Cleat-Einstellung nach Symptomen

Beiträge
331
Ort
Marburg / Stuttgart
Liegerad
Challenge Hurricane
Trike
HP Gekko
Ich suche ein Verfahren, um SPD-Cleats systematisch korrekt einzustellen. Kennt ihr da was?

Hintergrund:
Ich bin noch nicht allzu lange in der Welt der seriösen Radfahrer unterwegs, man entschuldige mir also meine Unwissenheit. Ich fahre seit knapp einem Jahr mit SPD-Schuhen (mit SH-56-Cleat) und habe mir nun mal Winterschuhe fürs Rad gegönnt. Die Cleats für die bisherigen Schuhe habe ich mir, unwissend und faul wie ich bin, direkt beim Kauf der Schuhe im Fahrradladen montieren lassen und erstaunlicherweise hat das bisher auch einigermaßen gepaßt.
Die Winterschuhe habe ich in Ermangelung eines erreichbaren Händlers im Internet gekauft und die Cleats (SH-51) drangeschraubt und sie ungefähr in der Position wie bei den anderen Schuhen ausgerichtet.
Nun aber das Problem: Ich bekomme Schmerzen beim Fahren, irgendwas paßt mit der Einstellung nicht. Gibt es irgendwo ein Vorgehensmuster, wie die Cleats anzupassen sind, abhängig davon, wo es schmerzt? Es gibt ja tausendundeine Verstellmöglichkeit, wie fange ich da an, die ordentlich einzustellen? Ich habe auch das Gefühl, daß die SH-51 weniger Seitwärtsspiel haben und deutlich schwerer auszuklicken sind, vielleicht waren die SH-56 auch nicht optimal eingestellt und dieses Problem wurde nur durch die bessere Beweglichkeit nicht so offensichtlich? "Nach Gefühl" einstellen bringt bei mir leider nichts, mein Gefühl ist nicht gut.
 
Beiträge
1.834
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
Die 56er sind zum Ausstieg nach allen möglichen Richtungen gedacht. Ich finde sie am Liegerad ungeeignet bis gefährlich, weil mir, als ich die Dinger damals noch unwissend montiert hatte, bei der ein oder anderen Beschleunigung das Bein entgegen geflogen kam, weil sich die Cleats vom Pedal gelöst hatten. Es kann aber gut sein, dass sie etwas mehr Beweglichkeit ermöglichen - das erreicht man mit etwas eingeschliffenen/verschlissenen 51ern aber auch wieder ;)
Generell stelle ich die Cleats so ein, dass sie ungefähr mittig unterm Ballen sind. Ein bisschen orientiere ich mich dabei aber auch an Schuhen, die ich schon habe. Wenn das Ärger macht, dann justiere ich nach. Mal ein bisschen nach außen, mal ein bisschen nach innen, oder ich drehe die Cleats ein wenig. Völlig symmetrisch muss es nicht sein, das sind Menschen ja auch nicht immer. Für die Fußstellung wird mitunter empfohlen, sich z.B. auf einen Tisch zu setzen und die Füße baumeln zu lassen, dann sieht man, wie sie sich gerne ausrichten wollen und kann dazu passend die Cleats an die Schuhe schrauben. Ich hatte das mal gemacht, das passte gut dazu, wie die Cleats eh schon dran waren.
Den Unterschied zwischen 51ern und 56ern kannst Du ja ausschließen, indem Du die 56er an die neuen Schuhe schraubst oder die 51er an die alten. Wenn das Wohlfühlen mit den 56ern mitwandert, dann liegt es wohl an den Cleats. Wenn nicht, dann weißt Du zumindest, dass Du die 51er fahren kannst.
Wo schmerzt es denn? Am Fuß oder am Bein/Knie? Je nachdem kann man sicherlich schon was raten.

Gruß,
Martin
 
Beiträge
462
Ort
Hamburg/Utrecht
Velomobil
DF XL
Liegerad
Challenge Taifun
Ich suche ein Verfahren, um SPD-Cleats systematisch korrekt einzustellen. Kennt ihr da was?
...
Nun aber das Problem: Ich bekomme Schmerzen beim Fahren, irgendwas paßt mit der Einstellung nicht. Gibt es irgendwo ein Vorgehensmuster, wie die Cleats anzupassen sind, abhängig davon, wo es schmerzt? Es gibt ja tausendundeine Verstellmöglichkeit, wie fange ich da an, die ordentlich einzustellen? Ich habe auch das Gefühl, daß die SH-51 weniger Seitwärtsspiel haben und deutlich schwerer auszuklicken sind, vielleicht waren die SH-56 auch nicht optimal eingestellt und dieses Problem wurde nur durch die bessere Beweglichkeit nicht so offensichtlich? "Nach Gefühl" einstellen bringt bei mir leider nichts, mein Gefühl ist nicht gut.

