Corona-Virus

Beiträge
10.312
Kleiner Gedanke am Rande: Ich könnte mir ja vorstellen, dass diejenigen, die bei Einführung einer Impfpflicht direkt die Demokratie gefährdet sehen ein böses Erwachen hätten, wenn darüber „basisdemokratisch“ , also via Volksentscheid abgestimmt werden würde.
Fake news!
Ernsthaft: Auf die Frage "Befürworten Sie eine Impfpflicht?" wäre meine Antwort wohl immer noch "Nein". Wenn ich mich aber im Kontext der Corona-Pandemie zwischen "Variante X" und "Impfpflicht" entscheiden müsste, wäre für jedes plausible "X" die Antwort "Impfpflicht". :unsure:

monatelange Nebenwirkungen nach einer Impfung mit Biontech
Magst Du die kurz beschreiben? Im Verwandtenkreis kenne ich Berichte über bis zu einer Woche, aber nichts mit Monaten.
 
Beiträge
81
@IchBins: Ich bin nicht davon ausgegangen das zu den Querdenker gehörst.

Ich nehme für mich auch nicht in Anspruch alles zu wissen. Und ich kann einige tiefgehenden Ausführungen hier im Faden nicht wirklich fundiert verstehen. Finde es aber super, dass die Sachen auch für Laien verständlich dargestellt werden. Danke an alle, die sich damit hier wirklich Arbeit machen.

Bei mir hat nur die These „Immunisierung durch Ansteckung“ Verwunderung ausgelöst. Weil wir in Deutschland gerade erleben, dass dadurch das Gesundheitssystem überfordert wird.

Und ja…. sowas macht mich gerade müde, weil gefühlt so viele gerade mit seltsamen Ansichten rumlaufen.
 
Beiträge
771
Magst Du die kurz beschreiben? Im Verwandtenkreis kenne ich Berichte über bis zu einer Woche, aber nichts mit Monaten.
Klar. Die hatte kurz nach der Impfung so eine Art Flechtenauschlag, keine Ahnung wie das genau heißt. Musste ca. 3 Monate mit einer Antibiotika-Salbe behandelt werden. Sind gespannt wie es im Februar aussieht, dann wäre die dritte Spritze fällig.

@NUNU
Alles gut, ich hab nur manchmal den Eindruck, dass man gleich in eine Ecke gestellt wird wenn man etwas fragt oder sogar kritisch hinterfragt.

Ich kann so vieles nicht nachvollziehen und kann auch verstehen wenn Menschen sich von allem abwenden. Die Medien und die Politik machen es nicht mehr leicht zu vertrauen.
 
Beiträge
13.193
Ein sachlicher Artikel hat eine sachliche Antwort verdient.
Dann sachlich: Seine -lt. SZ- geäußerte Meinung "ältere Zellen könnten nicht mehr lernen, die Antikörper zu produzieren." ist immunologischer Nonsens. Flat Earth society's B cell maturation.
Noch sachlicher:
Pürner schrieb:
Es gibt keinen ernsthaften Beweis, dass Urlaubsreisen ins Ausland die neuen Infektionsherde entstehen ließen.
Der Beweis wurde bereits für den Sommer 2020 anhand von Sequenzdaten erbracht.
Pürner schrieb:
Die Maske in der Öffentlichkeit und in den Schulen ist ein Symbol mit angsterzeugender Wirkung. Eine andere Wirkung hat sie nicht.
Prüfnormen, Publikationen, Test...
...alles vergebens.
Pürner schrieb:
Richtigerweise müsste es eine Inzidenz über #COVID19 geben, also die reine Zahl der tatsächlich Erkrankten.
Leider werden nur positive Labormeldungen aufsummiert. Das sieht dann viel dramatischer aus, als es in Wahrheit ist.
Naja, beim RKI gibt es einen Hospitalisierung-Index (ziemlich konstant etwa um 4% bis 5% der Inzidenz). War das einem ehemaligen Gesundheitsamtsleiter unbekannt oder macht hier jemand wider besseren Wissens Stimmung?
 
Beiträge
26.317
Flechte klingt aber jetzt nicht nach Nebenwirkung durch Impfung, sondern eher nach zeitlichem Zufall. So wie tausende nach einer Impfung sterben, so wie sie es auch ohne diese getan hätten.
 
Beiträge
16.208
Ich hatte 2 Wochen nach der Impfung Hunger ;)

Im Ernst, eine Bekannte von mir hats übel erwischt, vermutlich eine Allergie, nach 3 Tagen konnte sie wieder aufstehen. Aber selbst wenn ich gewusst hätte dass mir das auch passiert hätte ich mich impfen lassen, ich renn doch nicht ins offene Messer. Sie hat dann auch die zweite Impfung noch gemacht.

Vielleicht hat es geholfen dass wir so privilegiert waren schon im Januar dran zu sein, als die meisten Menschen nicht weder für Geld noch gute Worte an eine Impfung kamen...
 
Beiträge
205
Naja, möglicherweise sind sich die Menschen in den Ballungszentren dessen mehr bewußt, daß sie enger beieinander leben, und sind deshalb eher vorsichtiger...
In Leipzig-Connewitz drücken bestimmt die ganzen vermummten Linksradikalen den Schnitt. Wie die das in Dresden machen, keine Ahnung... Achja, da kommt das Gesundheitsamt nicht mehr hinterher.
 
Beiträge
11.770
du solltest dringend mal deine Angst in den Griff bekommen! Und das meine ich Ernst! Das ist auf Dauer wahrscheinlich wesentlich ungesünder als alle Viren zusammen!
Hier gibts einen schönen Bericht über Verängstigte -
Auf der Flucht vor der Impfung: Geschäftsmodell Querdenker-Exil Paraguay | Y-Kollektiv


Wie deutschsprachige nach Paraguay flüchten, weil sie sich nicht frei fühlen. Teils in Kolonien, in denen sie sich nicht frei bewegen können.

Gruß,

Tim
 
Beiträge
205
Kleiner Gedanke am Rande: Ich könnte mir ja vorstellen, dass diejenigen, die bei Einführung einer Impfpflicht direkt die Demokratie gefährdet sehen ein böses Erwachen hätten, wenn darüber „basisdemokratisch“ , also via Volksentscheid abgestimmt werden würde.
Genau. Und als nächstes stimmen wir dann basisdemokratisch ab, ob Velomobile nicht verboten gehören (die sieht man ja fast nicht). Demokratie ist auch die Tolerierung von anderen Meinungen und nicht nur einfach irgendwas entscheiden was gerade eine Mehrheit von knapp über 50% (der Leute die es zur Wahl geschafft haben) aus dem Bauch heraus mal stimmungsmäßig gut findet. (Wie erfolgreich Volksentscheide nach aufgeheizter Stimmung im Volk ist siehst Du am Brexit, wo danach auch wieder viel schreien, dass sei ja auch alles nicht wirklich demokratisch ...)

Ob die totale Impfpflicht überhaupt verfassungsmäßig ist, darüber ist man sich ja immer noch nicht einig.
 
Oben Unten