Christians Velomobil-Thread

Beiträge
1.918
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Hab ich mir mal bestellt; wenn sie da sind, berichte ich. Besser passende scheint es nicht zu geben, aber vielleicht sind die ja gut genug.
So, hier jetzt endlich auch mal mein Magnet-Bericht:
  • Wie man schon bei @ChristianW lesen konnte, passen die 7/3x4mm-Konusmagnete einigermaßen gut in die Vertiefungen für die Schraubenköpfe.
  • Der Magnet ist etwas kleiner und niedriger, aber dafür könnte man ihn oben abkleben, oder auch unten herum mit doppelseitigem Klebeband einkleben (1. Bild).
  • Wenn der Konusmagnet ganz tief drin sitzt, ist der Überstand unten zu breit für die einlaminierte Mutter. Wenn man diese etwas anschleift (z.B. mit einem Dremel und passenden Schleifkopf), passt der Magnet besser (siehe 1. und 2. Bild).
  • Ich wollte die Muttern nicht rausbrechen, sondern den Originalzustand möglichst beibehalten. (Auch, weil das VM nur geleast ist.)
  • Der Konusmagnet hält nur sehr schwach an der Mutter. Also habe ich mir noch Zylindermagnete gekauft; 3 mm Durchmesser, 3 mm lang. Diese passen exakt in die Löcher der Muttern, und ebenso exakt auf die Konusmagneten (siehe 3. Bild).
  • Zudem habe ich mir noch Scheibenmagneten gekauft, 10 mm Durchmesser, 1 mm hoch, die unten gegenhalten können.
  • Leider war die Haftkraft enttäuschend; die Scheibenmagnete sind wohl doch zu schwach, und so lange die Muttern drin sind, ist der Abstand zwischen Konusmagnet und Gegenseite einfach zu groß.
  • => So einfach geht es nicht; aber vielleicht fällt mir noch eine andere Möglichkeit ein.
P1023271_small.jpgP1023270_small.jpgP1023269_small.jpg
 
Beiträge
866
Ort
34439 Willebadessen
Velomobil
DF XL
Habe es heute mit den Magneten probiert. Halten super. Seitliche Klappe ebenfalls. Allerdings stehen die Kegel auf den Minischeiben in den alten Löchern auf. Deckel hat etwas großen bzw. hohen Spalt. Besorge mir D10x2 und Klebe sie unten drunter. Berichte demnächst.
 
Beiträge
442
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Was bezeichnest du da als sweet Spot und wo liegt der bei der Eagle x12 und wo bei anderen Schaltungen?
Bin sehr neugierig!
Ich auch. Ernsthaft: Ich habe keine Ahnung, was ich damals damit meinte... :unsure:
Vielleicht, dass man ohne vorne das Kettenblatt zu wechseln einen sinnvollen Schaltungsbereich hat?
Oder eine blöde Floskel, die mir gerade durch den Kopf schoss?
Im Zweifel Nonsense... Vielleicht fällt mir noch was ein.

Habe mir wegen der Schaltkräfte jetzt noch teflonisierte Bowdenzüge bestellt - muss ich noch einbauen.
Und will auf Lenkerendschalthebel umstellen - dann sieht man ungefähr, welchen Gang man hat - kommt hoffentlich auch bald.
Auch die Bremsen gehen metallisch knirschend schwerer als vorher - liegen auch schon teflonisierte Züge da.

Habe es heute mit den Magneten probiert. Halten super. Seitliche Klappe ebenfalls. Allerdings stehen die Kegel auf den Minischeiben in den alten Löchern auf. Deckel hat etwas großen bzw. hohen Spalt. Besorge mir D10x2 und Klebe sie unten drunter. Berichte demnächst.
Super! Seite muss ich noch. Vorne konnte ich am Wochenende sogar noch zwei Vorteile erkennen:
1. Man hat das Ding am Berg schnell raus, um für etwas mehr Kühlung zu sorgen. Einfach links seitlich verstauen
2. Beim Wiedereinsetzen "fluppt" es durch die Punktmagnete quasi von selbst in Position. Muss man gar nicht so genau ansetzen.
Sicherungen habe ich noch nicht verbaut. Hat bei etwa 70 km/h auch so gehalten. Aber überlege noch. Vielleicht doch noch Nasen vorne und Klett hinten...

