Ca-Ti, Carbon FWD

Beiträge
213
Liebe Foristen,
letzten Sonntag habe ich Ca-Ti abgeholt bei @Roadrunner, der sie schweren Herzrens ziehen lies ;) (werde gut auf sie achtgeben).
Im Großen und Ganzen passt alles. Wenn demnächst mein mittlerweile 30 Jahre alter Flevo-Racer repariert sein wird (Danke schonmal @Roadrunner), werde ich hier ein wenig vergleichen zwischen Ca-Ti FWD, Toxy ZR und Flevo Racer. Dauert aber noch ein wenig.....

Hier mal erste Bilder:
DSC_0468[1].JPG
DSC_0474[1].JPG
DSC_0471[1].JPG

Das Toxy bekommt einen neuen Laufradsatz von Gingko, wird auf tubeless umgerüstet. Bei der Ca-Ti steht noch Bike-fitting an.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
6.665
Dann mach mal schön ein RR daraus - also kein NaDy und immer gut geölte Kette. ;) Elsass Herbst '23 sag ich nur. :D
 
Beiträge
213
Welche Felgen (-breite) und Reifen/-größe
Felge ist Kinlin TL21 und Reifen ist CCU 42/406...
Habe mir dazu TPUs von Revoloop dazu geordert (Revo.BMX ultra in 40-60/406). Das war vielleicht ein gewürge, bis die drin waren... mir taten die Finger weh vom Drücken. Bei der zweiten Felge mit dem Ergebnis, das der Schlauch für schlappe 24€ ein Loch hat:mad:.
Der 42iger Reifen passt gerade so in Gabel der Zr....
 
Beiträge
213
... für Naben? ...
Son NaDy

Yiippiiee, Ca-Ti's Fegen sind soeben einsgetroffen, jetzt geht es ans Bike-Fitting. Dazu habe ich ein paar Fragen und hätte gerne eure Unterstützung.

Aktuell ist folgende Schaltung montiert Sram 1x10fach 11/28 mit dem Sram Red Schaltwerk mit kurzem Käfig(geht bis 28 Zähne)
Für die Entfaltung ergibt das mit nem 60er Kettenblaut laut Ritzelrechner 3,24m bis 8,24m. Das ZR fährt mit Rohloff Speedhub, Primär-Übersetzung 70/17. Entfaltung hier im Vergleich: 1,77m bis 9,30m.
Die Ca-Ti ist auf leicht getrimmt, das versuche ich bezubehalten. Ich brauche aber definitiv kürzere Gänge sprich kürzere Entfaltung für die Ca-Ti.
Mit dem Sram Red Schaltwerk sind mit mittellangem Käfig max. 32 Zähne hinten möglich. Das sind 2,83m Entfaltung(mit 60iger Kettenblatt), was bei ZR/Rohloff knapp unter dem 5.Gang liegt.
Da ich noch nie mit Carbon etwas gebaut habe, ist meine Überlegung folgende: habe im Forum eine Sugino XD2 Kurbel geschossen. Da jetzt ohne Umwerfer zwei Kettenblätter(40/60 mit 11/32, entspricht 1,89m/8,24m) dran, um zumindest mal schauen, was ich brauche.
Ansteuern will ich das Schaltwerk mit nem Lenkerendschalthebel, da der UDK sehr eng gehalten ist. Am liebsten den R2C-Hebel(Diese Schalthebel aus Carbon stellen sich nach dem Schaltvorgang die Ausgangsposition zurück). Hat da jemand Erfahrung?
 
