• Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Diskussionen, die sich um die Corana-Krise drehen, ausschließlich im folgenden Faden diskutiert werden: Corona-Diskussion. User, die in anderen Themen damit anfangen / sich beteiligen, werden ohne weiteren Hinweis beurlaubt. Ich habe keine Lust, in zig Themen potentiell kontroverse Corona-Diskussionen zu lesen und ständig irgendwo einschreiten zu müssen ... - Reinhard -

Corona-Virus

Beiträge
11.872
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Wie war das eigentlich 2017/2018 mit der heftigen Grippewelle? 25.000 Tote alleine in unserem Land. Hey, RKI, den Alarm habe ich gar nicht mitbekommen und die Immunität durch die jährliche Grippeimpfung war irgendwie gar nicht gewährleistet. So wie jetzt ohne Impfung auch. Na ja, da war ich ja noch keine 60 und deswegen wohl nicht so sensibel.
Grippe <> Covid-19
 
Beiträge
11.872
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark

werden auch verschiedene Szenarien der Lockerung angesprochen
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
416
Ort
Burgdorf, Region Hannover
Velomobil
Quest
Grippe <> Covid-19
Jep.
Kleine Erläuterung zu Kräuterbutters Kommentar (ich hoffe, seinem Sinne):
Gegen die Grippeerreger herrscht in der Bevölkerung eine gewisse Immunität (z.T. infolge durchlebter Infektion, z.T. durch die Grippeimpfung).
Das führt zum einen direkt dazu, dass nicht alle Menschen infiziert werden können. Zum Anderen führt das zudem dazu, dass eben diese Menschen (infolge ihrer Immunität) nicht als Überträger fungieren können. Dadurch wird die Ausbreitung dieser Infektion in Ihrer Geschwindigkeit reduziert, wodurch die Überforderung des Gesundheitssystems durch hohe Fallzahlen nicht zu erwarten ist. Dazu kommt, dass man in der Behandlung von Grippe auf Erfahrungen zurückgreifen kann, die bei einem neuen Erreger fehlen. Da zudem gerade das Personal im Gesundheitsbereich bevorzugt gegen Grippe geimpft wird, ist auch bei einer Grippeinfektion nicht von einem derartig heftigen Ausfall von Krankenhauspersonal auszugehen.
Und Covid-19 ist offenbar "neu" und potentiell tödlich - die genauen Zahlen (Letalität, Durchseuchung der Bevölkerung, Inkubationszeit) wird man sicherlich erst in Jahren genauer abschätzen können - das ist nicht schön, aber leider nicht zu ändern und wird - so weit ich die Meldungen der Wissenschaftler mitverfolge - auch nicht anders kommuniziert....
 
Beiträge
5.841
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
https://www.bosch-presse.de/pressportal/de/de/gegen-corona-pandemie-bosch-entwickelt-covid-19-schnelltest-209792.html schrieb:
In diversen Labortests mit SARS-CoV2 lieferte der Bosch-Test Ergebnisse mit einer Genauigkeit von über 95 Prozent.
Ja, aber:
Alle Schnelltests, von denen ich bisher etwas mitbekommen habe, testen auf das Vorhandensein von Antikörpern.
Der Test kann ggf. mit 95% die Antikörper nachweisen. So lange der Körper noch nicht ausreichende Mengen davon produziert hat, werden bereits infizierte Menschen in diesen Test immer ein "false negative" als Ergebnis bekommen. Ein negativer Befund ist also keine belastbare Aussage, dass die Person nicht doch schon infiziert ist. Wenn man einige Tage später immer noch keine Antikörper findet und es der Person nach wie vor gut geht, wird sie wohl gesund sein, wenn sie in der Zwischenzeit in Quarantäne war.

Test, die nach DNA des Virus suchen, müssen erstmals die Probe mittels PCR vervielfältigen, bevor etwas gemessen werden kann. Dies braucht leider Zeit...

Abgesehen von den genannten 2 Verfahren, besteht aber auch diese Möglichkeit:
 
Beiträge
416
Ort
Burgdorf, Region Hannover
Velomobil
Quest
... eine Besonderheit von Covid-19 SCHEINT zu sein, dass die Infektiösität am höchsten ist, BEVOR die ersten Symptome auftreten. Das macht das social distancing zum Mittel der Wahl. (Gerade, weil - wie von Einrad geschrieben - die so genannten Schnelltests z.Zt. nur Antikörper nachweisen und nicht den Virus - und Antikörper werden vom Körper erst mit einiger Verzögerung gebildet. Man kann also als frisch negativ getesteter noch ein bisschen rumturnen und munter Leute infizieren).
Natürlich muss man auch die Frage stellen, inwieweit die ergriffenen Maßnahmen angemessen und rechtsstaatlich einwandfrei sind. Erstes lässt sich meines Erachtens zur Zeit nicht zweifelsfrei beantworten - ich würde aber in einer solchen Situation eher die Maßnahmen einhalten, als mich auf die Aussagen von Verschwörungstheortikern zu verlassen....
Dass die Maßnahmen rechtstaatlich in Ordnung sind, wird zumindest von einigen Juristen zumindest in Frage gestellt, da sich der Artikel, auf den man bei den beschlossenen Maßnahmen beruft (so wie ich das verstanden habe) auf Infizierte bezieht (also nicht infizierte genaugenommen nicht davon betroffen sein dürften). Zum anderen treffen die Maßnahmen einige Personen überdurchschnittlich hart (Die Oma, die alleine in ihrer Stadtwohnung lebt, landet de facto in Isolationshaft)- damit wäre das unverhältnismäßig und damit nicht ok. Aber ich kann doch mein Gehirn einschalten und mich auf meine Verantwortung in einer solchen Situation konzentrieren - unabhängig davon, wie ich die Maßnahmen juristisch einschätze.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
957
Liegerad
Eigenbau
Ich denke, diese Schnelltests sind sehr wichtig, damit man möglichst viele Leute testen kann. Wenn es stimmt, dass die Dunkelziffer 5 bis 10Mal höher ist als die bis jetzt getesteten, kann man für diese Leute Entwarnung geben (und die könnten zB. Aufgaben übernehmen, die mit Risikogruppen zu tun haben) und schneller zum normalen Leben kommen. Eventuell wird das auch für die Blutspende zB. wichtig sein.
Und sonst auf jeden Fall die Anzahl von PCR-Tests verringern, die notwendig sind, auch nicht schlecht.
 
