsetzt. Gegen ChAdOx1 besteht zwar per se keine Immunität (wie gegen Ad5) allerdings scheint er doch nicht so wenig immunogen zu sein, dass eine homologe Prime-/Boost-Kombination optimal ist.
Dieser Nachteil ist augenscheinlich durch Dosierung und/ oder ein anderes Impfregime ausgleichbar.

Heterologe Prime-/Boost-Kombinationen (wie bei "Sputnik V": zunächst Adenovirus-Typ-26-Vektor (Ad26), dann einen Adenovirus-Typ-5-Vektor (Ad5)) haben dieses Problem nicht. Allerdings sind in den USA (und vermutlich auch in Europa) 30% aller Erwachsenen gegen Adenovirus-Typ-5-Vektor (Ad5) "immun" (in China fast 80%), gegen Ad26 kaum jemand. Daher wird der "seltenere" Serotyp auch zum "primen" verwendet.

Astrazeneca ist kein "Impfstoff 2. Klasse" und hat noch erhebliches Potenzial.
Heterologe Prime-/Boost-Kombination mit Vektor-Viren "seltener" Serotypen -wie ChAdOx1 + Ad26- könnten sogar noch bessere Impfstoffe ergeben.
Möglicherweise lässt sich der ChAdOx1-basierte Impfstoff auch gut mit einem mRNA-Impfstoff "boosten".
o_O o_O o_O
Ich fasse das mal auf dem Niveau zusammen, dass ich bei der Impfstoffherstellung habe:

(y)(y) guter Stoff, kannste dir geben (y)(y)

;)
 
Beiträge
11.415
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Ich näme ihn sofort. Den russischen -nach der EMA-Zulassung- auch. Krieg ich aber nicht.
Normalerweise können solche Sachen in Ruhe getestet und optimiert werden. Aber Geduld wird nicht hoch bewertet...
Daher fand ich auch die Entscheidung der EMA (wie auch der FDA) gut, AZ nicht voreilig zuzulassen.
Aus den Britischen Daten könnte die STIKO aber langsam mal eine entsprechende Empfehlung ableiten, die dann relativ schnell umsetzbar wäre. Eine umfangreichere post market surveillance hat es nie gegeben.

Gruß
Christoph
EDIT:
Ich habe gerade mal in die STIKO-Empfehlungen reingeschaut:
Ständige Impfkommission m RKI schrieb:
Die Gabe der 2. Impfstoffdosis soll innerhalb des durch die Zulassungsstudien abgedeckten Zeitraumes (mRNA-Impfstoffe: 3 bzw. 4-6 Wochen; AstraZeneca-Impfstoff: 9-12 Wochen) erfolgen
(y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
10.648
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
Beiträge
2.021
Ort
D 63906
Trike
HP Scorpion fs
die STIKO-Empfehlungen reingeschaut:
Heute morgen fragte mich eine Kollegin, ob wir (Betrieb der Kritischen Infrastruktur) jetzt bei der Impfstoffzuteilung bevorzugt würden, sie hätte da eine Tabelle beim BMG gefunden:
Wer wird zuerst geimpft? - Entspricht der Coronaimpf Verordnung §2-4
Hier gibt es 3 Stufen der Priorisierung (zzgl. Normalsterbliche).

Die StIKo hat einen Stufenplan mit 6 Stufen (5x Prio incl. Normalsterbliche).
Beide Dokumente sind auf den Februar 2021 datiert. Was gilt denn nun?

Gruß Rainaari
 
Beiträge
10.648
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
Beide Dokumente sind auf den Februar 2021 datiert. Was gilt denn nun?
Die StiKo spricht Empfehlungen aus, deren Kosten mit Aufnahme in die Schutzimpfungsrichtlinie von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden.
Seit dem Jahr 2007 sind die von der STIKO empfohlenen Impfungen Grundlage für die Schutzimpfungsrichtlinie (SI-RL) des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) und werden mit Aufnahme in die SI-RL Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in Deutschland.
Gesetzlich geregelt ist es in der CoronaImpfV, Link hast Du schon genannt.

Gruß,

Tim
 
Beiträge
883
Ort
Burgdorf, Region Hannover
Velomobil
Quest
Interview mit dem Bürgermeister von Bad Ems (Inzidenz dort: 170), der entgegen der Entscheidung der Landespolitik Grundschulen und Kitas geschlossen hält.

.
Wer verstanden hat, wie das Virus funktioniert, der kann guten Gewissens keine einzige Grundschule öffnen und Kitas allenfalls in einem echten Notbetrieb.
(y)
 
Beiträge
10.648
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
+ 1 (beim AZ Vakzin)
Da AZ ist in den USA aber gar nicht zugelassen, da gehts um die beiden mRNA-Impfstoffe. Wie ist da Deine Meinung?

A propos USA:

Hier ein Artikel, der beleuchtet, wie die USA die weltweite Impfungen behindert. Für 328 Millionen Einwohner 1,2 Millarden Impfdosen reserviert. Pakistan mit 68% der Bevölkerung hat nur 17.5% der Impfstoffreservierungen wie die USA.


Zum Vergleich:
UK: >6 Dosen/Einwohner klick
USA: 3,7 Dosen/Einwohner (s.o.)
EU: 2,6 Dosen/Einwohner klick

Benötigt werden meist 2 pro Person.

Gruß,

Tim
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben