Challenge Hurricane, kleiner Zwischenbericht

Beiträge
54
Nach 1400 Km mit dem Challenge Hurricane seit 11/20 traue ich mich einen Zwischenbericht für die Wintermonate zu schreiben.
Nach den anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Fahren, ungewohnt nervöser Tiller Lenker und flacher Position insbesondere beim Stadtverkehr- zum Glück einer kleinen Stadt- habe ich dieses Rad richtig lieb gewonnen. Es trifft alle Aussagen des Forums. Nach 500 Km beherrscht man das Rad, nach 1000 Km hat sich die Muskulatur langsam angepasst und ab jetzt bekomme ich richtig Spaß an der Sache und freue mich jedes mal drauf zu sitzen/liegen. Bis jetzt waren alle Kilometer fast täglich mit kurzen Ausflügen von 10 bis 30 km Strecken absolviert. Das Wetter scheint peu à peu deutlich besser zu werden, so dass ich etwas längere Ausfahrten plane. Jetzt ist aber ein anderes Rad dazu gekommen, ein Bacchetta Giro 26", das sich total anders fahren lässt. Sehr bequem auch, aber anders! und auch schnell. Ich werde die Fahrten mit beiden Rädern teilen 50/50 und irgendwann erneut berichten.
Leute, liegenfahren macht Spaß ohne Ende!
Danke Euch allen für die zahlreichen Tips und SloMo für das Bacchetta!
 
Oben