Carbon Laufradabdeckung wie befestigen ?

Beiträge
339
Hallo
Habe mir von Ghinko Carbonlaufradabdeckungen bestellt wie befestige ich die am besten ? Müsste auf die Felge geklebt werden . Welchen Kleber nimmt man da am besten ? Einfacher Sekundenkleber oder reicht Allzweckkleber ? Oder was ganz anderes ?
 
Beiträge
33
Ort
Hannover
Hallo,
meine ganz persönliche Strategie wäre, es nicht dauerhaft zu verkleben, sondern eine geringe Flexibilität und spätere Lösbarkeit der Verbindung zu erhalten.
Sehr gute Erfahrungen habe ich mit den 3M VHB Klebebändern gemacht, die in vielen Bereichen der KFZ-Industrie benutzt werden.
Welches spezielle Band für eine Materialpaarung wie Carbon / Alu in Frage kommt, würde ich mit dem „Kennenlernpaket VHB“ ausprobieren.
Möglicherweise verbietet sich aber ein Klebeband wegen der auftragenden Dicke.
Dann würde ich auf Kontaktkleber setzen.
 
Beiträge
339
Hab es jetzt erstmal mit Panzertape provisorisch für die gleich beginnende Testfahrt gemacht...ich schaffe es nicht die Carbonscheiben zum aufliegen auf der Felge zu bekommen ...auf einer Seite hebt die sich ab wenn sie auf einer Seite anliegt ...mal schauen wie ich das regele...wäre nicht Klettband eine Alternative? Auf die Felge kleben und dann Scheibe rauf ? Hat das schon mal jemand getestet? Dann wäre die Scheibe immer demontierbar .

Panzertape ist natürlich nur eine Lösung bis zum nächsten Regen ...
 
Beiträge
339
Bin nun paar Km gefahren leider kam Starkregen und wie erwartet hielt Panzertape nicht . Ich hoffe man kann die Laufradabdeckung an diese Laufräder montieren ich mache sobald ich zuhause bin mal Foto bzw Video .
 
Beiträge
3.901
Ort
86399 Landkreis Augsburg
Velomobil
Strada Carbon
Carbonlaufradabdeckungen ....... wie befestige ich die am besten ? Müsste auf die Felge geklebt werden . Welchen Kleber nimmt man da am besten ? Einfacher Sekundenkleber oder reicht Allzweckkleber ? Oder was ganz anderes ?
Keinesfalls Sekundenkleber. Der ist zu spröde.
Wenn sie nicht mehr lösbar sein soll, könnte Uhu Max Repair extreme gehen. Der klebt sehr gut.
Der ist elastisch und überbrückt Spalte. Letztere sind wahrscheinlich, weil die Kontur der Felge nicht zur Radabdeckung passt. Dort ist theoretisch nur eine Linienberührung. Nachteil ist die lange Trockenzeit und das nicht mehr mögliche entfernen.

Vom Klett ist abzuraten, weil die Klettstreifen meist sehr schlechte Klebeeigenschaften haben und sich nach einiger Zeit wieder lösen. Dazu kommt noch die Lineinberührung, die zu wenig Kletthaftung führt.

Sikaflex wird hier sehr oft positiv genannt. Nachteil für mich war der Preis und die Riesenmenge, die nach dem Kleben übrig ist und entsorgt werden muß.

Ich habe meine Carbonscheiben lösbar angebracht. Es ist aber ein langwieriges Gefrickel, bis es richtig passt.

Dann würde ich auf Kontaktkleber setzen.
Da hätte ich wegen der Linienberührung größte Bedenken! Die Klebefläche ist zu klein.
 
Beiträge
339
@tüfti
Deine Idee gefällt mir wobei ich mangels handwerklichem geschick eher zu Sikaflex tendieren würde ...zur Frage ob ich die Abdeckung dauerhaft verwenden möchte :
Eigentlich schon wobei mir abnehmbar schon lieber wäre weil ich nicht weiß ob mir das Gefummel beim aufpumpen dauerhaft gefällt.

Optisch machen die Dinger schon ordentlich was her . Habe sie mir gekauft um die Aerodynamik zu verbessern.
Habe zusätzlich Wartungsöffnungen zugeklebt und den Bereich der Radkästen oberhalb des Reifes und das Fußloch so klein wie möglich gemacht.
Obwohl nur wenig Km gefahren und vorher 8 Tage Zwangapause Effekt deutlich spürbar und nicht nur Einbildung .
 