Beiträge
692
Also, ich als frequenzoriertierter Fahrer fahre an der ZR 1x9 70er KB und hinten 11-28. Die Abstufung ist für mich gerade noch okay. Eine kürzere max. Ü-Setzung als 70-11 käme absolut nicht infrage. Klar haben wir hier im Norden kaum längere Anstiege. Wellen mit meist 6-8 % jedoch zuhauf. Mit 70-28 habe ich da immer noch locker Reserve. Müsste nur ordentlich drücken, wenn langsamer als 13-14 km/h. Aber unter 18-20 km/h ist nur ganz selten der Fall.
Beim Frontantrieb würde ich dir von 2-fach KB abraten. Aus meiner Sicht verkompliziert das einiges (Kettenlinie etc.) und ist auch immer die Schwachstelle der Schaltung und Schaltperformance. Meist gehen ja mit dem kurzem Käfig noch 2 Zähne mehr. Musste testen. Dann würde ich dir empfehlen, so auf 65er KB und 11-30 zu wechseln. Ggf. auch auf 60er KB. Dann wärst du bei knapp 11 km/h bei einer 60er TF und bei 90 TF bei etwa 16 km/h. Aber ich kenne deine Strecken, dein Leistungsstand und deine Geschwindigkeiten und Präferenzen nicht. Nur die CaTi wird um einiges leichtfüßigerreifiger abgehen als deine ZR. Ich würde das auf jeden Fall erstmal testen, bevor du groß umbaust. Zudem muss die CaTi Rennen. Ziemlich kompromisslos - ohne unnötigen Schnickschnack, sonst kriegt @Roadrunner chronische Schnappatmung :cry:
Am liebsten den R2C-Hebel(Diese Schalthebel aus Carbon stellen sich nach dem Schaltvorgang die Ausgangsposition zurück). Hat da jemand Erfahrung?
Nein, leider nicht. Bei UDK lande ich immer bei der Drehgriffschaltung als für mich beste Variante.

Hoffe, meine Einschätzung hilft dir etwas!
 
Beiträge
213
Ziemlich kompromisslos - ohne unnötigen Schnickschnack, sonst kriegt @Roadrunner chronische Schnappatmung
:cry:
Das werde ich auf jeden Fall vermeiden.
Deine Einschätzung hilft mir auf jeden Fall, zumindest was 2-fach Schaltung anbelangt....
Zu kurze/lange Gänge: merke grade, das ich das vermutlich verwechsle: ich fahre gerne bergauf, deshalb benötige ich neben Speed auch geringe Entfaltung. Sind das denn kleine Gänge lange Gänge?
Die Drehgriff-Schaltung am ZR liegt mir auch gut. Damals am Flevo-Racer ging nichts über Daumenendschalter. war aber natürlich ein Unten-Lenker.
Dann sollte ich mich vieleicht eher bei den MTB-Schaltungen mich umschauen: Sram 11/10-42 ergibt bei 58er KB eine Entfaltung von 2,09m/8,76m
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
692
Zu kurze/lange Gänge: merke grade, das ich das vermutlich verwechsle: ich fahre gerne bergauf, deshalb benötige ich neben Speed auch geringe Entfaltung. Sind das denn kleine Gänge lange Gänge?
Nein, nein. Vermutlich waren meine Ausführungen bezügl. 70/11 missverständlich. Kurze/kleine lange/große Übersetzung/Gänge. Schon okay.
Dann sollte ich mich vieleicht eher bei den MTB-Schaltungen mich umschauen: Sram 11/10-42 ergibt bei 58er KB eine Entfaltung von 2,09m/8,76m
Bedenke, dass bei 10-42 die Abstufung 11-fach teils schon sehr grob ist. Besser wäre 12-fach. Gewicht ist natürlich auch größer. Schaltwerk +100g und Kassette u. längere Kette + 300-400 (?) g. Die Road X0, die drauf ist, ist schon recht leicht. Aber ob 1 x 11/12 MTB oder 2 x 10 Road dürfte gewichtsmässig dann doch fast egal sein. Aber wie gesagt, teste mal ggf. mit moderatem Streckenprofil und taste dich ran.
WM?
P. S.: Was hat denn der Ausleger s. 3. Bild denn für ein Loch vorne? Ist das 'nen Lufteinlass für Turbinenantrieb? Oder multifunktional als Laubsauger oder generell ein Ransauger, um dann aus dem Sprintloch gnadenlos zu versenken? Für die WM bestimmt nicht erlaubt!
 
Beiträge
1.099
Also wo ich die CaTi aufgebaut hab ging's es nur um eine Sache Speed und Gewicht .
persönlich bin die Cati mit am liebsten 11-26 mit 90zähnen gefahren ,
Touren mit einem 80ger blatt.
Für Höhenmeter klar nicht die beste Wahl .
Das 60ger Blatt mit 11-26 ist auch nicht ohne für hm vllt 50 oder 53 ?.
Aber ich würde persönlich nix schweres an die CaTi montieren , dann hatte der ganze Aufbau und die Gewichtsreduzierung kein Wert und Sinn .
Ich habe dem Daniel gesagt es ist ein Kompromissloser Renner und hab davor gewarnt das es von der Übersetzung nicht wie eine rohloff oder einer Rotor Pizzakassette gleich kommt .
Man kann 12 Fach von Shimano dranschrauben dafür habe ich das microspline Freilauf mitgegeben .
Die leichteste 12 Fach kassete von der Stange wiegt ca 350 gr . CaTi kassete 140 gr .
Genau wie Schaltwerk usw das haut nur Gewicht drauf und macht es so schwer wie eine getunte zR oder ähnlichem.
Bissi was kann man machen aber komplett umbauen , persönlich nicht , es ist eine Rennliege eine Bodenboden Rakete .
Ich komme heute nicht an den Schnitt in der Innenstadt mit meinem gemotzen evoK an die CaTi.
 