Ist jetzt auch nicht super-wissenschaftlich, aber ich mach das so: Ich zieh die Schuhe erstmal so an und guck, wo im Schuh ungefähr mein Fußballen sitzt.. Dann stell ich das Halteblech im Schuh auf ungefähr diese Position, setze die Schrauben ein und fang an die Cleats anzuschrauben...
Während des Anschraubens schau ich dann noch, dass die Cleats in Richtung der Fußspitze zeigen(viele meiner ehemaligen Schuhe hatten dafür sogar eine Markierung an der Sohle) und dass links und rechts vom Cleat in etwa gleich viel Platz zur Sohle ist und bisher hat das immer so gepasst, ganz ohne millimeterweises Cleatschieben :)

An den Pedalen hab ich damals bei SPD nie groß geschraubt, außer vielleicht mal die Auslösestärke(mehr ist da am Pedal ja nicht einzustellen) erhöht, wenn es kein sattes KLOCK mehr gab.. Aber ich fahr auch erst wieder seit ein paar Wochen SPD und war vorher jahrelanger Eggbeater-Fahrer, da gibts am Pedal selbst nichts einzustellen :)
 
Beiträge
2.115
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Sind die probleme an beide seiten vorhanden oder nur an eine? Wenn der fuss weh tut kann es auch ein nicht gut passender schuh sein.

Im laufe der jahre hab ich bemerkt das ich meine fusse gern etwas breiter aus einander habe. Noch ein tip, wenn mann an die schuhe rum schraubt hatt mann sie in der regel andersrum als die auf dem pedal stehen. Mit sohle nach oben ist links eigentlich rechts. :whistle:

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
462
Ort
Hamburg/Utrecht
Velomobil
DF XL
Liegerad
Challenge Taifun
Sind die probleme an beide seiten vorhanden oder nur an eine? Wenn der fuss weh tut kann es auch ein nicht gut passender schuh sein.
Guter Tipp, ich hab mir jahrelang eingeredet, die nach >100km am Stück brennenden und schmerzenden Füße wären einfach so gewachsen und nach ein paar Schritten gehen oder ner sonstige Pause abseits vom Rad gings wieder.. Und dann hatte ich jetzt letztens ein paar WIRKLICH zu schmaler Schuhe(merk ich aber immer erst auf dem Rad, nie im Schuhladen, weil ich engere Schuhe eigentlich mag) und da wurds auf der Überfahrt von Hamburg nach Utrecht zum Schluss schon nach 50km unerträglich...
 
Beiträge
1.025
Ort
Düsseldorf
Velomobil
Quest
Liegerad
Nazca Pioneer
Es gibt ja tausendundeine Verstellmöglichkeit
Und das aus gutem Grund, denn jeder Fuß ist halt anders. Das probieren kann dir niemand abnehmen, ich hab auf Tour immer nachustiert
bis es für mich ok war. Dauert halt. Die Schuhe nie zu fest schnüren.

Richtig schmerzfrei konnte ich allerdings erst mit Kunststoffverstärkten Einlegesohlen fahren.

Gruß
Andreas
 
Beiträge
773
Ort
86529
Velomobil
Quest Carbon
Ein einschneidender Schritt war der Wechsel von großzügig geschnittenen MTB Schuhen mit SPD Cleats auf die dann doch eher Presswurst- ähem, Quetschfußgeschnittenen Rennradschuhen mit Look/Keo Cleats.

Sowohl, was die die Leistungsübertragung betrifft, als auch bezüglich der Leidensfähigkeit im Einstellmarathon oder im Alltagsgebrauch.

Leistungsübertragung 1A, Passform für meine breiten 42er Quadratlatschen optimierungsfähig.

Wären das nun sündhaft teure Lederschuhe, würde ich sagen, daß es sich mit den Schuhen so verhält, wie mit nem feinen Ledersattel.

Aber die aktuellen Plasteschuhe sind sowas von unbelehbar bzgl. geforderter Passform...
 
Beiträge
16.148
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Ich suche ein Verfahren, um SPD-Cleats systematisch korrekt einzustellen. Kennt ihr da was?
zunächst einmal: jeder Jeck ist anders! das bedeutet: Eine Stellung die bei anderen funktioniert, kann bei dir Probleme geben.

Grundregel aus meiner Sicht: Die Fußstellung darf keinen Drehdruck(Torision) aufs Knieausüben. Also gucken, wie die Füße stehen müssen um die Knie gerade nach vorn und ohne Drehdruck auszurichten. Meistens hat man dann eine leichte V-Stellung (Hatte diesbezüglich schon Dispute mit einem Pysiotherapeuten, der wollte dass ich die Füsse unbedingt parallel führe) .Nach meiner Erfahrung gehen die Schuhhersteller davon aus dass die Längsachse des Fußes von der Fersenmitte durch den großen Zeh geht.

Es kann aber auch sein das deine Knie die feste Einstellung im Pedal nicht mögen, bei RR-pedalen ist das meist schlimmer als bei SPD.
Ich fahre daher schon seit Jahren Pedale von Time, die seitliche Drehfreiheit haben.
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
8.495
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Nach meinem Dafürhalten müssen sich die Knie immer erst auf neue Schuhe "einschleifen". Bis es soweit ist mit reduzierter Belastung fahren und nicht übertreiben. Dafür kann man sich an ziemlich schräge Fussstellungen gewöhnen. (Z.B. ungekröpfte Kurbeln mit vorstehendem Schlumpfknopf geht schon sehr in Richtung X-Beine.)

Die SPD-Cleateinstellung geht aber immer nach dem gleichen Prinzip: Innere Auslöseschwelle so dass der Schuh gerade so an der Kurbel schleift. Dann hat man die maximale Bewegungsfreiheit.
 
Oben