So, hier jetzt endlich auch mal mein Magnet-Bericht:
  • (...)
  • Leider war die Haftkraft enttäuschend; die Scheibenmagnete sind wohl doch zu schwach, und so lange die Muttern drin sind, ist der Abstand zwischen Konusmagnet und Gegenseite einfach zu groß.
  • => So einfach geht es nicht; aber vielleicht fällt mir noch eine andere Möglichkeit ein.
Schade, aber danke für das Feedback.
Also der "Stack" mit zwei Magneten von unten reicht nicht?
Zieht der Kegel dann den kleinen Zylinder mit raus?
Bei mir waren die Scheiben übrigens so schwach geklebt, das Rausbrechen und später wieder ankleben überhaupt kein Problem gewesen wäre...
Stehen die Muttern bei Dir auch nach unten oder oben im Karbon?
 
Beiträge
5
Folgende provisorische Lösung hat bei mir die erste Probefahrt gut überstanden.
-Magnetkonus von oben mit Isolierband auf dem Deckel gesichert.
- ursprüngliche Muttern angesenkt, damit der Konus tiefer in der Mutter sitzt.
- von unten Magnete (d=7) auf der U-Scheibe fixiert.

Habe vorne die mittige Schraube gekürzt und drin gelassen. Ist aber wahrscheinlich nicht nötig.
Als nächstes möchte ich noch die U-Scheiben senken, damit die unteren Magneten näher kommen.

Bei dieser Lösung hat man immer noch Gewinde übrig, falls man wieder zurückbauen möchte
 
Beiträge
429
Ort
Lampertheim
Velomobil
Mango Plus
Liegerad
Nazca Fiero
hat sich eigentlich einer mal die Mühe gemacht zu schauen was für Magnete am besten rein passen?

hab eben nochmal aus langer weile geschaut (besitze ja kein DF mehr) und noch die beiden hier gefunden


vielleicht geht es mit einem von den Besser
 
Beiträge
442
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Beiträge
442
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Hallo @ChristianW ,
Wo meinst du damit? Neben dir? Könntest du da bitte ein Bild einstellen, wie das dann aussieht?
Geht das während der Fahrt?
Äh. Ja.
Also ich habe links neben dem Sitz bis nach hinten im DF ja quasi "Laderaum".
Wenn es größer/dicker ist, stoße ich links ggf. mit Arm/Ellenbogen an, dann schiebe ich die Sachen noch etwas nach hinten.
Da man am Berg ja eh langsam ist, geht das eigentlich: Eine Hand greift oben, die andere drückt von unten kurz die Kante hoch, dann abheben, nach hinten nehmen, senkrecht neben sich runter schieben, waagerecht drehen und nach hinten neben/hinter den Sitz schieben.
Das mache ich auch so mit dem Schaumdeckel. Wenn man aufpasst, dass der nicht fliegen geht (erst die seitlichen Klettbänder lösen, dann erst den mittleren, wenn man den Schaumdeckel mit der anderen Hand sichert), geht das auch mit dem Schaumdeckel.
Ich knicke den einfach in der Mitte - das ist nicht jedermanns Sache und sieht dann nicht mehr schön aus, geht aber - der landet dann auch hinten links neben dem Radkasten, wo auch Reservereifen, Werkzeug und ggf. Gepäck sind (bei Gepäck wird es natürlich irgendwann eng).

