Capionato Italiano HPV 2018 2 prona al AUTODROMO di Monza 10/6/2018

Beiträge
716
Ort
Hennef, 53773
Velomobil
DF
Liegerad
M5 Shock Proof
Gratulation! Und schon wieder habt Ihr den Italienern alle Podiumsplätze weggenommen.
Besonders beeindruckt mich Charly und sein PoB, mit über 6km/h höherer Geschwindigkeit. Chapeau!
 
Beiträge
281
Liegerad
Peregrin
Gratulation! Und schon wieder habt Ihr den Italienern alle Podiumsplätze weggenommen.
Besonders beeindruckt mich Charly und sein PoB, mit über 6km/h höherer Geschwindigkeit. Chapeau!
Danke für die Blumen.
Wir konnten am Samstag die Strecke über eine Stunde während dem Zeitfahren eines lokalen Radclubs probefahren. Das hat mir sehr geholfen, mit den Kurven Freundschaft zu schliessen und meinen Krafteinsatz zu dosieren. Ziel muss sein, möglichst wenig Energie wegbremsen zu müssen. Dies führt dann notgedrungen zu einem Stop-And-Go auf den Pedalen, wie die Aufzeichnung der gemessenen Leistung (gelbe Kurve) während einer typischen Runde zeigt:

runde_pob_monza_p_v.png


Nach der Parabolica (Zielkurve, Ausgangsgeschwindigkeit ca. 65 km/h) habe ich auf der leicht ansteigenden Geraden jeweils stark beschleunigt und dann versucht, die Geschwindigkeit bis Ende Curva Grande möglichst lange (ca. 2 Minuten) zu halten. Die S-Kurve danach (Variante della Roggia) erträgt 55 km/h, sofern man den ersten Teil rund fährt und denn schnell die Lage wechselt - sonst droht das Kiesbett (wie vor einigen Jahren). Vor den beiden nächsten Rechtskurven kann wieder beschleunigt werden, wobei sich in der "Lesmo" der Wind manchmal bemerkbar macht. In der Brückenunterführung erreicht man dann die Höchstgeschwindigkeit und lässt die Beine bis zur Vialone Kurve 63 km/h etwas hängen. Die Gegengerade erfordert wieder vollen Krafteinsatz, um in der ersten Hälfte 70 km/h Plus zu erreichen. Die Parabolica muss bei 67 km/h möglichst gleichmässig und nur am Scheitel eng gefahren werden, sonst lässt man viel Gechwindigkeit und wohl auch Gummi liegen.

Für mich hat sich klar gezeigt, dass bei trockener Witterung mit dem PoB höhere Kurvengeschwinidigkeiten als mit dreirädrigen Velomobilen möglich sind. (Bei 4 Räden wärs vielleicht anders). Auch bei der Aerodynamik dürften die Vorteile beim Einspurer liegen. Vom Gewicht her bin ich zumindest dem Alpha 7 nicht mehr voraus.

Zusammenfassend: Durchschnittliche Leistung ohne Nullwerte: 293 Watt, durchschnittliche Leistung über die ganze Zeit (inkl. Nullwerte): 179 Watt.
==> Das PoB braucht lediglich 179 Watt, um auf dem Autodrom in Monza mit einem 64er Schnitt bewegt zu werden :)

Carbono
 
Beiträge
143
Ort
Beelitz
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
HP Scorpion
In Italien hab ich echt kein Glück, bin noch nicht sicher ob ich nächstes Jahr wieder komme ;). Vorher hatte ich noch überlegt, ob ich mein Ersatzrad und das Werkzeug mitnehmen soll. Aber die Reifen waren ja top, vorher alles geprüft. Also was wird schon sein. In der Einfahrrunde war noch alles gut. Dann ging das Rennen los. Nach der ersten halben Runde in der Kurve macht es pffffff. Lenken ging erst noch gut. Also bin ich vorsichtig weiter. In der Zielkurve habe ich aber doch gemerkt, dass ein Vorderreifen ziemlich platt sein muss, bin wohl über irgendwas, was die Autos verloren haben drübergefahren. Also habe ich beim Start angehalten. Vorne links war fast platt. Das war ein Deja-vu, nachdem in Missano nach einer halben Runde, die Kette von der Umlenkrolle gefallen ist und ich auch Werkzeug suchen musste. Ich habe erst doch überlegt, was ich tun soll. Es war heiß und schwül, die Lust hielt sich in Grenzen. Nachdem ich aber solange gefahren bin um nach Monza zu kommen, habe ich mich doch aufgerafft und bin zum etwas weiter entfernten Auto gelaufen um Werkzeug und Ersatzrad zu holen. Nach einer halben h Standzeit bin ich dann mit Ersatzrad und einer Hose weitergefahren. So hatte ich dann doch noch ein Stundenrennen. Ich hatte einen 49.7 km/h Schnitt mit 168 Watt Schnitt und 170 NP. Ich denke, ich hätte ich auch auf die halbe h nicht sehr viel verloren, weil es so heiß war konnte ich nicht die volle Leistung fahren und daher noch Reserven hatte. Außerdem musste ich so nochmal bergauf beschleunigen, wo ich sonst mit 55 km/h ankam. Ich hatte immer die halbe Runde, bei der es leicht bergauf ging, das Visier komplett offen und die andere Hälfte fast zu. So war es ganz ertragbar. Auf jeden Fall ist das eine super schöne Strecke, bei der ich doch gerne wieder komme.
 
