Corona-Virus

Beiträge
2.850
Ort
34119 Kassel
Velomobil
Go-One 3
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
Hase Kettwiesel
Lustig die Naivität des Spiegel-Artikels (vom Anfang August 2020):
"Würden durch ein Wiederaufflammen der Infektionen zu den rund 200.000 nachweislichen Infizierten in Deutschland noch einmal diese Anzahl an Infektionen kommen, so dass wir im Land bis zum kommenden Frühjahr 400.000 Fälle hätten "
Das wird wohl nix mehr, schon jetzt liegen wir bei >900.000 registrierten Fällen.
Bis Frühjahr sind es noch rund 90 Tage, dies mal ca. 20.000, dann könnten es 2,7 Millionen Infizierte sein - mal schlank das 6fache bis fache gegenüber der vom Spiegel genannten Zahl
 
Beiträge
1.166
Ort
aus der Pfalz ;-)
@christoph_d,

Was mir manchmal fehlt ist nicht „stärker differenzierende Darstellung”‍ sondern das Gegenteil: Meinungssichere Kennzeichnung von absolutem Schwachsinn. Die Ausdifferenzierung von Schwachsinn adelt eigentlich vollkommen indiskutable Scheinargumente [..] in dessen Gefolge sich der Schwachsinn noch mehr vermehrt, [..] ... der Alptraum ist doch real. Und im sich so bildenden Meinungsdickicht [..] müssen sich Politiker positionieren. Und zwar: Mittenrein! Sonst sind sie nicht mehrheitsfähig.
Das Zitierte — insbesondere dortiges „Schwachsinn”‍— stand unter dem frischen Eindruck der Berliner Proteste:
Die Berliner Corona-Proteste v. 19.11.2020: 77 verletzte Polizisten, 257 Strafermittlungsverfahren, und 1 Bild:
.





Der Satz ist auch mir inhaltlich absolut unverständlich. Klärst du uns auf was dieser Satz bedeuten sollte?
Das von vornherein die Ideallösung als einziger Weg zum Pandemieende postuliert wurde, obwohl niemand wusste ob sie erreichbar ist, um jegliche Diskussionen über die gewählte Strategie im Keim zu ersticken. Der Vorgänger von Frau Merkel hätte wahrscheinlich noch ein "BASTA!" hinterhergeschoben.

Ich bitte Sie zum 2ten Mal, und Sie wurden bzgl. exakt desselben schon ein paarmal, von diversen Usern, in diversen Posts hier mittlerweile befragt!

Klären Sie uns alle hier — bitte — JETZT auf was dieser Satz bedeuten sollte?
Eine weitere Frage, im Kontext von →Post #9589:
CHR_D.png

Finden Sie es richtig daß man Sie als LÜGNER bezeichnet? Sie LIKEN das?!
― mfg C
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.040
Ort
09116 Chemnitz
Liegerad
Flevo Racer
Klärst du uns alle hier — bitte — JETZT auf was dieser Satz bedeuten sollte?
Das Angela Merkel die für sie typische (in meinen Augen gefährliche und undemokratische) Strategie der Alternativlosigkeit angewendet hat.

Sie hat (verkürzt) gesagt: "Die Pandemie bzw. die Maßnahmen enden mit einem Impfstoff!"

Da sie das als Aussage ohne mögliche Alternativen (wenn eine ausreichende natürliche Immunität eingetreten ist, wenn wir schwere Fälle ausreichend gut behandeln können, ...) oder Risiken formuliert hat, ist ein Postulat.

Wenn sie aber sich von vornherein auf ein (unsicheres) Ergebnis festlegt, ist der Weg für Diskussionen über Alternativen oder Plan B und C, falls das mit dem Impfstoff nicht funktioniert, verbaut.

Diskussionen von Alternativen und verschiedenen Konzepten sind in einer Demokratie aber essentiell und eine der großen Stärken gegenüber autoritären Systemen, da so die Wahrscheinlichkeit menschlichen Versagens und Betriebsblindheit reduziert wird.

Gerhard Schröder, hat diese unliebsamen Diskussionen halt gerne mit einem "Basta", nach seiner Position für beendet erklärt.

Genug Erklärung?

viele Grüße

Christoph
 
Beiträge
1.166
Ort
aus der Pfalz ;-)
Genug Erklärung?
Nein, denn es ist unverständliche & mystifizierende Sprache die den Eindruck von gedanklicher Tiefe, Komplexität und Wichtigkeit erzeugen will, tatsächlich aber immer nur banales, unzusammenhängend-wirres und mir unerträglich — es tut mir jetzt nachhaltig leid — letztlich immer wieder nur inhaltsleeres und moralisch & intellektuell krankes, böses & verantwortungsloses Blend- & Lügengeflecht bleibt.

