Corona-Virus

Beiträge
5.104
Ort
09116 Chemnitz
Liegerad
Flevo Racer
Gut, dann erkläre es mir bitte, wie er es gemeint hat.
Das der Satz, so wie er gesagt wurde, einfach falsch war und ist. Er versprach ein Zielkriterium, dessen Erreichbarkeit damals in den Sternen stand, und dass im Endeffekt nur ein Meilenstein auf dem Weg ist.

Hätte sie gesagt:
- "Unser Ziel ist es, die Pandemie mit einer Impfung der Bevölkerung zu beenden" wäre es ok gewesen. (auch wenn man diese Zielstellung zu dem damaligen Zeitpunkt diskutieren konnte)
- "Wir hoffen, dass die Pandemie durch eine Impfung der Bevölkerung beendet wird und bis dahin möglichst wenige Infiziert werden, müssen uns aber darauf einstellen, dass nur natürliche Herdenimmunität innerhalb eines langen Zeitraums erreicht wird oder das der Mensch keine anhaltende Immunität entwickelt und die Krankheit uns auf Jahrzehnte beschäftigt." Wäre sehr ehrlich aber wahrscheinlich zu komplex gewesen.

Ich finde es halt ehrlicher, wenn man in der Krise statt "blühenden Landschaften" "Blood, Sweat, and Tears" verspricht.

viele Grüße

Christoph
 
Beiträge
5.104
Ort
09116 Chemnitz
Liegerad
Flevo Racer
kannst Du das bitte belegen?
Ich zitiere mal aus dem verlinkten Artikel
Wie dem Diagramm zu entnehmen ist, verlangsamt sich die Wachstumsdynamik seit 4. November. Rechnet man 16 Tage zurück (6 Tage Inkubationszeit + 10 Krankheitstage), zeigt sich, dass ab 19. Oktober die Ansteckungen mit sehr schwerem Krankheitsverlauf zurückgingen.

Das große Maßnahmenpaket trat jedoch erst am 2. November in Kraft und kann seine Wirkung auf die ITS-Zahlen frühestens nächste Woche, ab 18. November, entfalten. Mit dem beobachteten Kurvenknick haben die jüngsten Maßnahmen definitiv nichts zu tun.
Im Moment wird aber wieder nur über Lockdowverlängerung und -verschärfung diskutiert wird, obwohl die Wirkung der Maßnahmen noch gar sichtbar sein kann. (insbesondere beim aktuellen Stau in den Laboren)

viele Grüße

Christoph
 
Beiträge
1.063
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
…Unsere Bundeskanzlerin sagte: "Die Pandemie endet mit einem Impfstoff", als der noch in keinster Weise absehbar war. Jetzt wo es mehrere Impfstoffe gibt, ist die Pandemie auf einem Allzeithoch.…
Und wo haben wir den Impfstoff??
Es gibt einige aussichtsreiche Kandidaten, aber noch keinen verfügbaren Impfstoff.
 
Beiträge
2.918
Ort
34119 Kassel
Velomobil
Go-One 3
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
Hase Kettwiesel
Beiträge
4.735
Ort
27211 Bassum
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Flevo GreenMachine
Was ist an der Überschrift falsch?
Ich würde dieser Aussage zustimmen, wohl wissend, dass dies ein verkürzte Aussage ist.
Der Satz wurde gesagt, um klarzumachen, dass die Pandemie noch länger dauern wird. In diesem Zusammenhang wäre es unsinnig auf die weiteren Details einzugehen, wie z. B. dass es dann immer noch eine Weile dauert, bis genügend Menschen geimpft wurden.
 