Beiträge
591
Liegerad
Toxy-ZR
@Vr0nie
Du hast auf der ersten Runde in der Variante della Roggia (Kurve 3: links-rechts Schikane) die Kurve nicht erwischt und bist beinahe ins Kies gefahren. Du warst nur noch auf zwei Rädern und beinahe gekippt. Ich habe dich schon fast mit Überschlag im Kiesbett gesehen. Warscheinlich hast du dabei deinen linken Vorderreifen beschädigt, was zum Plattfuss geführt hat.

Gruss Michi
 
Beiträge
143
Ort
Beelitz
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
HP Scorpion
Du warst nur noch auf zwei Rädern und beinahe gekippt
Das muss ein anderes Rennen sein, davon habe ich gar nichts mitbekommen ;). Ich war ganz sicher niemals in Gefahr ins Kiesbett zu fahren oder umzukippen, nichtmal über das rot-weiße bin ich gefahren. Ich bin höchstens ein bisschen hinten gerutscht, wenn ich zu spitz in diese Kurve gefahren bin. Ich habe den Mantel und Schlauch schon angeschaut. Der Mantel ist noch total in Ordnung. Es ist aber ein Stück Glas dringesteckt das zum Platten geführt hat, was man auch im Schlauch sieht. Wegen dem Latexschlauch ist auch die Luft nicht sofort entwichen, sondern es hat etwas gedauert. Irgendwie finde ich das lustig. Ich habe immer das Gefühl, dass ich nie ans Limit gehe und vorher angstbremse :whistle:;):D, wie unterschiedlich da die Ansicht doch sein kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.739
Ort
92272 Freudenberg
Velomobil
DF
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Velomo HiTrike GT
ins Kies gefahren
ah ich vermute, Du hast Vroni mit dem orangenen VM mit @Sunny Werner verwechselt, der ist mit oben orange, unten grauem VM gefahren und in der ersten Runde über die rot-weiße Begrenzung gefahren. Der Raudi :D
Ich hab das nur im Rückspiegel gesehen, Werner war da genau hinter mir. Da meine Kamera nach vorn gerichtet war, ist es leider nicht im Bild. Video kommt noch.
 
Beiträge
5.802
Ort
Vorarlberg, Österreich
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Toxy-LT
Ja das war ich, hatte schon gesacht, Misano wiederholt sich:whistle: aber gerade noch gut gegangen und an meine erlkönigs war nach 90 km raserei nichts zu sehen, sogar der Mittelstreifen Gummi ist noch drauf.
 
Beiträge
5.739
Ort
92272 Freudenberg
Velomobil
DF
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
Velomo HiTrike GT
Bin nicht gut im Video bearbeiten, habe nur die Stellen ohne andere Fahrer herausgenommen, die erste Runde ist vollständig.
Die Kamera hatte ich vorne an die Velomobil-Nase geklebt.
Schon beim Start wars mir zu heiß, im Rennen noch mehr - bin mit komplett offenem Visier gefahren. Leistung mit 234 W Schnitt bei gleicher Zeit ein bisschen weniger als am Sustenpass, obwohl da die Kühlung auch nicht besser war. Puls steigt mit der Zeit an, Leistung fällt in der Mitte etwas ab. Habe zuerst Werner und Daniel verfolgt, aber gemerkt dass ich das nicht 1.5 h durchhalte.

Man sieht schön (Zeiten im Video angegeben, nicht die Zeit im Rennen):
- beim Start sprinten alle los, bis zur ersten Kurve hat man die meisten wieder eingeholt :)
- bei 2:50 macht @carbono schön vor, wie man durch die Schikane fährt
- in der zweiten Runde bei 8:15 wird der gelbe Milan überholt
- bei 8:55 überholt das Alpha souverän
- bei 9:55 sieht man @Vr0nie s dF immer noch mit dem Platten stehen, bei 11:45 ist sie wieder am Fahrzeug
- bei 10:00 überholt @Sunny Werner
- bei 11:55 wird @DanielDüsentrieb zurück-überholt, er schont sich für die 24 h
- bei 14:40 überrundet @carbono
- bei 15:30 überhole ich @Sunny Werner zurück, man sieht die Differenzgeschwindigkeit ist nicht sehr groß
- bei 15:59 noch einmal das Alpha
- ab 16:22 @Düsentriebin und @Vr0nie das einzige Mal überrundet
- 17:30 Birk sucht Windschatten eines dF :)
- 17:46 sehr schöne Holz-Verkleidung auf Holz-Rad von Marc @kouign - haben ihn in Frankreich kennengelernt, schön ihn wieder getroffen zu haben.
- 18:28 Puls mit 193-197 in der letzten Runde im roten Bereich, weil Werner sehr deutlich näher kommt.
 
Oben