Corona-Virus

Beiträge
1.203
Mal schauen, ob man die FFP2 Pflicht bei den Neuinfektionen merken wird. Ich finde es nicht so verkehrt Probleme zu schaffen (wie komm ich an eine FFP2 Maske?), die werden schon irgendwie gelöst werden. Gleichzeitig wärs aber auch gut dafür zu sorgen, dass die Preise für eine Maske angemessen niedrig bleiben.
 
Beiträge
2.239
Velomobil
DF
Wer hat eigentlich noch nicht vollständig auf FFP2-Maske umgestellt? Meine Nichte trägt seit November nur noch FFP2-Masken, die komplette Schuldauer, auch im Unterricht, wo gar nicht vorgeschrieben.
Wird es dann nicht schwer mit den empfohlenen „Pausenzeiten“? Va in der Schule?
 
Beiträge
2.358
Ort
Nordseeküste
Liegerad
Toxy-LT
Was ich nicht verstehe: Wer hat jetzt noch keine FFP2-Maske? Oder besser: Wer hat eigentlich noch nicht vollständig auf FFP2-Maske umgestellt?
Ich trage keine (obwohl ich für die kostenlos vergebenen anspruchsberechtigt bin), weil es in der Apotheke hier im Dorf keine gibt. Der Apotheker trägt selber gar keine Maske. In der nächstgelegenen Stadt (wohin ich sowieso zum Arztbesuch musste) bekam ich keine, weil ich aus einem anderem Bundesland komme.
Noch mehr Versuche möchte ich nicht unternehmen, um nicht noch mehr Kontakte zu haben. So bleib ich vorerst bei meinen selbstgenähten.

Gruß
Geli
 
Beiträge
10.502
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
dass die Preise für eine Maske angemessen niedrig bleiben.
Meine Schwester hat ca. 60c/Maske bezahlt online, mit Prüfzertifikat, weil sie das Angebot bei real verpasst hatte und bei ihrem bereits getesteten Versandhandel bleiben wollte. Hier momentan wieder 25ct/Maske.

Wird es dann nicht schwer mit den empfohlenen „Pausenzeiten“? Va in der Schule?
Das gilt für kranke, geschwächte und in der Info zum Arbeitsschutz eben körperlich arbeitende Menschen. Meine Nichte würde eher noch länger die Maske tragen.
Und es gibt deutliche Unterschiede im Atemwiderstand. Meine klassische FFP2 fürs Lackieren gekauft könnte ich nicht dauerhaft tragen, meine u-mask dagegen locker.

weil es in der Apotheke hier im Dorf keine gibt.
Bestellen und telefonisch Bescheid bekommen? So hats bei meinen Eltern vor Silvester funktioniert.

Gruß,

Tim
 
Beiträge
985
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
Bei uns wurde heute auf Garantie die Heizung repariert. Da ich schon viel mit Sanitärfachleuten erlebt habe, bin ich mit FFP2 - Maske im Heizungsraum dabei geblieben. Diese Masken haben wir noch von der letzten Renovierung hier liegen - mit Ventil.
Die Reparatur hat 2h gedauert und das Atmen geht schon recht schwer im Vergleich zu den "einfachen" Masken, obwohl ich nur am offenen Kellerfenster dabei stand.
Als ich die Dinger vor 2 Jahren beim Renovieren trug (Estricht - Boden abfräsen usw.) fand ich das schon grenzwertig.
Ich würde mich nicht wundern, wenn eine Reihe unsportlicher Leute, starke Raucher, Menschen mit Lungenvorerkrankungen etc. tatsächlich Probleme mit dem Atemwiderstand beklagen werden.

Wir gehen nur noch alle 3 Wochen einkaufen - und das entweder morgens früh um 07:30 Uhr (wenn die Läden hier öffnen), oder abends nach 19:30 Uhr (wenn es ebenfalls schön leer ist). Ansonsten: home - office. Abgesehen davon gibt's hin und wieder VM - Ausflüge, aber sonst keine Kontakte zu irgendwem. Das Ganze hat langsam was von "offenem Vollzug".
Schade, dass nicht mehr Leute sinngemäß bzgl. Kontaktvermeidung mitziehen. In der Nachbarschaft sehe ich hier munteres "gegenseitig Besuchen" von Familien mit Kleinkindern. Immer den Regeln entsprechend...hoffentlich kennt der Virus die Regeln auch :mad:.