PSedit: Noch nicht einmal satisfaktionsfähig! Ich sage dazu deshalb nichts mehr, 100%ig: :censored:.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.166
Ort
aus der Pfalz ;-)
Aus einem Positionspapier das einen Standpunkt im politisch linksorientierten Spektrum beleuchtet, es steht in den Kontexten von #politik #bundestag #covidioten #nazis #afd #protest. Wie immer zerfleischt sich die Linke gegenseitig, so auch im Kontext Corona. Man ist sich aber grundsätzlich einig bzgl. ,,Alle für Antifa!'', immerhin. Im Kontext von Staatsverdrossenheit führt das dann zu solch grundlegender Kritik am herrschenden Politapparat wie hier Neues Deutschland: Rechtsextremismus steht schon an der Tür ... —, und m.E. ist diese Kritik auch nicht ganz unberechtigt.

Wie dem auch sei, in den Corona-Faden gehörte das folgende eigentlich -- für sich betrachtet -- nicht unbedingt hinein imho, es ist aber so: AfD — de facto imho mittlerweile schlicht Nazis — und Konsorten versuchen die Corona-Krise zu instrumentalisieren und breit angelegt ...

... das Corona-Thema komplett zu besetzen und eine Diskussion der bürgerlichen Mitte über Corona & Maßnahmen für ihre Zwecke so zu mißbrauchen & eine solche Diskussion KOMPLETT zu diskreditieren. Eine sachorientierte & parlamentarische Diskussion der erforderlichen Maßnahmen ist somit momentan sehr erschwert und mittel- bis langfristig vllt. fast unmöglich.​

Das folgende ist leider nur der allererste Versuch — noch viel zu lang — die undurchsichtigen Frontverläufe zwischen den extremen politischen Corona-Lagern zu ergründen die Anlaß gaben für die kürzlichen gewalttätigen Corona-Massenausschreitungen in Berlin. Das eben verlinkte Ereignis — lediglich der Zivilcourage einiger weniger Polizisten war es vor Monaten zu verdanken gewesen daß der Bundestag nicht von einem zahlenmäßig SEHR überlegenen Nazi-Mob gestürmt wurde — wird vom politischen Mainstream-& Eintagsjournalismus i.d.R. mittlerweile nicht mehr hinreichend gewürdigt und schlicht ausgeblendet, deshalb habe ich es zum Erinnern nochmal verlinkt. In linken Lagern ist es seither nämlich sehr präsent und verschärft & vertieft den Konflikt seitdem nachhaltig.
Ein Positionspapier von Neues Deutschland:
Coronamaßnahmen & Klassenkampf in der Coronakrise

Selbst im unmittelbaren Angesicht unserer natürlichen Zerbrechlichkeit und des massenhaften Todes ist »Aber die Wirtschaft!« also immer noch gesellschaftlicher Leitgedanke. Während der Kulturbereich [ Unter vielem anderen! Anmerkung von C ] mit seinen vielen kleinen Existenzen nach und nach ausblutet, werden Flugkonzerne und Automobilbranche entgegen den Regeln des freien Marktes mit Milliardenpaketen aufgefangen - ohne echte Umweltauflagen, versteht sich.
— mfg C
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
10.806
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Als Anmerkung: der Begriff
Mainstream-& Eintagsjournalismus
wird von den von Dir zu recht scharf kritisieren Gruppen auch benutzt um
eine Diskussion der bürgerlichen Mitte über Corona & Maßnahmen für ihre Zwecke so zu mißbrauchen & eine solche Diskussion KOMPLETT zu diskreditieren.
Mittlerweile löst allein die Verwendung dieses Begriffs bei mir schon eine gewisse Skepsis gegenüber den Inhalten aus. Was nicht gut ist.

Gruß
Christoph
 
Beiträge
23.305
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
@christoph_d Partytrip? Also wenn so deine Partytrips aussehen, scheinst du eher das öde Leben zu führen.
Wir waren wegen der Fertigung der Tretty-Roller dort und haben am Abend eine kurze Runde durch die Stadt gemacht und draußen eine Limo/Bier getrunken. Sich in irgendeinem überfüllten Club gegenseitig voll schwitzen war da nicht angesagt.