Reicht das so, oder willst Du noch ein Foto vom Innenraum meines DF? Ich denke, Deins sollte ähnlich aussehen... :sneaky:
 
Beiträge
84
Ort
53844 Troisdorf
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP Speedmachine
Danke für die Erläuterung. Dann brauche ich kein Foto. Ich hatte zuerst gedacht, du verstaust es irgendwo vorne und das konnte ich mir nicht vorstellen. :)
 
Beiträge
442
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Danke für die Erläuterung. Dann brauche ich kein Foto. Ich hatte zuerst gedacht, du verstaust es irgendwo vorne und das konnte ich mir nicht vorstellen. :)
Hmmm. Vorne wäre natürlich noch genialer...
Oder so Laderaumklappen wie das SpaceShuttle, die man mit Scharnieren einfach nach außen öffnen kann und gar nicht verstauen muss... :unsure:
 
Beiträge
554
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
Oder so Laderaumklappen wie das SpaceShuttle, die man mit Scharnieren einfach nach außen öffnen kann und gar nicht verstauen muss.
Sprich Doch mal mit den Bastlern hier, die mittels Modellbau - Servomotoren basteln. Hatte nicht @Kraeuterbutter da nicht Erfahrung mit? Sähe bestimmt ziemlich cool aus, wenn sich mitten in der Fahrt die Wartungsöffnung "wegfaltet". Sollte nur ein paar hundert Gramm wiegen :sneaky:.
 
Beiträge
442
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Sprich Doch mal mit den Bastlern hier, die mittels Modellbau - Servomotoren basteln. Hatte nicht @Kraeuterbutter da nicht Erfahrung mit?
Halloho? Ich bin selbst Bastler und sehr wohl imstande, per Arduino oder ähnlichem das notwendige PWM-Signal für Modellbauservos zu generieren. :rolleyes:
Hatte neulich auch mal diese Servomotoren für KFZ-Frontscheinwerfer in der Hand. Die hatten statt PWM einfach einen Spannungspegel im Bereich 0 < X < 12 V (vermutlich irgendwas 2..10) - das lässt sich sogar einfach per Widerstandsnetzwerk und der VM-Bordspannung betätigen und ist viel robuster (aber natürlich langsamer und vermutlich auch schwerer). :unsure:
Blöd ist natürlich die Trennung im tiefsten Punkt. Wird dadurch nicht unbedingt dichter mit der Klappe... Aber ich sehe schon sehr viele Tuning- und Styling-Optionen.

Und dann kommt Daniel vorbei, schüttelt den Kopf und fegt das ganze mit einer gewürzten Kommentarsalve beiseite und hat im nächsten VM direkt die super-simpel-Lösung ganz ohne Elektronik... Wenn ich nur jetzt schon wüsste, wie die aussieht. :sneaky:
 
Beiträge
554
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
Halloho? Ich bin selbst Bastler
Bitte entschuldigen Sie vielmals, Euer Hoch - äh, Bastelwürden. Es lag mir fern, Ihre Fähigkeiten in Abrede zu stellen. (Wo ist jetzt hier das "devote Körperhaltung einnehmen" - Smiley? Ah ja, hier:
1588591592853.png
.

Hi @ChristianW , dass Du Dein DF schon massiv optimiert hast, ist mir nicht entgangen. Ich hatte halt irgendwo im Hinterkopf so eine elektrische Scheinwerferverstellung, die ich im Forum gesehen hatte...und warum "bei Null" anfangen, wenn es schon eine ähnliche, eventuell anpassbare Konstruktion gibt?

Freue mich auf unser nächstes persönliches Treffen. Mir gefällt die Magnetlösung für den Wartungsdeckel extrem gut!

Roger
 
Beiträge
442
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Bitte entschuldigen Sie vielmals, Euer Hoch - äh, Bastelwürden.
Entschuldigung akzeptiert. :giggle: Und manchmal frage ich mich, ob das wirklich alles "Optimierung" ist oder einfach nur wilder Spiel- und Basteltrieb...
Die beste Lösung ist ja so oft die simpelste und das ist nicht unbedingt die, die einem technisch denkenden Menschen als erste einfällt.

Freue mich auf unser nächstes persönliches Treffen. Mir gefällt die Magnetlösung für den Wartungsdeckel extrem gut!
Ja. Wenn Bonn nicht so weit weg wäre, würde man sich häufiger sehen...
Du hast doch auch Magnete im Deckel. Das war beim DF nur ein Retro-Upgrade um halbwegs auf Alpha-Standard zu kommen.
Von nahem sieht es dann auch sicher nicht so schön aus wie beim Alpha.