Hoffentlich ist die Impferei erfolgreich!!!!
 
Beiträge
8.571
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Mal schauen, ob man die FFP2 Pflicht bei den Neuinfektionen merken wird.
Es ist unter den Experimenten zumindest eins der sinnvolleren, finde ich.
Ich finde es nicht so verkehrt Probleme zu schaffen (wie komm ich an eine FFP2 Maske?), die werden schon irgendwie gelöst werden. Gleichzeitig wärs aber auch gut dafür zu sorgen, dass die Preise für eine Maske angemessen niedrig bleiben.
Dass man kleinere Probleme schafft, wenn man damit größere vermeiden kann, verstehe ich. Aber das ist hier doch nicht der Fall.
Man hätte sehr gut die Groß- und Einzelhändler vorwarnen können, damit genug da ist. Das hätte nicht nur den Beitrag zur Virenverteilung vermieden. Jetzt scheinen die Dinger erstmal knapper als sie wirklich sind - mit dem gleichen Resultat wie im Frühjahr beim Klopapier.
Sorrgy, mein Ironiedetektor war noch nie besonders gut.
Das geht nicht (nur) an Dich:
Gegen sachliche Kritik hab ich nix.
Die letzte mir erinnerliche "Empfehlung" dazu in Bayern stammt von Herrn Aiwanger, der das als Alternative zu Lockdown-Maßnahmen ins Gespräch gebracht hat. Für die Verteilung an Ältere im November/Dezember wurde der gegenüber OP-und Community-Masken bessere Eigenschutz als Begründung genannt.
 
Beiträge
11.110
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Beiträge
10.502
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Milan SL
@Christoph S naja, kompetente Beratung ist schon angeraten. Den "Falschen" zu erwischen ist Pech. Ich hoffe natürlich, er hält sich an die Verschwiegenheitsklausel, die im Bericht erwähnt wird. Der Interessenskonflikt war schon bewusst.
Und so schlecht schlägt sich NRW ja nicht beim Impfen im Vergleich mit den anderen bevölkerungsreichen Bundesländern. BaWü ist deutlich langsamer...

Gruß,

Tim
 
Beiträge
130
Ort
3180 Lilienfeld
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
Steintrikes Wild One
FFP2 und welche mit außen sichtbarem Ventil (FFP3?).
Achtung! Das Ventil alleine entscheidet nicht über die Kategorie der Schutzmaske.
Es gibt beide Maskenarten FFP2 / FFP3 sowohl ohne als auch mit Ventil.
Die Maske mit Ventil schütz eben nur beim Einatmen (also nur den Träger).

So erlaubt unsere Bezirksverwaltungsbehörde unter bestimmten Bedingungen dem Krankenhauspersonal Dienste trotz positivem Test, aber nur mit einer FFP3 Maske ohne Ventil, sollte eine solche nicht verfügbar sein, muss über die FFP3 Maske mit Ventil noch zusätzlich ein chirurgischer MNS darüber getragen werden. :rolleyes:

Bleibt Gesund!
 
Beiträge
8.571
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Gibt's noch andere, bei denen die Corona-App seit gestern abend in eine Endlosschleife gerät, wenn sie Schlüssel herunterladen oder Begegnungsdaten prüfen soll? Bei mir ist das so. App-Version 1.9.1 auf Samsung A51 mit Android 10, ENF Version 28204714000.
Sobald ich die App starte, kommt die Meldung "Daten werden heruntergeladen..." und bleibt, auch über mehr als eine Stunde. Wenn ich die App stoppe und aus dem Speicher schmeiße und dann neu starte, blitzt diese Meldung einmal ganz kurz auf und er bleibt dann bei "Prüfung läuft..." hängen. Über's ENF sind danach keine heruntergeladenen Daten zu sehen. Bisher haben Download und Prüfung zusammen 10-15 Sekunden gedauert.