Beiträge
7.296
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Alle Schnelltests, von denen ich bisher etwas mitbekommen habe, testen auf das Vorhandensein von Antikörpern.
So lange der Körper noch nicht ausreichende Mengen davon produziert hat, werden bereits infizierte Menschen in diesen Test immer ein "false negative" als Ergebnis bekommen. Ein negativer Befund ist also keine belastbare Aussage, dass die Person nicht doch schon infiziert ist.
Ziel solcher Antikörpertests ist auch gar nicht, eine akute Erkrankung oder die Ansteckungsfähigkeit festzustellen, sondern die Immunität zu erkennen. Das wird jetzt langsam wichtig für die Einschätzung, wie weit die Epidemie fortgeschritten ist.

... eine Besonderheit von Covid-19 SCHEINT zu sein, dass die Infektiösität am höchsten ist, BEVOR die ersten Symptome auftreten. Das macht das social distancing zum Mittel der Wahl.
Hab mir gerade den Podcast mit Prof. Drosten von gestern angehört (hier mit Transskript zum Nachlesen untendran). Da bespricht er im letzten Viertel eine Studie aus Hongkong, in der Vergleiche zwischen nachvollziehbaren Ansteckungsereignissen und Inkubationszeiten gemacht wurden. "Am höchsten" wird knapp verfehlt, es passieren ca. 44% der Ansteckungen vorher, aber die Schlussfolgerung bleibt trotzdem richtig - Quarantäne nach Auftreten der ersten Symptome wird nicht reichen, und Quarantäne nach Stellung der Diagnose geht außer bei schweren Fällen fast ins Leere.
 
Beiträge
416
Ort
Burgdorf, Region Hannover
Velomobil
Quest
Ich denke, diese Schnelltests sind sehr wichtig, damit man möglichst viele Leute testen kann.
Das sehe ich auch so - aus den von @Cumulus genannten Gründen. Zur Zeit kommt es aber gerade auf, dass auch niedergelassene Ärzte diese Tests anbieten. Da besteht die Gefahr, dass den Getesteten nicht klar ist, dass dieser Test - auch wenn er negativ ausfällt - NICHT beweist, dass man nicht infiziert ist (sich aber so verhalten, als ob sie das wären). Daher bin ich kritisch, wenn es darum geht, dass man den Test gegen Zahlung selber durchführen lässt. Man muss das Testergebnis eben auch richtig bewerten können. Auch sind diese Tests meines Erachtens weniger sicher als PCR-basierte....
 
Beiträge
523
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Trike
Azub T-Tris 26
Ok so how does testing work?

You test people and if they are negative you lock them away from people who have not been tested?

You test them and if they are positive you lock them away with all of the people they have been in contact with while waiting for the test result?

For me a test is useful if someone gets sick - then they are tested then the doctor knows which disease they are suffering from...
 
Beiträge
416
Ort
Burgdorf, Region Hannover
Velomobil
Quest
You need tests to identify infected (PCR-tests) - to avoid further infections and to identify the cause of their symptoms (for adequate treatment).
And You need antibody-tests to find out, how many people within a population are immune,, because that´s the information you (in case, you´re a politician) need to know for further decisions (e.g. opening of schools, lockdown,.....)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
523
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Trike
Azub T-Tris 26
That bit I understand. Maybe the translation software is giving a wrong impression but having more tests will not stop people being infected if they are not confined at home. People need to stay home to not be infected. One of the now empty cruise ships still had traces of the virus after 17 days... source CNBC
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.571
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Österreich erwägt offenbar den Weg des Maximalen:


Das wird was..

Freundliche Grüße sendet
Wolf
 
Beiträge
416
Ort
Burgdorf, Region Hannover
Velomobil
Quest
That bit I understand. Maybe the translation software is giving a wrong impression but having more tests will not stop people being infected if they are not confined at home. People need to stay home to not be infected. One of the now empty cruise ships still had traces of the virus after 17 days... source CNBC
wich does not necessarily mean that it is still infectious.
 
Beiträge
416
Ort
Burgdorf, Region Hannover
Velomobil
Quest
Für die 25.000 unerheblich. Sie hatten den gleichen Schutz verdient, auch wenn sie alt und/oder vorerkrankt waren. (y)
Sicher. Allerdings sind Entscheidungen wie die aktuellen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens (hoffentlich) immer Ergebnis eines Abwägeprozesses. Sicher hätte man schon immer mehr gegen Grippe tun können (vor allem Hygiene) - aber es wäre vermutlich als unverhältnismäßig angesehen worden, wenn der Staat aufgrund einer Grippeepidemie konkrete Maßnahmen verordnet hätte.... dabei spielen natürlich auch Dinge wie die Angst vor dem Unbekannten eine Rolle (Grippe ist halt bekannt)....
 
Oben