Beiträge
2.918
Ort
34119 Kassel
Velomobil
Go-One 3
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
Hase Kettwiesel
Vom Umgang mit Zahlen bei Infektionen Krankenhausbelegung, bei der (gefühlt) Inkubationszeit etc. immer nur berücksichtigt wird, wenn es um mehr Verschärfungen bzw. neuen Aktionismus geht, ganz zu schweigen:
Im Moment wird aber wieder nur über Lockdowverlängerung und -verschärfung diskutiert wird, obwohl die Wirkung der Maßnahmen noch gar sichtbar sein kann. (insbesondere beim aktuellen Stau in den Laboren)
Noch mal: wo ist der Beleg dafür, dass die "Zahlen bei Infektionen Krankenhausbelegung, bei der (gefühlt) Inkubationszeit etc. immer nur berücksichtigt wird, wenn es um mehr Verschärfungen bzw. neuen Aktionismus geht, ..."?
Gab es zwischen April und Oktober keine Lockerungen? Habe ich da etwas verpasst?
Sind die Zahlen der Corona-Infizierten auf den Intensivbetten schon runtergegangen?
 
Beiträge
5.104
Ort
09116 Chemnitz
Liegerad
Flevo Racer
Dieselbe Frage habe ich auch, also
Das von vornherein die Ideallösung als einziger Weg zum Pandemieende postuliert wurde, obwohl niemand wusste ob sie erreichbar ist, um jegliche Diskussionen über die gewählte Strategie im Keim zu ersticken.

Der Vorgänger von Frau Merkel hätte wahrscheinlich noch ein "BASTA!" hinterhergeschoben.

viele Grüße

Christoph
 
Beiträge
5.104
Ort
09116 Chemnitz
Liegerad
Flevo Racer
Ganz einfach wir diskutieren jetzt schon wieder über Verschärfungen und Verlängerungen und ignorieren die Verzögerung bei der Wirksamkeit der Maßnahmen.

Lockerungen hingegen kommen immer nur nach dem Erreichen von Zielwerten.

Während Letzeres richtig und sinnvoll ist, ist das Erste Aktionismus, weil auf Basis von Ereignissen gehandelt wird, die noch nicht vorliegen können, um zu Zeigen, dass gehandelt wird oder weil man eine Salamitaktik anwenden möchte.

viele Grüße

Christoph
 
Beiträge
2.918
Ort
34119 Kassel
Velomobil
Go-One 3
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
Hase Kettwiesel
Das von vornherein die Ideallösung als einziger Weg zum Pandemieende postuliert wurde, obwohl niemand wusste ob sie erreichbar ist, um jegliche Diskussionen über die gewählte Strategie im Keim zu ersticken.
Wie denn nun, Du sagtest doch, die Prognose sei falsch? Also wolltest Du eigentlich sagen, es sei aus Deiner Sicht falsch gewesen, eine solche Prognose zu erstellen? Das ist allerdings nicht nur sprachwissenschaftlich, sondern auch inhaltlich ein Unterschied.
 
Beiträge
5.104
Ort
09116 Chemnitz
Liegerad
Flevo Racer
Wie denn nun, Du sagtest doch, die Prognose sei falsch? .
Nein, ich sagte der Satz ist Bullshit. Weil Ostern noch niemand seriös auf einen Impfstoff bauen konnte und weil heute nicht der Impfstoff (weder der russische, noch die chinesischen, noch der von Biontech/Pfizer (ich nehme ihn mal als gesetzt an)) das Ende der Maßnahmen bedeuten, sondern erst die Impfung der Bevölkerung. Die ursprüngliche Formulierung lässt den Teil "Impfkampagne" nämlich außen vor, um eine Schnelligkeit zu suggerieren, die es nicht gibt, um die Akzeptanz der gewählten Strategie zu erhöhen.


Die chinesischen Impfstoffe werden mittlerweile außerhalb von Studien sogar angewendet.
https://www.deutschlandfunk.de/bion...482250&xtor=AD-251-[]-[]-[]-[dlf-mobil]-[]-[]

https://www.tagesschau.de/ausland/china-impfungen-101.html

was mich wundert ist, dass die Formulierung und die Herstellungstechnologie noch nicht weltweit zugänglich gemacht wurden. Ein größerer Propagandaerfolg ist kaum vorstellbar und die chin. Wirtschaft würde auch massiv vom Pandemieende profitieren.