Beiträge
216
Die Radkappe wird mit kleinen Klebepunkten neben jeder Speiche an der Felge montiert.
Bei Bedarf kann die Radkappe problemlos abmontiert werden, indem die Klebepunkte einfach durchtrennt werden.

Zum Kleben nehme ich einen Montage Kleber ( Silikonartig) aus der
Kartusche der muss Flexibel sein. So einen Kleber kriegen Sie im Baumarkt.

das bekam ich mal von Vasili Gess (Firma Leiba) zur Antwort
 
Beiträge
3.901
Ort
86399 Landkreis Augsburg
Velomobil
Strada Carbon
Zuletzt bearbeitet:

Lutz/Co

gewerblich
Beiträge
1.345
Ort
96450 Coburg
Velomobil
Milan
Liegerad
Manufactory 1.1
Trike
ManufactoryTrike
Wir verwenden zur Montage für unsere Kunden den Sikaflex 552 . Der hält sehr gut, muß nicht geprimert werden und bleibt elastisch. Zur Demonttage wird der Klebefilm mit einen neuen scharfen Cutter rundherum schrittweise in der Tiefe eingeschnitten bis der gesamte Klebefilmdurchterennt ist. Man kann mit dem Cutter Felgen und Radscheibe gut reiningen indem man die Kleberest flächenbündig wegschneidet.
viele Grüße
Der Lutz
 

Lutz/Co

gewerblich
Beiträge
1.345
Ort
96450 Coburg
Velomobil
Milan
Liegerad
Manufactory 1.1
Trike
ManufactoryTrike
Nein, eigentlich nicht ohne die Carbonscheibe radikal kleiner zu schneiden. Ich weiß auch nicht, ob sie dann noch Nutzen bringt neben der Optik. Der Vorteil ist ja gerade, dass sie bis zum Felgenrand geht und Verwirbelungen hinter der Felge bei den Speichen verhindert . Die Luft kann so erst eingermaßen vernünftig an den offenen Radhäusern vorbeiströmen.
Die Klipse sitzen ja an den Speichen. Also würden die Abdeckungen auch tiefer im Laufrad sitzen, was ich für ungünstig halte. Es gibt ja auch keinen Grund, die Abdeckung öfters abzunehmen. Die Scheibe ist schnell heruntergeschnitten, wenn man doch mal an das Radinnere ran muß und sie ist auch schnell wieder aufgeklebt. Das dauert keine 30 Minuten bei 2 Scheiben ohne zu hetzen. Mit einer Kartusche sikaflex kommt man auch weit. Das grösste Poblem ist dabei noch, die Kartusche so zu verschliessen, dass der Kleber frisch bleibt. Aber das geht mit Kunsstoffklebeband.

viele Grüße
Der Lutz
 
Beiträge
339
@alle
Ich werde mir dann diese Woche Sikaflex 552 besorgen und hoffe mal das es dann funktioniert :) .

Habe mir die Carbonscheiben hauptsächlich aus Aerodynamikgründen geholt weil ja laut Threads im Forum gerade beim VM mit offenen Radkästen die Scheiben ja deutlich was bringen sollen .
 

Lutz/Co

gewerblich
Beiträge
1.345
Ort
96450 Coburg
Velomobil
Milan
Liegerad
Manufactory 1.1
Trike
ManufactoryTrike
welche Lösungen gibt es denn um an die zentrale Schaube heranzukommen mit der das Rad abgenommen werden kann ?
Na in der Mitte ist eine Bohrung gesetzt, in der die Schraube sitzt. Jan macht die Bohrungen inzwischen so groß (28-29 mm), dass die Lager auch gewechselt werden können.. (y)
viele Grüße
Lutz
 
Beiträge
339
@Bad Rick Gute Frage... kenne mich damit leider nicht aus. In der Mitte ist zumindest eine Gummikappe und darunter die Imbusschraube die man locker dreht um das Laufrad abzubekommen.

Ich könnte ja sonst mal Foto machen.

Die Gummikappe ist übrigens so groß das sie perfekt zu der Bohrung der Scheibe passt
 
Beiträge
339
Habe gerade in den nächsten Baumärkten angerufen : Sikaflex 552 gibt's dort nicht. Gibt's vielleicht noch günstigere Alternativen?
 
Oben