Ansonsten kann ich meinen Job als Maschinenbauing. nachgehen ohne Home-Office. Meine Partnerin hat die Option aber hingegen sehr gern angenommen. Diejenigen die am lautesten schreien, sind aber auch jetzt wieder die, die es am wenigsten betrifft. Mal selber die eigenen Kinder hüten sollte mal möglich sein. Man hat sich ja auch freiwillig dazu entschieden, diese auf die Welt los zu lassen. Leise hingegen sterben dann halbe Branchen wie die Entertainment-Branche. Geld bekommt aber dann z.B. die Lufthansa (über 200000€ pro Arbeitsplatz). Ein Betrieb der die nächst größere Katastrophe nur noch mehr befeuert (Klimawandel). Auch das Krankenhauspersonal wird 2x beklatscht und dann ignoriert.

Aktuell sieht es halt so aus, dass im Lockdown erheblich mehr Menschen gerettet als getötet hat. Nicht nur direkt bzgl. Corona. Nein, auch andere Infektionskrankheiten sind massiv zurück gegangen, es gibt deutlich weniger Autounfälle, weniger Arbeitsunfälle und selbst die Zahl der Suizide ist zurück gegangen (wie passt das denn bitte mit deinem "Im Lockdown gehen die Menschen psychisch zu Grunde!" zusammen?). Ok, außer man lebt in den USA, die Menschen dort scheinen das Thema "Freiheit" ein wenig anders zu sehen. Foltergefängnisse und Kriege mit dutzenden Millionen toten sind ok, solange man sich selbst aussuchen kann, keine Versicherung zu haben und ohne Zähne rum zu laufen.

Suizide
Autounfälle
 
Beiträge
1.019
und selbst die Zahl der Suizide ist zurück gegangen (wie passt das denn bitte mit deinem "Im Lockdown gehen die Menschen psychisch zu Grunde!" zusammen?)
Die Psycho-Industrie/Lobby/Profis nutzen das natürlich um ihr Narrativ "mindestens 1/3 der Menschheit ist mal psychisch krank", "bei 'Depressionen' muss man sich permanent sorgen um Suizid machen" und anderen Unsinn zu verbreiten. (Ärzteblatt zu 30% weniger Suiziden : "Die Wissenschaftler warnen aber vor voreiligen Schlüssen." Natürlich ...)

Ich hatte schon lange nicht mehr so einen entspannten Frühling ohne Flug und Auto Lärm und ohne hektisches Pendel und Konsum-Gewusel.
 
Beiträge
1.166
Ort
aus der Pfalz ;-)
AP-News:
Pfizer & BioNTech beantragen in den USA den Notfalleinsatz von COVID-19-Impfstoff zuzulassen
[ Anm.: Via Google Translator ... ] Fa. Pfizer Inc. forderte die US-Aufsichtsbehörden am Freitag offiziell auf die Notfallanwendung ihres COVID-19-Impfstoffs zuzulassen. Damit begann die Uhr mit einem Prozess der bereits im nächsten Monat begrenzte erste Schüsse bringen und schließlich die Pandemie beenden könnte - aber erst nach einer langen Zeit. Harter Winter! Die Maßnahme kommt Tage nachdem Pfizer Inc. und ihr deutscher Partner BioNTech in einer großen, laufenden Studie bekannt gegeben haben dass ihr Impfstoff zu 95% wirksam gegen leichte bis schwere COVID-19-Erkrankungen ist. Die Unternehmen sagten dass Schutz und eine gute Sicherheitsaufzeichnung bedeuten dass der Impfstoff für eine Notfallgenehmigung qualifiziert sein sollte, was die Food and Drug Administration gewähren kann bevor die endgültigen Tests vollständig abgeschlossen sind. Zusätzlich zur FDA-Einreichung haben sie bereits begonnen Anträge in Europa und Großbritannien „anzurollen“ und beabsichtigen dort bald ähnliche Informationen einzureichen. ... ...