Der russische Impfstoff scheint entweder mäßig wirksam oder nicht sicher genug für den Außenminister zu sein.
https://www.msn.com/de-de/nachricht...-corona-infiziertem-in-quarantäne/ar-BB1arQD5

viele Grüße

Christoph
 
Beiträge
2.918
Ort
34119 Kassel
Velomobil
Go-One 3
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
Hase Kettwiesel
Nein, ich sagte der Satz ist Bullshit. Weil Ostern noch niemand seriös auf einen Impfstoff bauen konnte
und wieder zurück auf Anfang ... also willst Du doch nicht sagen, dass es falsch war, mit dem Satz nur auf die Variante Impfung zu setzen, sondern willst doch sagen, dass die Prognose zum damaligen Zeitpunkt sehr gewagt war. Du nutztest fälschlich den Begriff "falsch" (oder jetzt: "Bullshit", ich hatte Dich schon darauf hingewiesen, dass die Richtigkeit einer Prognose wohl kaum zum Zeitpunkt des Erstellens der Prognose bewertet werden kann. Beispiel: wenn ich jetzt sage: "In 2023 werde ich die Liegerad-WM gewinnen", kann die Prognose zum jetzigen Zeitpunkt logischerweise nicht falsch sein. Sie kann sich (und wird sich sicherlich, da ich gar nicht an Rennen teilnehme) später als falsch erweisen.
Ob die Aussage "Bullshit" gewesen sein wird, kann sich also erst in Zukunft zeigen. Da Du wohl nicht in die Zukunft blicken kannst, ist Dein statement also höchst erstaunlich.
 
Beiträge
1.195
Es ist doch egal was gesagt wird und welche Maßnahmen (nicht) beschlossen werden, manche Leute müssen sich halt aus Prinzip empören, weil man denen da oben eh nicht vertrauen kann. Alles was die machen kann nur falsch sein. :rolleyes::p
 
Beiträge
4.735
Ort
27211 Bassum
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Flevo GreenMachine
Die ursprüngliche Formulierung lässt den Teil "Impfkampagne" nämlich außen vor, um eine Schnelligkeit zu suggerieren, die es nicht gibt,
Nochmal:
Zum damaligen Zeitpunkt ging es einerseits darum darauf hinweisen, dass es noch lange dauert, bis die Pandemie besiegt werden kann und zweitens darum ein Licht am Ende des Tunnels zu zeigen.
Der Hinweis auf weitere Verzögerungen und Risiken wurde ausgelassen, was ich für den damaligen Zeitpunkt gut finde. Sonst wäre das Licht/der Hoffnungsschimmer zu einem verglimmen ermüdet, bevor notwendige Maßnahmen akzeptiert worden wären.
Somit stimme ich deiner folgenden Aussage zu, nur dass ich sie im Gegensatz zu dir positiv sehe.
um die Akzeptanz der gewählten Strategie zu erhöhen.
 
Beiträge
4.165
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Belgien, Niederlande und Frankreich haben es geschafft, quer nach unten durchs Bild zu rauschen.
Ja & Nein. Ein Teil die Abfalls in BE ist darauf zurück zu führen, dass sich nur der testen lassen durfte, der mindestens 3 Symptome hatte. Deswegen angeblich auch die sehr hohe Anzahl von Neuinfektionen. Seit einer Woche sind auch wieder Test zugelassen, wenn man keine Symptome hatte. Sprich wer vor 2-3 Wochen mit jemand in Kontakt war, der positiv getestet wurde, durfte sich erst testen lassen, als ebenfalls Symptome auftraten.

die 13:54 Meldung im VRT-liveblog
 
Oben