Continental Contact Urban in 406

Beiträge
723
Ort
Beckum
Velomobil
DF XL
Liegerad
Eigenbau
Habe auch seit letzter Woche rundum CC Urban, Montage war problemlos, auch der Rundlauf vom ersten Aufpumpen an sehr gut, kein Bollern o.ä.
32mm vorn und 47mm hinten sind ziemlich am Limit des Platzangebots, aber läuft ohne Schleifgeräusche, zumindest seit ich den hinteren Radkasten etwas gesäubert habe und einen leichtenSeitenschlag reduziert habe.
Mit Schwalbe SV7 Schläuchen in breit ist der Schlauch eher gefaltet als gedehnt... ich hoffe damit dann Plattenlos durch die dunkle Jahreszeit zu kommen.
Langsam/schnell/weissauchnicht, das muss ich mal im Januar vergleichen auf der Arbeitsstrecke. Bei den Freizeitfahrten war der Speed erstmal i.O.

LG und kommt gut ins Neue Jahr
Joerg
 
Beiträge
1.402
Ort
A-6900 Bregenz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Optima Baron
Kommt es mir nur so vor oder ist der Geschwindigleitsunterschied zwischen nass&trocken beim Contact Urban größer als bei anderen Reifen (z.B. Contact Speed)?
 
Beiträge
4.179
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Dass Zitat muss ich gleich mal posten:
Die Conti Urban gefallen mir immer besser. Keine Panne kaum Druckverlust als TL und @Cars10 ...ja sie sind etwas schneller geworden.
Eigene Meinung zum 42-406 habe das Gefühl (keien Messwerte) dass der doch ein gutes Strück zäher rollt als der 32-406. Allerdings ist es jetzt auch 10 Grad kälter, fast Gefrierpunkt, als vor drei Wochen. Das spielt sicher eine Rolle, auch die Weihnachtsfett-Rolle leistet ihren Beitrag.
 
Beiträge
854
Ort
Berlin
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Auch wenn es nicht zum Contact Urban gehört, aber immerhin zur Problematik des zähen Laufs bei Kälte. Dieses Jahr bin ich mit dem G-One Speed 40-406 tubeless auf dem Wolf bei Temperaturen um den Gefrierpunkt (kälter war es diesen Winter hier noch nicht) gefühlt deutlich flotter unterwegs, als letztes Jahr im Winter. Der Unterschied: letztes Jahr hatte ich hinten den Conti Speed King 55-559 tubeless drauf und dieses Jahr den Rene Herse Naches Pass 44-559, ebenfalls tubeless.

Letzes Jahr hätte ich noch gesagt; der G-One Speed läuft bei Kälte spürbar zäher. Dieses Jahr kann ich berichtigen; der G-One Speed läuft auch bei Kälte sehr gut. Letzten Winter ist er durch den hinteren Reifen ausgebremst worden.
 
Beiträge
1.203
Stimmt, ich hoffe auch immer, dass man was vergleichbares zum halben UVP bekommt.
 
Beiträge
4.179
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
was vergleichbares zum halben UVP bekommt
Sogar 1/4 UVP um wieder den Bogen zurück zum Contact Urban zu machen. :giggle:
Läuft fast so gut wie der G-One Speed. Ist besser als der Contact Speed. Hält deutlich länger als ein ProOne. Sammelt weniger Glasscherben als Maxxis DTH. Ist so unkaputtbar wie ein Marathon (ohne +) und je öfter ich dies schreibe, de so schöner sieht er aus.
 
Beiträge
1.890
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
Eigene Meinung zum 42-406 habe das Gefühl (keien Messwerte) dass der doch ein gutes Strück zäher rollt
...bei Minusgraden. War gestern bei bis zu -4°C unterwegs. Klar hatte ich am Ende auch knapp 140km auf dem Tacho stehen, aber der zähe Lauf kam sicher nicht nur von schlappen Beinen. Allerdings: Nach einer Pause stellte ich das Rad wieder auf die Fahrbahn und rutschte dabei mit den Radschuhen leicht. Also vorsichtig weiter und immer wieder mal hinten angebremst, um zu testen, wie die Straße gerade so ist. Aber nö, der Reifen scheint mehr Grip zu haben als meine Radschuhe ;) Auf einer deutlich eisigen Brücke blockierte es hinten dann schon mal recht früh, aber auch das war noch ok.
 