Beiträge
52
. Am liebsten den R2C-Hebel(Diese Schalthebel aus Carbon stellen sich nach dem Schaltvorgang die Ausgangsposition zurück). Hat da jemand Erfahrung?
1673979859009.png
Sowas habe ich in 2x10 an meinem Highracer gehabt bevor ich auf Bremsschalthebel umgebaut habe. War damit sehr zufrieden. Hatte sie davor an einem Tiller montiert. Könnten noch bei mir im Keller rumliegen.
 
Beiträge
213
Sowas habe ich in 2x10 an meinem Highracer gehabt bevor ich auf Bremsschalthebel umgebaut habe. War damit sehr zufrieden. Hatte sie davor an einem Tiller montiert. Könnten noch bei mir im Keller rumliegen.
Nehme ich dir gerne ab, falls Du sie nicht mehr brauchst.
Also wo ich die CaTi aufgebaut hab ging's es nur um eine Sache Speed und Gewicht .

...nix schweres an die CaTi montieren....

....Bissi was kann man machen aber komplett umbauen , persönlich nicht , es ist eine Rennliege eine Bodenboden Rakete .
Hi @Roadrunner , keine Sorge Mehmet, bleibt alles leicht, werde das Rad sowieso erst mal so testen. Wenn es mir so passt, kommt eventuell auch nur die 11-32er Kasette drauf.
Denn Lenker werde ich soweit kürzen, wie möglich. Und beim Sitz muß ich auch mal sehen, ob der mir auf dauer nicht zu groß ist. Das werde ich nach 200/300 km schon merken.
Heute die kleine erste Runde gedreht, ins Training und zurück(800m): .... der Erste Eindruck zählt: Geiles Teil, was Du gebaut hast(y)
 
Beiträge
213
WM?
P. S.: Was hat denn der Ausleger s. 3. Bild denn für ein Loch vorne? Ist das 'nen Lufteinlass für Turbinenantrieb? Oder multifunktional als Laubsauger oder generell ein Ransauger, um dann aus dem Sprintloch gnadenlos zu versenken? Für die WM bestimmt nicht erlaubt!
.
....ist ein Schwarzes Loch...., das saugt alles auf was vor mir ist :cool:
 
Beiträge
692
So was kann man durch Trittfrequenztraining locker ausgleichen.
Kann man bedingt schon. Fällt halt leichter, wenn man generell mit mehr Krafteinsatz fährt, weil man zur Not den Gang stehen lassen kann. Will man zügig mit Souplesse unterwegs sein und achtet auf höhere Frequenz, ist ein großer Gangsprung oft zu viel. Das will man nicht immer haben. Und bei hoher Intensität führt mehr Krafteinsatz auf Dauer zu stärkerer Muskelermüdung. Klar kann man das gezielt trainieren. Und das ist auch ratsam. Doch nicht unbeding, wenn man ein paar Tage am Stück fahren will.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
6.665
bei hoher Intensität führt mehr Krafteinsatz auf Dauer zu stärkerer Muskelermüdung
Ich denke eher nicht, dass es die niedrigen Frequenzen sind, die man trainieren sollte. ;) Mit einem souveränen Bereich von 80-120 gibt es aber keine Probleme mit irgendwelchen Sprüngen der Schaltung. Darauf würde ich die Übersetzung so eines Rades auslegen und die Beine (eher aber deren nervale Ansteuerung) genau daran gewöhnen.
 
Beiträge
52
Nehme ich dir gerne ab, falls Du sie nicht mehr brauchst.
Brauche sie nicht mehr. Sie sind momentan auf einem selbstlaminierten Adapter auf den Längsrohren des UDK Lenkers montiert (siehe Bild). Die könnte ich mit abgeben. Die Originalbefestigung (Lenkerstopfen für Triathlonaufsatz) müssten auch noch irgendwo im Keller rumliegen. Die könnte ich auch abgeben. Kann am Wochenende nachschauen (Rest per PM).
 
Oben Unten