TAZ:
Corona-Impfstoff mit Bedenken: Grummeln im Bauch
Milliardengeschäft und Behörden unter Zeitdruck: Kann doch gar nicht sein, dass eine Impfung gegen Corona sicher ist.
Angenommen, wenige Wochen, nachdem Impfungen gegen das Sars-CoV-2-Virus angelaufen sind, taucht dieses Video im Netz auf: ein kleines Kind, das Krämpfe hat, hohes Fieber, verzweifelte Eltern – und dann der Vorwurf: Wir wollten alles richtig machen, haben unsere Kleine gegen Corona impfen lassen, und jetzt das. Der Impfstoff macht sie kränker, als es das Virus je getan hätte. Das Video geht viral, wird millionenfach geteilt, und innerhalb kürzester Zeit müssen vom Impfstoffhersteller bis zur Kanzlerin alle eine verunsicherte Bevölkerung beruhigen. Vor einem solchen Szenario warnte jüngst der TV-Moderator und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar und berief sich auf prominente Beispiele: In Japan sorgte ein solches Video im Zusammenhang mit Impfungen gegen Gebärmutterhalskrebs dafür, dass das Vakzin dort praktisch nicht mehr verabreicht wird.
Btw: Schon reaal ...................... :sick:!
— mfg C
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
593
Ort
Burgdorf, Region Hannover
Velomobil
Quest
Ich hatte schon lange nicht mehr so einen entspannten Frühling ohne Flug und Auto Lärm und ohne hektisches Pendel und Konsum-Gewusel
So angenehm für manche zumindest zeitweise die Nebeneffekte von Corona waren /sind - ich würde doch davon ausgehen, dass in der Summe eher die psychischen Belastungen negariver Art überwiegen und in der Folge auch der Therapie- und Beratungsbedarf steigen dürfte.
Sollten hierzu Zahlen aus unabhängigen Quellen (noch) fehlen, dürfte das auch daran liegen, dass vom Auftreten von Symptomen oft viel Zeit bis zum ersten Schritt vergeht, sich Hilfe zu holen (die dann auch i. d. R. nicht zeitnah beginnt).
Dazu der unter Corona zusätzlich zum ohnehin vorhandenen Mangel z. B. an Therapieplätzen erschwerte Zugang zu Beratungsangeboten, der "Meldeverzug",...
Eine bekannte Beratungslehrerin schilderte mir, dass jetzt aus ihrer Sicht die Anzahl der Beratungsanfragen (v. a. im Kontext mit Angststörungen) unter Corona anzusteigen scheint.
Wenn man sich ansieht, wie weitgreifend sich die Situation (besonders) von Kindern und Jugendlichen in den letzten Monate verändert hat (und wie machtlos sie dabei sind) - da halte ich.das für plausibel.
 
Beiträge
1.629
Ort
SUMTKLM
Velomobil
Go-One 3
Trike
HP Scorpion fs 26
Wenn die verfügbaren Therapieplätze bereits unabhängig von Corona-Folgen voll ausgelastet sind, wird man das wahre seelische Leid kaum erfassen können. Mehr als bisher können die Therapeuten dann ja logischerweise auch nicht behandeln.

Vor allem: vieles, was in Richtung "Belastungsstörung" geht, wird sich ja erst langfristig zeigen, wenn die Belastungssituation schon lange vorbei ist, u.U. Jahre später.

Ebenfalls kaum eine Rolle scheinen zur Zeit die Folgen aufgeschobener notwendiger Behandlungen zu sein.
 
Beiträge
973
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Am Donnerstag haben wir meine Onkel beerdigt. Warum ist egal, kein Corona. Aber Jahrgang '38.
Über was regen wir uns auf. Belastungsstörungen? Verdammt nochmal, wir haben Strom, Wasser, ausreichend Lebensmittel, sogar Klopapier.
Wir haben ne neue Seuche die rum geht und unangenehm ist. Aber noch nie waren, in Mitteleuropa, die Chancen so gut das unbeschadet zu überstehen.
Heute beklagen wir daß Schaustellern die Umsätze wegbrechen, vor 300 Jahren hätten wir die noch als Brunnenvergifter auf den Scheiterhaufen gebunden. Die Hälfte der anderen wäre verhungert.
Sowas können wir heute einfach aussitzen, aber nein, Drama gehört wohl dazu.
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.937
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
489 Seiten. Aus Sommerloch wird Coronaloch.
Vier Monate Abwesenheit vom Forum wirken Wunder, um dauerhaft glücklich und zufrieden zu bleiben.

X-fach gravierender als jede "normale Grippe" ist der Scheiß. Wechselwirkungen ohne Ende.

Wer andere durch seine Ignoranz mutwillig gefährdet (bspw. mit Symptomen einkaufen/unter Menschen, Risiko(spreader)events aufsuchen und "Abstand? Was ist das?!" Einstellung), dem gönne ich mit einem Lächeln die volle Auskostung ebendieser.

Grüße ins Gemüse
Wolf
 
Beiträge
1.617
Ort
Hochtaunus
Velomobil
Alpha 7
40% Risikofälle hierzulande und dann sowas:




 
Oben