Beiträge
4.179
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Wenn Conti den jetzt noch in 35-559 produzieren würde ... :love:
aber nein, die machen 47 und 50 und 55 :mad:o_O
In 406 geht es doch auch als 32 und 42 und 50.
Bei 622 will ich gar nicht erst nachschauen (28, 32, 35, 37, 40, 42, 47, 50, 55 Hallooooo, gehts noch?)
 
Beiträge
7.294
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Bei 622 will ich gar nicht erst nachschauen (28, 32, 35, 37, 40, 42, 47, 50, 55 Hallooooo, gehts noch?)
Als ich mir ein 29er Hardtail UP gekauft habe, hatte ich mir zuerst überlegt, dass ich sicher nicht auf so einen blöden Durchmesser setzen werde...
Bis ich kapiert habe, dass das ja normale 622er Felgen sind.

80% der Zeit fährt dieses "29er" als "28er" durch die Gegend.
Diese Sommerreifen sind auch Conti Contact.

Zur Zeit bewegt's sich aber artgerecht auf breiteren Stoppelreifen durch Stadt und Land.
 
Beiträge
1.203
Schmale Reifen bei 26"/559 Rädern sind halt eher unüblich. Wer fährt sowas schon außer ein paar Liegeradler? (Und das die den Urban entdecken hat Conti vermutlich nicht eingeplant). Davon abgesehen ist 559 momentan eine Auslaufgröße, da sind 3 verschiedene Breiten schon Luxus.

Schmale 20" findet man hingegen bei vielen Klapprädern.
 
Beiträge
1.203
Wenns nach mir gehen würde, würde ich das auch anders Verteilen., z.B. jeweils miondestens eine Größe für 507, 305 und 355 anstatt 9 in 622 (ich hab gar kein Rad mit 28"). Bei den vielen Feinabstufungen frag ich mich, ob Leute Ersatzreifen genau nach den Nummern auf dem Reifen kaufen. Also z.B. genau ein 37-622, weil man eh nicht weiss, was die einzelnen Nummern bedeuten. Auf der anderen Seite ist es auch wirklich praktisch den breitesten noch möglichen Reifen fürs Rad bekomme zu können ohne dass einem das Wasser an Schutzblech vorbeispritzt, weil es ein klein wenig zu schmal ist.
 
Beiträge
1.984
Ort
Rendsburg
Kommt es mir nur so vor oder ist der Geschwindigleitsunterschied zwischen nass&trocken beim Contact Urban größer als bei anderen Reifen (z.B. Contact Speed)?
Das muss ich eindeutig bejahen Und habe ich heute auch wieder bemerkt. Nässe ist wie Klebstoff Und bei Null Grad auch schon sehr zäh!

Aber es gilt
Sogar 1/4 UVP um wieder den Bogen zurück zum Contact Urban zu machen. :giggle:
Läuft fast so gut wie der G-One Speed. Ist besser als der Contact Speed. Hält deutlich länger als ein ProOne. Sammelt weniger Glasscherben als Maxxis DTH. Ist so unkaputtbar wie ein Marathon (ohne +) und je öfter ich dies schreibe, de so schöner sieht er aus.
uneingeschränkt und ist daher für mich der Winterreifen der ersten Wahl.

Ist halt gutes Training ! Heute Nachmittag bei 4 Grad bei teilweise Regen musste ich schon 200 Watt bemühen um einen Schnitt von 39,5 zu fahren.
Heute Morgen bei fast 0 Grad 190 Watt für einen 37er Schnitt!
Sind halt Winterpokalreifen.....;)
 
Beiträge
224
Ort
Reinbek
Velomobil
Alpha 7
Trike
Velomo HiTrike GT
Wie ich schon geschrieben habe, sehe ich auch so.

Der Contact Urban 32-406 ist mein Winterreifen am Alpha7. Ich fahre den Contact Urban tubeless und nach jetzt 2000 km keinen Platten oder sichtbaren Verschleiß.
Er hat aber auch einen spürbaren größeren Rollwiderstand.
Ist aber nach der jetzigen Laulfeistung besser geworden. Wird wahrscheinlich, wie der Contact Speed, seine 8000 km halten.
 
Beiträge
48
Ort
Wismar
Velomobil
Milan
Das Nässe beim Urban deutlich bremst ist mir auch aufgefallen. Heut morgen im strömenden Regen knapp nen 41er Schnitt, heut Nachmittag bei fast trockener Straße ein 43,5er Schnitt. Aber sonst immer noch keine Panne, nach 4500km und so gut wie kein sichtbarer Verschleiß und super Nasshaftung.. .. (y)
 
Oben