Hab schon probiert, die Corona-App zurückzusetzen, über die App-Verwaltung ihr Cache und ihren Speicher zu löschen, und das Handy neu zu starten. Inzwischen habe ich die App auch ganz runtergeschmissen und aus dem APKPure-Store neu installiert. Hilft alles nichts. Updates für die Play Services oder für Android werden mir auch keine angeboten.
 
Beiträge
4.469
Ort
27711 Osterholz-Scharmbeck
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Effendi RLR 26
Moin,
Gibt's noch andere, bei denen die Corona-App seit gestern abend in eine Endlosschleife gerät
Ja.

Das sieht man nur, wenn nur Bayern diesen Test durchführt und Rest-Schland die Kontrollgruppe ist ... *kopfschüttel* *aufholzklopf*
Warum sollte ich eine FFP2-Maske tragen wollen? Aktuell (heute Morgen, RKI Dashboard 13.01.2021) Landkreis Osterholz 7-Tage-Inzidenz 51.8. Nachbarkreise im Uhrzeigersinn: Landkreis Cuxhaven 109.1 (@Langhals was macht ihr da?!?), Rotenburg/Wümme 40.3, Verden 64.9, Bremen 87.0, Wesermarsch 77.9.

Ciao,
Andreas
 
Beiträge
8.571
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Gibt's noch andere, bei denen die Corona-App seit gestern abend in eine Endlosschleife gerät,
Ja.
Inzwischen hat jemand einen Issue dazu auf Github aufgemacht: klick.

Edit (gerade dort etwas weitergelesen): Kann sein, dass das nix mit der App zu tun hat, sondern mit Android oder Googles ENF:
https://github.com/corona-warn-app/cwa-app-android/issues/2081#issuecomment-759300672 schrieb:
The same issue happens in Danish and Norwegian apps. It looks like a global issue.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
11.110
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Die Diskussion über Homeoffice-Pflicht
Bei Designern, Verwaltungsangestellten und IT-lern mag das ja alles zu 100% gehen, mich nervt aber dass immer so getan wird, als ob der Großteil aller Menschen von zu Hause aus arbeiten könnten. Welchen Anteil betrifft das überhaupt?
Beim Home-Lab beispielsweise stellen sich die Gentechnik- und die Strahlenschutz-Behörde immer so an.

Gruß
Christoph
 
Beiträge
6.592
Ort
bei München
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fiero
Es müssen ja gar nicht alle im Homeoffice arbeiten. Aber wenn alle, die es prinzipiell könnten es auch tun würden gäbe es natürlich weniger Kontakte als jetzt. Nicht nur am Arbeitsplatz - auch für diejenigen, deren Arbeit nicht im Homeoffice erledigt werden kann reduziert sich die Zahl der Kontakte sowohl im ÖPNV als auch auf allen Begegnungsflächen im Betrieb die mit den Büromitarbeitern gemeinsam genutzt werden wie z.B. in der Betriebskantine.
 
Beiträge
7.717
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
Gestern auf Corona-Warn-App Version 1.10.1 upgedatet.
Heute läuft sie nach "Daten werden heruntergeladen ..." in einer Dauerschleife :sick:
Hotline angerufen: Man arbeite an einer Lösung
 
Beiträge
6.592
Ort
bei München
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fiero
Ein großes Problem mit der Anwesenheit am Arbeitsplatz ist aber auch die Nichteinhaltung der simpelsten Regeln - das muss gar nicht unbedingt während der eigentlichen Arbeit sein, aber spätestens in den Pausen wird weiterhin mit Kaffeebecher oder Kippe in der Hand ohne Maske eng zusammengestanden und geratscht.
Betriebe müssten verpflichtet werden nicht nur Hygienekonzepte aufzustellen, sondern die Einhaltung der Regeln auf dem Betriebsgelände auch durchzusetzen. Ich finde es ziemlich frech, wenn Arbeitgebervertreter fordern die Wirtschaft (gemeint sind damit natürlich das produzierende Gewerbe - nicht die schon geschlossenen Dienstleistungsbetriebe) nicht noch weiter zu belasten wenn gleichzeitig per Verordnung geschlossene Betriebe unter anderem auch deshalb geschlossen bleiben müssen, weil die noch offenen Betriebe so lax in der Umsetzung sind.
 
Oben