Wo ist eigentlich noch mal das Klett am Alpha Deckel - vorne oder hinten? Und warum? :unsure:
 
Beiträge
554
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
Klett hat der Alpha rundherum - bis auf den “Querstreifen“ nahe des Süllrandes.
Warum? Dort tropfte wohl gerne Wasser durch. Der Magnetstreifen ist zumindest bei mir bisher dicht.
Warum nur dort? Ich kann nur vermuten: Hm, Gewicht? Haltekraft des Streifens nicht hoch genug? Nicht flexibel genug im Bugbereich, wo der Deckel stark gewölbt ist?

Gruß,
Roger
 
Beiträge
67
Ort
Köln
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Sodale, endlich habe ich meine Neodyme auch verbaut.

Für unten hatte ich zuerst 3 x 3 mm Magnete in die Muttern einkleben wollen, hätte aber, wie die anderen auch, in den Muttern eine Senkung einschleifen müssen, damit die Konusmagnete tief genug reingepasst hätten. Da die Muttern relativ easy rausgehen habe ich sie lieber doch entfernt und die gleichen Magnete verwendet, wie Christian also unten zylindrisch 6 x 1,5 mm, oben konisch 7/3 x 4 mm dick.

Die unteren Magnetscheiben habe ich erst mit einer 6er U-Scheibe aus VA und einer Kunststoffscheibe zusammengeklebt und die so vorbereiteten Magnetstücke dann in der Karosse mit Silikon angeklebt. Leider ist ein Magnetstück losgegangen, die muss ich nochmal neu mit Silikon befestigen.
IMG_20200503_141706a.jpg
IMG_20200504_073733a.jpg

IMG_20200504_172224a.jpg
IMG_20200504_102131a.jpg


Der Deckel ist auch fertig. Im letzten Foto ganz unten sind die Deckelmagnete zusätzlich mit selbstklebender Alufolie gesichert. Leider sitzen nicht alle Konusmagnete so hübsch, wie der eine Musterknabe.
IMG_20200504_172010a.jpg
IMG_20200505_063152a.jpg

IMG_20200505_063117a.jpg
IMG_20200505_072854a.jpg


Wenn ich das eine lose Magnetstück unten mit Silikon wieder fest habe, werde ich sehen, wie das funnzt.

Schönen Gruß
a n d r e a s
 
Beiträge
84
Ort
53844 Troisdorf
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP Speedmachine
Hallo terr4ndres,
sehr interessant. Ich habe ein paar Fragen:
Was ist das für ein Silikon, mit dem du da klebst?
Was sind das für Kunststoffscheiben und die selbstklebende Alufolie? Hast du dazu Bezugsquellen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
67
Ort
Köln
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Hallo Stephan,

das Silikon ist billiges Baumarkt-Silikon, von Bauhaus glaube ich. Für die Scheiben habe ich ein Stück Kunststoff liegen gehabt, von dem ich nicht mehr weiß, was es im ersten Leben einmal war. Die selbstklebende Alufolie ist aus einem Baustoffhandel, uralt. Damit sind mal Folien einer Dachisolierung in Bahnen aneinander geklebt worden wenn ich mich nicht irre.

IMG_20200505_140742a.jpg
IMG_20200505_135458a.jpg


Schönen Gruß
a n d r e a s
 
Beiträge
67
Ort
Köln
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Die unteren Magnetscheiben habe ich erst mit einer 6er U-Scheibe aus VA und einer Kunststoffscheibe zusammengeklebt ...
ERGÄNZUNG:
Als Kleber für die Einzelteile der Magnetstücke, habe ich UHU Endfest genommen, ist ein Zweikomponenten Epoxykleber. Auch für die Konusmagnete im Deckel habe ich diesen Epoxykleber benutzt. Mit dem Silikon sind nur die vorbereiteten Magnetstücke unten in der Karosse angeklebt.
IMG_20200504_081658a.jpg
 
Oben